Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Fri 01 Aug 2014, 03:53
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
VarioMen(ü)
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 2 [16 Posts]   Goto page: 1, 2 Next
Author Message
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Thu 27 Dec 2012, 18:19    Post subject:  VarioMen(ü)
Subject description: Ein neues Menüsystem
 

Vor einiger Zeit bin ich von 431 auf Lazy / Lucid umgestiegen.
Lazy bietet nicht nur für den (nur) Anwender reichlich Funktionen, sondern auch für
solche, die das System auf ihre eigenen Anforderungen umbauen und erweitern möchten, so wie ich.
Ich habe in der vergangenen Zeit viele Stunden damit verbracht meine Physik- und Technikprogramme
in Lazy 202 einzubauen und viele Tests mit der einen oder anderen Konfiguration durchgeführt.
Nachdem nun alle Programme laufen, ist mir allerdings aufgefallen, dass sich die Menüführung
in letzter Zeit nicht weiter entwickelt hat.
Es gibt bisher eigentlich 4 Varianten:
1. Die Menüleiste mit Texten, durch die man sich durcharbeiten muss und manchmal viele Untermenüs besitzt
2. Das Textmenü, welches über die rechte Maustaste gestartet wird und die gleichen Nachteile besitzt wie die Menüleiste
3. Die festen Buttons auf dem Desktop, zwar schön, aber ab 30 wird es dann unübersichtlich und verwirrend
4. Die WBar, die eigentlich nichts anderes ist als feste Buttons mit zusätzlicher Textinfo und ein wenig Animation

Alles was es bisher gab, hat mich nicht überzeugt und passt eigentlich nicht so recht zu
einem technisch ausgefuchsten System wie Lazy!

Ich wollte eine Programmoberfläche, die möglichst über Buttons und eben nicht mit Text geführt
wird. Außerdem wollte ich mich nicht durch viele Menüebenen hindurch hangeln müssen.
Nicht zuletzt ist meine Zielgruppe ja meine Schüler, die künftig damit arbeiten sollen und da
sollte es halt nicht unnötig kompliziert sein.

Da es bisher nichts Fertiges in dieser Richtung gibt, habe auf jeden Fall nichts in dieser
Richtung gefunden, habe ich mich daran gesetzt und überlegt wie ich es wohl programmieren würde,
wenn ich denn könnte;-)
Meine Anfrage bezüglich der Möglichkeit Buttons auf dem Desktop zu verschieben, war der
Versuch der ersten Informationsbeschaffung in dieser Richtung.
Leider habe ich hier im deutschen Forum keine Rückmeldung bekommen, aber
dafür im englischen (Vielen Dank dafür an SFR!)

Als Ergebnis meiner bescheidenen Arbeit möchte ich euch heute mein Bash-Erstlingswerk zur
Verfügung stellen.
VarioMen(ü) ist wie der Name sagt ein variables Menüsystem

Es läuft unter Lazy 2.0.2 oder einer späteren Version, falls es die geben sollte;-)

Funktion:
Buttons der WBar können als Gruppenbutton definiert werden (z.B. Office, Bildbearbeitung, etc.)
Die Bezeichnung der Gruppe(n) ist völlig frei!
Es lassen sich so viele Gruppen definieren wie Buttons mit der WBar machbar sind.
Jeder Gruppe ist nun automatisch ein eigener Bildschirm mit beliebigen Buttons zugeordnet.
Beispiel:
Klickt man in der WBar auf den "Office-Button" werden auf dem Desktop die Buttons für
die Büroarbeit angezeigt also z.B. openoffice, Geany oder was man vorher auf diesem Desktop eingebaut hat.
Klickt man in der WBar auf den "Bildbearbeitungsbutton" dann werden die aktuellen Buttons gelöscht
und die Buttons für die Bildbearbeitung angezeigt.

