Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Fri 01 Aug 2014, 12:06
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Der Fall Mollath und die (1) Machenschaften der HVB
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 1 [13 Posts]  
Author Message
R-S-H

Joined: 18 Feb 2013
Posts: 490

PostPosted: Wed 10 Jul 2013, 23:14    Post subject:  Der Fall Mollath und die (1) Machenschaften der HVB
Subject description: Die bei weitem schändlichste Rechtsbeugung durch Mitarbeiter eines Finanzinstituts in Deutschland!
 

Damit dem R-S-H-Account nicht dasselbe Schicksal zustößt, wie dem durch die deutsche Forums-Polizei per Paßwortänderung gesperrten puppytutorial-Account, wurde dieser Text am 19.07.2013 überarbeitet, denn

Die deutsche Forums-Polizei (etwas weiter unten) wrote:
Der Boardbetreiber ist bei Auseinandersetzungen zwischen schreibendem Forums-Mitglied und (Ruf-) "Geschädigtem" fast immer mit im Boot.

Es wir nun hoffentlich deutlich(er), daß es sich nicht um die Meinung oder eine Veröffentlichung des Boardbetreibers handelt.

Die geklammerte 1 im Titel soll nun abgeändert folgendes wiedergeben (paßte leider nicht mehr in den Titel): meiner Ansicht nach

Der Titel lautet also: Der Fall Mollath und die, meiner Ansicht nach, kriminellen Machenschaften der HVB

Änderungen und Ergänzungen = kursiv

Der Forumseintrag beginnt ab hier:

Hallo.

Einige von Euch sind sicher schon einmal dem Link in meiner Signatur gefolgt, oder wissen vielleicht aus anderen Quellen vom Fall Gustl Mollath und dem nicht nur in diesem Zusammenhang meiner Ansicht nach widerlichsten Rechtsmißbrauch in unserem Land, durch ein deutsches Finanzinstitut, seit dem Dritten Reich!!!

Alles, was Gustl Mollath an sogenannten "Anschuldigungen" vorbrachte und von Polizei, Justiz sowie jener, meiner Ansicht nach, unsäglichen Berufsgruppe der Psychiater, welche meiner Ansicht nach mit den unfähigsten und regelmäßig vollständig versagenden Mitarbeitern aufwartet, die unser Planet zu bieten hat, als "paranoide Wahnvorstellungen" abgetan wurden, hat sich inzwischen als zutreffend erwiesen!

Dennoch ist Gustl Mollath offensichtlich weiterhin eingesperrt, die Gangster von der HVB verdienen weiterhin ihr Geld und Gustl Mollaths Ex-Frau, die mit ihren meiner Ansicht nach offensichtlich erstunkenen und erlogenen Anschuldigungen über "häusliche Gewalt" etc.pp., Herrn Gustl Mollath erst in diese mehr als mißliche Lage und nunmehr unerträgliche Situation brachte, ist offensichtlich noch immer auf freiem Fuß und arbeitet heute angeblich als Geistheilerin.

Unerträglich ist das Ganze nicht nur für Gustl Mollath selbst, sondern meiner Ansicht nach für JEDEN freiheitsliebenden Menschen, der in der Lage ist, sich in die Situation von Gustl Mollath zu versetzen!

Gustl Mollath ist der "Edward Snowden" des deutschen Finanzsektors. Gustl Mollath ist "The Last Man Standing" von Deutschland!

Lassen wir ihn nicht alleine stehen!

Mit Stand vom 18.03.2013 wird in der süddeutschen Zeitung berichtet:

Süddeutsche Zeitung wrote:
Seit sieben Jahren sitzt Gustl Mollath in der Psychiatrie, nun hat die Staatsanwaltschaft Regensburg ein Wiederaufnahmeverfahren beantragt. Ein solcher Vorgang gilt in der modernen Rechtsgeschichte Bayerns als einzigartig.

Die Staatsanwaltschaft Regensburg hat am Montag die Wiederaufnahme des Verfahrens in der Sache Gustl Mollath beantragt. Damit will nun auch die Anklagebehörde, dass der Fall des seit sieben Jahren gegen seinen Willen in diversen geschlossenen Psychiatrien Bayerns einsitzenden Mollath neu aufgerollt wird.

Anträge auf Wiederaufnahme von rechtskräftigen Verfahren sind selten. Sie werden üblicherweise von Anwälten gestellt. Dass eine Staatsanwaltschaft einen eigenen Antrag stellt, gilt in der modernen Rechtsgeschichte Bayerns als einzigartig.

Die zuständige Staatsanwaltschaft stütze ihren Antrag im Wesentlichen auf neue Tatsachen, erklärte Nürnbergs Justizpressesprecher Michael Hammer. Es handele sich dabei also um Tatsachen, die dem Nürnberger Landgericht - das Gericht hatte Mollath im Jahr 2006 in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen - noch nicht vorlagen. Diese Tatsachen seien nach Ansicht der Staatsanwälte geeignet, die Richtigkeit der damaligen Urteilsbegründung in Frage zu stellen. Sie rechtfertigten "ausnahmsweise die Wiederaufnahme eines rechtskräftig abgeschlossenen Verfahrens".

Der Antrag habe das Ziel, die Glaubhaftigkeit von Zeugenaussagen zu überprüfen, sowie "den Beweiswert einer dem Urteil zugrunde liegenden Urkunde". Um welche es sich handelt, darüber will die Staatsanwaltschaft keine Angaben machen. Es dürfte sich aber um ein ärztliches Attest handeln, das eine Körperverletzung Mollath an seiner Frau dokumentieren soll.

