Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Fri 01 Aug 2014, 08:16
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Puppy 5.1 remasterproblem
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 2 [28 Posts]   Goto page: 1, 2 Next
Author Message
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sun 03 Oct 2010, 17:38    Post subject:  Puppy 5.1 remasterproblem
Subject description: Fehler beim Remastern von 5.1
 

Beim puppy simple cd Remastern von 5.1 kommt relativ früh die Fehlmeldung:
"cannot stat exclude dir/file/puppylivecdbuild because no such file or directory.."
Der Rest läuft normal durch und es wird auch eine CD gebrannt aber damit lässt sich nicht booten.
Der gleiche Versuch läuft mit 4.3.1 de ganz normal durch und zwar auf dem gleichen Rechner. Diese CD funktioniert wie sie soll.

Woran kann es liegen?

Grüße Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
Nuckey

Joined: 20 Sep 2010
Posts: 25

PostPosted: Mon 04 Oct 2010, 02:30    Post subject:  

wie tust du die 51 remastern ?? von festplatte ??

wenn ja so darfst du nicht alles vorbehaltlos rüberkopieren.

ich gehe so vor, von der cd kopiere ich alles bis auf usr,root,var

passe auf festplatte inst. puppy an (install von programmen,desktop uzw) und kopiere von da aus usr,root,var

aus dehm etc verz. kopiere ich das puppy profile und ev. da abgelegten files von programmen (zb gentoo)

packes es und fertig ,funzt auch

oder klingt es wenn ein verz. nicht angelegt/kopiert wurde.

mfg nuckey
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2048
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Mon 04 Oct 2010, 08:53    Post subject:  

hallo

Nuckey wrote:
wenn ja so darfst du nicht alles vorbehaltlos rüberkopieren.


seit wann?

das wäre völlig neu!

und keinen Fortschritt...


Salut
Back to top
View user's profile Send private message 
Nuckey

Joined: 20 Sep 2010
Posts: 25

PostPosted: Mon 04 Oct 2010, 10:21    Post subject:  

so stehts hier im engl. forum geschrieben (soweit ich es verstanden hatte)

hatte auch das prob. das ich die /etc einfach rüberkopierte und dann beim start eine fehler meldung kamm mit xorg ,muste dann per xwin starten ,seit dehm ich nicht alles (selektiv) rüber kopiere funzt es.


ich kann es nur so beschreiben wie es bei mir funzt

mfg nuckey
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Mon 04 Oct 2010, 10:29    Post subject:  

Wie beschrieben wird von einer Festplatte von einer Frugalinst remastert.
Mir ist nicht klar, was du da alles von Hand hin und her kopierst und warum!
Das Remastern starte ich über die eingebaute Funktion von Puppy und dann einfach immer passend bestätigen.
Wie gesagt bei 4.3.1 de funktioniert es genau so.

Nuckey wrote:
wie tust du die 51 remastern ?? von festplatte ??
wenn ja so darfst du nicht alles vorbehaltlos rüberkopieren.
ich gehe so vor, von der cd kopiere ich alles bis auf usr,root,var
passe auf festplatte inst. puppy an (install von programmen,desktop uzw) und kopiere von da aus usr,root,var
aus dehm etc verz. kopiere ich das puppy profile und ev. da abgelegten files von programmen (zb gentoo)
packes es und fertig ,funzt auch
oder klingt es wenn ein verz. nicht angelegt/kopiert wurde.

mfg nuckey
Back to top
View user's profile Send private message 
Nuckey

Joined: 20 Sep 2010
Posts: 25

PostPosted: Mon 04 Oct 2010, 12:15    Post subject:  

zum einem muss ich sagen das ich puppy fullinstall habe und von da aus remaster.
bis auf root,usr,var kopiere ich alles von der sfs datei in ein verz. zb. remaster.

die veränderungen kopiere (root,usr,var) von hd in mein remaster verz.


da das remastern zb. von cd nicht dehn gewünschten effekt hatte,in bezug der remaster install script (was bei puppy mit bei ist).

aber wie schon gesagt ,so mache ich es und es funzt Wink

mfg nuckey
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2048
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Mon 04 Oct 2010, 15:50    Post subject:  

hallo Wolfgang

der-schutzhund wrote:
Wie beschrieben wird von einer Festplatte von einer Frugalinst remastert.
Mir ist nicht klar, was du da alles von Hand hin und her kopierst und warum!
Das Remastern starte ich über die eingebaute Funktion von Puppy und dann einfach immer passend bestätigen.
Wie gesagt bei 4.3.1 de funktioniert es genau so.


genauso mache ich auch immer noch. ich benütze allerdings intensiv Quirky 1.3 jetzt an allen PC's, weil sie von Barry Kauler selber gemacht sind.