Jedes Programm kann mit maximal zwei Klicks erreicht werden!
VarioMen speichert neue Buttons oder sogar Änderungen der Positionen automatisch ab.
Die Zuordnung der Programme zu der gewünschten Gruppe wird allein durch das Einfügen
auf dem jeweiligen Desktop oder Löschen daraus definiert.
Es wird von Hand nichts in irgendwelchen Listen eingetragen!

Verwendung:
- variomen_1_0.pet installieren
- WBar konfigurieren (dazu gibt es einen Button in der WBar)!
-> + Programme zu WBar hinzufügen
-> icon hineinziehen
-> script: usr/local/variomen/variomen_newgruppe ins Programmfeld ziehen und gewünschten Gruppennamen als Parameter dahinter schreiben!!!
-> Bezeichnung der Gruppe eingeben
-> Hinzufügen anklicken

So können nun natürlich noch mehrere Gruppen angelegt werden.
Klickt man auf einen Gruppenbutton z.B. Office und der Bildschirm für diese Gruppe existiert noch nicht
werden alle aktuellen icons gelöscht und der leere Officebildschirm kann mit den gewünschten Buttons bestückt werden.

Experimentiert einfach mal etwas damit herum!

Viele Grüße

Wolfgang

EDIT: VarioMen(ü) Version 1.1

ACHTUNG: Soeben habe ich die Version 1.1 nochmal hochgeladen (20Uhr) die 1.1 die vorher hier zum Downloaden war, hatte den Inhalt der 1.0! Sorry!
Bitte die aktuelle Version nochmal laden!!!

Die Version 1.1 wurden gegenüber 1.0 um zwei Funktionen erweitert:

1. Sie sollte nun auch mit Lucid oder beliebigen anderen Puppys laufen (allerdings nicht getestet). Für den Start einer Programmgruppe (eines Gruppendesktop) ist noch nicht einmal die WBar erforderlich! Es genügt dem Scriptaufruf einen beliebigen Gruppennamen anzufügen Bsp:
"usr/local/variomen/variomen_newgruppe Beispielgruppe"
Der Aufruf kann so also auch aus dem Textmenü oder sogar durch einen Button erfolgen! Extrem flexibel!!!

2. Die aktive Programmgruppe wird über eine kleine Info angezeigt!
Es ist nun sofort zu ersehen welche Programmgruppe angezeigt wird!

An dieser Stelle nochmals viele Dank an SFR für die Unterstützung!!!

7. Februar 2013 Update
Wenn die Gruppenbuttons in der WBar mehrfach zu schnell gedrückt werden, kann es zu Veränderungen auf dem jeweiligen Desktop kommen. Es fehlen dann evtl. Buttons oder es werden welche doppelt eingefügt.
In solchen Fällen erscheint mit dem neuen Script eine Abfrage, ob die Änderung gewünscht ist und gespeichert werden soll. Falls nicht erwünscht werden die Änderungen rückgängig gemacht.

24.Februar 2013 Update

Mit dem letzten Update vom 7. Februar 2013 werden zwar die Fehleingabe abgefangen, allerdings werden unnötig viele Auswahlfenster angezeigt. Mit diesem aktuellen Update werden auch diese noch ausgefiltert!
Es funktioniert sowohl in Lazy 202-005 als auch in meinem Variomen....pet!
Es kann sowohl zusätzlich zum ersten Update als auch alleine verwendet werden!
Um den "Doppelklickfehler" abzufangen bitte einfach diese Zeilen an den Anfang der Datei "/usr/local/variomen/variomen_newgruppe" einfügen und dann ein Remaster!

