Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Tue 22 Jul 2014, 19:54
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
LazY im harten Schuleinsatz, ein erster Erfahrungsbericht!
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 4 [46 Posts]   Goto page: 1, 2, 3, 4 Next
Author Message
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Fri 22 Feb 2013, 14:20    Post subject:  LazY im harten Schuleinsatz, ein erster Erfahrungsbericht!
Subject description: Wie kommen Schüler damit zurecht?
 

LazyPuppy im harten Schuleinsatz, ein erster Erfahrungsbericht!

Seit der Installation von PhyTechL (Lazy mit ein paar Anpassungen und eigenen Physik- und Technikprogrammen) möchte ich eine erste Rückmeldung geben.

Inzwischen haben insgesamt ca. 100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 bis 10 damit gearbeitet. Keiner hat es geschafft, das System zum Absturz oder zum Aufhängen zu bringen!
Wenn es richtig installiert wird, ist Lazy eins der stabilsten Systeme, die ich kenne!
Insofern muss ich allen Berichten widersprechen, die aussagten, dass es vorkommen kann, dass Programme nicht starten oder es instabil wäre. Alles Unsinn, wenn es wie gesagt nach den Vorgaben von Rainer und mir installiert wird. Ich installiere es frugal und alle erforderlichen sfs im gleichen Verzeichnis. Es gibt sonst keine Verzeichnisse in dieser Ebene, in der sich andere sfs befinden! Die zusätzlichen sfs befinden sich nur im Startverzeichnis, damit man sich die Downloadzeit spart sonst gibt es keinen Grund, sie werden ja automatisch nachgeladen! Es wird grundsätzlich ohne Speicherdatei gearbeitet. Wenn ich etwas bleibend am System ändern möchte, mache ich eben einen Remasterlauf. Das ist ja, dank der Remastersuite von Rainer, extrem einfach!

Die Bedienung wird von den Schülern dank VarioMenü als sehr intuitiv und leichter als bei Windows bewertet. Ich muss jedem Schüler nur einmal sagen, welches Programm er starten soll und in welcher Gruppe er es findet.

Der Start einer Anwendergruppe mit Passwort wurde bisher noch nicht realisiert.

Negative Rückmeldungen der Schüler waren folgende:
1.Anders als bei Windows starten in Lazy die Programme schon bei einem Klick.
Damit kommen einige Schüler erst nicht zurecht und starten unbeabsichtigt Programme doppelt, was dann zu Problemen führen kann. Bei QCAD ist dann z.B. ein Speichern evtl. nicht mehr möglich.

EDIT:
Das ist inzwischen auf ein Doppelklick umgestellt!


2.Es gibt Probleme mit der Verzeichnisstruktur. Die Schüler müssen sich erst damit anfreunden, dass eben nicht mehr unter C: oder D: gespeichert werden kann, sondern unter /mnt/sda1 oder /mnt/sda2
Bei Programmen, die unter wine laufen ist das noch etwas schwerer zu verstehen, weil es da ja ein Laufwerk C: gibt, welches aber nicht verwendet werden darf, weil es nicht dauerhaft gespeichert wird! - Wir erinnern uns, es gibt keine Speicherdatei! -

Sonst gab es keine negative Rückmeldung!

Vermutlich kann man am Punkt 2 nichts ändern, aber vielleicht besteht die Möglichkeit das System so anzupassen, dass Programme erst bei einem Doppelklick starten? Oder es besteht die Möglichkeit die Programme so zu ändern, dass sie sich nur einmal starten lassen? Evtl. im Startscript?

Zur Vereinfachung der Wartung möchte ich nun noch in Lazy mittels Script eine Funktion zum kopieren von Dateien einbauen, die sich auf einem PC im LAN befinden. Damit muss dann eine neue Version: StArtLPx2_202.sfs nur noch einmal auf diesen „ZentralPC“ gelegt werden und alle SchülerPCs befinden sich nach dem Kopieren auf dem aktuellen Stand!

EDIT:
Habe ich inzwischen realisiert.


Zusammenfassend kann ich sagen, dass Lazy zur Zeit wohl das beste (deutsche) Puppy ist, das es gibt. Es ist auch für Kinder extrem einfach zu bedienen und für den Admin sehr einfach an eigene Wünsche anzupassen. Was zur Zeit noch nicht geht und vermutlich auch in Zukunft nicht möglich sein wird, ist, dass Anfänger, die es nicht schaffen Lazy sicher zu installieren auch noch Anpassungen vornehmen wollen! Wer daran denkt eigene sfs zu erstellen, sollte sich zunächst einmal mit den Grundlagen des Systems beschäftigen, sonst führt das unwillkürlich ins Chaos, was wir hier kürzlich ja auch schon erlebt haben!

LG

Wolfgang

Last edited by der-schutzhund on Wed 06 Mar 2013, 18:33; edited 4 times in total
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2037
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Fri 22 Feb 2013, 19:24    Post subject:  

Hi Wolfgang

Danke für die Info!

Auch den Hinweis mit der Remasteurisationssuite!

Ich muss nämlich remastern: Ich will, wie Du sagst,

keine Save-File einsetzen, tue ich nie,

ich reboote sehr oft, und will daher, dass die Ausschalten-Taste sofort, ohne Rückfrage rebootet!

und ich will mein Menu «favorites» anpassen. ich, beispielsweise, hasse (regelrecht) Geany als einfacher Editor, weil man nicht mehrere Instanzen gleichzeitig öffnen kann! damit kann man nicht die wunderbare Linux-Funktion «markieren+Mittentaste» klicken zum Einfügen benutzen! und auch nicht 2 Versionen des gleichen Textes vergleichen, oder den gleichen Text an einer anderen Stelle öffnen (bei langen Texten)...

allerdings habe ich noch keinen anderen grafischen Editor gesichtet

dann möchte ich mehrere Wörterbücher haben, und es wäre schön, wenn sie in allen Anwendungen, wo so was geht, gingen (Browser und Kompozer, Abiword, Siag-, Libre-, Open-, KDE-Office und gar Editor, nachdem ich sehr viel mit ihm mache). Deine Schüler lernen doch bestimmt auch Englisch? Sind sie so standfest in Rechtschreibung in beiden Sprachen Rolling Eyes Laughing . Bei mir kommt natürlich noch Französisch mindestens dazu, und wenn es geht Spanisch, Russisch, Niederländisch und Italienisch, alle Sprachen, die ich momentan etwas lese, und weniger, aber immerhin etwas schreibe... Deshalb kann man auch nicht pro Anwendung noch zusätzlich je 1 Sonderwörterbuch installieren!

bevor ich anfange, nachdem man sich wieder mit LazyPuppy wieder austoben kann, das ist wirklich ein ganz tolles System, Du hast recht, und die Dateien sind ja zum Glück wieder da im Internet, danke Rainer (wer explodiert ja nicht ab und zu, tue ich auch immer wieder Exclamation Embarassed ), wollte ich fragen, ob Du Wolfgang, vielleicht Vorerfahrung hast, wie man das Obige am leichtestens löst!

Danke für jeden Tip!

