Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Fri 19 Sep 2014, 16:15
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Anderes Linux in Grub einbinden?
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 1 [9 Posts]  
Author Message
Laie

Joined: 20 Jan 2008
Posts: 290
Location: Germany

PostPosted: Fri 20 Sep 2013, 10:57    Post subject:  Anderes Linux in Grub einbinden?
Subject description: Muss zu Testzwecken Ub*ntu installieren
 

Hallo Leute,
mein Sohn soll an der Uni Ubuntu benutzen und hat tausend Fragen. Also werde ich das System mal ausprobieren müssen. Ich will mir aber meine bestehenden Puppy-installationen (auf sda5 in verschiedenen Verzeichnissen, gebootet mit Grub) nicht von einer Ubuntu-Installation durcheinander bringen lassen.
Kann ich Ubuntu so wie andere Puppies auch einrichten, indem ich die wichtigen Dateien aus der ISO-Datei (ubuntu-12.04.3-desktop-i386.iso) in ein Verzeichnis packe und dann eine entsprechende Start-Option in die menu.lst schreibe?
Wenn ja, dann
- welches sind die wichtigen Dateien?
- wie muss der Eintrag in der menu.lst lauten?

lg
der Laie
Back to top
View user's profile Send private message 
antilet

Joined: 17 Aug 2012
Posts: 169

PostPosted: Fri 20 Sep 2013, 11:15    Post subject:  

Ich glaube nicht, dass das geht.
Ubuntu läßt sich m.W. nicht frugal installieren.
Aber Du kannst nach der Installation die Puppys wieder in Grub eintragen.
Allerdings ist das wohl ein klein bisschen schwieriger, da Ubuntu Grub2
verwendet, wenn ich mich nicht irre.
Am besten vorher alles sichern... Wink

_________________
Toshiba Satallite M30X-124 | ATI Mobility Radeon 9700 | Intel PRO/Wireless 2200BG
Most Linux need special boot options to boot on this laptop: i8042.nomux=1 highres=off nohz=off irqpoll

Back to top
View user's profile Send private message 
L18L

Joined: 19 Jun 2010
Posts: 2505
Location: Burghaslach, Germany somewhere also known as "Hosla"

PostPosted: Sat 21 Sep 2013, 10:23    Post subject:  

... ist nicht puppy.

ubu braucht eine eigene Partition.
Wenn das unbedingt auf deiner Festplatte sein muss (warum eigentlich ?),
dann den boot manager auf dieser Partition installieren lassen
und von deiner mrnu.lst einen Eintrag ungefähr so

title UBUs bootloader auf sda7
root (sda7)
makeaktive chainloader +1

Aber würde das UBU auf einen USB-Stick installieren.

Viel Erfolg
Bestimmt bekommst du auch noch bessere Antweorten. Smile
Back to top
View user's profile Send private message 
Karl Godt


Joined: 20 Jun 2010
Posts: 3972
Location: Kiel,Germany

PostPosted: Sun 22 Sep 2013, 20:03    Post subject:  

Der Installierer von Ubuntu war etwas unverstaendlich fuer mich .

Wenn man ihn machen laesst, ist wie bei winmeows Zack die ganze Festplattegekrallt und alles andere ge-f*disk-t .

Auf Wiedersehen denn mit anderen Installationen .

NB: Welche Uni oder welcher Prof will denn Ubuntu ?
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
chef


Joined: 18 Jun 2013
Posts: 76

PostPosted: Tue 24 Sep 2013, 04:04    Post subject: Das geht auf jeden Fall  

Also das geht auf jeden Fall. Entweder du startest es als LiveVersion (Iso):

Code:
title Ubuntu.ISO
map (hd0,0)/ubuntu-iso.iso (hd32)
map --hook
chainloader (hd32)


Bei mir wäre das die hd0,0. Dabei bedeutet 0,0 die erste Partition auf der ersten Festplatte. hd0,1 wäre dann die zweite Partition auf der ersten Festplatte. hd1,0 ist dann die erste Partition auf der zweiten Festplatte.

Beispiel: Das hier bootet vom Stick.

Quote:
title Boot von Stick
root (hd1,0)
chainloader /grldr


Das ist beim booten die zweite Festplatte.


Wenn Ubuntu installiert ist, dann holst du den Eintrag für die menu.lst aus:

Quote:
/boot/grub/mnu.lst


Möglicherweise kommst Du nur als root daran. Also Terminal:
Code:

sudo su root
nautilus


Dann kannst du zum Grubloader steuern und die menu.lst aufrufen. Dern Eintrag übernimmst du eins zu eins.

War das irgendwie verständlich?
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
HoerMirAuf


Joined: 22 Jan 2008
Posts: 87
Location: Würzburg

PostPosted: Wed 25 Sep 2013, 14:00    Post subject:  

hmmm das ist doch gar nicht so schwer...

einfach mit puppy (gparted) ne freie partition schaufeln.
im ubuntu installer muß man dann wenn der dialog an die stelle kommt wo gefragt wird wohin installiert werden soll "etwas anderes" auswählen. Dann kann dort die partition, ob formatiert werden soll oder nicht, welches dateiformat und der einhängepunkt (gewöhnlich / ) gewählt werden und los gehts.

