Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Tue 12 Dec 2017, 04:09
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Probleme mit Muppy-Minisys-Linux-Live-008.3-DE.iso
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 2 [16 Posts]   Goto page: 1, 2 Next
Author Message
sixpack


Joined: 27 Oct 2008
Posts: 7
Location: Hessen-Germany

PostPosted: Tue 28 Oct 2008, 04:41    Post subject:  Probleme mit Muppy-Minisys-Linux-Live-008.3-DE.iso  

Hallo Community,

ich habe vor den Kinderlappies muppy zu spendieren weil die rechenleistungen nicht so gut sind.

Der eine ist ein Compaq Armada 1750 4 GB HD 360 MB 366 Mhz, und genau mit dem habe ich Probleme.

Hier soll eine Fullinstall rauf, die installation läuft auch erst,alDurch allerdings habe ich Probleme was WLAN Cards angeht, und nach der installation kommen nach Grub viele Fehler ( es geht so schnell das ich es nicht lesen kann) bzw scheinen die sich zu wiederholen.

Zu den Wlan Karten:
1. 3Com OfficeConnect Version 2.0 | 3CRWE154G72
2. TP-Link TL-WN510G (läuft normalerweise Out of Box unter Ubuntu und anderen Distries)
Meine Frage ist nun kann es sein das die PCMCIA Schnittstelle nicht erkannt wird??

Nach der Installation habe ich wie oben schon erwähnt die Fehlermeldungen die auch auf einem Desktop-Rechner eines Bekannten reproduzierbar ist.

Nach der Grub auswahl (Grub in MBR) kommen Fehlermeldungen das Dateien nicht Lesbar seinen, in beiden Rechnern ist hier die Full install sowie die Frugal install ausprobiert worden mit jeweils ext2 und ext3 Filesystemen und eine Swap Partition von 256 MB. Die Fehlermeldungen laufen nur so schnell das man es nicht mehr lesen kann.
Jeweils soll Muppy als einziges Betriebssystem laufen, es ist also kein Windows installiert.
Ich Hoffe mir kann da jemand weiterhelfen.

Eine andere Frage die mich quält ist, gibt es denn auch EDU Pakete für muppy/puppy??
Ich hatte zwar schon gegoogelt aber noch nichts weiter gefunden.

Liebe Grüsse

Dom

[edit]
So Wlan geht nun Wunderbar, der Falsche Wlantreiber *gg* Ich habe nun den Atheros ath gewählt und nun geht es Wink
[/edit]
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website AIM Address Yahoo Messenger MSN Messenger 
champpain


Joined: 12 Jun 2008
Posts: 58

PostPosted: Tue 28 Oct 2008, 11:35    Post subject:  

Hallo.

Quote:
Hier soll eine Fullinstall rauf

Warum? es wird doch ausdrücklich die frugal empfohlen.

Quote:
und nach der installation kommen nach Grub viele Fehler ( es geht so schnell das ich es nicht lesen kann) bzw scheinen die sich zu wiederholen.

Hast du den grub-installer (in system) probiert?

Quote:
Meine Frage ist nun kann es sein das die PCMCIA Schnittstelle nicht erkannt wird?

Wird defintiv erkannt (sieh sig).

Quote:
...mit jeweils ext2 und ext3 Filesystemen und eine Swap Partition von 256 MB. Die Fehlermeldungen laufen nur so schnell das man es nicht mehr lesen kann.

Wie sieht die Partitionierung aus?
Was gibst du als Installationsort für grub an?

73

_________________
muppy linux 083 @
HP NW9440 Notebook on USB-Stick,
PC 466MHz 64MB RAM 40GB HDD (frugal-hdd)
& Compaq Armada 1750 Notebook 333MHz (frugal-hdd)
Back to top
View user's profile Send private message 
sixpack


Joined: 27 Oct 2008
Posts: 7
Location: Hessen-Germany

PostPosted: Tue 28 Oct 2008, 15:14    Post subject:  

Hi champpain,

Pcmcia hatte ich ja schon geschrieben das es mit WLAN nun geht hatte nur den falschen treiber ausgewählt.

Installationsort für Grub habe ich MBR und hda1 versucht es bringt jedoch keinen unterschied.