5.0 ist die erste Version, die gar nicht mehr von ihm ist, die Zukunft vielleicht, aber solche neuen Spielregel sehe ich nicht als Fortschritt an!

Quirky hat nebenbei den Vorteil für Dich, von Deinen Klassen-PC's weniger Ressourcen zu benötigen, die Dir für Wine und Java dann zur Verfügung stehen! Mache Dir einfach ein JWM-Menü auf Deutsch (schaue die Dateien in /etc/xdg/templates an! Ich benütze nur noch JWM über die /root/.jwmrc , die automatisch aufgebaut wird. Ein Template-Muster von mir findest Du hier). Wine funktioniert sehr gut drin. Qemu auch. Java auch.

Du kannst versuchen, Debian oder Ubuntu-Software hinzuzufügen. Es geht sehr gut, Man muss aber Tonnen von Abhängigkeiten hinzuladen, und die Puplets werden deshalb sehr gross... Typisch habe ich Links, Clex, Testdisk, Leafpad (sie haben auch in Debian nur wenig Abhängigkeiten), ciao-Prolog, Yap-Prolog, verschiedene Logo-Interpreter (inklusiv, hier dann in Wine, von Microsoft), Scratch (ein super-modernes Logo, wo man zum Programmieren kein Kode schreibt, sondern die Befehle mit virtuellen Tasten eingibt)

Das Remastern funktionierte bis Quirky 1.2 erstklassig (ich habe allerdings Quirky 1.3 diesbezüglich noch nicht getestet, weil ich ganz wesentliche Veränderungen herbeiführen möchte, und daher zuerst Erfahrung sammle).

Für mich ist die Zukunft zuerst in Quirky, wo Barry Kauler selbst entwickelt, und seiner bisherigen Linie treu bleibt (die anderen Köche dagegen, geben anderen Salz drin: siehe Aussage zum Remastern, in fatdog64 sind die klassischen Programme von Puppy teilweise nicht dabei und wine fehlt immer noch etc..!).

Sein Quirky 1.3 ist genauso aktuell wie die aktuellsten anderen neuen Puppy's!

salut
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Mon 04 Oct 2010, 16:40    Post subject:  

Hallo "oui",

dann werde ich mir Quirky 1.3 auch gerne mal ansehen.

Vielleicht wäre es auch mal interessant, die verschiedenen Möglichkeiten für das Remastern zu sammeln und zu vergleichen.


Hallo Nukey,

gib doch mal den Link für die englische Anleitung an.

Grüße Wolfgang

oui wrote:
hallo Wolfgang

Für mich ist die Zukunft zuerst in Quirky, wo Barry Kauler selbst entwickelt, und seiner bisherigen Linie treu bleibt (die anderen Köche dagegen, geben anderen Salz drin: siehe Aussage zum Remastern, in fatdog64 sind die klassischen Programme von Puppy teilweise nicht dabei und wine fehlt immer noch etc..!).

Sein Quirky 1.3 ist genauso aktuell wie die aktuellsten anderen neuen Puppy's!

salut
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2048
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Mon 04 Oct 2010, 17:37    Post subject:  

hatte den Link vergessen, wo man die modifizierte Template-Datei findet:

http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?search_id=384008048&p=455118#455118 !
Back to top
View user's profile Send private message 
Nuckey

Joined: 20 Sep 2010
Posts: 25

PostPosted: Tue 05 Oct 2010, 02:38    Post subject:  

hio hier is er
http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=364623&sid=87dd149e364b9aaf8e4b81e00e995f4d

von ursprünglich diesem thread

http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?search_id=1557670817&t=53387

mfg nuckey
Back to top
View user's profile Send private message 
deepsea

Joined: 17 Jan 2009
Posts: 154
Location: Deutschland

PostPosted: Tue 05 Oct 2010, 15:40    Post subject:  

Moin Jungs
Ich will mich nicht wirklich einmischen,
aber ich möchte euch mal meine Erfahrung
darüber mitteilen. Shocked

1.Bei Puppy bis zur Version 4.x
war immmer das Remastern drin aber nur wenn eine Original CD
(oder ein Verzeichniss mit den Original Dateien ) vorhanden war.
Das ist extrem unpraktisch wenn man kein CD-Laufwerk hat.
Ausserdem braucht man 3 mal den Speicherplatz zum Remastern.
Daher hat wohl ein Forums Mitglied "Dougal" ein Script geschrieben,
um diese "Unannehmlichkeit" zu umgehen.
(Das war noch in den 3.x Versionen oder früher)
Diese Script konnte aber mit einigen Modifikationen je nach Version
in den 4.x Versionen benutzt werden.