Ach, noch was: Ich benutze immer noch Windows 95 (wegen den Wörterbüchern gerade: In Windows 95 konnte man seine eigenen Wörterbüchern selbst erschaffen, in Ways2 , eine grossartige Anwendung des ehemaligen Starttauchers, Pianisten und Programmierers aus der Schweiz Hahnes Keller). Nur dazu braucht man ein Virtualisationsprogramm, das für Puppy leicht genug ist, und gleichzeitig Windows 95 besonders gut unterstützt (Windows 98 und ME konnten noch Ways2 einsetzen, aber nicht mehr so gut; in Windows NT und Nachfolger war es aus prinzipiellen Gründen nicht mehr möglich: der Prozessor wurde anders gesteuert und raubte so Ways2 seine Existenzberechtigung)! Qemu, je nach Version, und je nach Linux, tut das! Nicht alle Qemu-Versionen unterstützen Windows 95 gleich gut (es gab im Web eine grossartige Abhandlung darüber von einer grossen Qemu-Spezialistin aus einer Uni. Ich glaube mich zu erinnern, dass die Version 0.83 die geeigneteste Version damals war). Hast Du da auch vielleicht Erfahrung, und ein Qemu.sfs parat? Denn eine falsche Version einer virtuellen Maschine tut entweder gar nichts oder wird sehr langsam, so dass man sich vertippt aus zu langsamen Schreiben hinterher! Also nur gut zum Testen aber nicht zum täglichen Gebrauch.

Übrigens, ich starte die LazyPuppy-ISO-Datei natürlich mit Grub2 von der Festplatte! Code in /boot/grub/grub.cfg :

menuentry "LazYPuppy-202-DE-005 ISO start (on /dev/sda3)" {
set root=(hd0,3)
set isofile="/lazy/LazYPuppy-202-DE-005.iso"
loopback iso $isofile
linux (iso)/vmlinuz from=$isofile ramdisk_size=6666 home=usb root=/dev/ram0 rw autoexec=startx changes=s512.dat
initrd (iso)/initrd.gz
}

Idea

salut

PS: Du hast scheinbar K-Office verlangt, nicht aber Konqueror? Gab es einen Grund? Konqueror hat, wie die meisten KDE-Applikationen, eine gewisse Stärke: man kann das Fenster teilen und Dokumente damit leichter abgleichen!
Back to top
View user's profile Send private message 
R-S-H

Joined: 18 Feb 2013
Posts: 490

PostPosted: Fri 22 Feb 2013, 22:58    Post subject:  

oui wrote:
damit kann man nicht die wunderbare Linux-Funktion «markieren+Mittentaste» klicken zum Einfügen benutzen! und auch nicht 2 Versionen des gleichen Textes vergleichen

Also, ich kann beides mit Geany.

- markieren eines Textes im ersten Tab und einfügen in denselben Text mit mittlerer Maustaste erfolgreich soeben noch einmal getestet und früher auch schon angewendet
- markieren eines Textes im ersten Tab und einfügen in den Text des zweiten Tabs erfolgreich soeben noch einmal getestet und früher auch schon angewendet

und auch

- laden zweier gleichnamiger Dateien (natürlich nicht aus demselben Verzeichnis, denn das kann ja nicht funktionieren) und dann manuell vergleichen durch hin- und herschalten zwischen den beiden geöffneten Tabs funktioniert wunderbar (schon unzählige male so getan)

Und Geany bietet einen entscheidenden Vorteil gegenüber z.B. Nicoedit: man kann Bash-Skripte direkt aus Geany heraus starten und im Terminal ausführen. Ich möchte Geany nicht vermissen, habe es aber dennoch aus meiner Version ausgebaut und verwende es als Programm-Modul.

oui wrote:
allerdings habe ich noch keinen anderen grafischen Editor gesichtet

Nicoedit ist noch eingebaut, aber nicht als defaulttexteditor aktiviert

oui wrote:
nachdem man sich wieder mit LazyPuppy wieder austoben kann, das ist wirklich ein ganz tolles System, Du hast recht, und die Dateien sind ja zum Glück wieder da im Internet

Ja, sind sie - aber noch nicht alle!

Sämtlicher größeren Programm-Module sowie die ISO Dateien kann ich erst Anfang März hochladen, da ich hierfür meine TEURE Online-Mobilfunk-Karte aufladen muß. Im Gegensatz zu den wohl meisten von Euch verfüge ich über keine ständig aktivierte Flatrate-basierte Internetverbindung, sondern verwende aus praktischen Gründen ein GPRS-USB-Modem (sog. Internet-Stick), was im normalen Gebrauch mit 1,- € täglich und für den Upload/Download (die andere Karte) mit 5,- € täglich zu Buche schlägt.

Es steckt also nicht nur eine große Menge an geleisteter Arbeit in LazY Puppy, sondern ebenfalls eine nicht unerhebliche finanzielle Aufwendung, da ich zu 99% wegen der und durch die Entwicklung von LazY Puppy im Internet unterwegs war. Ansonsten nutze ich das Internet sogut wie nie (bin auch kein großer Freund davon, eher ein 'Gegner') und vor meinem Forumsbeitritt verwendetet ich das Internet nur, um Software für Windows per E-Mail aktivieren zu können (z.B. Cubase).

oui wrote:
das ist wirklich ein ganz tolles System

Danke! Very Happy

Das sehe ich genauso! Cool

der-schutzhund wrote:
LazyPuppy im harten Schuleinsatz, ein erster Erfahrungsbericht!

Seit der Installation von PhyTechL (Lazy mit ein paar Anpassungen und eigenen Physik- und Technikprogrammen) möchte ich eine erste Rückmeldung geben.

Inzwischen haben insgesamt ca. 100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 bis 10 damit gearbeitet. Keiner hat es geschafft, das System zum Absturz oder zum Aufhängen zu bringen!
Wenn es richtig installiert wird, ist Lazy eins der stabilsten Systeme, die ich kenne!
Insofern muss ich allen Berichten widersprechen, die aussagten, dass es vorkommen kann, dass Programme nicht starten oder es instabil wäre. Alles Unsinn, wenn es wie gesagt nach den Vorgaben von Rainer und mir installiert wird. Ich installiere es frugal und alle erforderlichen sfs im gleichen Verzeichnis. Es gibt sonst keine Verzeichnisse in dieser Ebene, in der sich andere sfs befinden! Die zusätzlichen sfs befinden sich nur im Startverzeichnis, damit man sich die Downloadzeit spart sonst gibt es keinen Grund, sie werden ja automatisch nachgeladen! Es wird grundsätzlich ohne Speicherdatei gearbeitet. Wenn ich etwas bleibend am System ändern möchte, mache ich eben einen Remasterlauf. Das ist ja, dank der Remastersuite von Rainer, extrem einfach!

Die Bedienung wird von den Schülern dank VarioMenü als sehr intuitiv und leichter als bei Windows bewertet. Ich muss jedem Schüler nur einmal sagen, welches Programm er starten soll und in welcher Gruppe er es findet.

Der Start einer Anwendergruppe mit Passwort wurde bisher noch nicht realisiert.

Negative Rückmeldungen der Schüler waren folgende:
1.Anders als bei Windows starten in Lazy die Programme schon bei einem Klick.
Damit kommen einige Schüler erst nicht zurecht und starten unbeabsichtigt Programme doppelt, was dann zu Problemen führen kann. Bei QCAD ist dann z.B. ein Speichern evtl. nicht mehr möglich.

2.Es gibt Probleme mit der Verzeichnisstruktur. Die Schüler müssen sich erst damit anfreunden, dass eben nicht mehr unter C: oder D: gespeichert werden kann, sondern unter /mnt/sda1 oder /mnt/sda2
Bei Programmen, die unter wine laufen ist das noch etwas schwerer zu verstehen, weil es da ja ein Laufwerk C: gibt, welches aber nicht verwendet werden darf, weil es nicht dauerhaft gespeichert wird! - Wir erinnern uns, es gibt keine Speicherdatei! -

Sonst gab es keine negative Rückmeldung!

