Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Sun 26 Apr 2015, 09:26
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Gmx
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 1 [10 Posts]  
Author Message
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2331
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Sat 05 Jul 2014, 16:18    Post subject:  Gmx  

Hallo

Ich habe den Eindruck, dass jetzt auf GMX eine rabiate Löschung der Eingangsmails vor 1.JAN2013 stattgefunden hat!

Hat jemand so viele emails (über 1/2 GB) auch dort, dass er auch das überprüfen kann?

Falls ja, wo kann man das beanstanden?

Danke im voraus.

Gruss

Last edited by oui on Mon 22 Sep 2014, 16:09; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message 
ebisu

Joined: 25 Sep 2013
Posts: 49

PostPosted: Sat 05 Jul 2014, 20:23    Post subject: Re: Löschung auf Gmx?  

oui wrote:
Ich habe den Eindruck, dass jetzt auf GMX eine rabiate Löschung der Eingangsmails vor 1.JAN2013 stattgefunden hat!
Nö, meine Uraltmails sind alle noch da. Allerdings kenne ich diese GMX Macke. Auch mein Account hat GMX einmal ohne Vorwarnung "bereinigt". Seitdem spiegel ich alle Mails auf Zweit- und Drittaccounts bei anderen Anbietern.
Quote:
Falls ja, wo kann man das beanstanden?
Hier im Forum natürlich.
Back to top
View user's profile Send private message 
wuwei


Joined: 15 Sep 2007
Posts: 774
Location: de

PostPosted: Fri 11 Jul 2014, 07:20    Post subject:  

Warum läßt man überhaupt seine Emails auf einem Server im Internet?

Warum lädt man sie nicht mit einem Emailprogramm (z.B. Thunderbird) herunter und speichert sie auf dem eigenen PC? In diesen Schnüffelzeiten....???
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2331
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Fri 11 Jul 2014, 16:38    Post subject:  

erstens bin ich nicht umsonst Puppyist: ich habe lange sogar gar keine Festplatte gehabt (einfach kaput und kein Geld) und lies damals Windows 95 aus der Floppy-Diskette laufen (3 Disketten hintereinander! Eine System, eine Applikation, eine Daten). Später dann Puppy, die uralte unstabile Version auch.

so ist es manchmal, wenn Du Dich scheiden lässt, Kinder hast, und in einer krisenbehaftende Branche spezialisiert bist, und 3 Tage Kurzarbeit über mehrere Jahren hinweg hast... ausserdem benutzten viele den PC am Arbeitsplatz während der Frühstücks- und Mittagspause mit

Zweitens hatte ich auch danach manchmal nur 10 MB Festplatte, manchmal 20 MB oder gar 40 MB...

Ist es nicht etwas überheblich, bescheidene Weg zu kritisieren, ohne zuvor die Hintergründe zu erfahren?

ok, inzwischen habe ich hier 1/2 Terra Byte. aber was man schon 20 Jahren so macht, macht man 20 Jahren so weiter, und

Sohn ist Arzt. Richtiges Studium ohne wenn und aber. Wo glaubst Du war seine Dr.-Arbeit (und viele für ihn wertvolle Daten)? Nein, nicht auf dem Apple! Dropbox, mein Lieber, zu viel Angst vor einem Computer-Crash...

Vertraulichkeit?

Ich finde, RESTLOS ALLES sollte von jedem zugänglich sein! Was der Vatikan macht, Jahrhunderte lang Geheimniskrämerei, und auch der deutsche Papst hat daran radikal nichts geändert, ist ungeheuerlich!

Wäre es nicht an der Zeit, Zivilcourage zu haben, und alle Privatdaten auch offenzulegen: Verdienst, Steuerabrechnung, Ehevertrag, testamentarische Verfügungen, Bankkonten samt aller Bewegungen usw. Rolling Eyes Idea ?

Gläserne Welt, bitte Mad Razz

Warum darf das Volk nicht exakt wissen, was Fr. Merkel tüftelt für unsere Zukunft?