2.Nun zur pup-xxx.sfs Datei.
Wenn man sich so eine pup-xxx.sfs Datei mit "filemnt"
ins Dateisystem einhängt und sie dann betrachtet.
Sieht man dort die Ordner .. etc .. root .. user usw.
Also alles bis auf die extra Treiber von zdrv.sfs,
Da die Ordner schreibgeschützt sind kopiert man sie
in ein Arbeitsverzeichniss (zb my_new_puppy).
Nun können Dateien hinzugefügt oder entfernt werden,
oder man löscht z.B. ein Verzeichniss und kopiert es
aus seinem laufenden System.
Natürlich:
a) ohne die extra Module aus zdrv.sfs
b) ohne system speziefischen Konfigurationen (Netzwerk Graphik usw.)
c) ohne private Einstellungen (z.B /root/.mozilla)

Danach erzeugt man sein pup-xxx.sfs mit
mksquashfs my_new_puppy/* pup-xxx.sfs
und ersetzt die Orignal pup-xxx.sfs mit dieser Datei

Nun das alles hat das Script gemacht. Wink

Da aber Puppy=Quirk=LUPUP=DPUP nicht mehr so ganz stimmt
wird man ein Script für die jeweilige Version suchen müssen.
Oder es manuell machen.
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Tue 05 Oct 2010, 16:34    Post subject:  

Hallo oui,

Quirky 1.2 und 1.3 teste ich gerade und es sieht sehr gut aus.
wine lässt sich gut installieren und läuft. Beim Remastern von 1.3 ist ein Fehler aufgetreten. Bei 1.2 wird ebenfalls der gleiche Fehler angezeigt wie bei 5.1 jedoch läuft die LiveCD so weit ich testen konnte normal.

Nach dem Remastern von 1.2 ist zwar das wine vorhanden, jedoch nicht die installierten Windowsprogramme.

Grüße Wolfgang

oui wrote:
hallo Wolfgang

der-schutzhund wrote:
Wie beschrieben wird von einer Festplatte von einer Frugalinst remastert.
Mir ist nicht klar, was du da alles von Hand hin und her kopierst und warum!
Das Remastern starte ich über die eingebaute Funktion von Puppy und dann einfach immer passend bestätigen.
Wie gesagt bei 4.3.1 de funktioniert es genau so.


genauso mache ich auch immer noch. ich benütze allerdings intensiv Quirky 1.3 jetzt an allen PC's, weil sie von Barry Kauler selber gemacht sind.

5.0 ist die erste Version, die gar nicht mehr von ihm ist, die Zukunft vielleicht, aber solche neuen Spielregel sehe ich nicht als Fortschritt an!

Quirky hat nebenbei den Vorteil für Dich, von Deinen Klassen-PC's weniger Ressourcen zu benötigen, die Dir für Wine und Java dann zur Verfügung stehen! Mache Dir einfach ein JWM-Menü auf Deutsch (schaue die Dateien in /etc/xdg/templates an! Ich benütze nur noch JWM über die /root/.jwmrc , die automatisch aufgebaut wird. Ein Template-Muster von mir findest Du hier). Wine funktioniert sehr gut drin. Qemu auch. Java auch.

Du kannst versuchen, Debian oder Ubuntu-Software hinzuzufügen. Es geht sehr gut, Man muss aber Tonnen von Abhängigkeiten hinzuladen, und die Puplets werden deshalb sehr gross... Typisch habe ich Links, Clex, Testdisk, Leafpad (sie haben auch in Debian nur wenig Abhängigkeiten), ciao-Prolog, Yap-Prolog, verschiedene Logo-Interpreter (inklusiv, hier dann in Wine, von Microsoft), Scratch (ein super-modernes Logo, wo man zum Programmieren kein Kode schreibt, sondern die Befehle mit virtuellen Tasten eingibt)

Das Remastern funktionierte bis Quirky 1.2 erstklassig (ich habe allerdings Quirky 1.3 diesbezüglich noch nicht getestet, weil ich ganz wesentliche Veränderungen herbeiführen möchte, und daher zuerst Erfahrung sammle).

