Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Tue 30 Sep 2014, 06:24
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Bootproblem mit Mini-Muppy
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 2 [21 Posts]   Goto page: 1, 2 Next
Author Message
Broadway

Joined: 08 Mar 2008
Posts: 21

PostPosted: Sun 09 Mar 2008, 12:56    Post subject:  Bootproblem mit Mini-Muppy  

Hallo,

das in diesem Thread

http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=27014

geschilderte Problem besteht leider auch unter Muppy 008.2 (frugal inst.), auf das ich inzwischen umgestiegen bin.

Bin für Erklärung bzw. Hilfe sehr dankbar.
Back to top
View user's profile Send private message 
Broadway

Joined: 08 Mar 2008
Posts: 21

PostPosted: Fri 14 Mar 2008, 13:54    Post subject:  

Ein Nachtrag:

Selbst wenn ich unter Setup - Configure Settings in der Muppy Start Konfiguration mittels "Modul ausschließen" das snd_via82xxx- Modul explizit ausschließe und mittels "Modul hinzufügen" das snd-usb-audio explizit einbeziehe wird beim booten der Onboard-Soundchip snd_via82xxx gestartet.
Back to top
View user's profile Send private message 
srbo

Joined: 16 Nov 2007
Posts: 28
Location: Melle, Germany

PostPosted: Fri 14 Mar 2008, 19:08    Post subject:  

Hallo Broadway!
Keine Ahnung ob das funzt, hatte ein ähnliches Problem mal mit 2 Netzwerkkarten, erst als ich die nicht gewollte mit

modprobe -r modulname

entfernt hatte wurde die richtige Karte verwendet.

Gruß,
Stefan
Back to top
View user's profile Send private message 
Broadway

Joined: 08 Mar 2008
Posts: 21

PostPosted: Sat 15 Mar 2008, 03:40    Post subject:  

Hallo Stefan,

danke für den Tipp.

Ich habe "modprobe - r snd-via82xx" ausgeführt und neu gebootet.

Damit war der Onboard-Soundchip zumindest zum Neustart schon einmal "ruhig". In der modprobe.conf waren die Einträge dazu aber unverändert.
Auch wurde die USB-Soundkarte nicht "automatisch" eingebunden.
Ich habe diese dann mit ALSAconfig wiederum erfolgreich eingebunden.

Nach dem nächsten Booten dann aber der alte Status: Die Onboard-Soundkarte wird wieder eingebunden.

Nach wie vor kann ich meine USB-Soundkarte also erst nutzen, nachdem ich nach jedem Booten ALSAconf ausführe.

Für mich erstaunlich: Wenn ich Knoppix starte, wird die USB-Soundkarte sofort eingebunden und nicht der Onboard-Soundchip. Knoppix ist für mich aber nicht wirklich eine Alternative. Es muß doch auch mit Muppy/Puppy irgendwie hinzukriegen sein.

Hat noch jemand einen Tipp?
Vielen Dank!
Back to top
View user's profile Send private message 
urban soul


Joined: 05 Mar 2008
Posts: 276
Location: "Killing a nerd is not as much fun as ist sounds" B.Simpson

PostPosted: Fri 21 Mar 2008, 19:50    Post subject:  

poste bitte das Ergebnis von
Code:
lsmod
nach einem Neustart.
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
Broadway

Joined: 08 Mar 2008
Posts: 21

PostPosted: Sun 23 Mar 2008, 14:51    Post subject:  

