Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Tue 03 Mar 2015, 16:33
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
LazY Puppy ISO Builder 1.0.50 Alpha 1
Moderators: MU
Post_new_topic   Reply_to_topic View_previous_topic :: View_next_topic
Page 1 of 2 Posts_count   Goto page: 1, 2 Next
Author Message
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 310
Location: Germany

PostPosted: Tue 10 Feb 2015, 20:25    Post_subject:  LazY Puppy ISO Builder 1.0.50 Alpha 1
Sub_title: Erstellung eines SFS-basierten Puppy Linux nach dem Vorbild von LazY Puppy und L.A.S.S.I.E.
 

LazY Puppy ISO Builder
Version: 1.0.50
Status: Alpha 1

Ok, hier sind zwei vorbereitete Archive:

LazY Puppy ISO Bulder 1.0.50
Benötigte Dateien und Arbeitsverzeichnisstruktur

Diese sollten mindestens 90 Tage bei datafilehost.com gespeichert bleiben.

Beide Archive müssen auf einer ext Partition entpackt werden.
Nach dem ersten Starten des LazY Puppy ISO Bulders werden die Einstellungen für Tahr 6.0CE automatisch geladen.
Die in der GUI angegebenen Pfade/Orte zu den verwendeten Dateien müssen an den Pfad angepaßt werden, unter dem das Verzeichnis Work-with-Puppy-ISO-Builder gespeichert wurde - voreingestellt ist beispielsweise:

/mnt/sdc2/Work-with-Puppy-ISO-Builder/ISOs/tahr-6.0-CE_PAE.iso

für das zu verwendende ISO.

Ein zu installierendes Sprachpaket kann unter:

- /mnt/sdc2/Work-with-Puppy-ISO-Builder/Install/All oder
- /mnt/sdc2/Work-with-Puppy-ISO-Builder/Install/Tahr60CE oder
- /mnt/sdc2/Development/Puppy-ISO-Builder-1.0.50.RoxApp/usr/local/puppy-iso-builder/locale

gespeichert werden. Die fett markierten Teile der Pfade sind bei Euch wahrscheinlich anders.

Wird es unter .../Puppy-ISO-Builder-1.0.50.RoxApp/usr/local/puppy-iso-builder/locale gespeichert, so kann man auswählen, ob der LazY Puppy ISO Builder das neue System direkt für eine bestimmte Sprache erstellen soll.

Verwendet das Puppy Linux, aus dem ein neues LazY Puppy erstellt werden soll, das zdrv SFS (z.B.: Tahr 6.0CE), so sollte dieses in eine .pet Installationsdatei umgewandelt werden und unter /mnt/sdc2/Work-with-Puppy-ISO-Builder/Install/Tahr60CE gespeichert werden, damit es dann eben nur im LazY Tahr installiert wird. Die fett markierten Teile der Pfade sind bei Euch wahrscheinlich anders.

Ich denke, ein Blick in die Ordnerstruktur des Verzeichnisses, Work-with-Puppy-ISO-Builder, sollte verdeutlichen, welche Verzeichnisse für ein anderes, zur Erstellung eines neuen LazY Puppy verwendetes Puppy Linux angelegt werden müssen.

Für erste Tests habe ich die folgenden Pakete hinzugefügt:

- LP3_SFS_PLUS-4.0.1-1.pet
- Save_File_Builder-1.0.8.pet
- VarioMenuGUI-1.0.22-3.0x.pet

Alles Weitere hier anfragen.

Gruß,

Rainer

_________________
RSH
No Smart-Phones, no FaceBook, no Twitter etc...
but: LazY Puppy!
Copyright is NOT Copyleft: good people are aware of this and respect both of them!
Back to top
View user's profile Send_private_message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 310
Location: Germany

PostPosted: Tue 10 Feb 2015, 20:33    Post_subject:  

Reserviert!
_________________
RSH
No Smart-Phones, no FaceBook, no Twitter etc...
but: LazY Puppy!
Copyright is NOT Copyleft: good people are aware of this and respect both of them!
Back to top
View user's profile Send_private_message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 815
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sat 21 Feb 2015, 09:33    Post_subject:  

Hallo Rainer,

bist du wieder online?
Hatte dir eine PM geschickt.