Auch werden im Antrag "Gesichtspunkte vorgetragen, die für die psychiatrische Begutachtung" Mollaths von Bedeutung sein könnten. Über beide Anträge - den der Staatsanwaltschaft und des Anwalts Gerhard Strate - muss nun die 7. Strafkammer des Landgerichts Regensburg entscheiden. Wann die Kammer, geleitet von der Vorsitzenden Richterin Bettina Mielke, darüber befindet, ist nicht abzusehen.

Es sieht also ganz so aus, als ob diese, meiner Ansicht nach, Versager sich noch mehr Zeit lassen wollen, bevor sie endlich zugeben, daß sie von einer, meiner Ansicht nach, offensichtlichen Betrügerin, die an massiven illegalen Geldtransfers in die Schweiz (meiner Ansicht nach wohl auch im Auftrag der HVB) beteiligt war, an der Nase herumgeführt wurden.

Die sogenannten Experten von Polizei, Justiz und Psychiatrie!

Jedem Bauunternehmen, das Brücken, oder ähnliche Konstrukte in die Landschaft stellt, würde man die Lizenz entziehen, würde jenes Unternehmen auch nur ein Hundertstel im Umfang dessen versagen, wie es bei den Versagern in Polizei Justiz und Psychiatrie regelmäßig der Fall ist!

Da wir uns ja im Bundestagswahlkampf befinden, habe ich heute an die vier großen Parteien eine Mail gesendet; mit einer Frage just zu dieser Angelegenheit:

Mail an die SPD wrote:
Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich bin mir im Klaren darüber, daß es im Bundestagswahlkampf vor Allem um Wachstum, das Geld im Portemonnaie der Bürger und ähnlichen Krims-Krams wie z.B "Freie Fahrt für Freie Bürger" etc.pp. geht.

Es gibt aber auch noch andere, wichtige(re) Dinge!

So z.B. die Freiheit eines zu Unrecht in einer psychiatrischen Klinik untergebrachten Menschen, den man als paranoid bezeichnet, obwohl sich inzwischen seine "paranoiden Wahnvorstellungen" als zutreffend erwiesen haben!

Ich spreche von Gustl Mollath, der nun seit über 7 Jahren unschuldig eingesperrt ist, sowie über die kriminellen Machenschaften der HVB in diesem Zusammenhang, die ja nun Eigentum der BRD bzw. von Deutschland ist und die Unterlagen (einen Jahresabschlußbericht oder ähnliches) jahrelang unter Verschluß hielt, obwohl eben dieser Bericht die Richtigkeit der "paranoiden Wahnvorstellungen" des Hernn Gustl Mollath belegt!

Nun meine Frage:

Was gedenken Sie, die SPD und auch Herr Steinbrück, der ja bei eben diesen Banken auch den einen oder anderen Euro nebenher verdient hat, in dieser Angelegenheit zu unternehmen - und wann gedenken Sie das zu tun?

In hoffnungsvoller Erwartung einer zurfriedenstellenden Antwort mit einem ebenso zufriedenstellenden, abschließenden Ergebnis dieser unseligen Angelegenheit, verbleibe ich,

mit freundlichen Grüßen,

Rainer Steffen Hain


Eine ähnlich lautende Mail ging jeweils an die FDP, die CDU und an die Grünen.

Eine Mail an die Piraten habe ich mir gespart. Die wollen nur alles umsonst kopieren und Gustl Mollath kann man nicht kopieren.

Ein Gustl Mollath ist einzigartig!

Gustl Mollath ist der "Edward Snowden" des deutschen Finanzsektors. Gustl Moallth ist "The Last Man Standing" von Deutschland!

Über die Antwort der genannten Parteien werde ich hier zu gegebener Zeit berichten.

Meine bescheidene Bitte an Euch: werdet aktiv, informiert Euch, informiert Freunde über soziale Netzwerke, schreibt Mails an die Parteien und bis deren Server glühen, solange bis die, meiner Ansicht nach, Neandertaler in der deutschen Justiz und in den deutschen Regierungsbehörden ihren Arsch hochkriegen und ein beschleunigtes Verfahren in Windeseile durchziehen, mit dem Ergebnis der sofortigen Freilassung und Rehabilitation Gustl Mollaths!

Macht Online Ärger! Macht Aufschrei! Macht Aufschrei für etwas, wo man wahrhaft aufschreien muß; wo man gar nicht anders kann!

Sollte dieser Aufruf gegen geltendes Recht verstoßen, dann stehe ich dafür gerade - aber warum sollte er, schließlich leben wir ja in einem freien Land, in welchem ein Jeder seine Meinung in Schrift, Wort und Bild äußern darf.!

Ich bin bereit, für jeden Tag, den Gustl Mollath früher aus der rechtswidrigen psychiatrischen Unterbringung entlassen wird, eine Woche Haft auf mich zu nehmen!

