Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Tue 25 Nov 2014, 21:41
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Installieren des Betriebsystems
Moderators: MU
Post_new_topic   Reply_to_topic View_previous_topic :: View_next_topic
Page 1 of 2 Posts_count   Goto page: 1, 2 Next
Author Message
ltbremer

Joined: 26 Jul 2008
Posts: 15

PostPosted: Sat 26 Jul 2008, 07:10    Post_subject:  Installieren des Betriebsystems  

Moin Moin,

habe mir heute dieses System geladen, habe es auch gebootet ueber die Live CD, nun stellt sich da die Frage, wie wird das ganze nun auch als Boottable Festplatte Installiert, also als Standart Betriebsystem ?

Ueber eine schnelle Hilfe waere ich sehr dankbar.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
sailorbrand

Joined: 31 May 2008
Posts: 346
Location: Germany

PostPosted: Sat 26 Jul 2008, 12:52    Post_subject:  

Moin,

die Profis sind scheinbar im Wochenende. Da versuch ich es halt mal. Bin aber auch eher "Neu".


Du meinst Muppy? Für Puppy gibts ja das Handbuch online.

Da Muppy (soweit ich weiss) auf Puppy 3 basiert hälst du am besten an die Anleitung aus dem Puppy 3 Handbuch (http://www.puppylinux.org/manuals/puppy-301/deutsch).

Wichtig: Die Hinweise während der Installation beachten. Sowas überspringt man ja gerne, sind hier aber wichtig.

Kurz:
Mit Live-CD und gparted die Platte vorbereiten.
Installer starten
Frugal-Installation durchführen
Grub anpassen ( mit dem Text der während der Installation angezeigt wird)

Wenn das hier allzu falsch ist, bitte ich den Admin das wieder zu löschen. Aber ggf. hilfts ihm ja.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
ltbremer

Joined: 26 Jul 2008
Posts: 15

PostPosted: Sat 26 Jul 2008, 15:50    Post_subject:  

so habe das man gemacht, habe nur noch probs beim booten aber ansonsten naja, mal sehen, wenn klappt melde ich mich als gluecklicher user wieder, ansonsten erfolgt weiterer post
Back to top
View user's profile Send_private_message 
ltbremer

Joined: 26 Jul 2008
Posts: 15

PostPosted: Sat 26 Jul 2008, 16:22    Post_subject:  

So nun drehe ich ja bal echt ab, schon den ganzen Tag sitze ich hiervor und nichts klappt.

Das Problem ist das booten, hab sogar den text abgeschrieben und nichts klappt.

Code:
# Linux bootable partition config begins
    title Puppy Linux 083 frugal
    rootnoverify (hd0,0)
    kernel /puppy083/vmlinuz layerfs=aufs pmedia=idehd psubdir=puppy083
    initrd /puppy083/initrd.gz
# Linux bootable partition config ends


So und was ist daran falsch ??

So sieht die ganye conf aus

Code:

# GRUB configuration file '/boot/grub/menu.lst'.
# generated by 'grubconfig'.  Tue Jan  8 04:16:04 1980
#
# The backup copy of the MBR for drive '/dev/hda' is
# here '/boot/grub/mbr.hda.8576'.  You can restore it like this.
# dd if=/boot/grub/mbr.hda.8576 of=/dev/hda bs=512 count=1
#
# Start GRUB global section
#timeout 30
color light-gray/blue black/light-gray
# End GRUB global section
# Linux bootable partition config begins
  title Linux (on /dev/hda1)
  root (hd0,0)
  kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hda1 ro vga=normal
## Linux bootable partition config begins
    title Puppy Linux 083 frugal
    rootnoverify (hd0,0)
    kernel /puppy083/vmlinuz layerfs=aufs pmedia=idehd psubdir=puppy083
    initrd /puppy083/initrd.gz
# Linux bootable partition config ends
# Linux bootable partition config ends
title Install GRUB to floppy disk (on /dev/fd0)
pause Insert a formatted floppy disk and press enter.
root (hd0,0)
setup (fd0)
pause Press enter to continue.
title Install GRUB to Linux partition (on /dev/hda1)
root (hd0,0)
setup (hd0,0)
pause Press enter to continue.
title -     For help press 'c', then type: 'help'
root (hd0)
title -     For usage examples, type: 'cat /boot/grub/usage.txt'
root (hd0)
Back to top
View user's profile Send_private_message 
sailorbrand