Module Size Used by
savage 34176 2
drm 79508 3 savage
ehci_hcd 31116 0
evdev 10240 1
snd_mixer_oss 16896 0
snd_usb_audio 80992 0
snd_usb_lib 16512 1 snd_usb_audio
snd_hwdep 9220 1 snd_usb_audio
usblp 14080 0
yenta_socket 26892 2
rsrc_nonstatic 13312 1 yenta_socket
via_rhine 23688 0
mii 5888 1 via_rhine
slamr 432040 2
ungrab_winmodem 2560 0
snd_via82xx 28056 0
gameport 14856 1 snd_via82xx
snd_ac97_codec 101668 1 snd_via82xx
ac97_bus 2304 1 snd_ac97_codec
snd_pcm 75656 3 snd_usb_audio,snd_via82xx,snd_ac97_codec
snd_timer 22020 1 snd_pcm
snd_page_alloc 10120 2 snd_via82xx,snd_pcm
snd_mpu401_uart 8320 1 snd_via82xx
snd_rawmidi 23584 2 snd_usb_lib,snd_mpu401_uart
snd_seq_device 8460 1 snd_rawmidi
snd 52068 11 snd_mixer_oss,snd_usb_audio,snd_usb_lib,snd_hwdep,snd_via82xx,snd_ac97_codec,snd_pcm,snd_timer,snd_mpu401_uart,snd_rawmidi,snd_seq_device
soundcore 7520 1 snd
i2c_viapro 9236 0
i2c_core 22032 1 i2c_viapro
parport_pc 31716 0
parport 35528 1 parport_pc
via_agp 10240 1
agpgart 34128 2 drm,via_agp
fuse 44052 2
unionfs 83732 1
nls_iso8859_1 4224 0
nls_cp437 5888 0
usbhid 24928 0
usb_storage 83264 0
uhci_hcd 24076 0
usbcore 127128 8 ehci_hcd,snd_usb_audio,snd_usb_lib,usblp,usbhid,usb_storage,uhci_hcd
sr_mod 17188 0
ide_cd 39200 0
cdrom 36768 2 sr_mod,ide_cd
squashfs 47620 2
Back to top
View user's profile Send private message 
urban soul


Joined: 05 Mar 2008
Posts: 276
Location: "Killing a nerd is not as much fun as ist sounds" B.Simpson

PostPosted: Tue 25 Mar 2008, 18:29    Post subject:  

Broadway wrote:

Selbst wenn ich unter Setup - Configure Settings in der Muppy Start Konfiguration mittels "Modul ausschließen" das snd_via82xxx- Modul explizit ausschließe und mittels "Modul hinzufügen" das snd-usb-audio explizit einbeziehe wird beim booten der Onboard-Soundchip snd_via82xxx gestartet.

Wie vermutet kommt via82xxx nicht alleine. Etliche Module referenzieren sich gegenseitig. Die musst du alle ausschliessen, sonst laden die sich gegenseitig nach.

Welche das sind ? Gute Frage. Alles was via82xxx heisst, vermutlich. Teste solche Dinge bitte mit einem temporären Savefile.

Urban
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
Broadway

Joined: 08 Mar 2008
Posts: 21

PostPosted: Wed 26 Mar 2008, 12:20    Post subject:  

Danke, Urban, für den Hinweis.

Um die Module einzugrenzen habe ich zunächst erstmal die USB-Soundkarte mit ALSAconf eingebunden. Danach habe ich vor dem Reboot nochmal "lsmod" ausgeführt, mit folgendem Ergebnis:

Module Size Used by
snd_usb_audio 80992 0
snd_pcm 75656 1 snd_usb_audio
snd_timer 22020 1 snd_pcm
snd_usb_lib 16512 1 snd_usb_audio
snd_rawmidi 23584 1 snd_usb_lib
snd_seq_device 8460 1 snd_rawmidi
snd_hwdep 9220 1 snd_usb_audio
snd 52068 7 snd_usb_audio,snd_pcm,snd_timer,snd_usb_lib,snd_rawmidi,snd_seq_device,snd_hwdep
soundcore 7520 1 snd
savage 34176 2
drm 79508 3 savage
ehci_hcd 31116 0
evdev 10240 1
usblp 14080 0
yenta_socket 26892 2
rsrc_nonstatic 13312 1 yenta_socket
via_rhine 23688 0
mii 5888 1 via_rhine
slamr 432040 2
ungrab_winmodem 2560 0
ac97_bus 2304 0
snd_page_alloc 10120 1 snd_pcm
i2c_viapro 9236 0
i2c_core 22032 1 i2c_viapro
parport_pc 31716 0
parport 35528 1 parport_pc
via_agp 10240 1
agpgart 34128 2 drm,via_agp
fuse 44052 2
unionfs 83732 1
nls_iso8859_1 4224 0
nls_cp437 5888 0
usbhid 24928 0
usb_storage 83264 0
uhci_hcd 24076 0
usbcore 127128 8 snd_usb_audio,snd_usb_lib,ehci_hcd,usblp,usbhid,usb_storage,uhci_hcd
sr_mod 17188 0
ide_cd 39200 0
cdrom 36768 2 sr_mod,ide_cd
squashfs 47620 2