Die installation hatte ich als frugal und full versucht, das Problem besteht aber bei beiden. Vorher lief dort ein angepasstes bzw abgespecktes xubuntu mit edupaketen drauf, aber eben sehr langsam. Ausserdem bestand das sound Problem was ja glaube ich sogar nach deiner Anleitung wohl auch funktioniert. Immerhin ist meineTochter 13 und will auch mal MP3 höhren weshalb ich den Umstieg auch Hauptsächlich gewagt habe. Wink

Ihr gefällt es auch supi nur derweil eben von Live CD Sad

Partitinierungen;

/dev/hda1 primär ca 3,8 GB ext3
/dev/hda5 swap ca 300MB

Ja komme leider nicht wirklich weiter im Moment...

Gruss Dom
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website AIM Address Yahoo Messenger MSN Messenger 
MU


Joined: 24 Aug 2005
Posts: 13648
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Tue 28 Oct 2008, 16:27    Post subject:  

Quote:
Eine andere Frage die mich quält ist, gibt es denn auch EDU Pakete für muppy/puppy??


Die KDE Erweiterung enthält einige.
Als Dotpups gibts z.B. Tuxtype2
http://dotpups.de/dotpups/Games/

Zu den Grub Fehlern:
poste bitte Deine menu.lst.

Sorry für meine knappen Antworten, ich bin diese Woche vor Ort bei Kunden, und daher wenig online.
Mark

_________________
my recommended links
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1293
Location: Germany

PostPosted: Tue 28 Oct 2008, 20:12    Post subject:  

Hallo Dom,

Quote:
Jeweils soll Muppy als einziges Betriebssystem laufen, es ist also kein Windows installiert.

Wozu dann überhaupt GRUB ?
Ein Bootmanager ist doch nur sinnvoll, wenn man verschiedene Systeme booten will. Oder ?

Ich hab's noch nicht probiert und vielleicht irre ich mich (bei mir war bisher immer noch XP im Hintergrund installiert und es mangelt mir auch an Hintergrundwissen), aber wenn du hda1 neu formatierst (ext2 oder ext3 vermutlich egal, ich hab immer mit ext3 formatiert), boot flag auf 'on' setzt und Muppy ohne GRUB neu installierst, sollte es meinem bescheidenen Verständnis nach funktionieren.'Smile'

Rolf
Back to top
View user's profile Send private message 
champpain


Joined: 12 Jun 2008
Posts: 58

PostPosted: Wed 29 Oct 2008, 02:22    Post subject:  

Hi.

Ergänzung zu rhadons post:
Öffne doch mal Gparted und schau, ob der bootflag hinter hda1 gesetzt ist.

Grüße

_________________
muppy linux 083 @
HP NW9440 Notebook on USB-Stick,
PC 466MHz 64MB RAM 40GB HDD (frugal-hdd)
& Compaq Armada 1750 Notebook 333MHz (frugal-hdd)
Back to top
View user's profile Send private message 
sixpack


Joined: 27 Oct 2008
Posts: 7
Location: Hessen-Germany

PostPosted: Wed 29 Oct 2008, 14:58    Post subject:  

Hi,

sorry das ich jetzt erst Antworte hatte leider keine Zeit Sad

OK also erstmal meine menue.lst:

Code:
# GRUB configuration file '/boot/grub/menu.lst'.
# generated by 'grubconfig'.  Wed Oct 29 17:28:13 2008
#
# The backup copy of the MBR for drive '/dev/hda' is
# here '/boot/grub/mbr.hda.14858'.  You can restore it like this.
# dd if=/boot/grub/mbr.hda.14858 of=/dev/hda bs=512 count=1
#
# Start GRUB global section
#timeout 30
color light-gray/blue black/light-gray
# End GRUB global section
# Linux bootable partition config begins
#  title Linux (on /dev/hda1)
#  root (hd0,0)
#  kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hda1 ro vga=normal
# Mein eintrag
  title Muppy-Linux Frugal (on /dev/hda1)
  rootnoverify (hd0,1)
  kernel /puppy400/vmlinuz pmedia=idehd psubdir=puppy400
  initrd /puppy400/initrd.gz
 #############
# Linux bootable partition config ends
title Install GRUB to floppy disk (on /dev/fd0)
pause Insert a formatted floppy disk and press enter.
root (hd0,0)
setup (fd0)
pause Press enter to continue.
title Install GRUB to Linux partition (on /dev/hda1)
root (hd0,0)
setup (hd0,0)
pause Press enter to continue.
title -     For help press 'c', then type: 'help'
root (hd0)
title -     For usage examples, type: 'cat /boot/grub/usage.txt'
root (hd0)


hier habe ich auch nochmals die ausgabe von mount:

Code:
# mount
rootfs on / type rootfs (rw)
/dev/hda1 on /initrd/mnt/dev_save type ext2 (rw,noatime)
/dev/loop1 on /initrd/pup_rw type ext3 (rw,noatime,data=ordered)
/dev/loop0 on /initrd/pup_ro2 type squashfs (ro,noatime)
unionfs on / type aufs (rw,xino=/initrd/pup_rw/.aufs.xino,diropq=w,dirs=/initrd/pup_rw=rw:/initrd/pup_ro2=ro)
none on /proc type proc (rw)
none on /dev/pts type devpts (rw)
none on /sys type sysfs (rw)
none on /proc/bus/usb type usbfs (rw)


@champpain

Bootflag ist gesetzt

@rhadon
Ich hatte mir schon überlegt ob dies so möglich ist, war mir aber auch nicht sicher, daher habe ich es gelassen und Grub eben doch installiert ... Also ich werde es nun mal versuchen neu zu Installieren diesmal ohne Grub Wink

Drückt mir bitte die Daumen Wink

Danke schonmal vorab und LG
Dom
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website AIM Address Yahoo Messenger MSN Messenger 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1293
Location: Germany

PostPosted: Wed 29 Oct 2008, 16:18    Post subject:  

Hallo Dom,

wenn du Muppy als einziges OS einsetzen willst solltest du es ohne GRUB versuchen. Solltest du es dir später anders überlegen, kannst du GRUB jederzeit nachinstallieren.

Falls du es doch mit Grub versuchen willst, oder als Hintergrundinfo für später:

bei deiner menu.lst:

hda1 sollte hd0,0 sein
(bei GRUB musst du immer 1 abziehen: 1.Festplatte=0, 2.Festplatte=1, 1.Partition =0, 2.Partition =1 usw.)

Dann ist die Frage, wo sind deine Linux-Dateien genau, sind sie wie in der menu.lst erwartet im Ordner /puppy400, oder im Hauptverzeichnis / ?
Das müsstest du evtl. anpassen.

Wie auch immer: viel Erfolg Wink

Rolf
Back to top
View user's profile Send private message 
sixpack


Joined: 27 Oct 2008
Posts: 7
Location: Hessen-Germany

PostPosted: Wed 29 Oct 2008, 17:12    Post subject:  

Hi Rolf,
Vielen Dank für die Infos Wink aber geholfen hat auch das nicht wirklich... Ich denke mal das der Eintrag noch im MBR stand ?!?!

Nun was ich auch nicht ganz verstehe, wenn ich muppy in hda1 installiere, und Grub auch wiso es dann nicht Automatisch funktioniert.
Ich mache gerade die Platte nochmals Platt und versuche es nochmals.

Ich geb nicht auf Wink

Gruss Dom

Quote:

Nachtrag:

OK ich bin nun ein Stück weiter, ich habe nun eine Kernel Panic Wink

Irgendwas scheint noch immer nicht mit den Pfaden zu stimmen Wink
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website AIM Address Yahoo Messenger MSN Messenger 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1293
Location: Germany

PostPosted: Thu 30 Oct 2008, 03:39    Post subject:  

Hallo Dom,

ich würde die Partition löschen und wieder neu erstellen. Dann ist der MBR mit Sicherheit gelöscht.

Wenn ich mich richtig erinnere, dann hatte ich kernel panic, als GRUB die richtige Platte erkannt hatte (bei dir hd0,0), aber vmlinuz oder initrd nicht gefunden hatte.

Wenn du neu formatiert hast, versuch's doch erst mal ohne Grub.
Falls es nicht klappen sollte, was für eine Fehlermeldung bekommst du?

Wenn du's mit GRUB versuchen willst, auch kein Problem; ich halte es nur für sinnvolller, erst mal eine Möglichkeit auszuloten und nicht hin- und herzuspringen.

Alles wird gut. Smile

Rolf
Back to top
View user's profile Send private message 
sixpack


Joined: 27 Oct 2008
Posts: 7
Location: Hessen-Germany

PostPosted: Thu 30 Oct 2008, 06:13    Post subject:  

Die Fehlermeldung lautet:
Code:

Uncompressing Linux... Ok, booting the kernel
Kernel panic -not syncing: VFS : Unable to mount root fson unknown-block(3,7)


Nun ich hatte neu Partitioniert und Formartiert aber es bleibt leider dabei. Grub sagt:

Code:

GRUB Loading stage 1,5.
GRUB loading, please wait...