Vermutlich kann man am Punkt 2 nichts ändern, aber vielleicht besteht die Möglichkeit das System so anzupassen, dass Programme erst bei einem Doppelklick starten? Oder es besteht die Möglichkeit die Programme so zu ändern, dass sie sich nur einmal starten lassen? Evtl. im Startscript?

Zur Vereinfachung der Wartung möchte ich nun noch in Lazy mittels Script eine Funktion zum kopieren von Dateien einbauen, die sich auf einem PC im LAN befinden. Damit muss dann eine neue Version: StArtLPx2_202.sfs nur noch einmal auf diesen „ZentralPC“ gelegt werden und alle SchülerPCs befinden sich nach dem Kopieren auf dem aktuellen Stand!

Zusammenfassend kann ich sagen, dass Lazy zur Zeit wohl das beste (deutsche) Puppy ist, das es gibt. Es ist auch für Kinder extrem einfach zu bedienen und für den Admin sehr einfach an eigene Wünsche anzupassen. Was zur Zeit noch nicht geht und vermutlich auch in Zukunft nicht möglich sein wird, ist, dass Anfänger, die es nicht schaffen Lazy sicher zu installieren auch noch Anpassungen vornehmen wollen! Wer daran denkt eigene sfs zu erstellen, sollte sich zunächst einmal mit den Grundlagen des Systems beschäftigen, sonst führt das unwillkürlich ins Chaos, was wir hier kürzlich ja auch schon erlebt haben!

LG

Wolfgang

Das entspricht schon eher meiner Vorstellung von einem "Testbericht". Nicht deshalb, da das Ergebnis mich zufriedenstellt, sondern deshalb, weil der Bericht sachlich formulierte und sachdienliche Aussagen enthält (positiv wie negativ) sowie frei ist von himmelhochjauchzender Begeisterung und/oder entgegengesetzter Enttäuschung!

Und er basiert auf der täglichen, praktischen Anwendung von sowohl unerfahrenen Anwendern, als auch eines erfahrenen Admins.

Quote:
Zusammenfassend kann ich sagen, dass Lazy zur Zeit wohl das beste (deutsche) Puppy ist, das es gibt.

Danke! Very Happy

Das sehe ich genauso! Cool

Und wem haben wir das zu verdanken ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ?

Na ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ?

Natürlich Michael Amadio (01micko) und Larry Short (playdayz), because of the wonderful work on Lucid 5.2.8-004!

Ich habe ja nur noch ein paar Dinge obendraufgesetzt - gewissermaßen.

Gruß,

Rainer
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2037
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Sat 23 Feb 2013, 16:05    Post subject:  

Hallo Rainer,

Danke für die Tips. Du hast Recht mit Geany, habe ich auch jetzt durchgespielt: Man kann vom 1. ins 2. Tab mit markieren+mittentaste kopieren. mich, als "visueller" Mensch, der zu faul ist zum Lernen, wo was steht, stört es aber immer noch Laughing : was ich verstehe, merke ich mir für immer, sogar Zahlen... ohne sie zu erlernen ("visueller" ist daher im übertragenem Sinn gemeint, nicht das, was meine Augen sehen, sondern das, was mein Verstand sieht, sehen will, wahrnimmt, ich bin deshalb auch der schrecklichste Zeuge, den es gibt: ich sehe nur das, was ich begreife! Ich bin schon an meiner Tochter vorbei gelaufen, ohne sie wahrzunehmen, so stark hatte sie sich UNBEGREIFLICHER Weise optisch verändert Laughing )!

deshalb bin ich auch ein Fan von KDE: VIELE Anwendungen zeigen auf Wunsch 2 Fenstern! Du siehst, muss nichts durchlesen, merken... ist viel effektiver und ich bemitleide diejenigen, die anders machen müssen... geht auch, ist aber viel anstrengender, und... trotzdem wertlos!

aber, es ist ja nicht dramatisch: ich schaffe es trotzdem:

ich öffne eine Konsole, möglichst urxvt, rufe vi auf (so was wie fortschrittliche Informatik aus 1986 Rolling Eyes !) und mache das dort... doch, doch, es geht, mache ich täglich! und ist für mich schnell und transparent!

ein Editor ist nie, war nie ein Entwicklungssystem. von daher hat Geany als Editor keinerlei Existenzberechtigung... OO oder LO sind genauso Editoren, man braucht nur passend abzuspeichern!

Den Bericht von Wolfgang habe ich hier weitergegeben...

http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=686990#686990

Meine Sorgen mit Geany behalte ich für mich in der Wortmeldung. Nicko-Editor hat viele Grenzen, ich habe mich gezwungen, ihn anzuwenden. Ging nicht, ist stehen geblieben (aus der Zeit wo Barry Kauler eine andere Entwicklungssoftware, Genie/Vala, wieder Geany, vorziehen wollte, Schlag ins Wasser...). Heute, nach mehreren Jahren, kann ich Dir nicht mehr konkret sagen warum, aber ich bräuchte nur 8 Tage daran wieder konfrontiert zu werden, und wüsste ich wieder: Es war ein Zwischenstadium und wird nie mehr was, weil die Entwicklung aufgegeben wurde!

Ich vermisse nach wie vor einen Linux ohne Save-files, ohne Fensterchen (Hallo, Du, Neuling, Ich bin Dein gezwungener Lehrmeister! Pass schön auf, das zu tun, was ich von Dir erwarte! Jetzt begrüsse ich Dich. Freue Dich! Hast Du Dich gefreut? Jetzt sag mir ob alles stimmt...

- Dummkopf, natürlich stimmt alles, ich habe remasteurisiert!

... trotzdem ändere ich dies und jenes, und jetzt frage ich Dich, willst Du mehr von mir lesen...

- halte doch die Klappe endlich! ich will arbeiten! ich will meine Ruhe, ich will an dem denken können, weshalb ich die "Kiste" anmache!

... Ruhe, Ruhe, es war mein letztes Eindringen in Dein Privatleben... bist Du abschaltest Laughing da komme ich wieder, und nerve Dich wieder, ob Du wirklich abschalten willst, Du kommst mir nämlich reichlich troddelig vor, und ob Du ein save-file, nicht doch anlegen willst!!!!... höre doch auf mit den überreifen Tomaten und den faulen Eiern! musst Du nicht gegen mich werfen! ich bin nicht schuld! es ist mein Programablauf! Rolling Eyes ).
programmiersprache
wie Wolfgang sagte:

sogar junge Menschen, die an den Umgang mit blitzschnellen Computerspielen gewöhnt sind

beklagen sich über den fehlenden Doppelklick von Windows! wir sind alle «Windows» (Androiden) seit 30 Jahren geworden und wissen nicht mehr bewusst, was wir tun!