Hier muss man wirklich ganz genau aufpassen den sonst ist wie Karl Godt sagt alles futsch Smile

Leider überschreibt ubuntu den mbr ... ich persönlich starte eh alles mit grub4dos, von daher einfach der puppy cd neu booten grub4dos neu installieren ohne die menu.lst zu überschreiben und den ubuntu eintrag ergänzen, beispiel:

Quote:
title Ubuntu
root (hd0,6)
kernel /boot/vmlinuz-3.8.0-29-generic root=/dev/sda7 ro acpi_osi=Linux quiet splash $vt_handoff
initrd /boot/initrd.img-3.8.0-29-generic


fertig.
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2078
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Thu 26 Sep 2013, 04:04    Post subject: Re: Anderes Linux in Grub einbinden?
Subject description: Muss zu Testzwecken Ub*ntu installieren
 

Hallo Laie

Laie wrote:
Hallo Leute,
mein Sohn soll an der Uni Ubuntu benutzen


nur Neugierde von mir:

wie kommt das? wird es von ihm verlangt? in allen Bereichen?

oder

ist es sein eigener Wunsch?


Hinweis:

Im Grunde genommen ist grub heute etwas anderes!

grub ist ein Name, der von GNU der Start-Software gegeben wurde, die GNU als GNU-Software verbreitet.

Das, was Puppy benutzt, ist gar nicht mehr aktuell, wurde von GNU vollkommen aufgegeben, und zwar nicht von gestern, sondern seit nunmehr vielen Jahren... Im Grunde genommen darf man das Puppy-Grub nicht mehr Grub sondern unbedingt «grub-legacy» nennen, speziell, wenn Distributions überkreuzende Fragen auftreten.

Heute benutzt Ubuntu, wie fast alle Distros, das offizielle Grub von GNU.

In der Einführungsphase nannte man diese neue Software zur Unterscheidung Grub2 oder PC-Grub bzw. Grub PC. Es ist jetzt lange Zeit her, dass GNU beschlossen hat, die Namen-Frage zu vereinfachen, und den Namen «grub» zurückkassiert hat, eben für das neue, oder richtiger gesagt, seit Jahren aktuelle Grub...

Ubuntu, Debian, fast alle, ja sogar LinuxFromScratch, versuchen Grub (Grub2!) zu installieren!

Es gibt 2 Installationen davon:

- eine ganz einfache, die der Installation von Legacy-Grub ähnelt (der MBR wird überschrieben, oder nicht, aber meistens schon, in einem Ordner /dev/sdmn/boot/grub -wobei m Festplattenrang und n Partitionsnummer sind- wird eine umfrangreiche Software installiert, und drin, in der Datei grub.cfg werden die Start-Anweisungen für die einzelnen Partitionen eingetragen).
Die Anweisungen sind fast gleich wie in menu.lst von grub-legacy.
Fast, aber nicht gleich. Trotzdem kann man leicht ableiten (BEI DER ENFACHEN INSTALLATION!). LFS benutzt diese einfache Installation.

- eine zum Teil extrem komplex werdende Installation, bei welcher viele anderen Start-Funktionen aktiviert werden können. Diese extrem komplex werdende Installation wird von Ubuntu, Debian, Arch usw.,also von den meisten Distributionen, bevorzugt.

Es ist da ABSOLUT NICHT ratsam, bei der komplexen Installation manuell einzugreifen: es kann extremst unangenehm werden (blockieren des Laufwerks Embarassed ).

man muss

- entweder grub von Ubuntu sauber desinstallieren, zuvor die grub.cfg retten, man braucht ihre Texte wieder, damit später die Ubuntu-Einstellungen wieder herstellt werden könnten,

und dann grub-legacy sauber mit Puppy installieren!

aber:

vermutlich (Stand der alten Versionen von Ubuntu, Debian, usw.) wird die automatische Aktualisierung von Ubuntu nie mit der Lösung zufrieden seine, und Sachen überschreiben, die irgendwann zu einem Systemabsturz (oder Laufwerksperre) führen!

- oder viel schlauer ist deshalb, Grub so, wie es Ubuntu will und von Ubuntu fast zwangsweise installiert wird, benutzen, und drin, in grub.cfg, Puppy ÜBER DIE AUTOMATISCHE AKTUALISIERUNGSROUTINE, siehe Ubuntu-Wiki oder Wiki der jeweiligen Distro, einbinden. Für Windows sorgt (wenn alles gut geht) Ubuntu theoretisch automatisch! Also keine Angst, nur gemischte Gefühle, da haben Laughing ...

Hinweis2: man kann, wenn etwas schief geht, versuchen Grub (das Neue!!!) von Hand zu starten! Man gerät in einen Interpreter bzw. kann ihn per Tastendruck anfordern, und kann die Befehlszeilen zu Fuss eingeben, nur man muss sie schlauerweise vorher ausgedruckt gehabt haben Idea

Viel Glück

salut

.

Last edited by oui on Sat 28 Sep 2013, 03:23; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message 
L18L

Joined: 19 Jun 2010
Posts: 2505
Location: Burghaslach, Germany somewhere also known as "Hosla"

PostPosted: Thu 26 Sep 2013, 04:28    Post subject: Anderes Linux in Grub einbinden?  

Hallo Laie,

vielleicht ist doch die Investition in einen USB-Stick sinnvoll.

http://stadt-bremerhaven.de/ubuntu-auf-dem-usb-stick-ganz-einfach/

Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
Laie

Joined: 20 Jan 2008
Posts: 290
Location: Germany

PostPosted: Fri 27 Sep 2013, 15:33    Post subject:  

Danke für die vielen Tipps,
gebt mir eine Woche Zeit,
dann werd ich testen.

Filius soll für seine Diss ein Simulationsprogramm benutzen, das unter Ubuntu läuft. Mehr weiß ich auch noch nicht.
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 1 [9 Posts]  
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.0964s ][ Queries: 12 (0.0263s) ][ GZIP on ]