Error 15

Diese kommt direkt nach dem neu Partitioieren (partitionen gelöscht - reboot - Partitionen erstellt) und installieren der Frugal installation.
Es kann nicht mehr viel sein Wink aber ich bin bald am Ende meines Lateins Smile

Gruss Dom
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website AIM Address Yahoo Messenger MSN Messenger 
champpain


Joined: 12 Jun 2008
Posts: 58

PostPosted: Thu 30 Oct 2008, 09:00    Post subject:  

Hallo.
Wenn du grub ausgeführt hast, dann schau doch mal in folgende Ordner
/boot
/boot/grub

Dort solltest du u.a. folgende Dateien finden:
device.map -> Bitte posten
menu.lst -> Bitte posten

Außerdem solten initrd und vmlinuz dort liegen.

Ist dem so?

Gruß

_________________
muppy linux 083 @
HP NW9440 Notebook on USB-Stick,
PC 466MHz 64MB RAM 40GB HDD (frugal-hdd)
& Compaq Armada 1750 Notebook 333MHz (frugal-hdd)
Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1293
Location: Germany

PostPosted: Thu 30 Oct 2008, 10:22    Post subject:  

Hallo Dom,

wenn bei dir die Installation ohne GRUB trotz löschen, neuformatieren mit fat32 oder ext3, bootflag 'on`und im Installationsfenster bei der Frage nach dem MBR = 'default' eingibst, nicht funktioniert, dann bin ich auch erst mal ratlos.

Meine Installationserfahrungen ohne GRUB beziehen sich meinen eeePc, bei dem eine SD-Karte im eingebauten Kartenslot sozusagen die 2.Festplatte ersetzt (auf den internen Chips ist noch XP).
Ich habe öfters mit verschiedenen Puppy-Versionen und -Derivativen von USB auf SD installiert, von SD auf USB und von USB auf USB. Alles ohne Grub und meist ohne grössere Probleme. Auch 2 BS in 2 Partitionen auf der SD-Karte war ohne GRUB kein Problem, nur umständlich: das BS hat gebootet, bei dessen Partition bootflag auf 'on' gesetzt war.

Deshalb verstehe ich nicht, dass es mit einer HD nicht funktionieren sollte.

In diesem Thread geht es (wenigstens am Anfang) um das gleiche Problem, wurde jedoch versucht, mit GRUB gelöst:

http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=34091

deshalb @ all ,
gibt es bei einer Installation ohne GRUB auf HD noch ein grundsätzliches Problem, das ich nicht erkenne ?

Es wäre mir sehr peinlich und für andere sicher sehr ärgerlich, wenn ich hier versehentlich Müll erzählt hätte.

Viele Grüsse

Rolf

edit:
@ Dom,
GRUB Error 15 heisst, GRUB kann die menu.lst nicht finden, ist auch logisch, da die beim formatieren gelöscht wurde. Was ich nicht verstehe, ist dass der MBR noch existiert. Ist hda wirklich deine einzige Festplatte und hda1 deine einzige Partition? Könnte sich der MBR auf hda5 befinden?
Hab ich zwar noch nie gehört/ gelesen, dass er sich auf der swap-partition befinden kann, aber das ist alles was mir z.Zt. noch einfällt.
In diesem Fall auch diese Partition löschen u. neu formatieren. Reboot dazwischen muss nicht sein.
Back to top
View user's profile Send private message 
sixpack


Joined: 27 Oct 2008
Posts: 7
Location: Hessen-Germany

PostPosted: Fri 31 Oct 2008, 15:24    Post subject:  

So ich glaube ich habe die Läsung meines Problemes, und zwar wird unter Muppy die HD als hda erkannt, unter Puppy jedoch als sda, installiere ich Puppy als Frugal oder Full so macht es keinen Unterschied es geht wunderbar und auf Anhieb....

Ich werde nun nochmals versuchen Muppy als Frugal unter sda zu installieren. Ich hatte aber auch noch darüber gelesen hier im Board, nur habs vorher nicht bemerkt Wink

Ich versuche das nun nochmals.

Gruss Dom
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website AIM Address Yahoo Messenger MSN Messenger 
champpain


Joined: 12 Jun 2008
Posts: 58

PostPosted: Fri 31 Oct 2008, 15:35    Post subject:  

hallo.

das musst du eigentlich nur in der
device.map
anpassen (aus hda ein sda machen).

aber mich fragt ja keiner...
Wink

grüße

_________________
muppy linux 083 @
HP NW9440 Notebook on USB-Stick,
PC 466MHz 64MB RAM 40GB HDD (frugal-hdd)
& Compaq Armada 1750 Notebook 333MHz (frugal-hdd)
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 2 [16 Posts]   Goto page: 1, 2 Next
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.0657s ][ Queries: 13 (0.0122s) ][ GZIP on ]