Hätte sie so gehandelt, dann hätte sie die US-Spion und Suchmaschinen arbeitslos gemacht Laughing
Back to top
View user's profile Send private message 
ebisu

Joined: 25 Sep 2013
Posts: 49

PostPosted: Fri 11 Jul 2014, 23:45    Post subject:  

wuwei wrote:
Warum läßt man überhaupt seine Emails auf einem Server im Internet?
Warum nicht? Wenn Du allerdings meinst, mit dem Abrufen und Loeschen seien Deine Emails aus dem kollektiven Gedaechtnis all der Server, die Deine Email verschickt, weitergeleitet und empfangen haben, abgesehen von all den fleissigen Diensten, die Deine Daten sonst noch abgelutscht haben, verschwunden, dann lass Dir mal in Ruhe von Deinen Enkeln das Internet erklaeren.
Quote:
Warum lädt man sie nicht mit einem Emailprogramm (z.B. Thunderbird) herunter und speichert sie auf dem eigenen PC?
Hat man tatsaechlich vor 20 Jahren so gemacht. Flatrates waren unbekannt, jede Minute kostete bares Geld und der Serverplatz war in MB bemessen. Kannst Du heute aber immer noch machen. Die Emails auf dem Server brauchst Du deswegen trotzdem nicht zu loeschen.
Quote:
In diesen Schnüffelzeiten....???
Und auf Deiner Kiste sind die Emails dann 100% unschnueffelbar?
oui wrote:
3 Tage Kurzarbeit ..bla bla....Sohn ist Arzt. ..bla bla...der deutsche Papst ..bla bla... ungeheuerlich!..bla bla...Gläserne Welt, bitte...bla bla... Fr. Merkel tüftelt...
Ich muss gestehen, Deine Beitraege lese ich immer mit Genuss. Laughing
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2331
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Mon 22 Sep 2014, 16:08    Post subject:  

hm

um kein GMX-feindliche Stimmung aufkommen zu lassen, und nachdem ich seit der letzten Meldung keine Löschung mehr feststellte, wahrscheinlich war es also nur eine Panne, gleich woher (ich schliesse mich nicht aus!),

eröffne ich keine neue Diskussion und schreibe bez. GMX hier weiter.

heute dröhnte die Lüftung von meinem PC so, dass man sie im übernächsten Raum noch hörte. das passiert gern, wenn die offene Seite im Browser diejenige von spiegel.de ist.

nein, diesmal, war es diejenige von gmx...

auch findet man heute in gmx allerhand mails, die keine sind, aber so aussehen, und nur Werbung sind, und, noch dazu, neuerdings reine Werbungszeilen...

aber noch schlimmer: ganze Filme werden nebenbei in Werbungsfenstern eingespielt... und das ist ziemlich pervers, weil der Rechner sich dabei völlig unnötig aufheizt. und da mit mehrere Rechner schon wegen sehr starker Überhitzung (ablöten, man muss sich vorstellen, mehrere 100° C heiss, der Brücken, eine perverse Sache: ich kaufe nicht deshalb ein Präzisionslötposten! Und ohne würde ich keine PC-Platine behandeln, zumal löten nicht meine Stärke ist. Fazit: ich muss ein neues gebrauchtes PC, ist heute dazu viel billiger, sehr selten über 50 Euro auf ebay, nur deshalb kaufen, weil es billiger kommt und einfacher geht, nur weil sich Wärme unnötig unter der Haube aufbaut und nicht mehr weg geht!) unbrauchbar wurden. Ich habe sie zwar noch alle, werde ich aber bald dem Kleingerät- und Sondermüll-Mobil der Stadt bringen müssen...

deshalb überlege ich die Rückkehr zur alten Methode:

weg vom gmx-eigenen email-Browser und zurück zum POP-Aufruf der emails garantiert ohne Bild- noch Videowerbung...