Gruss

PS: ich hätte gern von Wolfgang eine seiner ISO-Datei, wo er diese Fensterchen alle entfernt hat... Er würde mir eine ENORME Freude machen, wenn er ein LazyPuppy hochladen würde, den man so benützen kann, wie er sagt, ohne save-Datei, ohne Begrüssungsritualen, nur das System und sonst gar nichts... Denn ich bin sicher, dass er das seinen 14..16 Jährigen nicht antut! Dann brauche ich nur noch mit Frisbee zu remasteurisieren, denn wir haben Internet, benützen gern Internet, und brauchen daher Frisbee, und haben endlich ein fast perfektes Puppy (perfekt ist nur ein Puppy, in welchem man den Bildschirm um 90° drehen kann: alle Wege führen nach Rom, aber Rom ist im Süden von Deutschland! und diese Richtung ist auf dem Bildschirm viel kürzer, weil Bildschirme gar nicht quadratisch sind: jeder, der mit Landkarten oder generell Grafik viel tut, wird es sagen: Er muss seine Seiten oft um 90 ° drehen, um die erforderliche Bildhöhe ohne Verschlechterung des Zoomfaktors zu erreichen! Ich "arbeite" derzeit vollständige Tage, Stadtpläne in Deutschland in OpenStreetMap zu vervollständigen, alt. auf dem Feld, in der Stadt, im Land, die echten Verhältnisse dort abzufotografieren, um wahrheitstreu zu "taggen", und kann nicht meine Karten in Nord-Süd-Richtung sauber ausdrucken... Das Puplet von Josep24x24 mit KDE4.6 bleibt deshalb in manchen anderen Hinsichten unschlagbar! In der KDE 4.6 kann man jeden Bildschirm mühelos um 90 ° drehen! So braucht man nur Screen-Snapshoots als Ausgabe und kann trotzdem gute Landkarten ausdrucken. Übrigens: Auch dieses Puppy baut, wenn ich mich richtig erinnere, auf Lucid 5.2.8! Ich habe den Verdacht, für Dich wäre es eine Kleinigkeit gewesen, diese KDE4.6, die es auch als SFS gibt, mit zu berücksichtigen Wink )
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2037
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Sat 23 Feb 2013, 19:10    Post subject:  

Habe ein kleines Problemchen:

als sehr alter Puppy-User ziehe ich Seamonkey vor. Warum? Weil wir froh gewesen sind, als uns Barry Kauler damals in der 1.3 oder 1.4 die echte Mozilla-Suite installierte. Sie ersetzte die email-Dienste, und zwar sehr gut. Und wer seine emails in Mozilla verwaltete war automatisch von Mozilla abhängig, weil die Default-Einstellung, und das merkte man zu spät, war, dass Mozilla die emails auf dem Server automatisch löscht...

ausserdem hat Mozilla Kompozer immer integriert. LazyPuppy ist ein der wenigen Puppys, Kompozer auch mitanzubieten.

also habe ich in LazyPuppy Seamonkey anzuwenden, wegen meinen emails...

aber ich bekam zuletzt vom Himmel einen

Bus-Fehler (sagt urxvt, wenn man Seamonkey so aufruft).

Dann habe ich versucht, die SFS von Petihar (gleiches Release, nur eben auf Französisch, was mich gar nicht stört, im Gegenteil) mit SFS-load 1.9.4 zu aktivieren, da ich natürlich scharf auf meinen emails bin!

a/ SFS-load war unwillig (keine Möglichkeit, den Ordner zu wechseln)
b/ disktiminierte dann die franz. SFS als sie in meinem Ordner /mnt/home/lazy kopiert wurde (zeige sie nicht an)
c/ nahm sie schliesslich an, indem ich den Dateinamen zu Fuss tipte
d/ und starte doch (wieder urxvt, wo ich eine Reihe von Meckereien sehe...)

Warum dann Busfehler mit der einen, und keinen mit der anderen?

Ich bin gerade in Seamonkey, franz. Version, in Lazy!

Gruss

Meckereien:

# /usr/lib/seamonkey/seamonkey

(seamonkey-bin:15750): Gtk-CRITICAL **: _gtk_text_layout_get_block_cursor: assertion `layout != NULL' failed

(seamonkey-bin:15750): Gtk-CRITICAL **: gtk_text_layout_get_cursor_locations: assertion `layout != NULL' failed

(seamonkey-bin:15750): Gdk-CRITICAL **: gdk_window_invalidate_rect_full: assertion `GDK_IS_WINDOW (window)' failed

(seamonkey-bin:15750): Gdk-CRITICAL **: gdk_window_invalidate_rect_full: assertion `GDK_IS_WINDOW (window)' failed

(seamonkey-bin:15750): Gtk-CRITICAL **: _gtk_text_layout_get_block_cursor: assertion `layout != NULL' failed

(seamonkey-bin:15750): Gtk-CRITICAL **: gtk_text_layout_get_cursor_locations: assertion `layout != NULL' failed

(seamonkey-bin:15750): Gdk-CRITICAL **: gdk_window_invalidate_rect_full: assertion `GDK_IS_WINDOW (window)' failed

(seamonkey-bin:15750): Gdk-CRITICAL **: gdk_window_invalidate_rect_full: assertion `GDK_IS_WINDOW (window)' failed
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2037
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Sat 23 Feb 2013, 19:16    Post subject:  

jetzt bin ich in Firefox (von LazyPuppy). Zumindest hier, zur Eingabe von dieser Zeile, keine Meckerei!
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2037
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Sat 23 Feb 2013, 19:24    Post subject:  

hm
nach einem kompletten reboot, gibt die franz. Version keine Fehlermeldungen mehr in urxvt heraus...
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sat 23 Feb 2013, 19:27    Post subject:  

Hallo oui,

ich kann nicht nachvollziehen was du mit den vielen Meldungen meinst!
Auch bei meinem PhyTechL kommt beim booten genau einmal der Auswahldialog zu den Persönlichen Einstellungen, genau wie bei Lazy202-005!
Da klicke ich dann, genau wie bei Lazy202-005, genau einmal drauf!
Selbst wenn ich wüsste wie dieser Dialog deaktiviert werden könnte würde ich ihn vermutlich aktiviert lassen damit die Schüler bei sich zuhause von Hand noch die Auflösung etc. verändern können.

Quote:
wo er diese Fensterchen alle entfernt hat

Welche Fensterchen meinst du damit?

Was die Infofensterchen bei Scriptabläufen angeht habe ich Rainer zwischendurch mehrfach gebeten an der einen oder anderen Stelle noch welche einzubauen damit der Benutzer genau weiß, ob und was das Programm gerade macht. Dies halte ich für absolut wichtig auch wenn dadurch zwischendurch Fensterchen aufgehen.

Ins LAN kommst du mit Lazy202-005 ohne jede Einstellungsarbeit.
Bei WLAN musst du ebenso wie bei PhyTechL die Zugangsdaten eingeben.

Wozu brauchst du Frisbee?

Mein Iso ist inzwischen 192 MB groß weil ich verschiedene Dinge fest eingebaut habe die ich für manche Progs. brauche aber für dich keinen Nutzen hat. LazY202-005 ist über 20MB kleiner!

Das von mir entwickelte VarioMenü ist schon im lazy202-005 eingebaut.
Hinweis: Dafür gibt es demnächst noch ein Bugfix! Werde ich demnächst hochladen!

Den Button über der WBar zum Start der VarioMenü-Gui, den Rainer eingebaut hat, habe ich wieder durch einen grauen Infotext ersetzt damit meine Schüler nichts verändern können. Für dich als Privatuser ist der Button aber absolut komfortabler und sinnvoller!

Das Hauptmenü links habe ich nur ausgebaut damit meine Schüler nicht an alle Programme kommen. Dafür gibt es als Privatuser auch keinen Grund.