LG

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send_private_message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 310
Location: Germany

PostPosted: Sat 28 Feb 2015, 08:17    Post_subject:  

Von hier kommend. Alles Weitere gehört dort aber nicht mehr hin.
der-schutzhund wrote:
Quote:
Bevor Du einen neuen Versuch startest, überprüfe, ob die Einstellungen in der Datei, /usr/local/puppy-iso-builder/data/preferences, bezüglich JWM Thema, GTK Thema, IconSet etc zu denen passen, die in Tahr 602 vorhanden sind.

So etwas könnte zum Beispiel die von mir angesprochene Prüfroutine testen und dann eine Info anzeigen wenn eine bestimmte Datei oder ein Verzeichnis, in das etwas geschrieben werden soll, nicht vorhanden ist.
Dann kann man direkt daran arbeiten. Vermutlich ist das ein Hauptproblem wenn man den isobuilder für beliebige Puppys nutzen will, dass häufig die Verzeichnisse etc. wo anders liegen oder evtl. andere Namen haben.

Sicherlich wäre so eine Überprüfung machbar. Ich denke aber, es ist den Entwicklungsaufwand für mich und den Test-Aufwand für Dich letztlich nicht wert. Denn wie Du richtig bemerktest, muß man dann direkt daran arbeiten, denn das SFS ist extrahiert, die Preferences Datei geladen und der LazY Puppy ISO Builder Anwender -in diesem Falle, Du,- müßte Dateien und Verzeichnisse manuell hinzufügen.

Besser ist es daher, Du machst Dir im Voraus Gedanken nicht nur dazu, daß Du Deine eigenen Entwicklungen in das System installiert bekommst, sondern auch dazu, welche Themen für JWM, GTK, Ikonen, Wallpaper etc.pp. Du verwenden und als Standardeinstellung angelegt haben möchtest.

Dann erstellst Du Dir eine .pet Installationsdatei und läßt diese vom LazY Puppy ISO Builder bei der Systemerstellung ins System installieren.

- JWM Themen sind in: /root/.jwm/themes
- GTK Themen sind in: /usr/share/themes
- GTK Engines sind in: /usr/lib/gtk-2.0/2.10.0/engines (GTK3 weiß ich nicht, brauchen wir wohl aber erst einmal nicht)
- Ikonen sind in: /usr/local/lib/X11/themes
- Wallpapers sind in: /usr/share/backgrounds

Bei den Wallpapers kopiere ich das bevorzugte sowohl unter seinem originalen Namen, als auch unter default.jpg (oder .png).

Wenn Du Dir über solche Dinge zuvor Gedanken machst und ein entsprechendes Installationspaket erstellst, erparst Du mir wochenlanges Entwickeln einer Prüfroutine und Dir ebensolanges Testen, Testen, Testen derselben. Von eventuellem direkten Arbeiten an fehlenden Dateien während der Erstellung ganz zu schweigen.

Mit dem erstellten Paket hast Du dann ja immer Alles so parat, wie Du es haben möchtest.

Wenn es dann an die wichtigen Dinge geht, wie z.B. das Ausschalten der Speicherdateierstellung beim Herunterfahren, dann mußt Du für jedes System sowieso auf diese Art vorgehen, denn nicht immer kannst Du die abzuändernden Skripte einfach so in ein anderes System kopieren und verwenden. Bei Tahr und Unicorn mag das im Moment noch funktionieren, wird aber nicht immer so sein. Schließlich war das zwischen Lucid und Precise auch nicht möglich.

---

Wenn Du heute einen neuen Versuch unternimmst, denke daran, das zdrv SFS von Tahr in eine .pet Installationsdatei umzuwandeln (siehe Eröffnungsbeitrag).

_________________
RSH
No Smart-Phones, no FaceBook, no Twitter etc...
but: LazY Puppy!
Copyright is NOT Copyleft: good people are aware of this and respect both of them!
Back to top
View user's profile Send_private_message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 815
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sat 28 Feb 2015, 09:11    Post_subject:  

Gib mir mal einen Tip zum Umwandeln des zdrv SFS in ein PET.
Tahr6.0.2 hat keinen Befehl im menü um das zu machen und wenn ich es mit meinem PhytechL versuche kommt eine Fehlermeldung -3 und keine weitere Info dazu.

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit die Einstellungen im Builder zu speichern ohne ein ISO erzeugen zu müssen?