Der interne Bericht der HVB!

http://www.gustl-for-help.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/Gustl_Mollath


Ganz aktuell: Frankfurter Rundschau, 09.07.2013
http://www.fr-online.de/panorama/fall-gustl-mollath-merk--unterbringung-von-mollath-fragwuerdig,1472782,23643234.html

Danke für Eure Zeit,

Rainer Steffen Hain

_________________
LazY Puppy Home
The new LazY Puppy Information Centre


Last edited by R-S-H on Fri 19 Jul 2013, 15:34; edited 9 times in total
Back to top
View user's profile Send private message 
Karl Godt


Joined: 20 Jun 2010
Posts: 3956
Location: Kiel,Germany

PostPosted: Wed 10 Jul 2013, 23:39    Post subject:  

Ich war in der Klappse . Bin von Tuerken zusammengeschlagen worden . CDU der 60er, SPD der 70er und Gruene der 80er sind meine Primaeren Feinde !
_________________
«Give me GUI or Death» -- I give you [[Xx]term[inal]] [[Cc]on[s][ole]] .
Macpup user since 2010 on full installations.
People who want problems with Puppy boot frugal Razz
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
R-S-H

Joined: 18 Feb 2013
Posts: 490

PostPosted: Thu 11 Jul 2013, 00:08    Post subject:  

Karl Godt wrote:
Ich war in der Klappse . Bin von Tuerken zusammengeschlagen worden . CDU der 60er, SPD der 70er und Gruene der 80er sind meine Primaeren Feinde !

Und?

Was soll die Welt jetzt mit dieser Information anfangen?

Ist diese Information dazu geeignet, Gustl Mollath zu helfen?

Soll diese Information uns bedeuten, daß Du nirgends hilfst, in das direkt oder indirekt Deine primären Feinde involviert sind oder sein müssen?

Bedeutet dies, da Du ja schon Programm-Schmierassen (die) nicht mit Linux zurechtkommen nicht umsonst hiflst, daß wir nun bei einer Nicht-Hilfsquote von annähernd 100% angelangt sind?

Mann, Karl: es geht hier nicht um die SPD, nicht um die CDU, nicht um die Grünen und auch nicht um die FDP! Das muß doch auch in Deinem Beton-Abriss-Birnen-Hirn angekommen sein!

Einzig und alleine um Gustl Mollath geht es hier!

---

Nina Hagen: Ich weiß nicht, was soll es bedeuten? Aber igendwas stimmt mit den Leuten

NICHT!

Der interne Bericht der HVB!

Hinweis: fett-markierte Zitate entnommen von hier: http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=708735#708735

_________________
LazY Puppy Home
The new LazY Puppy Information Centre

Back to top
View user's profile Send private message 
R-S-H

Joined: 18 Feb 2013
Posts: 490

PostPosted: Thu 11 Jul 2013, 10:12    Post subject:  

Antwort der FDP:

FDP wrote:
Sehr geehrter Herr Hain,

vielen Dank für Ihre Zuschrift. Der Fall Mollath fällt in den rechtlichen Zuständigkeitsbereich des Freistaats Bayern. Die FDP-Bayern hat sich zu diesem Fall auch bereits mehrfach inhaltlich positioniert und beispielsweise möglichst viel Transparenz in den Entscheidungsprozessen gefordert. Für weitere Informationen möchte ich Ihnen den Kontakt zur FDP Bayern empfehlen. Die Kontaktdaten lauten wie folgt:

FDP Landesgeschäftsstelle
Rindermarkt 6
80331 München

Fon 089 - 126 009 - 0
Fax 089 - 126 009 - 30

E-Mail mail@fdp-bayern.de

Mit freundlichen Grüßen

Pascal Tschörtner
MitMachZentrum
Abteilung Strategie, Dialog und Kampagnen

FDP-Bundesgeschäftsstelle
Thomas-Dehler-Haus
Reinhardtstraße 14
10117 Berlin

T: 030 284958-0
F: 030 284958-22
info@fdp.de


Meine Antwort darauf:

RSH wrote:
Sehrr geehrte Damen und Herren!

Vielen Dank für Ihre Antwort, wenngleich Sie wie eine Floskel oder eine Ausrede daherkommt und einen weiteren Schlag ins Gesicht von Herrn Gustl Mollath bedeutet.

Immerhin waren Sie die ersten, die mir geantwortet haben, von den vier Parteien, SPD, CDU, Grüne und FDP, die ich angeschrieben habe. Die anderen denken hoffentlich ein wenig länger nach und haben ebenso hoffentlich mehr und besseres zu diesem UNRECHT mitzuteilen, als Sie.

Schließlich bin auch ich ein Wähler!

Ok.

Wie können Sie nur ein solches UNRECHT zur Klärung weiterhin von denen "bearbeiten" lassen, und diese "Personen" für zuständig erklären, die an diesem UNRECHT aktiv und massiv beteiligt sind?

Werden Herr Hoeneß und der ihm zur Seite stehende Finanzbeamte demnächst zuständig sein, den Umfang der von Herrn Hoeneß hinterzogenen Steuern aufklären?

Sparen Sie sich bitte eine Antwort auf diese Frage!

Sie sind eine Schande für die FREIEN Bürger dieses Landes!

Sie sind offensichtlich NICHT WÄHLBAR!

Mit freundlichen Grüßen und Dank für für Ihre Hilfe zur Entscheidungsfindung bezüglich der Bundestagswahl und meiner Wahlentscheidung.

Rainer Steffen Hain

P.S.

Ihre Antwort wird hier (http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=87298) veröffentlicht werden und ich werde es mir vorbehalten, am Tage der Bundestagswahl, an meinem Wohnort, vor einem von mir noch näher zu bestimmenden Wahllokal gegen Ihre Partei und für die Freilassung Gustl Mollaths zu demonstrieren.

Ich weiß, das (demonstrieren vor einem Wahllokal) darf man am Tage der Bundestagswahl nicht, aber das interessiert mich diesmal nicht im Geringsten!