Joined: 31 May 2008
Posts: 346
Location: Germany

PostPosted: Sat 26 Jul 2008, 17:21    Post_subject:  

Bin nicht sicher. Aber versuch mal
Quote:
title Linux (on /dev/hda1)
root (hd0,0)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hda1 ro vga=normal
auzukommentieren...
Kommt mir zuviel vor...
Back to top
View user's profile Send_private_message 
ltbremer

Joined: 26 Jul 2008
Posts: 15

PostPosted: Sat 26 Jul 2008, 18:10    Post_subject:  

So habe das nun auskommentiert, auch nochmal installiert in kleinerer oartition, doch nun kommt was beim booten, er sagt mir ne fehler meldung 24.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
ltbremer

Joined: 26 Jul 2008
Posts: 15

PostPosted: Sat 26 Jul 2008, 18:19    Post_subject:  

da ist sogar suse um einiges besser, da muss man den boot kram net selber schreiben, oder verbessern. Habe alles gemacht sogra nach der bediehnungsanleitung, aber es will einfach nicht
Back to top
View user's profile Send_private_message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2146
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Sat 26 Jul 2008, 18:33    Post_subject:  

Hallo

Also bei mir sieht es so aus in menu.lst was puppy angeht:

title TEENpup Linux
root (hd0,2)
kernel /vmlinuz root=/dev/ram0 pmedia=idehd
initrd /initrd.gz

title Puppy 3.02 Linux
rootnoverify (hd0,2)
kernel /puppy302/vmlinuz pmedia=idehd psubdir=puppy302
initrd /puppy302/initrd.gz

ist absolut nicht zickig. puppy macht(e) früher einen Vorschlag bei der Installation. den Vorschlag kopierst du einfach in menu.lst per CRTL C / CRTL V um keinen Fehler zu machen Idea , und normalerweise geht es sofort!

aber mir scheint es, dass du puppy auf einer linux-partition eingerichtet hast. ich habe es auch gemacht, und dann später doch nicht mehr.

erstens brauchst Du möglicherweise Zugriffsrechte auf der Linux-Partition.

normalerweise ist aber dein puppy083 nicht in /home/ich
sondern im wurzelverzeichnis, und da könnte es schon probleme geben

ausserdem wollten puppy und das andere Linux jedes Mal neu bei Start chkdsk machen! am schluss ist es absolut nervend.

ich habe deshalb meine Linux-Partition etwas verkleinert, ging wunderbar mit Qpart und eine kleine partition in fat32 für puppy-frugal angelegt (sofort Platz für mehrere puppy's in frugal vorsehen: Du wirst sehen, dass ist wie eine Krankheit. man probiert doch immer wieder etwas neues: Du hast gesehen, ich habe 2 momentan in diesem Computer und 2 andere im anderen Computer Wink , weil es schnell geht und daher lohnend erscheint)

hinweis: puppy ist (relativ) klein
aber es gibt auch kolossen wie teenPUP, siehe oben: eine komplette CD! teenPUP ist im wurzelverzeichnis, weil es eine alte Version von Puppy ist. aber hochinteressant durch die Reichhaltigkeit der Programme. also wirklich etwas Platz vorsehen. du brauchst allerdings keine separate swap da nur 1 Linux auf ein Mal läuft!

meine 3. partition ist eine freeDOS-Partition 30 Mb. so habe ich Platz! sie ist für mich so etwas wie /home/ich, ich nenne sie "my" das ist kurz, für alle Betriebssystem: XP, freeDOS und alle Linuxe! freeDOS brauche ich ohnehin, um Basic Linux zu starten Wink

viel glück

salut
Back to top
View user's profile Send_private_message 
sailorbrand

Joined: 31 May 2008
Posts: 346
Location: Germany

PostPosted: Sat 26 Jul 2008, 19:07    Post_subject:  

ltbremer wrote:
So habe das nun auskommentiert, auch nochmal installiert in kleinerer oartition, doch nun kommt was beim booten, er sagt mir ne fehler meldung 24.