Sofort fällt auf, dass snd_via82xxx gar nicht mehr auftaucht und z.B die Module snd_mixer_oss, gameport, snd_ac97_codec und snd_mpu401_uart auch nicht mehr geladen sind.

Nach dem Booten sieht es dann wieder so aus wie oben.

Nur damit mir klar wird, was ich jetzt zu tun habe:
Habe ich Dich richtig verstanden, dass z.B. das Modul snd_mixer_oss (oder eins der anderen) den Start von snd_via82xx auslösen könnte und ich dies mittels

modprobe -r snd_mixer_oss

verhindern kann?
Back to top
View user's profile Send private message 
urban soul


Joined: 05 Mar 2008
Posts: 276
Location: "Killing a nerd is not as much fun as ist sounds" B.Simpson

PostPosted: Wed 26 Mar 2008, 12:51    Post subject:  

Nein, ich würde so vorgehen:

lass erstmal die usb soundkarte weit weg vom computer liegen.

Dann gehst du zum Bootmanager und schliesst gleich mal einen Haufen verdächtiger Module aus. Wenn dann der Computer noch bootet - Gratulation! Sehr schön, freut uns. Wenn nicht -> auch egal. Savefile wegschmeissen und neu versuchen.

Wenn du dann endlich alles losgeworden bist was du nicht willst, kannst du die DInge die du brauchst wieder hinzufügen. Es kann allerdings sein dass man dafür module neu kompilieren muss.

Ausserdem bin ich nicht der Linux Sound Experte. Es gibt aber spezielle linux audio mailling listen wenn du dir das auch noch antun willst.

Viel Spass beim experimentieren (denn das ist es - zugegebenermassen)

Urban
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
urban soul


Joined: 05 Mar 2008
Posts: 276
Location: "Killing a nerd is not as much fun as ist sounds" B.Simpson

PostPosted: Wed 26 Mar 2008, 12:56    Post subject:  

Ach ja BIOS... schalt doch den Onboard chip einfach aus. Vielleicht hilft das schon.
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
Broadway

Joined: 08 Mar 2008
Posts: 21

PostPosted: Wed 26 Mar 2008, 13:16    Post subject:  

urban soul wrote:
Viel Spass beim experimentieren (denn das ist es - zugegebenermassen)
Urban

Den werde ich haben. Mir graust schon vor dem Tag, an dem ich nichts mehr auszuprobieren habe.


urban soul wrote:
Ach ja BIOS... schalt doch den Onboard chip einfach aus. Vielleicht hilft das schon.

Das war mein erster Gedanke. Das BIOS bietet aber leider keine Möglichkeit dazu. Laut NB-Hersteller gibt es auch kein aktuelleres.

Vielen Dank für Deine Tipps; dann geh' ich mal an die Arbeit.
Back to top
View user's profile Send private message 
Broadway

Joined: 08 Mar 2008
Posts: 21

PostPosted: Sat 29 Mar 2008, 03:19    Post subject:  

Ich komme leider nicht weiter. Ich habe über den Bootmanager alle Module, die irgendwie auf "Sound" hindeuten, ausgeklammert. Nach dem Reboot sind alle wieder da.

Darüber hinaus habe ich einmal DSL gebootet. Hier wird sofort die USB-Karte eingebunden, und zwar mit dem Modul "audio".