Edit: 13.07.2013

Antwort der CDU:
Quote:
Sehr geehrter Herr Hain,

vielen Dank für Ihr Schreiben an Frau Dr. Angela Merkel.

Da unsere Bundeskanzlerin täglich Hunderte an Zuschriften und Anfragen erreichen, ist es ihr nicht möglich, auf diese stets persönlich einzugehen. Seien Sie aber versichert, dass wir stets bemüht sind, Frau Dr. Merkel über den Stand der Zuschriften auf dem Laufenden zu halten und in ihrem Sinne die Anfragen zu beantworten.

Ich möchte mein Bedauern über das persönliche Schicksal des Herrn Mollath aussprechen. Mir fehlen jedoch die Hintergrundinformationen. Selbst wenn ich detaillierte Informationen über Ihre Sachlage hätte, kann ich Ihnen bedauerlicherweise nicht im Konkreten helfen.

Ich bin mir sicher, dass das bisherige Verfahren ordentlich und unabhängig geprüft wird. Selbstverständlich werden dann auch entsprechende Konsequenzen gezogen.

Ich bitte Sie sich für weitere Informationen an das bayerische Justizministerium zu wenden:

http://www.justiz.bayern.de/media/pdf/presse-und-medien/stellungnahme_mollath.pdf

Mit freundlichen Grüßen

Helena Winter

CRM-Team

Bürgerservice der CDU-Bundesgeschäftsstelle


Meine Antwort:
Quote:
Liebe Helena Winter!

Ich denke, ich bin grundsätzlich eher kein Wähler der CDU, muß Ihnen aber gestehen: ich bin beeindruckt über Ihre ehrliche Antwort.

Dies verdient Respekt und hätte ich von der CDU nicht erwartet!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,

Rainer Steffen Hain

P.S.

Ihre Antwort wird hier (http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=87298) veröffentlicht werden.


Edited, 18.07.2013

Wahrhaft beschämend: bisher keine Reaktion von SPD und den Grünen!

_________________
LazY Puppy Home
The new LazY Puppy Information Centre


Last edited by R-S-H on Thu 18 Jul 2013, 10:37; edited 2 times in total
Back to top
View user's profile Send private message 
R-S-H

Joined: 18 Feb 2013
Posts: 490

PostPosted: Thu 11 Jul 2013, 19:28    Post subject:  

Hallo.

Von den anderen Parteien habe ich heute noch keine Antwort erhalten.

Ich werte das einmal positiv, in dem Sinne, daß deren Antwort möglicherweise ein wenig fundierter und mehr darauf ausgerichtet sein wird, wie man solche Dinge in Zukunft verhindern bzw. ausschließen möchte - hoffentlich.

---

Ich habe gerade entdeckt, daß es im Fall Gustl Mollath bereits eine Petition gibt, die man unter: https://www.openpetition.de/petition/online/freiheit-fuer-gustl-mollath unterzeichnen kann.

Diese Petition hat aktuell, zum Zeitpunkt meiner Unterzeichnung: 44.291 Unterzeichner, es werden 100.000 Unterzeichner benötigt!

Hierfür verbleiben nur noch 59 Tage!

Bitte unterzeichnet diese Petition und informiert Freunde, Verwandte und Bekannte, mit der Bitte, ebenfalls für die Freiheit von Gustl Mollath aktiv zu werden und diese Petition zu unterzeichnen!

Danke!

Das ist für mich der größtmögliche GAU in einem Rechtsstaat. (Edward Braun, Freund Gustl Mollaths)

_________________
LazY Puppy Home
The new LazY Puppy Information Centre

Back to top
View user's profile Send private message 
R-S-H

Joined: 18 Feb 2013
Posts: 490

PostPosted: Fri 12 Jul 2013, 00:52    Post subject: Zensur durch das Puppy Linux Forum
Subject description: Das bringt nun wirklich das Faß zum überlaufen!
 

Hallo Leute.

Da die im vorigen Post aufgeführte Petition nur noch 59 Tage läuft und noch nicht einmal die Hälfte der benötigten Unterzeichner zusammengekommen sind, sowie durch die Tatsache, daß diese Petition inzwischen von Menschen aus aller Welt unterzeichnet wurde, entschloß ich mich einen ebensolchen Aufruf zur Unterzeichnung dieser Petition im englischsprachigen, spanischen und französischen Forum zu veröffentlichen. Ich hielt dies für sinnvoll und nützlich, und konnte absolut keinen Grund erkennen, warum mir dies verwehrt sein sollte

Ich postete hierzu folgenden Text, in allen drei Foren identisch:
Quote:
Hi.

Here is a link (English language) where you can read about the Mollath Affair. Please read this information and sign this petition to free Gustl Mollath.

It is an Open Petition and already signed from several persons of different countries in the world.

Info: http://econoblog101.wordpress.com/2012/11/30/the-gustl-mollath-affair-who-is-the-paranoid/

Sign here: https://www.openpetition.de/petition/online/freiheit-fuer-gustl-mollath

By now 44,296 people have signed. We need 100,000 and there are just 59 days to go.

I don't know if your vote will count, but since there are many people from different countries have signed, do it also.

PLEASE!

Thank you very much.

Dies stellte offensichtlich einen Forumsmißbrauch dar und wird ebenso offensichtlich als Spam behandelt, den man einfach so wieder löschen kann.

Nach ca. 3 Stunden konnte ich sehen, wie Flash sich einloggte und meine Posts wie von Geisterhand aus dem englischsprachigen sowie dem spanischen Forum verschwanden (den im französischen hat er wohl übersehen)!!!