Die neue automatische Wartungsfunktion kann eine Privatperson auch nicht nutzen weil er keine 20 PCs möglichst schnell auf den gleichen Stand bringen muss!

Die ganzen Programme die ich eingebaut habe sind so speziell, dass du sie nicht nutzen kannst und erst mal wieder vom Desktop löschen müsstest.

Was die arbeit ohne Speicherdatei angeht gibt es absolut keinen Unterschied zu Lazy202-005! Wenn du keine Speicherdatei haben willst dann darfst du einfach das Häckchen beim Shutdowndialog nicht setzen. Das ist der ganze Trick!
Machst du Änderungen am Programm die bleiben sollen dann einfach ein Remaster was ich schon mehfach gesagt hatte! Alle Dateien des neuen Systems befinden sich dann am Ende des Remastern in einem neuen Verzeichnis und du musst nur noch die Dateien über die Originaldateien im Startverzeichnis verschieben.

Mein PhyTechL ist optimal auf meine Wünsche abgestimmt für bietet es aber eher Nachteile!

Für Emails kannst du Thunderbird verwenden!

Viele Grüße

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2037
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Sun 24 Feb 2013, 05:38    Post subject:  

Hallo, Wolgang,

Danke für die langen zusätzl. Erläuterungen! Nach dem vielen Rummel über LazyPuppy ziehe ich nämlich die Konsequenz daraus: Ich mache daraus mein Haupt-Linux (hatte ich schon früher ein Mal angefangen, dann kamen andere Puplets von Petihar und Archpup dazwischen). Es es auf jedem Fall Wert, denn kaum ein anderes Linux bietet so viele Programme von vornherein an, und zwar modular, auf den Gebieten wie Musik, Grafik usw., da hast Du vollkommen recht in Deinen Kommentaren...

Hm, Du hast mehr kleine Fenster verlangt; ok, wahrscheinlich ist es für Deine Lehrarbeit besser. Kann ich nicht beurteilen, für ein Normalbürger ist es nicht unbedingt so: Das der Rechner arbeitet, sehe ich an der grossen Anzeige der Prozessortätigkeit, und mehr brauche ich nicht zu wissen. Eine Sanduhr stört nie, ein Fenstercher muss man immer selber schliessen. Und bei lang dauernden Prozessen ist es oft so, Du gehst weg, in der (berechtigten) Hoffnung, der Computer, ist ja ein intelligenter Kerl, erledigt alles, bis Du zurückkommst! Von wegen, da gab 2 Sekunden, nachdem Du weg warst, das Fensterchen Ja/Nein noch dazu...

Gruss
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sun 24 Feb 2013, 06:33    Post subject:  

Hallo oui,

Quote:
Hm, Du hast mehr kleine Fenster verlangt; ok, wahrscheinlich ist es für Deine Lehrarbeit besser. Kann ich nicht beurteilen, für ein Normalbürger ist es nicht unbedingt so: Das der Rechner arbeitet, sehe ich an der grossen Anzeige der Prozessortätigkeit, und mehr brauche ich nicht zu wissen. Eine Sanduhr stört nie, ein Fenstercher muss man immer selber schliessen.

die Fensterchen, die einen laufenden Prozess anzeigen, schließen sich automatisch wieder und die anderen müssen halt bestätigt werden.

Wichtig! Wichtig! Wichtig!
Du könntest alle Fensterchen, die du nicht magst, selbst in den scripten löschen!!!
Ich glaube, dass ist der einzige Weg wie auch du dein WunschPuppy bekommst - anpassen, erweitern, löschen, ändern - viel Zeit investieren!

Quote:
Nach dem vielen Rummel über LazyPuppy ziehe ich nämlich die Konsequenz daraus: Ich mache daraus mein Haupt-Linux (hatte ich schon früher ein Mal angefangen, dann kamen andere Puplets von Petihar und Archpup dazwischen).

Ähnlich ist es mir vor längerer Zeit auch ergangen. Da kommt ein neues Puppy oder jemand erzählt von einem Superpuppy und ich habe mich gleich draufgestützt und getestet bis ich merkte, dass hier oder da doch etwas nicht funktionierte. Manchmal muss man sich auch einfach mal auf eine Sache (Puppy) konzentrieren. Die Zeit, die man braucht um 100 verschiedene neue Puppys zu testen kann man besser dazu verwenden sein Puppy anzupassen oder zu optimieren. In den letzten Jahren habe ich mich genau auf 2 Puppys festgelegt: 431de und Lazy.
Das war genau die richtige Entscheidung!!!!

Lazy202-005 würde ich nur nicht nehmen, wenn ich einen sehr neuen PC oder Notebook / Tablet nutzen möchte!
Allerdings habe ich bisher nur einen Tablet der nicht mit Lazy202-005 läuft!
In diesem Fall würde ich auf 3HD mit den Erweiterungen sfs.plus und Variomenü gehen! Rainer hatte da schon mal eine Version vorbereitet die zurzeit aber wohl nicht mehr als Download zur Verfügung steht.

Quote:
Ach, noch was: Ich benutze immer noch Windows 95 (wegen den Wörterbüchern gerade: In Windows 95 konnte man seine eigenen Wörterbüchern selbst erschaffen, in Ways2 , eine grossartige Anwendung des ehemaligen Starttauchers, Pianisten und Programmierers aus der Schweiz Hahnes Keller). Nur dazu braucht man ein Virtualisationsprogramm, das für Puppy leicht genug ist, und gleichzeitig Windows 95

Versuche doch mal Windows95 unter LP2_VirtualBox4162.sfs!
Ist vermutlich der richtige Weg!
Wenn XP nicht so groß wäre würde ich das auch mal unter VirtualBox testen! Hat das schon mal jemand probiert?

XP vermisse ich allerdings nur aus zwei Gründen:
1. USB läuft nicht unter wine, habe es auf jeden Fall noch nicht aktivieren können. Hat jemand vielleicht Erfahrung damit?

2. Windowsprogramme die das .net von Windows benötigen kommen mit dem Wine-Ersatz mono oft nicht zurecht!

Viele Grüße

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2037
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Sun 24 Feb 2013, 07:33    Post subject: Startprobleme  

Hallo Wolgang

Nachstehend Bildschirm-Snapshots von 1 - 7 :



Bild 1: Zuerst gibt es das Fensterchen "xmessage" und man wartet schon recht lang, bis folgendes passiert (warum: ganz klar - kein Internet da! Ein Internet ausgerichtetes Puppy ohne frisbee ist sehr ungeschickt... um höflich zu bleiben).Du hast recht, nur 1 Klick genügt da. Aber diese Seite ärgert mich besonders. Ich muss etwas prüfen (habe ich vorher vergessen, ich wollte nur die Bilder machen, und erkläre hinterher was....).
Und jetzt in diesem Fensterchen! Was kann ich einstellen? Was ich brauche ist nicht da! Ein deutsches Puppy aber ohne Auswahl-Möglichkeit für die ANDEREN DEUTSCHEN Keyboard! Grossdeutschland wieder, die Schwizzer, die sollen gucken wie sie an ihrem Keyboard rankommen? Die internationalen Deutschsprachenbemüher wie ich, die können den US_intl-Keyboard mit allen deutschen Schriftzeichen nicht einstellen! Du kannst Dir leicht vorstellen, wie man bei jedem Neustart sich über sowas doch, hm, ärgert...

