Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Wed 16 Apr 2014, 01:34
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Raspberry Pi
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 1 [12 Posts]  
Author Message
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1291
Location: Germany

PostPosted: Fri 04 Jan 2013, 17:55    Post subject:  Raspberry Pi  

Hallo Leute,

ich bin mal wieder neugierig Very Happy .

Gibt es denn ausser L18L und mir hier im deutschen Teil des Forums noch noch andere Leute, die einen Raspberry Pi haben und verwenden? Falls ja, was macht ihr damit?

Nach meiner ersten Begeisterung und viel Frust bei den Versuchen, mit Woof2 selbst ein Puppy für Arm nachzubauen, habe ich fast ausschliesslich Raspbmc und OpenElec verwendet (für Video). Allerdings war ich während der letzten 3 Monate sowieso nicht sehr aktiv hier oder überhaupt in Bezug auf Puppy. Das hat sich jetzt nach Weihnachten wieder etwas geändert Wink .

@L18L
Danke für den Tip mit den Pfeiltasten auf dem separaten Nummernblock. Ich verwende fast nur eine wireless Tastatur, die keinen separaten Block hat, dafür aber ein Touchpad. Nach einem Test mit Usb-Tastatur, ja, funktioniert Very Happy . Für die deutsche Tastatur waren meine Eingaben die gleichen, wie bei einem "normalen" Puppy (wobei mir bisher nie ein Unterschied zwischen de oder de-latin1 aufgefallen ist). "@" bekomme ich mit AltGr und q, "\" mit AltGr und ß. Funktioniert bei mir mit beiden Tastaturen. Das Problem mit den Pfeiltasten habe ich auch nur, wenn ich Puppy über Berryboot boote; beim booten direkt von SD-Karte funktioniert es einwandfrei. Dafür "hängt" meine Tastatur ohne Berryboot öfters, d.h., eine beliebige Taste schaltet auf "repeat", bis ich wieder eine Taste drücke Rolling Eyes . Tritt bei beiden Tastaturen auf und ist kein mechanischer Fehler. Sehr lästig.

Berryboot2.0 (und damit auch alle Betriebssysteme, die du damit startest), verwendet übrigens Kernel 3.6.irgendwas.

Das war's erstmal, und wie schon erwähnt, ich bin neugierig Very Happy .

Rolf

Edit: Das mit "@" und "\" muss ich leider zurücknehmen Embarassed . Funktioniert unter Berryboot bei mir auch nicht, hab's gerade nochmal getestet. Liegt eindeutig an Berryboot (mit xev und den Pfeiltasten getestet, z.B. Pfeil links: ohne Berryboot keycode 100 (keysym 0xff51, Left), mit Berryboot keycode200 (keysym 0x0, NoSymbol.

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.
Back to top
View user's profile Send private message 
L18L

Joined: 19 Jun 2010
Posts: 2473
Location: Burghaslach, Germany somewhere also known as "Hosla"

PostPosted: Sat 05 Jan 2013, 09:10    Post subject: Re: Raspberry Pi  

Jetzt merke ich dass die Tastatur AltGr einfach ignoriert, alsp nicht nur die 2 genannten Zeichen, die ich jetzt nicht tippen kann Laughing

rhadon wrote:
Berryboot2.0 (und damit auch alle Betriebssysteme, die du damit startest), verwendet übrigens Kernel 3.6.irgendwas.

Glaube ich nicht, weil
Quote:
# uname -a
Linux puppypc10974 3.2.27-rpi-aufs #57 PREEMPT Mon Nov 26 21:17:59 CET 2012 armv6l GNU/Linux
#
# ls /lib/modules
3.2.27-rpi-aufs
#
Oder habe ich kein Berryboot2.0 Question

Wenn die die von Berryboot geladene Version fehlerhafter ist als als Barry's Version, dann sollte das weiter bekannt gemacht werden.......

Aber openELEC ist wirklich gut (Tastatur geht und sound ist laut)
Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1291
Location: Germany

PostPosted: Sat 05 Jan 2013, 11:17    Post subject:  

L18L wrote:
Glaube ich nicht, weil
...
Oder habe ich kein Berryboot2.0 Question


Du hast kein Berryboot 2.0, weil
Code:
# uname -a Linux puppypc17624 3.6.11-rpi-aufs #1 PREEMPT Sun Dec 30 22:31:28 CET 2012 armv6
1 GNU/Linux


Sap6-5.105 hat im Original den Kernel 3.1.9

Quote:
Wenn die die von Berryboot geladene Version fehlerhafter ist als als Barry's Version, dann sollte das weiter bekannt gemacht werden.......


Ich denke, dass beide Versionen identisch sind, den Unterschied macht der Kernel und wie er gepatcht wurde (noch so etwas, was ich schon mehrmals versucht habe, allerdings mangels Wissen und Ausdauer, noch nie erfolgreich Crying or Very sad ).