Wie der Screenshot beweist, findet die forumseigene Suchfunktion unter Gustl Mollath nur noch diesen Thread hier und den im französischen Forum.


Ich muß konstatieren: das ist auch eine Form von Zensur! Und: so geht das nicht!

So kann man mit Forumsmitgliedern nicht umgehen, die erhebliche und wertvolle Arbeit für Puppy Linux geleistet haben - und das habe ich unbestritten!

Ich kann hierin weder einen Forumsmißbrauch erkennen noch irgendeine Form von Spam und ich kann auch nicht erkennen, mir mit diesen drei Postings irgendwelche Sonderrechte herausgenommen zu haben, die ein solches Vorgehen rechtfertigen würden..

Ich möchte es mir ersparen, mir neben dem Neid einiger Forumsmitglieder und den Differenzen mit einigen Forumsmitgliedern, nun auch noch Diskussionen und Differenzen mit Forums-Moderatoren aufzuladen. So toll ist Puppy Linux dann nun doch nicht!

Wie auch immer: die Moderatoren haben die Macht, die Dinge zu löschen, bei denen sie es offensichtlich als notwendig erachten und sie tun es auch. Ich kann es nicht verhindern.

Meine Bitte an Euch, in diesem Fall aktiv zu werden, bleibt natürlich bestehen. Schließlich weiß ich, daß sich hier auch begeisterte Fans und Anwender von LazY Puppy herumtreiben und diese möchte ich vor Allem ansprechen und auffordern. Aber mehr ist von mir nun nicht mehr in diesem Forum zu leisten.

Dies erinnert mich arg an das Löschen meiner unter dem damals frei zugänglichen pseudonym puppytutorial geschriebenen Beiträge und schließlich hat auch der Willigste irgendwann einmal genug und geht seiner Wege - bei mir ist dies nun endgültig soweit.

Alles, was auf dem Server von smokey01.com von mir dorthin hochgeladen wurde, bleibt dort solange, bis smokey01 der Ansicht ist, es müsse gelöscht werden.

In der Angelegenheit Gustl Mollath werde ich auf andere Weise aktiv werden und auch bleiben, in dem Rahmen, wie mir das möglich sein wird, dehalb noch einmal der Aufruf: werdet aktiv, informiert Euch, unterzeichnet die Petition und macht Andere darauf aufmerksam.

Dieser Schreckliche Zustand darf nicht bestehen bleiben und das weitere Geschehen in dieser Angelegenheit darf auch nicht unbeobachtet bleiben.

ermüdet grüßend,

RSH

P.S.

Letztens bemerkte jemand im englischen Forum, daß es zwar im Forum viele gute und neue Ideen bzw. Programme gegeben hat, diese aber offensichtlich von den Erbauern der neuen Basis-Puppies nicht in Ihre Neuauflagen übernommen wurden, und konstatierte einen gewissen Stillstand in Puppy Linux. Nun, offensichtlich gibt es hier Leute, die nicht nur am Stillstand von Puppy Linux ein Interesse zu haben scheinen.

Möglicherweise will man sogar noch einen Schritt weitergehen?

_________________
LazY Puppy Home
The new LazY Puppy Information Centre

Back to top
View user's profile Send private message 
backi

Joined: 27 Feb 2011
Posts: 433
Location: GERMANY

PostPosted: Fri 12 Jul 2013, 09:50    Post subject:  

HI RSH !

Ich habe mit sehr viel Respekt dein Engagement für Gustl Mollath hier im Forum wahrgenommen .
Ist zwar nicht ganz Linux -Thema aber mich erschüttert der ganze Fall auch seit ich zum erstenmal davon hörte . Warum nicht auch hier darauf aufmerksam machen .
Da muss noch viel mehr Publicity gemacht werden . Ist sowieso kein Einzelfall . Habe auch mehreren Personen per Email für ihren Einsatz gedankt
(Nina Hagen -Amelie Fried und auch nicht Promis ) .
Danke auch an dich .
(vielleicht hilft ja der " hundertste Affe Effekt " )

Zu Karl Godt oben .Bitte sei nicht so streng mit ihm . Wer weiss schon was ihm wiederfahren ist .

Nochmals Danke!!
Back to top
View user's profile Send private message 
antilet

Joined: 17 Aug 2012
Posts: 165

PostPosted: Mon 15 Jul 2013, 06:27    Post subject:  

An dem Fall Mollath ist sicher einiges nicht ganz koscher.
Eine Beurteilung als Unbeteiligter erfolgt allerdings immer nur auf Basis der gestreuten Informationen. Liest man die veröffentlichten Protokolle, zwängt sich zumindest mir der Verdacht auf, dass Herr Mollath schon einige Probleme hat - ob das reicht ihn zu "verwahren" - kann und will ich nicht beurteilen.
Fakt ist, der Fall sollte unabhängig geprüft und bewertet werden.

Die "Machenschaften" der HVB sind nicht viel anders als die anderer Banken bzw. hat die Bank selbst ja nichts gemacht. Gehandelt haben Personen und das auch nicht im Einklang mit den jeweiligen Vorschriften der Bank. Was ist der Beitrag der HVB am Schiksal Mollaths? Mollaths Ex scheint die HVB massiv über den Tisch gezogen zu haben.

Das Löschen der Beiträge halte ich für legitim.
1. Es handelt sich hier um ein Linux-Forum. Den Zusammenhang Linux und Mollath sehe ich nicht.
2. Der implizite Vorwurf in der Benennung des Threads könnte Konsequenzen haben. Der Boardbetreiber ist bei Auseinandersetzungen zwischen schreibendem Forums-Mitglied und (Ruf-) "Geschädigtem" fast immer mit im Boot.