Für mich ist die Zukunft zuerst in Quirky, wo Barry Kauler selbst entwickelt, und seiner bisherigen Linie treu bleibt (die anderen Köche dagegen, geben anderen Salz drin: siehe Aussage zum Remastern, in fatdog64 sind die klassischen Programme von Puppy teilweise nicht dabei und wine fehlt immer noch etc..!).

Sein Quirky 1.3 ist genauso aktuell wie die aktuellsten anderen neuen Puppy's!

salut
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2048
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Tue 05 Oct 2010, 18:10    Post subject:  

hallo

@Deepsea
danke für die klare und magistrale Abhandlung zum Rematering in Puppy, werde ich in frz. auch übertrage! wirklich gut! Ich suche gerade nach einem Puppy-Wiki, vielleicht gibt es so was noch, denn das im Forum zu aktualisieren und in Ordnung zu halten ist ein Kreuz...

@Wolfang

das Remastern von Quirky ging vor 1.3 immer völlig glatt (hier meine entsprechende Aktivität, die gerade das belegt; ich will auch weitermachen mit 1.3 aber da einiges noch berücksichtigen und bin noch nicht so weit... deshalb habe ich noch gar nicht mit dem Remastern angefangen, denn es ist immer noch ein zeitraubender Vorgang geblieben, den man nicht so zwischendurch nur zum Testen erledigt)

wenn Du Probleme antrifft, muss ich den Verdacht jetzt haben, es liegt an der Hardware. mein Laptop hat ausreichend RAM und als meine remastered ISO fertig war, stellte ich fest, es läuft nicht auf dem PC meiner Frau, wohl aber auf meinem LAPTOP. nicht genug RAM. vielleicht passiert beim Remastern das Gleiche, und man merkt es erst, wenn man nicht genug RAM (oder sonst was in der Art) hat, und die anderen, bei welchen es nie zutrifft, werden nie drauf kommen?

Wine:

Wine ist ein Tandem bestehend aus

- Programwerk, das zusammen mit dem grafischen Linux Windows simuliert,
- Dateisystem, das eine Situation wie in einem Windows-Dateisystem der einfachen Art simuliert, damit die Windows-Programme, die umgebungsempfindlich sind, ihr Zeug wieder finden und damit ordentlich arbeiten können

Das Dateisystem ist 'leider' im persönlichen Anwender-Ordner untergebracht. Also in Puppy in /root, in Slitaz in /home/meineBirne, usw. Es heisst .wine und befindet sich entsprechend in Puppy in /root/.wine, in Slitaz in /home/meineBirne/.wine. Man findet es, wenn man in ROX auf der Auge klickt! Das heisst, das ist ein versteckter Ordner mit vielen Unterordnern.

Und da es ist ein versteckter Ordner, droht die Gefahr, dass man den dadurch gern übersieht, vergisst, usw.

und

darüber hinaus

ist er nicht sofort da: er entsteht erst nach dem ersten Aufruf einer *.exe-Datei über wine . Dann sind auch nach diesem ersten Aufruf die schönen Windows-Fonts nicht drin, sondern links zu Fonts von Linux. Einige Anwendungen nehmen Schatten davon: das Textbild ist dann entsprechend schlecht...

    wenn Du also remasterst, vermutlich eine völlig leere neue Version von einem neuen Puppy / Quirky solltest Du nach dem installieren von Wine

    irgend eine *.exe-Installationsdatei anklicken, die Du sowieso mit abgeben willst, wodurch der Ordner ... /.wine mit all seinen Unterordner und dieser Anwendung angelegt wird (nachsehen! in /root/.wine/drive_c/Program Files/pipapo pipapo steht für Dein 1. Programm).

    windows-Fonts in /root/.wine/drive_c/windows/Fonts/ reinkopieren. es gibt legale free-Fonts aber oft fehlen die speziellen deutschen Buchstaben, so dass man das doch lieber anders regelt... damit sorgst Du für klare Schrift unter Wine! Bitte nicht nur *.ttf-Fonts sondern auch *.fon-Fonts, die Systemfonts sind, und für gut leserliche Systemmeldungen sorgen!

    dann Deine weiteren Windows-Programme nach Bedarf!