Nochmal installiert? Passt die menü.list noch?

kannst mit puppy pfix=ram von CD reinschauen.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
MU


Joined: 24 Aug 2005
Posts: 13644
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Sun 27 Jul 2008, 04:05    Post_subject:  

Gib probehalber auch die Partition mit an, mittels pdev1.

Code:
# Linux bootable partition config begins
    title Puppy Linux 083 frugal
    rootnoverify (hd0,0)
    kernel /puppy083/vmlinuz layerfs=aufs pmedia=idehd psubdir=puppy083 pdev1=hda1
    initrd /puppy083/initrd.gz
# Linux bootable partition config ends


hda1 ist die erste Partition.

Mark

_________________
my recommended links
Back to top
View user's profile Send_private_message Visit_website 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2146
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Sun 27 Jul 2008, 06:58    Post_subject:  

bonjour

ltbremer wrote:
da ist sogar suse um einiges besser, da muss man den boot kram net selber schreiben, oder verbessern. Habe alles gemacht sogra nach der bediehnungsanleitung, aber es will einfach nicht


wie viele Partitionen hast Du auf der Festplatte? ich sehe hd0,0 (was für ein Linux ist drin: Suse? (Dein Ausdruck gester 4:22 pm))

das erfährst Du am bequemsten wenn Du puppy von der CD nochmals startet und das Programm Qparted aufrufst...
Quarted zeigt Dir alle Partitionen und die Art ihrer Verwaltung (ext3, oder Reiser, oder vfat, etc) sowie den Belegungszustand an (wie gross und wieviel bereits genutzt ist). Wie gross ist die Festplatte? hast Du geprüft, ob Dein hd0,0 in der Tat selbst ein Linux ist? Puppy selbst stört es nicht, aber es kann sein, dass Dein Grub, ich bin kein Grub Expert, Zugriff auf gesperrte Verzeichnisse beachtet. Und einige Linux'e geben nur /home/ich dem nicht-root-user frei! für das andere System bist Du auf jedem Fall nicht-root-user, wenn Du aus Puppy in sein Dateisystem eindringst. du hast scheinbar den Grub von dem anderen Linux gelassen, die Grub-Datei von Puppy sieht anders aus! es könnte ein Grund sein...

Installiere doch den Grub von Puppy (kopiere menu.lst vorher sorgfältig, am besten auf einem USB-Stick, das Puppy lesen und schreiben kann, probiere es aus. Puppy legt dann ein Grub der meiner Erfahrung nach alle Partitionen begehen kann!

Probiere, dann ob die von Puppy-Grub-Loader angelegte menu.lst passt (Neustart). Wenn nicht (Neustart mit Deinem Linux sowie mit Puppy gescheitert) kopiere dieses Stück rein

title Linux (on /dev/hda1)
root (hd0,0)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hda1 ro vga=normal

CRTL C / CTRL V

(dazu musst Du wieder von der CD starten - es startet ja vermutlich gar nichts mehr. ist aber normal! kein Grund zu Panik!)

und dann machst Du das Gleiche mit dem Text, den Dir Puppy beim Einrichten der Frugal-Installation gegeben hatte.

Dann müsste alles wieder gehen...

Wenn Du zum "Reparieren" Puppy von der CD startest (Puppy ist der beste Computer-Werkzeugkasten für schnelle Eingriffe), gewöhne Dir die Option "puppy pfix=RAM" bei Start einzugeben: Im Computer wird absolut gar nichts geändert, nur die SWAP benützt (könnte man auch unterbinden). und schalte hinterher ab indem Du sauber runterfährst, dann ohne sogen. Datensicherung natürlich, sonst sind die Änderungen, die Du gemacht hast, unter Umständen noch nicht rückgeschrieben worden (wenn Du von Puppy aus ein RESET machst, was schneller geht, natürlich, aber verhindert, dass Linux die Dateien sauber schliesst...): Puppy arbeit viel im RAM!