Bild 2: da irrst Du Dich, mein Internet ist nicht an, weil meine Frau sich am Nachbar-PC über DHCP angemeldet hatte, und den Platz vermutlich belegt, der mir gestern abends dynamisch zugewiesen worden war. Mit frisbee wäre es nicht passiert, ich wäre WIRKLICH im Netz, und auch das Bild 3 wäre nicht erforderlich. Wir sind bei 1+1 und haben eine ganz normale Fritzbox... Aus deutscher Sicht also, eine völlig 08-15-Internetanbindung, keine extra-Wurst.

Bild 3: warum ich da OK bestätigen muss, werde ich nie begreifen Razz

Bild 4: mich irritieren die 2 kleinen Ikonen ein Bisschen, was sie da zu suchen haben anstatt in EINSTELLUNGEN in der Wbar, ist ja unlogisch, begreife ich nicht

Bild 5: ich wähle mühsam (in der 2. Menü-Ebene, mein Lieblingsbrowser, Seamonkey, den Standardbrowser von Puppy seit mehr als 5 Jahre, aus) und warte bis sich was tut. Es tut sich nichts. DA, WO ES SINNVOLL WÄRE, kein Fensterchen Laughing ! Ich muss Rox und hinterher urxvt bemühen, Detektiv spielen, sehe dass Seamonkey doch gestartet wurde, da seine Geheim-Ordner angelegt wurden, ich habe sogar, sieht man, auch versucht Seamonkey-Mail getrennt zu starten, daher ein extra-Ordner für mail, sonst ist es im gemeinsamen Ordner, zumindest traditionell, gewesen, mag sein, dass es heute anders ist.
Bild von urxvt dabei:Bus-Fehler!
Wie warum wo? Alles unklar...
Übrigens: Wenn die emails in Seamonkey verwaltet wurden, kann man sie nicht hinterher in Thunderbird oder Sylpheed OHNE GEFAHR, dass es mal crashed, bringen! Mein Seamonkey-Ordner in /root ist ALLEIN 1/2 Gbyte gross (liegt auch in einer Partition, da er so gross ist! In /root/.mozilla habe ich nur ein Link)! Viele Dokumente sind im email-System von Seamonkey und nur dort zu finden.
Aber, wie gesagt, ein externer Seamonkey startet OHNE BUS-FEHLER... Die gleiche Version, nur auf Französisch!

Bild 6: jetzt abschalten 1 Klick in der Toolbar unten links und 1 Klick jetzt auf reboot

aufpassen:

Bild 7: kommt wieder ein Bild
aufpassen: habe nicht angekreuzt, dass ich ein Save-File anfordere! habe auf Deinem Hinweis aufgepasst
jetzx muss ich wieder klicken, wenn ich sofort wieder starten will (Reboot war mein Kommando!), wir sind wir schon bei 3 Klicks und Hektisches Bilderhin- und -her, und
trotzdem,
in der blauen Phase des Reboots, kam die Anforderung wieder zu sagen, ob ich ein Save-File will oder nicht. (da konnte ich keinen Printscreen mehr machen... leider) und der Cursor steht falsch, auf ja, 4. Tastendruck um auf Nein zu kommen, und 5. Tastendruck damit er so gnädig ist, endlich zu rebooten....

Ich glaube, Du hast das so reell, ewig nicht mehr exerziert!

Probiere mal das Gleiche in ArchPup1212 (ausdrücklich diese Version: in den neueren Versionen, ist es heute der gleiche Mist wie in allen Puppys... Fensterchen, eins nach dem anderen... sigmarl hat sich von seinen Mithelfern herumkriegen lassen und an "Puppy-lästig" angeglichen...):
- Rechner fährt hoch, gar kein Fenster, LAN steht
- Geht ins Menü, klickst "reboot", und es rebootet knall hart ohne weiterer Rückfrage, und so muss es sein: wenn Du auf der Strasse nicht bremst, dann ist der Unfall da... Autofahren ist viel komplexer als Computerfahren Rolling Eyes und man kriegt oft gar keine Chance, und trotzdem schafft das jeder (hoffentlich Embarassed !)

salut
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sun 24 Feb 2013, 10:21    Post subject:  

Hallo oui,

Quote:
Bild 1: Zuerst gibt es das Fensterchen "xmessage" und man wartet schon recht lang, bis folgendes passiert (warum: ganz klar - kein Internet da! Ein Internet ausgerichtetes Puppy ohne frisbee ist sehr ungeschickt... um höflich zu bleiben).Du hast recht, nur 1 Klick genügt da. Aber diese Seite ärgert mich besonders. Ich muss etwas prüfen (habe ich vorher vergessen, ich wollte nur die Bilder machen, und erkläre hinterher was....).
Und jetzt in diesem Fensterchen! Was kann ich einstellen? Was ich brauche ist nicht da! Ein deutsches Puppy aber ohne Auswahl-Möglichkeit für die ANDEREN DEUTSCHEN Keyboard! Grossdeutschland wieder, die Schwizzer, die sollen gucken wie sie an ihrem Keyboard rankommen? Die internationalen Deutschsprachenbemüher wie ich, die können den US_intl-Keyboard mit allen deutschen Schriftzeichen nicht einstellen! Du kannst Dir leicht vorstellen, wie man bei jedem Neustart sich über sowas doch, hm, ärgert...

- Bei mir dauert es sowohl zuhause als auch in der Schule nicht lange sondern ca. 1sek. und dann bin ich automatisch im Netz! Wenn der PC per Kabel am Lan hängt!!! Das ist so! Wenn es bei dir nicht funktioniert sollte es an deiner restlichen Anlage liegen!

Lazy ist ein Deutsches und Englisches Puppy aber in erster Linie halt deutsch de!!! Rainer hat es ins de übertragen und wenn es jemanden in der Schweiz oder Kasachstan gibt dann muss er Lazy eben anpassen oder er sucht sich ein anderes System!

- Bei jeder Anmeldung sucht sich Lazy eine neue DHCP-Adresse. Hat also nichts damit zu tun, dass du eine bestimmte Adresse gestern hattest und heute nicht mehr!

Quote:
Bild 4: mich irritieren die 2 kleinen Ikonen ein Bisschen, was sie da zu suchen haben anstatt in EINSTELLUNGEN in der Wbar, ist ja unlogisch, begreife ich nicht

Bild 5: ich wähle mühsam (in der 2. Menü-Ebene, mein Lieblingsbrowser, Seamonkey, den Standardbrowser von Puppy seit mehr als 5 Jahre, aus) und warte bis sich was tut. Es tut sich nichts. DA, WO ES SINNVOLL WÄRE, kein Fensterchen Laughing ! Ich muss Rox und hinterher urxvt bemühen, Detektiv spielen, sehe dass

Bild 4 und 5 hängen zusammen!
Es sieht so aus als ob du das gesamte Benutzerkonzept von Lazy mit Variomenü nicht verstanden hättest!

Die beiden Icons sind da, weil sie Rainer einfach mal so als Beispiel mit der VarioMen-GUI da eingefügt hat!
Das schöne am Variomenü ist, dass du dir die Programme die du brauchst sehr einfach auf die Seite einfügen kannst wo du sie haben willst!
Das lieber oui musst du machen!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich habe das gesamte Hauptmenü ausgebaut weil ich es überhaupt nicht mehr brauche. Ich starte alle Programme mit einem einzigen Klick!!!
Also, wenn man sich bei Lazy über eine Sache überhaupt nicht beschweren sollte dann darüber, dass man ein Programm im Hauptmenü (Textmenü) nicht findet oder es in der 2 oder 3. Ebene ist!!!!
Das Textmenü braucht, dank Variomenü, kein Mensch mehr.
Wenn du es aus Gewohnheit weiterhin verwendest dann kannst du es über die Menüsuite beliebig anpassen. Ich brauche es nichtmehr!