    danach fängst Du an mit dem Dougal-Skript zu remastern

    bald wirst Du gebeten, etwaige notwendige Änderungen in insbesondere /etc bei Bedarf vorzunehmen. da kannst Du einen etwaigen Template für JWM einspielen (das Original-Template drin lassen, nur vorher umbennen auf _root_.jwmrc.ur , beispielsweise

    in /usr/share/backgrounds kannst Du nach Bedarf löschen/ergänzen d.h. ein Bild passend zu Euer Schule / Schulnamen / Aktivität nehmen. nennst Du frech default.jpg

    dann machst Du weiter mit dem Remastering bis zur nächsten Abfrage, ob Du in /root etwas ändern willst! und das, das ist exakt der Punkt: da musst Du nicht in dem laufenden /root sondern in dem sich in der Bildung befindlichen /root, vorübergehend in /tmp zu dieser Zeit zu finden, den ganzen Ordner .wine mit Inhalt reinkopieren! dann wird dieses ganze Zeug auch Bestandteil der neuen ISO werden.

    remastern fertig abarbeiten.


Es gäbe ein anderer Weg, den ich selbst in meinem Laptop benütze:

./wine ist nicht in der ISO und auch nicht in der save-datei (xxx.2fs) sondern direkt in der Partition, in welcher die Save-Datei sich befindet. dann muss man anstatt .wine im künftigen /root reinzukopieren mehreres machen:

- den Ordner .wine umziehen

dann

- einen Ordner .wine manuel im künftigen /root anlegen
- in diesem Ordner ein Link zum Unter-Ordner .wine/drive_c in der Partition
- einen Unter-Ordner .wine/dosdevice
- in diesem Unterordner einen c: genannten Link zum Unter-Ordner .wine/drive_c in der Partition
- in diesem Unterordner gleichfalls einen z: genannten Link nach "/"

geht in einer Klasse natürlich nur, wenn alle PC's absolut gleich verwaltet werden... Vorteil: a/ wenn Puppy aktualisiert wird, bleibt im .wine-Ordner alles stehen! kann aber auch ein Nachteil sein, wenn man drin was ändern will, muss man das an zig PC's machen. b/ die ISO wird kleiner!

mit dieser Lösung kann man auch mit einer einzigen .wine-Version für mehrere frugal-Installationen auskommen, sofern das gleich wine.pet eingesetzt wird (wenn man unterschiedliche wine-Releases benützen will, kommt es auf dem Versuch an!)...

salut

Last edited by oui on Wed 06 Oct 2010, 08:54; edited 2 times in total
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2048
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Tue 05 Oct 2010, 18:36    Post subject:  

Hallo

noch etwas! Du hast recht! die Dateistruktur ist geändert worden! Barry Kauler hat sie vereinfacht. Vermutlich findet der Dougal-Skript daher alles, was vor der Vereinfachung erforderlich war. Mag sein, dass der Skript angepasst wurde, daher ISO funktionstüchtig, aber dass trotzdem ein Fehlermeldung ausgelöst wird! Du müsstest im Blog von Barry Kauler genau nachlesen, was er da gemacht hat, und vielleicht anschreiben (Barry Kauler / Dougal ?)...

salut
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Wed 06 Oct 2010, 09:48    Post subject:  

Hallo oui,

vielen Dank zunächst mal für die Infos.

So ein deutsches Puppy-Wiki oder Forum mit einer vernünftigen Gruppierung der Themen wäre eine wirklich schöne Sache!

versionsübersicht
Installationsmöglichkeiten
Oberfläche anpassen
Linuxprogramme
Druckeranpassung
Arbeit mit Wine
Windowsprogramme
Remastern
Scripte
Dokus
Sonstiges

und so weiter

Noch mal ne Frage zu Wine.
Bei dem Windowsprogramm cncsimulator ist es so, dass ich es nur über den Dateimanager von Wine starten kann. Über Rox geht es nicht.
Wie kann ich das Windowsprog. über den Desktop starten?

Viele Grüße

Wolfgang

oui wrote:
hallo

@Deepsea
danke für die klare und magistrale Abhandlung zum Rematering in Puppy, werde ich in frz. auch übertrage! wirklich gut! Ich suche gerade nach einem Puppy-Wiki, vielleicht gibt es so was noch, denn das im Forum zu aktualisieren und in Ordnung zu halten ist ein Kreuz...

salut
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 2 [28 Posts]   Goto page: 1, 2 Next
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.1218s ][ Queries: 11 (0.0161s) ][ GZIP on ]