...in der Konsole!

ja, das alte "pine" aus der Unix-Welt.

nur!

ich stellte fest, dass es ganz aktuelle Konsolenapp's gibt zum emailen:

alpine

re-alpine (aktualisiert erst 2014! ein Konsolenprogramm einer der ganz grossen Universitäten der Welt, die sich früh einen Namen im Public Domain gemacht, und dort Verdienste erworben haben, denn andere Universitäten produzieren proprietäre Software ohne zu zögern!)

also bin ich nicht der Erste, der an sowas denkt, und vermutlich aus den gleichen Gründen: wenn ein Provider unfair wird, dann sollte man ihm das heimzahlen - wir, die Altkunden (es war damals ein MUSS nach dem eigenen Willen von GMX: ohne free-Mail von GMX kein GMX-Internetanschluß! Jetzt hat man die DSL-Abos an 1+1 abgegeben, und wundert sich, dass keiner mehr was zahlt und möchte man wieder Geld kriegen... Das ist doch nicht seriös! Und der Schmarn mit den Pornobildern, mit den übertriebenen Schlagzeilen,, und der Werbung mitte im email-Dienst, das ist doch nicht mehr feierlich! hat man eine schlechte Maus angeschlossen, gibt's oft genug ausserhalb von zu Hause, dann löscht man versehentlich eigene gute Mails!) sind mitverantwortlich für den guten und hohen Ruf des Hauses GMX!

kennt jemand einen Konsolen-Emaildienst, den er getestet hat, mit dem NEUEN Gmx-Dienst (ssl-Bindung!)?

(ich habe früher jahrelang nPOPQ benutzt, ein Windows-App, die wie eine DOS-App eher aussieht und funktioniert, und SSL kennt. Früher akzeptierte Gmx kein SSL-Dienst; inzwischen ist es Pflicht, da habe ich noch keine Erfahrung im Umgang mit Konsolen-App's. Nur motzte GMX regelmässig, man müsse sich ab und zu am GMX-Browser anmelden, es sei Teil der no cost Versorgungsvereinbarung! Nachdem ich a/ Wine nur noch dafür bräuchte, und daher nicht mehr installiere, b/ Wine gigantisch gross und komplex wurde, und c/ der GMX-email-Browser im Grunde genommen sehr gut und komfortable funktioniert, hatte ich vor relativ lange Zeit aufgehört nPOPQ zu installieren!)

Gruss
Back to top
View user's profile Send private message 
KatStrat

Joined: 20 Aug 2014
Posts: 7

PostPosted: Wed 24 Sep 2014, 05:24    Post subject:  

Also bei mir ist bisher auch nciht verschwunden, allerdings habe ich auhc nciht allzu viele Mails, die die nicht wichtig sind lösche ich immer sofort, damit es ciht zu unübersichtlich wird.
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2331
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Sun 04 Jan 2015, 05:22    Post subject:  

gefunden auf dem Web:


Umfangreiche persönliche Daten gehen ohne SSL an den Adserver

Wer ein kostenloses E-Mail-Postfach bei GMX nutzt, ist nach dem Login ungeschützt. Nach der Anmeldung wird die Session gegenwärtig nicht weiter mit SSL verschlüsselt, sagte ein Unternehmenssprecher Golem.de. Möglicherweise umfangreiche persönliche Daten gehen so auch unverschlüsselt an den Adserver von GMX.

GMX, der Webmailservice von United Internet, steht wegen Sicherheitslücken in der Kritik. Das Blog Facebug berichtet, dass nach dem Login eines Nutzers mit Benutzername und Passwort die Session zu dem E-Mail-Postfach nicht weiter mit SSL (Secure Sockets Layer) verschlüsselt wird. Die gesamte E-Mail-Kommunikation nach dem Anmeldevorgang erfolgt damit ungeschützt.

Über eine Javascript-Funktion werden zudem umfassende persönliche Daten an den Adserver von United Internet übermittelt, fand Facebug heraus. Das Brisante dabei: Auch hier erfolgt die Kommunikation zwischen Client und GMX-Server unverschlüsselt ohne SSL. Dabei werden die Angaben übertragen, die der Nutzer zu Vorname, Name, Geschlecht, Geburtsdatum, Postleitzahl, Ort, Straße, Telefon, E-Mail und Kundennummer bei GMX gemacht hat.