Code:
if [ `pidof $(basename $(readlink -e "$0")) -o %PPID | wc -w` -gt 1 ]; then
# xmessage -bg red -center -title "Error" "Program is already running" &
 exit 1
fi


LG

Wolfgang
variomen_analyse.zip
Description  Update: Die Endung .zip entfernen und die Datei dann ins Verzeichnis: /usr/local/variomen über die bestehende Datei kopieren. Evtl. neu remastern.
zip

 Download 
Filename  variomen_analyse.zip 
Filesize  5.64 KB 
Downloaded  283 Time(s) 
variomen_1_1.pet
Description  Für beliebige Puppys, Anzeige der aktiven Gruppe.
Achtung: Diese Version 29.12. 20 Uhr ist die richtige 1.1!
Die Version 1.1 die vorher geladen war, hatte den Inhalt der 1.0! Sorry
pet

 Download 
Filename  variomen_1_1.pet 
Filesize  3.44 KB 
Downloaded  412 Time(s) 
variomen_entwick.jpg
Description  Ansicht für eine Entwicklungsgruppe
jpg

 Download 
Filename  variomen_entwick.jpg 
Filesize  129.08 KB 
Downloaded  409 Time(s) 
variomen_Buero.jpg
 Description   Ansicht für eine Bürogruppe
 Filesize   110.01 KB
 Viewed   817 Time(s)

variomen_Buero.jpg


Last edited by der-schutzhund on Sun 24 Feb 2013, 10:32; edited 6 times in total
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2293
Location: Germany

PostPosted: Sat 29 Dec 2012, 06:58    Post subject:  

NA!

Kannst es also doch ! ! ! Laughing

Heruntergeladen, installiert, konfiguriert (Office- & Multimediagruppe), getestet und für GUT befunden ! ! ! Cool

Eine gute Art der Anwendung ist (denke ich) folgende:

Zu den vorhandenen WBar-Themen ein neues WBar-Thema anlegen, das die Gruppenicons enthält. So kann man bequem zwischen den vordefinierten Themen und einem (oder wenn's sein muß auch mehreren) Gruppenthemen hin- und herschalten.

Gruß,

Rainer

Edit:

Gut wäre es vielleicht, wenn beim Anlegen einer neuen Gruppe und bereits vorhandenen Icons auf dem Desktop abgefragt würde, ob diese Icons in die neue Gruppe übernommen werden sollen. Überschüssige zu entfernen geht meines Erachtens nach schneller, als Programme zu suchen und hinzuzufügen.

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sat 29 Dec 2012, 07:46    Post subject:  

Quote:
Gut wäre es vielleicht, wenn beim Anlegen einer neuen Gruppe und bereits vorhandenen Icons auf dem Desktop abgefragt würde, ob diese Icons in die neue Gruppe übernommen werden sollen. Überschüssige zu entfernen geht meines Erachtens nach schneller, als Programme zu suchen und hinzuzufügen.


Ist machbar! Allerdings bin ich davon ausgegangen die neue Gruppe über das Startscriptmenü zu bestücken. Das geht extrem schnell und man hat genau die Programme die man haben will.

Eine schöne / schnelle Methode die Gruppenfenster zu füllen ist auch folgende:
1. Alle Gruppen werden auf einmal in der WBar erzeugt.
-> nun haben wir alle Fenster die aber natürlich noch leer sind!

2. Das Startscriptmenü starten und alle Programme von oben nach unten durchgehen.

Soll ein Programm eingefügt werden, dann erst in der WBar die Gruppe anklicken und dann im noch offenen Startscriptmenü das Programm einfügen und so weiter..

LG

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2293
Location: Germany

PostPosted: Sat 29 Dec 2012, 07:59    Post subject:  

der-schutzhund wrote:
Quote:
Gut wäre es vielleicht, wenn beim Anlegen einer neuen Gruppe und bereits vorhandenen Icons auf dem Desktop abgefragt würde, ob diese Icons in die neue Gruppe übernommen werden sollen. Überschüssige zu entfernen geht meines Erachtens nach schneller, als Programme zu suchen und hinzuzufügen.


Ist machbar! Allerdings bin ich davon ausgegangen die neue Gruppe über das Startscriptmenü zu bestücken. Das geht extrem schnell und man hat genau die Programme die man haben will.

Eine schöne / schnelle Methode die Gruppenfenster zu füllen ist auch folgende:
1. Alle Gruppen werden auf einmal in der WBar erzeugt.
-> nun haben wir alle Fenster die aber natürlich noch leer sind!