Zensur - wikipedia wrote:
Eine Vorauswahl privater Stellen, ob Beiträge veröffentlicht werden oder nicht (z. B. einer Zeitungsredaktion vor der Veröffentlichung von Leserbriefen oder eines Forenmoderators vor oder nach der Veröffentlichung von Beiträgen in Online-Foren), ist daher keine Zensur im Sinne des Grundgesetzes und verfassungsrechtlich unbedenklich, auch wenn sie umgangssprachlich gelegentlich ebenfalls als "Zensur" bezeichnet wird.

_________________
Toshiba Satallite M30X-124 | ATI Mobility Radeon 9700 | Intel PRO/Wireless 2200BG
Most Linux need special boot options to boot on this laptop: i8042.nomux=1 highres=off nohz=off irqpoll

Back to top
View user's profile Send private message 
L18L

Joined: 19 Jun 2010
Posts: 2505
Location: Burghaslach, Germany somewhere also known as "Hosla"

PostPosted: Fri 19 Jul 2013, 10:04    Post subject:  

antilet wrote:
... Den Zusammenhang Linux und Mollath sehe ich nicht.
Linux hat etwas mit Freiheit zu tun.

...und wer nicht lesen kann, guckt sich Videos an:
http://www.ardmediathek.de/stichwort/mollath?clipFilter=fernsehen&documentId=12439874
Back to top
View user's profile Send private message 
antilet

Joined: 17 Aug 2012
Posts: 165

PostPosted: Mon 22 Jul 2013, 05:15    Post subject: Re: Der Fall Mollath und die (1) Machenschaften der HVB
Subject description: Die bei weitem schändlichste Rechtsbeugung durch Mitarbeiter eines Finanzinstituts in Deutschland!
 

R-S-H wrote:
Damit dem R-S-H-Account nicht dasselbe Schicksal zustößt, wie dem durch die deutsche Forums-Polizei per Paßwortänderung gesperrten puppytutorial-Account, wurde dieser Text am 19.07.2013 überarbeitet

Ha-ha-ha - du bist lustig Smile Smile Smile
Es ist ein Unterschied ob jemand anonym mit einem quasi öffentlichen Usernamen "spamt" oder ob er das erkannbar für alle unter seinem Usernamen/ Kürzel tut. Im Übrigen hattest nicht nur du den Puppytutorial-user missbraucht sondern auch andere und möglicherweise wurden auch die Posts des jeweils anderen editiert. Ich habe damit also zur Wahrung der Integrität deiner Wortmeldungen beigetragen - gern geschehen Smile

Im Übrigen gibt es trotz dem Recht auf freie Meinungsäußerung auch Beleidigung, Rufschädigung und Verläumdung etc. Zum Teil mit nicht ganz trivialen Folgen. (Als kleines Experiment könntest du dir lustige Namen für Polizeibeamte ausdenken und dann beim nächstbesten testen, wie weit die freie Meinungsäußerung geht... Smile )
Mir ist es ziemlich egal, was du schreibst - es wäre nur schade, wenn das Forum irgendwie in Mitleidenschaft gezogen würde.

_________________
Toshiba Satallite M30X-124 | ATI Mobility Radeon 9700 | Intel PRO/Wireless 2200BG
Most Linux need special boot options to boot on this laptop: i8042.nomux=1 highres=off nohz=off irqpoll

Back to top
View user's profile Send private message 
R-S-H

Joined: 18 Feb 2013
Posts: 490

PostPosted: Wed 31 Jul 2013, 18:16    Post subject:  

antilet wrote:
Ha-ha-ha - du bist lustig

Nein, bin ich ganz sicher nicht.

Lustig, wirklich lustig bin ich nur für meinen Augenstern.

Und zwar ausschließlich!

L18L wrote:
Linux hat etwas mit Freiheit zu tun.

Danke!

Ich hättes es nicht besser ausdrücken können - alleine: es ist mir schlicht nicht eingefallen.

backi wrote:
HI RSH !

Ich habe mit sehr viel Respekt dein Engagement für Gustl Mollath hier im Forum wahrgenommen .
Ist zwar nicht ganz Linux -Thema aber mich erschüttert der ganze Fall auch seit ich zum erstenmal davon hörte . Warum nicht auch hier darauf aufmerksam machen .

Danke Dir, für Deine wiederkehrenden netten/aufmunternden/positiven Worte.

Dennoch:

Bei einem Link in einer Signatur sowie einigen Posts, in einem Forum, weit abseits des sog. "Mainstream", in dem augenscheinlich ein nicht geringer Teil eine verzerrte Wahrnehmung/Vorstellung des Begriffes Freiheit sein Eigen zu nennen scheint, von "Engagement" zu sprechen, erscheint mir doch ein wenig über das Ziel hinaus geschossen (bitte verstehe mich nicht falsch und das hier nicht als Angriff o.ä.).

Auf meine Person bezogen, könnte man möglicherweise meine 18-monatige Arbeit in diesem Forum als Engagement bezeichnen. Aber eigentlich auch eher nicht, denn ich war nicht angetreten, irgend etwas für Puppy Linux tun zu wollen, sondern aus Enttäuschung über den Umgang mit Kunden der Firma Steinberg (Musiksoftware, Cubase, WaveLab etc.) auf der Suche nach neuer Software des damals von mir verwendeten Muppy 08.3F. Hieraus ergab sich alles weitere und dieses darauf folgende Engagement hätte sicher sein ganz schnelles Ende gefunden, wäre dabei nicht LazY Puppy -in erster und letzter Instanz für mich- herausgekommen.