Ein GMX-Sprecher bestätigte die Angaben gegenüber Golem.de. "Grundsätzlich stimmen die Dinge zum Teil", sagte er. "Derzeit haben wir keinen verschlüsselten Webdienst bei GMX im Freemailbereich." Einen früher bereits vorhandenen, verschlüsselten Webmaildienst habe GMX wieder abschalten müssen, "weil es vermehrt Beschwerden gab, dass dies auf die Performance schlägt". Die Planung sehe aber vor, dass GMX im Verlauf des Monats März 2010 wieder einen hohen durchgängigen Sicherheitsstandard anbietet. Bei kostenpflichtigen GMX-Mail-Zugängen gebe es die Performanceprobleme jedoch nicht, so der Sprecher.

Auch die unverschlüsselte Übermittlung der persönlichen Daten an den GMX-Adserver bestätigte der Sprecher. Diese Daten würden aber nicht an Werbetreibende herausgegeben, versicherte er. "Es sind bisher keine Fälle von Datendiebstahl aufgetreten", sagte er. GMX hat nach eigenen Angaben 14 Millionen aktive Postfächer. Als aktiv bezeichnet das Unternehmen E-Mail-Konten, die in den letzten 30 Tagen genutzt wurden.



FF mit NOScript HTTPS-forcing, dann geht https für gmx.net


http://forum.golem.de/kommentare/internet/e-mail-zugang-bei-gmx-nach-dem-login-unverschluesselt/ff-mit-noscript-https-forcing-dann-geht-https-fuer-gmx.net/38989,2116511,2116511,read.html

Neues Thema Ansicht wechseln

FF mit NOScript HTTPS-forcing, dann geht https für gmx.net
Autor: Zeitlos 10.02.10 - 22:01

Ich nutze das HTTPS-forcing in NoScript für die Domains:

*.gmx.net
*.ui-portal.de
*.uimserv.net
*.tifbs.net
*.mfserv.net

Dazu blockiert ADBlockPlus die Aufrufe von:

http://www.gmx.net/cgi-bin/ivw/*
https://www.gmx.net/cgi-bin/ivw/*
http://service.gmx.net/de/cgi/count.fcgi?*
https://service.gmx.net/de/cgi/count.fcgi?*
http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/misc/jsstatus?*
https://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/misc/jsstatus?*

Javascript ist natürlich auch deaktiviert.


das ist wirklich eine Plage, dass gmx so https erschweren muss!

das funktioniert wirklich super, nur man muss, der Wirksamkeit wegen, verdammt aufpassen, nicht weiterhin die alten Links und Gewohnheiten (Klicken auf dem GMX Symbol) weiterhin zu benutzen, dass heisst, das ist ein Kondom mit Löchern... Man weiss nie, wann war es geschützt, und wann war es nicht! Eigentlich schade! Das Unternehmen macht sich damit ganz sicher kein richtiges Gefallen!

und jammern über Freemail hilft nichts: Gmx ist mit Freemail gross geworden! man sollte heute nicht hochnäsig darauf spucken! früher hat uns Gmx GEZWUNGEN Freemail-Kunden zu werden, als Voraussetzung, um Internet bei Gmx buchen zu dürfen! Und man hatte 10 MB Webseite frei als Lockvogel (nicht wegen Internet, sondern unabhängig davon), die inzwischen entschwunden sind...

und man hat uns regelmässig aufgefordert, falls man ein Mail-Client benutzt hat, über den Browser ab und zu zumindest die Werbung anzuschauen, die das Kostenlose an Freemail wirtschaftlich machbar macht: Free ist es damit

gar nicht!
Back to top
View user's profile Send private message 
antilet

Joined: 17 Aug 2012
Posts: 188

PostPosted: Wed 21 Jan 2015, 04:54    Post subject:  

oui wrote:
Free ist es damit gar nicht!