Hier die DSL-lsmod-Ausgabe:

Module Size Used by Not tainted
mousedev 3832 0 (unused)
unionfs 67168 7
af_packet 13608 0 (autoclean)
nls_cp437 4348 0 (autoclean)
nls_iso8859-1 2844 0 (autoclean)
ntfs 50944 0 (autoclean)
msdos 4684 0 (autoclean)
agpgart 44388 0 (unused)
via82cxxx_audio 20888 0
ac97_codec 12140 0 [via82cxxx_audio]
uart401 6052 0 [via82cxxx_audio]
sound 55276 0 [via82cxxx_audio uart401]
via-rhine 12368 1
mii 2240 0 [via-rhine]
crc32 2816 0 [via-rhine]
serial 52228 0 (autoclean)
ieee1394 183300 0
hid 22788 0 (unused)
input 3168 0 [mousedev hid]
audio 42172 0
soundcore 3428 7 [via82cxxx_audio sound audio]
ds 6536 1
yenta_socket 9700 1
pcmcia_core 39840 0 [ds yenta_socket]
thermal 6724 0 (unused)
processor 9008 0 [thermal]
fan 1600 0 (unused)
button 2700 0 (unused)
battery 5952 3
ac 1824 0 (unused)
ide-cd 28768 0
rtc 7036 0 (autoclean)
cloop 39204 2
usb-storage 61952 0
usb-uhci 21516 0 (unused)
usbcore 58016 1 [hid audio usb-storage usb-uhci]
ide-scsi 9040 0

Das Modul "audio" wird mir aber über den Puppy/Muppy-Bootmanager gar nicht angeboten.

Sind das nun unterschiedliche Bootkonzepte - oder kann ich noch etwas tun, um es unter Muppy/Puppy hinzubekommen?
Back to top
View user's profile Send private message 
urban soul


Joined: 05 Mar 2008
Posts: 276
Location: "Killing a nerd is not as much fun as ist sounds" B.Simpson

PostPosted: Fri 04 Apr 2008, 09:56    Post subject:  

Nach kurzem überfliegen der Liste, scheint mir dass sowohl DSL als auch Puppy die usb-Treiber laden und benützen.

Drück mal
Code:
alsamixer

Sowohl in DSL als auch Puppy. DSL zeigt an: Die 'richtige' USB Karte. Und Puppy den internen Soundchip. Stimmt das ?

Du könntest dann in Puppy versuchen
Code:
alsamixer -c 1
Mit etwas Glück erscheint dann deine USB Karte. Du kannst auch ein frisches savefile benutzen, denn ich weiss nicht ob deine alsaconf noch ok ist.

Grüsse,
Urban[/b]
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
Broadway

Joined: 08 Mar 2008
Posts: 21

PostPosted: Fri 04 Apr 2008, 14:15    Post subject:  

urban soul wrote:

Drück mal
Code:
alsamixer

Sowohl in DSL als auch Puppy. DSL zeigt an: Die 'richtige' USB Karte. Und Puppy den internen Soundchip. Stimmt das ?


Genau so ist es.

urban soul wrote:

Du könntest dann in Puppy versuchen
Code:
alsamixer -c 1
Mit etwas Glück erscheint dann deine USB Karte. Du kannst auch ein frisches savefile benutzen, denn ich weiss nicht ob deine alsaconf noch ok ist.


Tatsächlich:
Mit "alsamixer" erscheint der interne Soundchip.
Mit "alsamixer -c 1" erscheint die USB-Karte.

Gibt es jetzt vielleicht tatsächlich eine Möglichkeit, den Bootvorgang entsprechend so zu konfigurieren, dass die USB-Karte direkt eingebunden wird?

Danke für Deine Mühe!
Back to top
View user's profile Send private message 
urban soul


Joined: 05 Mar 2008
Posts: 276
Location: "Killing a nerd is not as much fun as ist sounds" B.Simpson

PostPosted: Sun 06 Apr 2008, 16:33    Post subject:  

Also Card 0 ist dein Soundchip und Card 1 ist die USB Karte.

Im Terminal
Code:
alsaconf
eingeben. Dort kannst du ALSA konfigurieren (also welche Karte default ist).

Urban
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 2 [21 Posts]   Goto page: 1, 2 Next
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.0883s ][ Queries: 11 (0.0033s) ][ GZIP on ]