Mit LazY Puppy 528-4 hatte ich bereits mein Traum Puppy (ich erwähnte dies bereits mehrfach früher) und wären z.B. die Vorschläge Wolfgangs oder auch anderer Forumsmitglieder aus meiner Sicht und für meine Vision nicht passend oder schlicht unnütz gewesen, so wäre es sicher auch bei LazY Puppy 528-4 geblieben.

Was ich sagen will: das Triebmittel für mein rund 18-monatiges Engagement in diesem Forum, war schlicht und einfach: Egoismus!

Und zwar, weil ich

1. LazY Puppy, mein eigenes Betriebssystem, unbedingt haben wollte
2. für mein Leben gerne -autodidaktisch- Neues erlerne (wenngleich ich mich auch schnell wieder langweile und anderen Dingen zuwende)

Ich ziehe hieraus folgende Schlußfolgerung:

Wir Menschen engagieren uns wohl mehr als nur oft aus falscher Motivation ebenso zahlreich für die falschen Dinge.

Quote:
Habe auch mehreren Personen per Email für ihren Einsatz gedankt
(Nina Hagen -Amelie Fried und auch nicht Promis ) .

Ich denke, grundsätzlich sollten Prominente sich besser öfter einmal zurückhalten.

Sicher, Prominente können etwas bewirken, indem sie den Blick prominenten-fixierter Menschen auf etwas lenken, das diesen sonst verborgen bleiben würde. Und wenn sie dann mit ihrem prominenten-fixierten Näschen darauf gestubst wurden, kann das wiederum etwas zur Sache beitragen.

Dennoch:

Es gibt zahlreiche Beispiele, bei denen sich Prominente mit "Engagement" hervortun, und dabei doch nur ihre eigene Popularität bzw. ihr sog. Image oder schlicht und einfach nur "Kohle" im Blick und im Kopf haben.

Nehmen wir den deutschen Schauspieler, smarter Typ, Frauen stehen auf ihn, der in der Finanzkrise (bei einer Bankenpleite wohl) einen Großteil seines angelegten Geldes verlor. Man sah ihn später im sog. öffentlich-rechtlichen TV mit Sendungen über Tier- bzw. Umweltschutz. Der Topf der öffentlich-rechtlichen TV-Diktatur-Zwangs-Gebühren-Einnahmen ist ja immer reichlich gefüllt. Warum also nicht einen abgebrannten Schauspieler für den vermeintlichen Tier- und Umweltschutz um die Welt fliegen lassen?

Oder jene Schauspielerin, Ehefrau oder Lebenspartnerin des "Selfmade"-Man, die sich für eine Kinderhilfsorganisation (bzw. einem kleinen, so angelegten Verein mit einem aussagekräftigen und kraftvollen Namen) einsetzen wollte und dann einen eigenen solchen Kinder-Hifs-Verein ins Leben rief, wobei sie den Namen des anderen Vereines verwendete, denn dieser hatte ihn nicht schützen lassen. Mit Hilfsorganisationen oder-vereinen, insbesondere, wenn das Wort Kind oder Kinder im Namen vorkommt, läßt sich ebenfalls viel Geld verdienen. Ich kenne die aktuellen Zahlen nicht, aber ich denke, gemeinnützige Vereine dieser Art dürfen rund 50% ihrer Einnahmen (Eurer/Unserer Spenden) für die eigene Verwaltung (also EDV, Entlohnung von Mitarbeitern etc.) aufwenden. Viel, sehr viel Geld ist hier unterwegs!

Auch hier wieder:

Menschen engagieren sich aus falscher Motivation für die falschen Dinge.

Gut, ich hoffe, der Text geht so durch, bei der deutschen Forumspolizei. Ich habe mir alle Mühe gegeben, keine Namen zu nennen, niemanden zu verunglimpfen oder zu beleidigen etc.pp.

Zurück zu Mollath:

Wie ihr wißt, gehe ich inzwischen auf die 50 zu und bis auf das Forum hier und den Betrieb meiner eigenen Webseite in den Jahren 2000 bis 2005 (was als Tätigkeit hauptsächlich aus offline manuell eingetipptem HTML-Code bestand sowie dem Upload dieser Seiten zum Server) sowie meinem E-Mail Postfach, ist meine Erfahrung mit dem Internet eher gering.

Also, andere Seiten bereiten mir oft Probleme, denn sie sind so voll, überall blinkt es und/oder springen einem Titten und Ärsche entgegen. Klick mich hier und klick mich da...

...ich brauche auf anderen Seiten einfach immer eine Weile, bis ich alles erfaßt habe.

Inzwischen habe ich mich beinahe vollumfänglich im Internet über diesen Fall informiert und nun auch die anderen vorhandenen Möglichkeiten, sich in diesem Fall wirklich zu engagieren, entdeckt. Denn Engagement bedeutet auch, informiert zu sein, und dort einzuspringen, wo man selbst etwas tun kann, das gleichzeitig auch den vorhandenen Bedarf abdeckt. Also, sich informiert-koordiniert zu engagieren ist wichtig - damit es Wirkung haben kann.