2. Das Startscriptmenü starten und alle Programme von oben nach unten durchgehen.

Soll ein Programm eingefügt werden, dann erst in der WBar die Gruppe anklicken und dann im noch offenen Startscriptmenü das Programm einfügen und so weiter..

LG

Wolfgang

Tja, da zeigte sich wieder einmal: LazY Puppy ist so genial, hat soviele geniale Funktionen, daß sogar ich selbst nicht immer alle im Hirn parat habe! Laughing Laughing Laughing

Stimmt, das Startskriptmenü bietet ja wirklich komfortable Möglichkeiten, zur Erstellung von Desktop Icons.

Noch komfortabler geht es aber über LazY DAC (der in 2.0.2 Build 0.0.3 leider noch nicht eingebaut ist - aber in Deiner Version); dieser bietet Optionen zur Erstellung von Desktop Icons für die defaultXXX Skripte in /usr/local/bin und obendrein für sämtliche .desktop Dateien in /usr/share/applications-desktop-files/applications bzw. /usr/share/applications.

HA! Wieder Alles da!!! Laughing

---

Alle Gruppen auf einmal erzeugen zu lassen, ist sicher komfortabel. Man müßte nur wissen, welche Gruppen benötgt werden - zumindest für die Standardgruppen (wie die Menükategorien) sollte es definiert sein.

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sat 29 Dec 2012, 15:21    Post subject:  

Hallo zusammen,

kurz vor dem Jahreswechsel muss ich als Präsident von der-schutzhund International Softwareschmiede und Windowshasser AG bekannt geben, dass ich die gesamte Softwareentwicklung sowie die Presseabteilung entlassen habe!
Grund: Jemand hat doch tatsächlich fälschlicherweise die Variomen_1_0.pet nochmals hochgeladen und versucht diese als Version 1.1 zu verkaufen! Eigentlich ein interessantes Geschäftsmodel, wenn ich so recht darüber nachdenke, aber ... so geht es nicht!

Spaß bei Seite, bitte ladet euch die 1.1 von 20 Uhr nochmal und dann habt ihr das neue VarioMenü!

Sorry

Viele Grüße

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
sailorbrand

Joined: 31 May 2008
Posts: 346
Location: Germany

PostPosted: Sun 30 Dec 2012, 09:15    Post subject:  

würde das auch auf 413 laufen?
_________________
Gruß Michael

Acer Aspire 5730ZG, 4GB Ram, 320 GiG HD, 2,0 Ghz Intel DualCore
nvidia Geforce 9300M GS TurboCache, Puppys & Ubuntu. Vista gelöscht!
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sun 30 Dec 2012, 12:40    Post subject:  

sailorbrand wrote:
würde das auch auf 413 laufen?


Hallo Michael,

kann ich so nicht sagen, aber teste es doch einfach kurz!
Erst mal sehe ich nicht, warum es nicht damit laufen sollte.

LG

Wolfgang

P.S. Bitte dann dein Ergebnis veröffentlichen Smile
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2293
Location: Germany

PostPosted: Sun 30 Dec 2012, 16:57    Post subject:  

Hallo, Wolfgang.

Ich weiß nicht, ob sich ein Unterschied in der Programmausführung bemerkbar macht. Aber in der Darstellung des Programm-Codes ergibt sich definitiv ein Unterschied (in Geany, NicoEdit).

Deshalb solltest Du die Zeile:
Code:
#!/bin/sh

oder
Code:
#!/bin/bash

an den Anfang eines Skripts setzen (1. Zeile); Kommentare und alles Andere erst danach. Der Texteditor stellt dann beim nächsten Laden verschiedene Schlüsselwörter und div. Programmcode farblich unterschiedlich dar. Das ist sehr hilfreich bei der Programmentwicklung.

Nur ein Tip.

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sun 30 Dec 2012, 19:05    Post subject:  

Alles klar!
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2293
Location: Germany

PostPosted: Sun 13 Jan 2013, 07:59    Post subject:  

Hallo Wolfgang.