Bei Berryboot besteht das Problem darin, dass die Tasten AltGr und die Pfeiltasten nicht richtig in Puppy funktionieren, weil sie einen anderen keycode ausgeben als Puppy erwartet. Ideal wäre es aus meiner Sicht, wenn man (in Puppy) den betreffenden Tasten den richtigen keycode zuordnen könnte, Stichwort keymapping. Aber davon habe ich leider keine Ahnung Embarassed .


Berryboot finde ich einfach, genial (egal ob mit oder ohne Komma Wink ) und es kommt einer frugalen Installation sehr nahe. Dafür funktionieren die Tasten AltGr und die Pfeiltasten nicht richtig, weil sie einen anderen keycode ausgeben als Puppy erwartet. Ideal wäre es aus meiner Sicht, wenn man (in Puppy) den betreffenden Tasten den richtigen keycode zuordnen könnte, Stichwort keymapping. Aber davon habe ich leider auch keine Ahnung.

Beim originalgebooteten Sap6 "hakt" dafür meine Tastatur unerträglich oft, mein Wlan-Dongle wird nicht erkannt und Puppy fährt oft nicht sauber herunter. Mit Sicherheit gibt's noch mehr Probleme, die mir aber im Augenblick nicht einfallen.

Im Moment konzentriere ich mich voll und ganz auf Woof2.

Rolf

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.
Back to top
View user's profile Send private message 
L18L

Joined: 19 Jun 2010
Posts: 2473
Location: Burghaslach, Germany somewhere also known as "Hosla"

PostPosted: Sat 05 Jan 2013, 15:24    Post subject: Raspberry Pi
Subject description: Tastatur
 

Bin jetzt im (fast) originalgebootenen puppy.

Warum nur fast?
Ich musste bootcode.bin auswechseln siehe
http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=79359&start=200

Aber jetzt geht Tastatur wie geschmiert .
xbubble.png
 Description   Pfeiltasten-Testprogramm xbubble
 Filesize   50.91 KB
 Viewed   857 Time(s)

xbubble.png

Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1291
Location: Germany

PostPosted: Sun 06 Jan 2013, 16:46    Post subject:  

Hallo L18L,

das mit bootcode.bin scheint nur 512MB-Boards zu betreffen, meines hat noch 256MB. Hab's mal interessehalber trotzdem installiert und siehe da, meine Tastatur scheint weniger oft zu haken. Hab's aber nur kurz in einer Konsole getestet, vielleicht also nur Zufall.

Meine Bemühungen mit Woof2 waren heute das 1.Mal erfolgreich. Zwar noch ohne x, aber immerhin, es bootet Very Happy .

Rolf

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.
Back to top
View user's profile Send private message 
L18L

Joined: 19 Jun 2010
Posts: 2473
Location: Burghaslach, Germany somewhere also known as "Hosla"

PostPosted: Fri 12 Jul 2013, 10:18    Post subject: AltGr
Subject description: nimm Alt stattdessen
 

rhadon wrote:
...Bei Berryboot besteht das Problem darin, dass die Tasten AltGr und die Pfeiltasten nicht richtig in Puppy funktionieren, weil sie einen anderen keycode ausgeben als Puppy erwartet. Ideal wäre es aus meiner Sicht, wenn man (in Puppy) den betreffenden Tasten den richtigen keycode zuordnen könnte, Stichwort keymapping. Aber davon habe ich leider keine Ahnung Embarassed .

http://blog.ssokolow.com/archives/2011/12/24/getting-your-way-with-setxkbmap/ brachte mich dazu, mit setxkbmap zu spielen und jetzt habe ich eine Lösung des Problems, dass AltGr nicht funktioniert
Code:
# pwd
/root/Startup
# cat level3
#!/bin/sh
setxkbmap de -option lv3:lalt_switch # @ | ~ \ µ mit linker Alt-Taste#
#
# @ | µ \ ~

Geht jetzt eben mit linker Alt-Taste Wink

In der Konsole (Herunterfahren>Zurück zur Textkonsole) funktioniert alles, wie erwartet.
Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1291
Location: Germany

PostPosted: Sat 13 Jul 2013, 09:14    Post subject:  

Danke für die Lösung.

Es ist schon eine Schande, aber mein RasPi verstaubt schon seit einigen Monaten Embarassed .

Ich müsste einige Netzwerkkabel endlich anschliessen, und mich darum kümmern, wie man einen RasPi per Laptop fernbedient (habe z.Zt. keinen funktionsfähigen Monitor und TV ist mir zu umständlich). Dazu kommt, dass Netzwerke und ich noch nie Freunde waren, frei nach dem Motto "kenn ich nicht, ess ich nicht, will ich nix mit zu tun haben" Rolling Eyes , habe ich mich all die Jahre davor gedrückt. Ist wohl meine ganz persönliche Herausforderung für die Zukunft, denn wenn ich so lese, was andere Leute so alles mit dem kleinen Teil anfangen Shocked ... oder dass Barry sich wieder (zwar nur kurz, aber immerhin) um den RasPi gekümmert hat...