LG

Wolfgang

P.S. Muss gleich weg aber heute abend versuche ich es mal.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 310
Location: Germany

PostPosted: Sat 28 Feb 2015, 09:50    Post_subject:  

der-schutzhund wrote:
Gib mir mal einen Tip zum Umwandeln des zdrv SFS in ein PET.
Tahr6.0.2 hat keinen Befehl im menü um das zu machen und wenn ich es mit meinem PhytechL versuche kommt eine Fehlermeldung -3 und keine weitere Info dazu.

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit die Einstellungen im Builder zu speichern ohne ein ISO erzeugen zu müssen?

LG

Wolfgang

P.S. Muss gleich weg aber heute abend versuche ich es mal.

Bin auch gleich erst einmal mit meinem Schatz unterwegs. Schönes Wetter hier, die Sonne scheint und nach nun sechstägigem, krankheitsbedingtem Zuhause-Knast, zieht es mich nach draußen.

Die Fehlermeldung beruht auf eben jener XZ Kompression, die LazY Puppy nicht öffnen/lesen kann.

Installiere doch einfach das beigefügte SFS P.L.U.S. in das laufende System. Dann kannst Du das SFS per Rechtsklick direkt in ein PET umwandeln. Die Installation des SFS P.L.U.S. in das laufende System hat keinerlei Auswirkungen auf das zu erstellende System. Selbst dann nicht, wenn Du das SFS P.L.U.S. nicht in das zu erstellende System installieren würdest. Da es aber dort installiert werden soll, bleibt das gehopst wie gesprungen.

Vorgenommene Einstellungen können über einen Eintrag im Menü des LazY Puppy ISO Builder gespeichert werden, ohne das ein ISO erstellt werden muß. Gespeicherte Einstellungen können über die Listen im letzten Reiter geladen werden. Der LazY Puppy ISO Builder selbst startet immer mit den zuletzt verwendeten Einstellungen. Ein Blick in /usr/local/puppy-iso-builder/data des LazY Puppy ISO Builder Verzeichnisses, dürfte deutlich machen, wie das angelegt ist.

_________________
RSH
No Smart-Phones, no FaceBook, no Twitter etc...
but: LazY Puppy!
Copyright is NOT Copyleft: good people are aware of this and respect both of them!
Back to top
View user's profile Send_private_message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 310
Location: Germany

PostPosted: Sat 28 Feb 2015, 16:21    Post_subject:  

Da Du ja nun nach einer neuen LazY Puppy Version strebst, um auch zukünftig mit neueren Versionen Deiner Programme unter Linux in Deiner Schule arbeiten zu können, stellt sich mir folgende Frage:

Warum begrenzt Du das nur auf den technischen Bereich, den Du wohl als Lehrer in Deiner Schule abdeckst?

Alle Deine Schüler verfügen wohl entweder über ein iPhone oder ein Android SmartPhone. Für beide Systeme (nicht nur) gibt es ein Linux Programm, genannt SunVox. Eine geniale Applikation, um Musik zu komponieren und aufzuzeichnen; ob nun am Desktop PC, Laptop oder SmartPhone - ohne über ein eigenes Instrument verfügen zu müssen!

Als kleines Schmankerl habe ich Dir mal was rausgesucht und das SunVox 1.7 SFS gibt es im LazY Puppy Repo bei smokey01.com/RSH/.

Wie Du weißt, stehe ich auf handgemachte, echte Musik, da ich ja noch ein echtes Instrument spielen und bedienen kann. Aber ich mag auch neuere, abgefahrene elektronische Musik -wenn's kein stupider Techno oder Aggro-HipHop ist.

Hier nun also What so not, mit dem Titel: Touched. Komponiert, produziert und aufgezeichnet mit SunVox.

Vielleicht kennen es Deine Schüler bereits und wissen nur nicht, das so etwas mit Linux Software gemacht wird und möglich ist.

Vielleicht ist es auch eine interessante Ergänzung für den Musikunterricht - falls es so etwas noch an Eurer Schule gibt.