Nachdem ich nun VarioMenu eine Zeitlang verwendet habe und inzwischen ein auf Three Headed Dog basiertes VSP Puppy veröffentlicht habe, das SFS P.L.U.S. (incl. neu erstellter Remaster Suite), VarioMenu und die Wbar bereits installiert hat (neben einigen anderen nützlichen Werkzeugen), sind mir ein paar Dinge aufgefallen, die man verbessern/erweitern könnte.

Die Möglichkeit, mehrere Desktops haben zu können, habe ich seit meinen ersten Tagen geschätzt; allerdings empfand ich es als irritierend, daß sich die Icons nie veränderten - man also nicht wirklich unterschiedliche Desktops sondern nur unterschiedliche Listen aktiver Programme verwaltete.

Bei VarioMenu ist es genau anders herum: die Icons ändern sich, aber die auf dem Bildschirm angezeigten Programme bleiben dieselben - man hat also sozusagen nur eine Liste mit aktiven Programmen.

Wäre doch cool, wenn man das kombinieren würde, also beim Umschalten eines VarioMenü Desktops schaltet der Desktop von Openbox ebenfalls um und umgekehrt.

Den ersten Weg kann ich bereits realisieren, für den zweiten Weg warte ich noch hoffnungsvoll auf die benötigten Informationen.

Das VarioMenü in Verbindung mit der Wbar sollte dann mit 4 oder 5 Kategorien vordefiniert sein (plus einige inaktive in Reserve). Es sollten zusätzlich ein paar Programme angezeigt werden (ROX Filer etc) und es sollte sein eigenes Iconset besitzen und verwenden, um bei unterschiedlichen Desktop Icon Sets ein einheitliches Design zu bieten (und natürlich auch, um immer die Funktionalität der Wbar zu gewährleisten, wenn sie verwendet wird, denn diese startet nur, wenn sie alle Icons gefunden hat).

Arbeitest Du an einer neuen Version, oder kann ich das Programm eine zeitlang entführen, ohne Deine eigenen Arbeiten zu stören bzw. Gefahr zu laufen, dazu inkompatibel zu arbeiten?

Und Du hast vielleicht ein paar Ideen zu vordefinierten Kategorien, Icon Sets etc.pp.?

Gruß,

Rainer

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sun 13 Jan 2013, 18:26    Post subject:  

Hallo Rainer,

Quote:
Bei VarioMenu ist es genau anders herum: die Icons ändern sich, aber die auf dem Bildschirm angezeigten Programme bleiben dieselben - man hat also sozusagen nur eine Liste mit aktiven Programmen.

Für jedes Programm gibt es genau ein Icon auf einer bestimmten Seite.
Wieso bleiben denn die angezeigten Programme die selben wenn du die Seiten wechselst?

Vordefinierte Gruppen lassen sich auch ganz einfach anlegen:
In der WBar einen Button anlegen z.B. "Klavierprogramme" dann auf diese Seite alle Programme ziehen die zu dieser Gruppe gehören sollen und fertig.
Wenn du dann noch für alle 4 Benutzermodi diese Seite anpasst hast du eine vordefinierte Gruppe "Klavierprogramme" und zwar unterschiedlich für die 4 Benutzergruppen.

Man könnte ja auch für jede Benutzergruppe eine andere WBar abspeichern. Ich wüsste jetzt nicht, was man damit nicht eingstellen und vordefinieren kann wenn man das will!

Quote:
Wäre doch cool, wenn man das kombinieren würde, also beim Umschalten eines VarioMenü Desktops schaltet der Desktop von Openbox ebenfalls um und umgekehrt.

Ich für meinen Teil benutze das Openboxmenü nur noch zu Ergänzung. Es wäre evtl. interessant im Openboxmenü nur noch die Programme anzuzeigen die sich nicht auf dem Desktop per Button befinden!