Quote:
Ich glaube, Du hast das so reell, ewig nicht mehr exerziert!

Da ich im Augenblick sowohl mit XP als auch mit Lazy arbeite starte und beende ich lazy bestimmt 10 Mal am Tag.

Quote:
Probiere mal das Gleiche in ArchPup1212 (ausdrücklich diese Version: in den neueren Versionen, ist es heute der gleiche Mist wie in allen Puppys... Fensterchen, eins nach dem anderen... sigmarl hat sich von seinen Mithelfern herumkriegen lassen und an "Puppy-lästig" angeglichen...):
- Rechner fährt hoch, gar kein Fenster, LAN steht
- Geht ins Menü, klickst "reboot", und es rebootet knall hart ohne weiterer Rückfrage, und so muss es sein: wenn Du auf der Strasse nicht bremst, dann ist der Unfall da... Autofahren ist viel komplexer als Computerfahren Rolling Eyes und man kriegt oft gar keine Chance, und trotzdem schafft das jeder (hoffentlich Embarassed !)

Für mich gibt es keinen Grund ein anderes Puppy auszuprobieren. Meins ist perfekt wie ich es haben will!
Du hast offentsichtlich andere Vorstellungen was für dich perfekt ist.

Mein PhyTechL ist für mich perfekt, weil ich es in 1 bis 2 Jahren auf meine Wünsche angepasst habe. Es wird dir wohl nichts übrig bleiben als es ähnlich zu machen oder ... du beschwerst dich weiterhin darüber was dir nicht gefällt. Vermutlich wirst du dann aber auch weiterhin nur zwischen verschiedenen Puppys hin- und herspringen.

LG

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2037
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Sun 24 Feb 2013, 14:26    Post subject:  

Hallo Wolfgang

Zwischenfrage, damit ich besser verstehe:

Wie oft, von Deinen 10 maligen Restarts, geht Deine Frau auch erneuet mit einem parallelen PC ans Netz?

Hand auf der Brust, keinen Quatsch erzählen, um Recht behalten zu wollen...

Gruss
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sun 24 Feb 2013, 14:50    Post subject:  

Keine Ahnung aber meist, wie jetzt gerade, laufen die beiden oder drei PCs parallel. Kein Problem! Hier in der Wohnung hatte ich schon mal 4 PCs gleichzeitig und zwar gemischt XP und Puppy. In der Schule sind es dann halt ca. 20 und jeder holt sich seine IP.

oui wrote:
Hallo Wolfgang

Zwischenfrage, damit ich besser verstehe:

Wie oft, von Deinen 10 maligen Restarts, geht Deine Frau auch erneuet mit einem parallelen PC ans Netz?

Hand auf der Brust, keinen Quatsch erzählen, um Recht behalten zu wollen...

Gruss
Back to top
View user's profile Send private message 
R-S-H

Joined: 18 Feb 2013
Posts: 490

PostPosted: Mon 25 Feb 2013, 01:45    Post subject:  

Hallo zusammen.

Zuerst kurz etwas zu den bemängelten Fenstern:

Bild 1

- diese GUI ist in jedem Puppy, das ich bisher ausprobiert habe, vorhanden gewesen
- mehr Sprachen, als dort zur Auswahl angeboten werden, hat auch Lucid 528-004 nicht anzubieten
- wenn man hier seine Sprache etc.pp. einstellt, X neustartet und anschließend sofort ein Remaster anfertigt, hat man im Handumdrehen ein in der gewünschten Sprache startendes LazY Puppy (soweit Übersetzungen vorhanden sind)

Exakt dafür hatte ich die LazY Puppy Remaster Suite erfunden und entwickelt. LazY Puppy wird grundsätzlich unter der DE Oberfläche entwickelt. War eine DE Version soweit, das sie veröffentlicht werden konnte, startete ich das fertige DE ISO neu (RAM, keine Speicherdatei), stellte die Sprache auf EN ein und machte sofort ein Remaster. Dann startete ich das EN ISO (RAM, keine Speicherdatei), nahm die restlichen Übersetzungen vor etc. pp. und erstellte das fertige EN ISO.

Üblicherweise sind die Optionen in der Remaster Suite so eingestellt, das die notwendigen Dateien, um ein ISO in einer neuen Sprache anfertigen zu können, automatisch mit in das neue ISO übernommen werden. Man muß also eigentlich nur auf OK klicken - und: fertig.

ist hierbei die Startpartition eingebunden, erhält man ein vollständiges ISO, anderenfalls erhält man nur die neue StArtLPx2.sfs Datei. Wurde ein ISO erstellt, werden die Verzeichnisse automatisch geöffnet, anderenfalls kommt die Meldung über einen fehlenden Bootloader und die ISO-Erstellung wird abgebrochen. Dann mußt Du das Verzeichnis der Neuerstellung selbst öffnen, um die neue StArtLPx2.sfs Datei zu finden.

Ich weiß nicht, wie oft ich das bereits erklärt habe...

Bild 2

- diese GUI erscheint nur, wenn Du die erste GUI mit "OK" bestätigst; ein Schließen der ersten GUI (rechts oben das Kreuzchen) unterbindet das Erscheinen der zweiten GUI

Bild 3

- kann ich leider nicht entziffern (was ist das?)

Bild 4

- zeigt die beiden Icons zum Installieren von LazY Puppy auf HD bzw. USB-Stick, was bei LazY Puppy eigentlich sofort nach dem Starten vom ISO getan werden sollte.

Um es noch einmal deutlich zu machen:

LazY Puppy ist ANDERS, als alle anderen Puppies. LazY Puppy ist optimiert für den Betrieb vom USB-Stick; dann kommt die Verwendung von HD, aber niemals von CD und schon garnicht in der Kombination von CD mit Speicherdatei auf HD.

LazY Puppy basiert zwar auf Puppy (Lucid) weicht aber in vielen Dingen radikal von dessen Konzept ab - besonders von dessen Konzept einer Verwendung von CD.

Ohne hier nun jemanden persönlich verunglimpfen oder angreifen zu wollen, aber: wer das nicht begreift oder begreifen will, soll die Finger von LazY Puppy lassen.

Wurde LazY Puppy installiert, ist es eine Leichtigkeit, diese beiden Icons vom Desktop zu entfernen und/oder die VarioMenü-Kategorie durch eine andere zu ersetzen und das System zu remastern.

Wenn ich mir vor Augen führe, wieviel Arbeit, Zeit und auch Geld (von dem anderen Ärger einmal abgesehen) ich in dieses System steckte, um es soweit zu bringen, wie es nun ist und vor allem auch niemals eines vorhanden war, kann ich wirklich nicht verstehen, warum man soviel Aufhebens macht, wegen ein paar wegzuklickenden Fenstern oder selbsttätig verschwindenden Info-GUIs macht.