Mehr unter http://www.warmplace.ru/soft/sunvox/

_________________
RSH
No Smart-Phones, no FaceBook, no Twitter etc...
but: LazY Puppy!
Copyright is NOT Copyleft: good people are aware of this and respect both of them!
Back to top
View user's profile Send_private_message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 815
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sat 28 Feb 2015, 17:15    Post_subject:  

Hallo Rainer,

zunächst mal das Stück gefällt mir richtig gut! Wünschte ich könnte so etwas auch! Hast du das gemacht? Von Zeit zu Zeit suche ich gute Musik für meine Hundesportvideos. Kann dir ja mal ein Video zusenden und du machst dafür eine geile Musik Wink

Quote:
Warum begrenzt Du das nur auf den technischen Bereich, den Du wohl als Lehrer in Deiner Schule abdeckst?

Das kann ich dir sagen, weil der Tag nur 24 Stunden hat! Embarassed
Gerne würde ich viel mehr machen z.B. eine Techniker Musikgruppe die Musik nur mit technischen Dingen wie Motoren oder so macht oder eine Schülerfirma die Dinge für den Unterricht verkauft oder Lernprogramme für alle möglichen Fächer oder oder...
Das Problem ist, dass ich auch so schon viele Projekte am Laufen habe wie:
Bau von zwei 3D-Druckern, Entwicklung eines Motorprüfstandes für Schrittmotoren. Dann leite ich noch eine Energiewerkstatt in der wir mal Sonnenkraftwerke und Windkraftwerde und ein EFahrzeug bauen wollen. Das EFahrzeug soll für den Straßenverkehr zugelassen werden.
Dann gibt es noch die Jugend Forscht Schüler die ich ebenfalls betreue. Ach ja dann erstelle ich von Zeit zu Zeit noch ein PhyTechLinux. Zwischendurch fliege ich dann auch noch gerne mit einem Hexakopter und gehe mit den Hunden auf den Hundeplatz oder ins Gelände und dann gibt es da auch immer noch meine Ehefrau (die beste Frau von allen) (wie bei dir vermutlich auch) Wink
Anderen Lehrern ein Betriebssystem für ihren Unterricht aufzubauen sprengt da den Rahmen, besonders weil die (evtl. noch) in der Windowswelt leben. Wenn ich mich absolut anstrengen würde und extrem viel Zeit investieren könnte wäre es vermutlich möglich das gesamte Schulnetz mit Puppylinux laufen zu lassen aber das macht zu viel Arbeit und bringt nur Ärger! Zwischendurch muss ich ja auch immer noch etwas unterrichten was mich dummerweise mindestens den halben Tag kostet! Laughing Ach ja da fällt mir gerade ein unsere Schulhomepage mach ich ja auch noch! Verdammt ich muss aber langsam mal mehr Geld sehen! Wink

Habe von ca. 30 Minuten den ISO Builder gestartet. Jetzt ist kein Fenster oder so vom Builder geöffnet aber wenn ich ihn starten will kommt die Info, dass er schon läuft und nicht mehrfach gestartet werden kann.
Erzeugt der dann noch was oder hängt das Teil?

LG

Wolfgang

P.S. Waht So Not ist echt ein Ohrwurm!!!
Back to top
View user's profile Send_private_message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 310
Location: Germany

PostPosted: Sat 28 Feb 2015, 17:42    Post_subject:  

Quote:
Habe von ca. 30 Minuten den ISO Builder gestartet. Jetzt ist kein Fenster oder so vom Builder geöffnet aber wenn ich ihn starten will kommt die Info, dass er schon läuft und nicht mehrfach gestartet werden kann.
Erzeugt der dann noch was oder hängt das Teil?


Datei /tmp/ISOBuilder_is_running löschen.

Quote:
What So Not ist echt ein Ohrwurm!!!

Stimmt!

Ist aber nicht von mir.

Die Jungs, die das gemacht haben nennen sich What so not und der Titel heißt Touched. Bin zufällig drüber gestolpert, als ich mir letztens die neueste Version 1.8.1 von SunVox heruntergeladen hatte.

Muß mich da erst noch etwas einarbeiten, bevor ich damit wirklich etwas komponieren kann.