Welche Buttons auf welcher Seite an welcher Position angezeigt werden habe ich ja in /variomen definiert.
Wenn du nun aus deinen Gruppen einfach diese Dateien erzeugst, hast du schon vordefinierte Desktops für jede deiner Gruppen!

Auch der umgekehrte Weg ist denkbar.
Du analysierst die Definitsionsdateien in /variomen und erzeugst daraus Gruppen für das Openboxmenü.

Oder auch:
Du überlegst dir alle Programme die zu einer Gruppe gehören sollen und trägst sie in eine Liste ein.
Wenn du dann auf eine bestimmte Seite wechselst (die einer Gruppe zugeordnet ist) vergleichst du die Programme auf dem Bildschirm mit den Programmen in der Liste und zeigst die fehlenden im Openboxmenü an.

Will man alle icons einer vordefinierten Gruppe auf einem leeren Desktop einbauen, genügt es doch wenn man das gewünschte Gruppenscript unter /variomen ausführt! Dann die unerwünschten einfach löschen. Schneller geht es nicht!

Quote:
Arbeitest Du an einer neuen Version, oder kann ich das Programm eine zeitlang entführen, ohne Deine eigenen Arbeiten zu stören bzw. Gefahr zu laufen, dazu inkompatibel zu arbeiten?

Da ich mit dem Variomenü, wie es im Augenblick ist, alles realisieren kann was ich ursprünglich mal wollte, arbeite ich zur Zeit an keinen weiteren Änderungen.
Bei allem was wir damit machen, sollten wir darauf achten, dass es am Ende nicht zu komplex und undurchsichtig wird!
Das ist der Nachteil an zu viel Automatismus!

Im Augenblick arbeite ich mit folgenden Gruppen:
Büro, Bildbearbeitung, Videobearbeitung, Mechanik, Elektronik, Programmierung, Schule, Systemeinstellungen, Werkzeuge, Internet, Admin

Auf diesen Seiten bekomme ich alle Programme unter die ich privat, als Admin und in der Schule brauche!

Vielleicht baue ich noch einige Programme in die Tint2-Programmleiste ein, wenn ich erfahre wie das geht Smile

LG

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2293
Location: Germany

PostPosted: Sun 13 Jan 2013, 18:52    Post subject:  

Quote:
Für jedes Programm gibt es genau ein Icon auf einer bestimmten Seite.
Wieso bleiben denn die angezeigten Programme die selben wenn du die Seiten wechselst?

Und wieder verstehst Du mich nicht richtig.

Quote:
Bei VarioMenu ist es genau anders herum: die Icons ändern sich, aber die auf dem Bildschirm angezeigten Programme bleiben dieselben - man hat also sozusagen nur eine Liste mit aktiven Programmen.

Das meint, die Buttons auf dem Desktop ändern sich natürlich - denn das sind ja keine auf dem Bildschirm angezeigten Programme. Auf dem Bildschirm angezeigte Programme sind sichtbare, geöffnete und/oder aktive Programme.

Egal welche Kategorie oder VarioMenu-Gruppe Du auswählst - Du bleibst auf demselben Openbox-Desktop. Wenn Du diesen wechselst, werden die Programme des vorherigen Desktops nicht mehr angezeigt - sprich Du kannst auf ihre Fenster also auf sie selbst nicht mehr zugreifen.

Die Desktop Icons des Variomenüs bleiben aber dieselben, wenn Du den Openbox-Desktop wechselst.

Und dieses zu kombinieren, meinte ich, wäre sicher sinnvoll. Du schaltest beispielsweise per Variomenü von Bildbearbeitung zu Mechanik und findest dann auf dem Desktop nicht nur die zugehörigen Variomenü Icons, sondern hast auch gleich die (möglicherweise zuvor bereits geöffneten) Programme sichtbar und zur Anwendung bereit. Die evtl gestarteten Programme der Bildbearbeitung sind ebenso wie die Desktop Icons ausgeblendet.