Das, was es im Internet zum Fall Mollath zu lesen gab, war wirklich eine Menge Zeugs (alleine die Beschwerde verschiedener Journalisten an den Presserat, bezüglich eines Artikels in der Zeit zum Falle Mollath, schien endlos zu sein) - und ich kann Euch versichern (zumindest den Jüngeren, die Älteren dürften dies wissen): online-lesen ist wahrhaft anstrengend!

Deshalb habe ich mir gestern das neu erschienene Buch zum Fall Mollath gekauft.

Die Affäre Mollath - Der Mann der zuviel wußte, Uwe Ritzer & Olaf Przybilla, Droemer Verlag, 19,90 Euro

Ein echter Krimi, den ich -einmal angefangen- nicht mehr aus der Hand legen konnte und in einem Rutsch, von Anfang bis Ende, gelesen habe.

Ich möchte hiermit (liebe Forumspolizei, jetzt bitte weg-lesen) eine Kaufempfehlung aussprechen und mit einer weiterung Schlußfolgerung schließen. Ich verwende für ein Wort bewußt Mollaths Schreibweise aus dem Buch, denn sie könnte auch von mir sein:

Bis zur vollständigen Aufklärung dieses Falles sowie der Anklage und Verurteilung der Verantworlichen dieser Psychiatrie-Justiz-Banken-Affäre, gehört Deutschland -meiner Ansicht nach- auf die Liste der UnrechtSStaaten!

RSH

Edit:

Bemerkenswert ist immerhin, daß es noch immer keine Reaktion von SPD und den Grünen gibt. Ob es wohl mit dem "Schoßhündchen" oder "PitBull" von Frau Merk zu tun hat, das ja wiederum Miglied der SPD ist? Schämt man sich (zu recht) für einen solchen Parteigenossen?

Diese ganze Psychiatrie-Justiz-Banken-Affäre wirft übrigens einige weitere Fragen auf, denn augenscheinlich handelt es sich bei Gustl Mollath wohl um einen tatsächlich unbescholtenen Staatsbürger, der nicht einmal (nach eigener Aussage) Punkte in Flensburg hatte.

Also, was wäre, wenn Gustl Mollath aufgrund einer Jugendsünde oder eines sog. "Kavaliersdeliktes" wie "Schwarzarbeit" etc.pp. oder in irgendeiner denkbaren Weise im Konflikt mit dem Gesetz negativ aufgefallen oder vorbelastet wäre?

Hätte es dann jemals den Bericht des Magazins "Report Mainz" von Monika Anthes und Eric Beres gegeben?

Hätte der Künstler Reiner Hofmann diesen Fall dann mit einer Webseite für den Unterstützerkreis um Mollath, im Internet bekannt gemacht?

Hätte irgendjemand weitergelesen oder sich weiter gekümmert, wenn es zu Beginn gehießen hätte, der vorbestrafte... ?

Nicht auszumalen, so etwas passiert einem tatsächlich vorbestraften Menschen, der aber im konkreten Fall tatsächlich unschuldig ist - es stünde wohl extrem schlecht um diesen!

Weitere Schlußfolgerung:

Wir müssen wohl alle, jeden Tag auf's Neue, unseren Blick schärfen und ihn verändern; uns verdeutlichen, daß wir Ahnungslose mit vorgefaßten Meinungen und Ansichten sind sowie falsch fokussiert durch die Welt trampeln und im Bestreben des Erreichens einer besseren Zukunft stetig nur eine immer unerträglichere Gegenwart schaffen (an dieser Stelle einen Gruß an die Lehrer, von einem (beinahe) Kreativitätspädagogen, denn Ex-Frau Mollath und alle anderen negativ involvierten Personen sind ja schließlich ebenfalls und auch ein typisches Produkt unseres pervertierten Bildungssystems, das geld- und karriere-geile Werkzeuge für Behörden und Industrien produziert, anstatt mehrheitlich humanistisch orientierte Persönlichkeiten zu "formen")!

_________________
LazY Puppy Home
The new LazY Puppy Information Centre

Back to top
View user's profile Send private message 
L18L

Joined: 19 Jun 2010
Posts: 2505
Location: Burghaslach, Germany somewhere also known as "Hosla"

PostPosted: Tue 06 Aug 2013, 06:21    Post subject:  

Gerade höre ich im Radio:
Gustl wird unverzüglich entlassen Cool
Back to top
View user's profile Send private message 
R-S-H

Joined: 18 Feb 2013
Posts: 490

PostPosted: Tue 06 Aug 2013, 07:12    Post subject:  

L18L wrote:
Gerade höre ich im Radio:
Gustl wird unverzüglich entlassen Cool

Tatsächlich?

Ich besitze weder ein eigenes TV oder Radio, auch nutze ich kein Internet-TV oder -Radio, also werde ich heute Abend bei meinem Augenstern meiner alten Leidenschaft (Nachrichten-Junkie) nachgehen.

Danke für die Info!

Das ist wirklich ein -kleiner- Grund zum Feiern und -vielleicht- auch 'mal wieder ein Gläschen zu trinken.

Ein großer Grund zum Feiern, wäre es, wenn der RechtSStaat die Hintergründe und Umstände nun vollständig aufklärt, die Verantwortlichen zur Verantwortung zieht und Gustl Mollath vollständig entschädigt wird - plus Schmerzensgeld (schlimm genug: die verlorenen Jahre wird ihm niemand zurückgeben oder entschädigen können)!

Damit der RechtSStaat wieder zum Rechtsstaat werden kann.

_________________
LazY Puppy Home
The new LazY Puppy Information Centre

Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 1 [13 Posts]  
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.1746s ][ Queries: 12 (0.0042s) ][ GZIP on ]