_________________
RSH
No Smart-Phones, no FaceBook, no Twitter etc...
but: LazY Puppy!
Copyright is NOT Copyleft: good people are aware of this and respect both of them!
Back to top
View user's profile Send_private_message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 815
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sun 01 Mar 2015, 06:28    Post_subject:  

So, erste Teilerfolge stellen sich ein!
Ohne große Anpassungen zu machen hab ich ein PhyTechTahr erzeugt. Es bootet, zeigt die Laufwerkssymbole, SFS Plus und Variomenü sind eingebaut. Es kommt eine Fehlermeldung, dass kein Hintergrundbild vorhanden ist, was aber klar ist weil ich erst mal nichts eingefügt habe.
Jetzt geht es darum meine Oberfläche und zusätzliche Funktionen ins ISO einzubauen.
Jetzt hab ich auch noch das Problem, dass der PC auf dem ich die ext formatiert habe absolut langsam ist und der iso-Builder mehrere Stunden braucht um fertig zu werden. Das macht nicht ganz so viel Spaß! Laughing
Da ist zwar noch ein schnellerer PC aber da sind mehrere ntfs-Partitionen drauf und ich habe etwas Muffe die kleiner zu machen, um eine ext einzubauen, weil Windowsdaten verloren gehen könnten.
Im Grunde braucht man ja nur ca. 2GB?

LG

Wolfgang
phytech1.jpg
Description  Das Hintergrundbild wird etwas anders, damit man sieht,
dass es ein neues phytech ist aber alle anderen Elemente
möchte ich genau so haben!
jpg

 Download 
Filename  phytech1.jpg 
Filesize  220.24 KB 
Downloaded  8 Time(s) 

Edited_time_total
Back to top
View user's profile Send_private_message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 310
Location: Germany

PostPosted: Sun 01 Mar 2015, 07:00    Post_subject:  

Hallo Wolfgang.

Kannst Du in der Bildbeschreibung (Text) zu Deinem obigen Screenshot ungefähr in der Mitte oder zu je einem Drittel einen Zeilenumbruch einfügen?

Man muß sonst ständig horizontal hin- und her-scrollen um den Text der Beiträge dieser Seite lesen zu können.

---

Nun, das sind ja erst einmal gute Neuigkeiten.

Mehrere Stunden Erstellungszeit für ein neues ISO sind allerdings sehr viel Zeit und das ist natürlich wirklich nicht komfortabel.

Ob man mit nur 2GB ext Partition hinkommt, weiß ich nicht. Für's erste dürfte das wohl ausreichen, aber ich würde ein Minimum von 10GB veranschlagen. So bleibt Platz für spätere Erweiterungen und Unwägbarkeiten.

Wenn Du mit einer zusätzlichen USB HD arbeiten würdest/könntest, lösten sich alle Sorgen bezüglich vorhandener Windows Daten auf einer ntfs Partition, in Luft auf und diese Partitionen könnten bleiben, wie sie sind.

Deswegen -aber nicht nur- empfehle ich immer wieder USB Stick oder USB HD. USB HD ist natürlich der bessere, weil schnellere Weg - insbesondere beim Schreiben von großen Datenmengen mit sehr vielen kleineren Dateien, was ja auch beim Entpacken einer SFS Datei vollzogen wird.

_________________
RSH
No Smart-Phones, no FaceBook, no Twitter etc...
but: LazY Puppy!
Copyright is NOT Copyleft: good people are aware of this and respect both of them!
Back to top
View user's profile Send_private_message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 815
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sun 01 Mar 2015, 07:26    Post_subject:  

Quote:
Man muß sonst ständig horizontal hin- und her-scrollen um den Text der Beiträge dieser Seite lesen zu können.

Bei mir habe ich alles in einer Zeile aber ich habe jetzt mal drei Zeilen daraus gemacht.

USB-Festplatten habe ich hier aber USB ist immer langsamer als eine fest eingebaute HD!
Kann ja mal testen wie die Laufzeit des ISO Builder mit dem schnelleren PC und einer USB-HD ist.

Sag mir mal was ich machen muss um meine Oberfläche so ins PhyTechTahr zu bekommen.

LG

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send_private_message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 310
Location: Germany

PostPosted: Sun 01 Mar 2015, 07:56    Post_subject:  

Danke, jetzt kann ich wieder alles lesen, ohne horizontal scrollen zu müssen. Meine Augen sind nicht mehr die Besten und trotz Lesebrille muß ich über Strg-ScrollWheel den Inhalt des Browsers vergrößern um komfortabel lesen und schreiben zu können. Wenn man dann dauernd horizontal scrollen muß, ist das schon lästig. Habe leider auch nur einen 1280x1024 großen Monitor bzw. ist das die größtmögliche Auflösung.