Kurz gesagt, steht auf meiner ToDo-Liste Very Happy

Rolf

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sat 10 Aug 2013, 16:49    Post subject:  

Hallöchen,

habe eben auch einen Raspberry Pi bekommen und wollte, falls das möglich ist, mein Puppy darauf zum Laufen bringen.
Wie ist denn der aktuelle Stand bei euch so?
Welche Version habt ihr wie weit am Laufen?
Besteht wohl eine Möglichkeit Lucid zu starten?

LG

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Tue 13 Aug 2013, 05:38    Post subject:  

Habe mal versucht meinen Raspberry zum laufen zu bekommen:
Mit raspi-sd-4gb-sap6-5.105.img tut sich überhaupt nichts. Sad

Welches Puppy habt ihr bei euch verwendet?
Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1291
Location: Germany

PostPosted: Tue 13 Aug 2013, 12:05    Post subject:  

sap6-5 und zap6_5.100-ALPHA1 http://www.smokey01.com/01micko/armv6/releases/

Und beides manchmal über Berryboot. Hat den Vor- und Nachteil, dass Puppy den (neueren) Kernel von Berryboot verwendet. Und du kannst in einem Menü zwischen mehreren Betriebssystemen wählen (wie bei Grub), bzw. vorher verschiedene Betriebssysteme (auch Sap6.5) über's Internet installieren.

Mögliche Ursache für deine Probleme:

- Nicht jede SD-Karte funktioniert, evtl. andere probieren.
- Stromversorgung könnte Probleme machen -> Spannung zwischen TP1 und TP2 messen. Sollte min. 4,75V sein.
- Hast du dich bei der Installation an Barry's Anleitung gehalten? Müsste ich jetzt auch erst suchen, irgendwo in Barry's Blog. Wenn du nichts findest, suche ich mal. Irgendwas war etwas anders, ich glaube, es war was mit der Kompression.

Erwarte nicht, dass alles läuft ..., ist ja kein du-weisst-schon-was-für-ein Puppy Wink .

Wie ich früher geschrieben habe, ist mein Wissen etwas eingerostet und es wird wohl leider noch eine Weile dauern, bis ich mich mit meinem Kleinen wieder beschäftige.

Habe Spass,
Rolf

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Tue 13 Aug 2013, 12:43    Post subject:  

Hallo Rolf,

danke für die Info!

Quote:
- Nicht jede SD-Karte funktioniert, evtl. andere probieren.
- Stromversorgung könnte Probleme machen -> Spannung zwischen TP1 und TP2 messen. Sollte min. 4,75V sein.

Dürfte alle ok sein da das "Originalbetriebssystem" 2013-05-25-wheezy-raspbian.img läuft!

Quote:
- Hast du dich bei der Installation an Barry's Anleitung gehalten? Müsste ich jetzt auch erst suchen, irgendwo in Barry's Blog. Wenn du nichts findest, suche ich mal. Irgendwas war etwas anders, ich glaube, es war was mit der Kompression.

Also ich habe es auf zwei Wege versucht:
1. Unter Puppy und der Console mit der Befehlszeile von Barry
-> keine Anzeige beim Booten

2. Unter Windows das raspi-sd-4gb-sap6-5.105.img.xz dekomprimiert und dann mit einem Windowsprog. auf die SD-Karte übertragen.
-> keine Anzeige beim Booten

Quote:
Erwarte nicht, dass alles läuft ..., ist ja kein du-weisst-schon-was-für-ein Puppy Wink .

Eigentlich möchte ich erst mal eine grafische Oberfläche und dann mal etwas experimentieren.

Verstehe ich das richtig, dass es zwei verschiedene Betriebssysteme sind? sap6-5 und zap6_5.100-Alpha1 ?

EDIT:
Mit dem "BerryBoot" läuft ja alles von selbst! Absolut genial!
Puppy is jetzt auf meinem Raspberry pi, mal sehen was es da macht Very Happy

LG

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1291
Location: Germany

PostPosted: Tue 13 Aug 2013, 15:36    Post subject:  

Quote:
Verstehe ich das richtig, dass es zwei verschiedene Betriebssysteme sind?

Ja, Sap ist von Barry, Zap von Mick.

Empfehlenswerte Lektüre (leider nur in englisch), das Magazin. Ausnahme, eine Ausgabe gibt es dort sogar in deutsch Wink .

Rolf

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 1 [12 Posts]  
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.0830s ][ Queries: 13 (0.0116s) ][ GZIP on ]