Dann schaltest Du -diesmal über Openbox- zurück zur Bildbearbeitung, diese Programme werden wieder eingeblendet und die der Mechanik ausgeblendet und der Variomenü-Desktop zeigt ebenfalls wieder die Icons der Bildbarbeitung an.

Du hast also immer nicht nur die Icons der Variomenü-Gruppe sondern auch die in dieser Gruppe -und nur in dieser Gruppe- geöffneten Programme parat.

Host mi?

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
R-S-H

Joined: 18 Feb 2013
Posts: 490

PostPosted: Tue 13 Aug 2013, 12:06    Post subject:  

Hallo.

Das VarioMenü ist ja wirklich eine geniale Erfindung!

Nur eines störte mich bisher: wenn man die icons auf dem Desktop, gegen versehentliches Entfernen, gesperrt hatte , dann war diese Sperre aufgehoben, nachdem man eine andere Variomenü-Gruppe auswählte.

Man konnte tun, was man wollte, die Sperre blieb nicht erhalten.

Hierfür habe ich nun eine Lösung gefunden:

In der Datei /usr/local/variomen/variomen_newgruppe sucht Ihr nach folgendem Code:
Code:
      ARGS=''
      SHORTCUT=''

und fügt dort zusätzlich folgenden Code ein:
Code:
      LOCKED=''


Dann sucht Ihr nach dem Code:
Code:
      if [[ "$LINE" == *shortcut* ]]    #wenn Parameter "shortcut" enthalten
      then
        tmp=${LINE%%shortcut*};        #Position von "shortcut" ermitteln
        d=${#tmp}                  #Position
        TEIL=${LINE:d:c}
        SHORTCUT=$(echo $TEIL | cut -d '"' -f2)       
      fi

und fügt dort ebenfalls zusätzlich folgenden Code ein:
Code:
      if [[ "$LINE" == *locked* ]]    #wenn Parameter "locked" enthalten
      then
        tmp=${LINE%%locked*};        #Position von "locked" ermitteln
        d=${#tmp}                  #Position
        TEIL=${LINE:d:c}
        LOCKED=$(echo $TEIL | cut -d '"' -f2)       
      fi


Am Schluß wird noch folgender Code: gesucht:
Code:
      #------------------  dieses icon neue erzeugen
      echo "<PinboardAdd>" >> $NEWDAT
      echo "<Path>"$WO"</Path>" >> $NEWDAT
      echo "<X>"$XPOS"</X>" >> $NEWDAT
      echo "<Y>"$YPOS"</Y>" >> $NEWDAT
      echo "<Label>"$LABEL"</Label>" >> $NEWDAT
      echo "<Args>"$ARGS"</Args>" >> $NEWDAT
      echo "<Shortcut>"$SHORTCUT"</Shortcut>" >> $NEWDAT
      echo "</PinboardAdd>" >> $NEWDAT

Hier wird vor dem Eintrag <Shortcut> folgender Code eingefügt:
Code:
      echo "<Locked>"$LOCKED"</Locked>" >> $NEWDAT

Ab jetzt bleiben gesperrte Icons gesperrt, wenn man die varioMenü-Gruppen oder -Desktops wechselt.

RSH

_________________
LazY Puppy Home
The new LazY Puppy Information Centre

Back to top
View user's profile Send private message 
R-S-H

Joined: 18 Feb 2013
Posts: 490

PostPosted: Tue 13 Aug 2013, 12:17    Post subject: Automatisches sperren der Drive Icons beim Starten  

Sorry, falscher Post!
_________________
LazY Puppy Home
The new LazY Puppy Information Centre

Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Tue 13 Aug 2013, 12:21    Post subject:  

Hallo Rainer,

bei mir ist es so, dass grundsätzlich eine Abfrage kommt so bald ein icon neu ist oder eines gelöscht wurde.
Funktioniert vorzüglich!

LG

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 2 [16 Posts]   Goto page: 1, 2 Next
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.1349s ][ Queries: 12 (0.0059s) ][ GZIP on ]