USB HDs mögen langsamer sein, als interne HDs, aber das bewegt sich sicher nicht Dimensionen um mehrere Stunden herum. Ein schneller Rechner ist definitiv angesagt, denn es werden ja auch sämtliche Installationspakete extrahiert, bevor deren Inhalte in das Verzeichnis des extrahierten SFS geschrieben werden.

Um Deine Oberfläche so hinzubekommen, wie Du sie haben möchtest, startest Du nach dem ersten erfolgreichen Bau Deines neuen PhyTechL selbiges und beginnst Deine Oberfläche einzurichten. Die geänderten oder hinzugefügten Dateien baust Du dann in ein Installationspaket, so wie ich es Dir für das Wallpaper usw. beschrieben hatte.

Dieses Installationspaket installierst Du dann bei der nächsten Erstellung hinzu.

Um also z.B. die Laufwerksikonen links angeordnet anzuzeigen, bearbeitest Du /etc/eventmanager (ICON_PLACE_ORIENTATION='bottom' ändern nach ICON_PLACE_ORIENTATION='left')

Dann kopierst Du /etc/eventmanager in das Verzeichnis Deines neuen Installationspaketes nach /etc.

Für Deine Variomenü-Einstellungen richtest Du alles so ein, wie gewünscht und kopierst anschließend /usr/local/variomen/data in das Verzeichnis Deines neuen Installationspaketes nach /usr/local/variomen.

Und so weiter und so fort.

Versuche hierbei zu unterscheiden, zwischen Installationspaketen, die immer installiert werden sollen -wie die von mir beigefügten Pakete- und jenen, die Du für jedes Deiner künftigen PhyTechLs angelegt hast. Diese solltest Du aus dem Verzeichnis heraus installieren lassen, das eben nur die Pakete enthält, die Du explizit angelegt hast.

Also das 2. Verzeichnis, das in der GUI zum Installieren von Programmen von Dir angegeben/definiert wurde.

So verhinderst Du, daß Deine Einstellungen bezüglich des VarioMenüs vom Inhalt des VarioMenuGUI-1.0.22-3.0x.pet überschrieben werden, denn die Pakete aus dem 1. Verzeichnis werden zuerst installiert.

Es gibt noch die Möglichkeit weitere Pakete aus einem Verzeichnis, Final, installieren zu lassen bzw. Einstellungen direkt über einzugebenden Bash Code über die Skripte im Verzeichnis, Scripts, schreiben zu lassen, aber ich denke, das sparen wir uns für später auf.

_________________
RSH
No Smart-Phones, no FaceBook, no Twitter etc...
but: LazY Puppy!
Copyright is NOT Copyleft: good people are aware of this and respect both of them!
Back to top
View user's profile Send_private_message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 815
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sun 01 Mar 2015, 08:21    Post_subject:  

Quote:
Für Deine Variomenü-Einstellungen richtest Du alles so ein, wie gewünscht und kopierst anschließend /usr/local/variomen/data in das Verzeichnis Deines neuen Installationspaketes nach /usr/local/variomen.

Irgendwie zeigt sich dein "VarioMenü" ganz anders als meines.
Also :
Wie lösche ich den Startbutton oben und aktiviere die Auswahlbuttons unten in einer Liste? Das war ja mal das ursprüngliche Design von dem ich immer noch absolut überzeugt bin!

Der Umbau und Einbau wird ja einige Tage dauern. Was schlägst du für diese Entwicklungszeit für eine Strategie bezüglich der Speicherung der jeweiligen Anpassung von. Also, es ist ja vermutlich nicht geschickt jeweils eine Speicherdatei zu erzeugen. Ebenso macht es vermutlich keinen Sinn nach jeder Änderung den ISO Builder laufen zu lassen?

LG

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send_private_message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 310
Location: Germany

PostPosted: Sun 01 Mar 2015, 08:41    Post_subject:  

Das VarioMenü ist noch immer exakt dasselbe.

Der "Startbutton" oben, ist das, was bei Dir die Texteinblendung ist. Wenn Du den Startbutton oben anklickst, bekommst Du eine Auswahl der VarioMenü-Gruppen und kannst auch die Konfigurationsoberfläche aufrufen. In dieser wiederum kannst Du einstellen, ob der Startbutton angezigt werden soll oder nicht. Ebenso, ob er als Ikone oder als Texteinblendung eingeblendet werden soll, läßt sich der Abstand zum Bildschirmrand einstellen etc.pp.