Viel Glück!

Salut


Wenn nicht starte Puppy wieder von der CD und
Back to top
View user's profile Send_private_message 
ltbremer

Joined: 26 Jul 2008
Posts: 15

PostPosted: Sun 27 Jul 2008, 08:39    Post_subject:  

Also ich habe eine PArtition a' linux swap und ne ext2, mehr habe ich garnicht, habe die sogar verkleinert. Ich werde nun mal in die menu.lst die vorgegebenen Tipss einbauen und man sehen ob das nun geht.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
ltbremer

Joined: 26 Jul 2008
Posts: 15

PostPosted: Sun 27 Jul 2008, 08:54    Post_subject:  

So habe nun mal die menu.lst umgeeandert, und es ist immer noch das alte problem. Hier leigt nun eine Fehlermeldung vor

ERROR 24: Attempt to acces block outside partition

Diese Fehler Meldung hatte ich auch als ich den vom System vorgeschlagenen Bootparameter eingebaut habe.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2146
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Sun 27 Jul 2008, 10:01    Post_subject:  

bonjour

hum, "outside partition", das ist schon eine Aussage!

Deine Partionstabelle scheint nicht ok zu sein...

Und das wird nicht besser, wenn Du ein "Linux in Linux" installierst...

Scheinbar erwartet Grub eine Dateiverwaltung wie vfat eine bietet, und sucht eine Einsprungsstelle sonst wo...

Es sei denn es fehlt nur "/" Idea nach Linux-Pfad-Beschreibung Wink

Du musst noch etwas damit spielen...

Ich weiss nicht mehr wie ich selbst gemacht hatte, als ich Puppy in der Linux-Partition hatte. War aber gegangen...

Salut

PS: scheinbar erkennt Grub, dass Du nur ein Linux-Dateiensystem auf der Platte hast. alles, was sich nicht korrekt in dem System befindet, ist ausserhalb! das stimmt auch bei einem verkapselt eingebetetem Linux-System wie Puppy... Deine Partitionstabelle kann also trotzdem gut sein und doch stimmen. Wink
du machst gerade für mich einen interessanten versuch Very Happy . ich habe eine echte Web-Freundin seit Jahren. wir treffen uns wirklich täglich im Web. ihr Mann ist ein echter Linux-Guru, Debianer, Chef der weborientierten EDV einer grossen westlichen Universität.
Er hat autoritär seiner Frau auf dem Computer Linux geladen und Windows gelöscht, und noch dazu, sie zum "Nur-User" heruntergestuft! Rolling Eyes
Finde ich ganz lustig, wie intolerant ein echter Linuxer sein kann Razz !
Auch sie hat nur noch 1 grosse Linux-Partition + swap ...
Also wollte ich ihr helfen, indem sie Puppy in Linux einbetten soll...
Geht wohl nicht so einfach!
Interessant, interessant! Halte mich auf dem Laufenden bitte!
Ihr werde ich auf jedem Fall raten, Qparted, kleine fat32-Partition, freeDOS drauf. und damit Frieden im Computer!

Edited_time_total
Back to top
View user's profile Send_private_message 
ltbremer

Joined: 26 Jul 2008
Posts: 15

PostPosted: Sun 27 Jul 2008, 10:06    Post_subject:  

wenn mir da wer helfen koennte, wie das geht, dann waere ich man tausend fach erleichtert.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
Display_posts:   Sort by:   
Page 1 of 2 Posts_count   Goto page: 1, 2 Next
Post_new_topic   Reply_to_topic View_previous_topic :: View_next_topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

Rules_post_cannot
Rules_reply_cannot
Rules_edit_cannot
Rules_delete_cannot
Rules_vote_cannot
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.0948s ][ Queries: 11 (0.0050s) ][ GZIP on ]