Na das ist ja eine Überraschung!!!
Und ich dachte, die bieten Freemail-Accounts aus reiner Nächstenliebe an.
Die werden doch wohl als Unternehmen nicht auch noch Gewinn machen wollen - ich bin fassungslos...

_________________
Toshiba Satallite M30X-124 | ATI Mobility Radeon 9700 | Intel PRO/Wireless 2200BG
Most Linux need special boot options to boot on this laptop: i8042.nomux=1 highres=off nohz=off irqpoll

Back to top
View user's profile Send private message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 443
Location: Germany

PostPosted: Wed 21 Jan 2015, 14:55    Post subject:  

oui wrote:
Ich finde, RESTLOS ALLES sollte von jedem zugänglich sein! Was der Vatikan macht, Jahrhunderte lang Geheimniskrämerei, und auch der deutsche Papst hat daran radikal nichts geändert, ist ungeheuerlich!

Wäre es nicht an der Zeit, Zivilcourage zu haben, und alle Privatdaten auch offenzulegen: Verdienst, Steuerabrechnung, Ehevertrag, testamentarische Verfügungen, Bankkonten samt aller Bewegungen usw. Rolling Eyes Idea ?

Gläserne Welt, bitte Mad Razz

Die technischen Voraussetzungen existieren ja bereits, um sämtliche Daten sämtlicher Personen zu speichern und -per Internet- für alle zugänglich zu präsentieren. Ich befürchte allerdings, die Menscheit als Ganzes ist noch nicht bereit für derartig viel Offenheit.

In unseren Gesellschaften werden Menschen, die zu sehr Anders sind, regelmäßig ausgegrenzt, aussortiert und sind daher auch nicht selten dem neudeutschen Mobbing ausgesetzt. Oder glaubt hier wirklich jemand, die Lehrer und Schüler des Gutenberg-Gymnasiums in Erfurt, an dem der Schüler Robert Steinhäuser elf Lehrer, eine Referendarin, eine Sekretärin und zwei Schüler erschossen hatte, sind vollkommen unschuldig an diesem Attentat?

Seien Sie versichert: der einzige, absolut Unschuldige in dieser Angelegenheit ist/war der erschossene Polizist.

Was würden die Menschen sich wohl gegenseitig antun, wenn sie wirklich Alles über den Anderen in Erfahrung bringen könnten - beim aktuellen Entwicklungsstand der Menschheit?

Desweiteren würde eine solche Menge an Daten definitiv eine digitale Erfassung, Verwendung und Veröffentlichung notwendig machen, da diese Menge an Daten einfach nicht anders zu handhaben wäre - schon alleine, um die Datensätze immer aktuell halten zu können. Und im Fortschreiten der zunehmenden globalen Verwendung digitaler Geräte, sehe ich ein hohes Gefahrenpotential - nicht nur durch den stetig wachsenden Energiebedarf zum Betrieb dieser Geräte, ohne die ja sämtliche Daten nutzlos sind.

Auch sehe ich selbst keinen Vorteil darin, wenn ich Deine perönlichen Daten, oui, wie z.B.: Verdienst, Steuerabrechnung, Bankkonten etc. pp. erfahren könnte, aber ich kann mir ziemlich viele Gefahren ausmalen, wenn Du, oui, eine finanziell reiche Person wärst und diese Deine Daten für Personen zugänglich wären, die auch vor Mord an Deinen Familienangehörigen nicht zurückschrecken würden, nur um Dein Bankkonto leerräumen zu können.

Sicher wäre es schön, wenn wir in einer wirklich offenen und ehrlichen Welt leben würden und könnten. Jedoch denke ich, daß die Menschheit hierzu wohl mindestens noch 100 Jahre benötigen wird - wenn uns der Laden nicht voher um die Ohren geflogen ist.

_________________
RSH
No Smart-Phones, no FaceBook, no Twitter etc...
but: LazY Puppy!
Copyright is NOT Copyleft: good people are aware of this and respect both of them!
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 1 [10 Posts]  
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.1001s ][ Queries: 11 (0.0042s) ][ GZIP on ]