Die "Auswahlbuttons unten in einer Liste" sind wohl die Ikonen in der WBar. Die WBar verwende ich nicht mehr und ich weiß auch nicht, ob es eine funktionierende Version für Tahr gibt.

Unter anderem deshalb erweiterte ich den obigen Startbutton in der Art und Weise, daß ich nun entweder dort oder über das weiße Ikon (mit der Zahl drin) im SystemTray meine VarioMenü-Gruppe auswählen kann.

In meinen eigenen LazY Puppy Systemen habe ich mir für die existierenden VarioMenü-Gruppen jeweils eine .desktop Datei erzeugt, die in meiner Tint2 Leiste angezeigt werden und über die ich eine VarioMenü-Gruppe direkt anwählen kann.

In LazY Unicorn habe ich das ebenso (ähnlich) für JWM angelegt.

Hier ein paar Beispiele des Codes für /root/.jwmrc-tray:

Code:
      <TrayButton popup="VM-Gruppe: Administrator" icon="/usr/share/pixmaps/lazypuppylogo-original.png" border="true">exec:/usr/local/variomen/variomen_newgruppe Administrator</TrayButton>
      <TrayButton popup="VM-Gruppe: Audiobearbeitung" icon="/usr/local/variomen/cat_icons/audioediting.png" border="true">exec:/usr/local/variomen/variomen_newgruppe Audio</TrayButton>
      <TrayButton popup="VM-Gruppe: Favoriten" icon="/usr/local/variomen/cat_icons/favorites.png" border="true">exec:/usr/local/variomen/variomen_newgruppe Favorites</TrayButton>
      <TrayButton popup="VM-Gruppe: Grafik" icon="/usr/local/variomen/cat_icons/photo.png" border="true">exec:/usr/local/variomen/variomen_newgruppe Graphics</TrayButton>
      <TrayButton popup="VM-Gruppe: Internet" icon="/usr/local/variomen/cat_icons/network.png" border="true">exec:/usr/local/variomen/variomen_newgruppe Internet</TrayButton>
      <TrayButton popup="VM-Gruppe: Multimedia" icon="/usr/local/variomen/cat_icons/multimedia.png" border="true">exec:/usr/local/variomen/variomen_newgruppe Multimedia</TrayButton>
      <TrayButton popup="VM-Gruppe: Office" icon="/usr/local/variomen/cat_icons/office.png" border="true">exec:/usr/local/variomen/variomen_newgruppe Office</TrayButton>
      <TrayButton popup="VM-Gruppe: Videobearbeitung" icon="/usr/local/variomen/cat_icons/videoediting.png" border="true">exec:/usr/local/variomen/variomen_newgruppe Video</TrayButton>


Hierbei ist <TrayButton ... ... </TrayButton> immer exakt eine Zeile.

Ja, die Erstellung wird einige Zeit in Anspruch nehmen und ja, in der Regel lasse ich in regelmäßigen Abständen den LPIB durchlaufen und startet dann das neu erstellte System. Mach ich ja unter der LazY Remaster Suite nicht anders und den LPIB kannst Du ja auch aus dem gestarteten PhyTechL starten und ausführen.

Wenn Du die getätigten Einstellungen/Änderungen bzw. deren Dateien in Dein/e Installationspakete kopierst, mußt Du Dir keine Gedanken machen bezüglich des Speicherns derselben. Du hast dann immer Alles parat.

Deshalb gibt es übrigens das Verzeichnis, Work, in dem ich die notwendigen Pakete erstelle und speichere. So ist immer alles an einem Ort.

_________________
RSH
No Smart-Phones, no FaceBook, no Twitter etc...
but: LazY Puppy!
Copyright is NOT Copyleft: good people are aware of this and respect both of them!
Back to top
View user's profile Send_private_message 
Display_posts:   Sort by:   
Page 1 of 2 Posts_count   Goto page: 1, 2 Next
Post_new_topic   Reply_to_topic View_previous_topic :: View_next_topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

Rules_post_cannot
Rules_reply_cannot
Rules_edit_cannot
Rules_delete_cannot
Rules_vote_cannot
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.1264s ][ Queries: 12 (0.0041s) ][ GZIP on ]