Ein wenig grenzt das schon an Unverschämtheit. Man hätte ja mitarbeiten und/oder sich auch schon einmal früher zu Wort melden können - schließlich haben wir (Wolfgang und ich) alles öffentlich "ausgetragen". Laughing

Bild 6 & 7

- zeigt die Shutdown-GUI
- die nicht angezeigte Option der Speicherdateierstellung beim Herunterfahren, zeigt an, daß Du wohl (zumindest beim Anfertigen dieses Screenshots) eine Speicherdatei verwendest

Wie ich bereits einmal anführte, arbeite ich mit mehreren Desktops. Ich habe in der Anfangszeit die eine oder andere Datei verloren, da ich vergessen hatte eine Datei zu speichern, die in einem anderen Programm auf einem inaktiven Desktop geöffnet war und Puppy ohne Warnung den PC heruntergefahren hat. Zusätzlich bietet die Shutdown-GUI optionen, die nur zugänglich sind, wenn man LazY Puppy auf einem USB-Stick installiert hat - nämlich das Arbeiten mit einer Speicherdatei mit anschließendem Herunterfahren, ohne zu speichern (wählbar im Menü der GUI).

Wenn Dir die GUI zu langsam ist oder zuviele Klicks abverlangt, hilft immer noch "Contral-Alt-Backspace" und dann "reboot" oder "poweroff" in die Konsole tippen.

Du kannst aber auch die Funktion zum zeitgesteuerten Herunterfahren verwenden. Dann kanst Du den PC bereits vorher verlassen und mußt gar nichts klicken.

oui wrote:
wenn Du auf der Strasse nicht bremst, dann ist der Unfall da

Siehst Du?

Darin genau liegt der Unterschied zwischen uns. Die Shutdown-GUI ist die Bremse, die mich während der Entwicklung von LazY Puppy vor weiteren Datenverlusten bewahrte. Ich vermute einfach 'mal: Du bist der Raser von uns beiden!

Quote:
Grossdeutschland wieder, die Schwizzer, die sollen gucken wie sie an ihrem Keyboard rankommen?

Großdeutschland? Na ja, das kann ja nur von einem Franzosen kommen!

Sorry, aber ich habe Euch damals nicht überfallen und verfüge auch nicht einmal annähernd über soviel Nationalstolz, daß es zu großdeutschem Gedankentum reichen würde - außer bei einer, der nachfolgenden Sache vielleicht.

Die Verwendung und Verbreitung von LazY Puppy in der Schweiz ist sowieso nicht gestattet. Dieses Pack arbeitet gegen die deutsche, französische, spanische und gegen jede andere europäische Regierung, indem sie den Bürgern dieser europäischen Ländern aktive Hilfe bei der Steuerhinterziehung bietet - ein Straftatbestand in wohl jedem europäischen Land. Die Schweiz sollte international geächtet werden, da sie ebenfalls Gelder von kriminellen und/oder terroristischen Organisationen verwaltet und ganz sicher auch wäscht!

Also: kein LazY Puppy für die Schweiz!

Zu den gtk und gdk Critical Meldungen

Solche und ähnliche Meldungen habe ich bereits in den unterschiedlichsten Programmen gesehen. Eine ähnliche Meldung gibt es auch in gtkdialog bei einem Klick auf ein "combobox"-Objekt. Dennoch funktioniert z.B. diese Combobox in allen Programmen, die ich schrieb und welche die Combobox verwenden. Da ich noch keinen Absturz eines Programmes zu verzeichnen hatte, ignoriere ich diese Meldungen - üblicherweise bekomme ich sie nicht zu Gesicht, da ich in der Regel bei der Arbeit meine Programme über das Menü und nicht über die Konsole starte.

Und: natürlich kann man auch in LazY Puppy nicht erwarten, daß alle, besonders alle neueren Programme funktionieren - hierin ist LazY Puppy natürlich auch weiterhin zu Puppy Linux kompatibel.

Zu allem anderen möchte ich nicht ins Detail gehen, sondern etwas grundsätzliches beitragen und mit einem Zitat einer hierin bereits bereits verwendeten Aussage beginnen:

Wenn ich mir vor Augen führe, wieviel Arbeit, Zeit und auch Geld (von dem anderen Ärger einmal abgesehen) ich in dieses System steckte, um es soweit zu bringen, wie es nun ist und vor allem auch niemals eines vorhanden war, kann ich wirklich nicht verstehen, warum man soviel Aufhebens macht, wegen ein paar wegzuklickenden Fenstern oder selbsttätig verschwindenden Info-GUIs macht.

Als ich am 5. September 2011 dem Forum beitrat, hätte ich mich natürlich auch durch alle möglichen Puppies arbeiten und mich bei den jeweiligen Entwicklern darüber beklagen können, warum dieses und jenes so oder so ist, und nicht anders. Aber das hätte ganz sicher nicht zu LazY Puppy geführt und das deutschsprachige Forum wäre in den letzten 18 Monaten auch lange nicht so interessant gewesen, wie es war.

Wie auch immer: mit der aktuellen Version von LazY Puppy (Build 0.0.5), dessen ISO ich Anfang März erneut hochladen werde, steht nun ein System zur Verfügung, das jedem Interessierten Anwender ein umfangreiches Paket an Software zur Verfügung stellt, ohne sich mit dem üblichen Ärger einer Installation sowie einer verwendeten Speicherdatei herumärgern zu müssen. Sämtliche Werkzeuge, um dem Konzept von LazY Puppy folgend eigene Programm-Module erstellen und verwenden zu können, sind vorhanden und eigentlich einfach zu bedienen - zumeist genügt ein Rechtsklick auf eine Datei oder ein Verzeichnis.

Alles in Allem, gibt es derzeit wohl kein System das derart gut vorkonfiguriert und mit wenigen Schritten an die eigenen Bedürfnisse anzupassen ist. Weitergehende Ansprüche und Wünsche anderer Anwender zu erfüllen, liegt außerhalb meiner Wünsche und auch außerhalb meiner aktuellen Pläne. Wolfgangs Aktivitäten zum Testen der jeweiligen Programme einmal unbeachtet gelassen, habe ich die gesamte Entwicklung zweisprachig komplett alleine bewerkstelligt - das sollte nun wirklich ausreichend und kein Grund für weitere Klagen sein!

Aber, um einmal herauszufinden, wie ernst es den Mitgliedern dieses Forums ist, besonders jenen Mitgliedern, die ständig etwas auszusetzen haben, wie ernst es ihnen also ist, mit den vielbekundeten Äußerungen, Puppy Linux bekannter oder zu einem Main-OS zu machen bzw. in/für Afrika zur Verfügung zu stellen etc. pp. uwwina., unterbreite ich folgenden Vorschlag:

Die Entwicklung einer weiteren Version von LazY Puppy für die Öffentlichkeit, auf der Basis meines eigenen, nunmehr nur noch 108 MB großen LazY Puppy 3 Systems - und zwar in einem Team, sozusagen das LazY Puppy Entwicklerteam.

LazY Puppy sollte dann kein reines DE/EN Puppy mehr sein, sondern ein europäisches Puppy!

Es sollte neben DE & EN über französiche und spanische Übersetzungen verfügen, womit man gleichzeitig einen nicht unbeträchtlichen Teil von Menschen auf dem afrikanischen sowie dem südamerikanischen Kontinent erreichen könnte.

Dieses Team sollte also über mindestens vier bzw. fünf Mitglieder verfügen:

1. der Entwickler (was wohl weiterhin ich sein werde, denn meine Version entwickle ich ohnehin ständig weiter)
2. der Übersetzer für die französische Sprache (inkl. Anleitungen)
3. der Übersetzer für die spanische Sprache (inkl. Anleitungen)
4. einen Koordinator und Programmtester
5. evtl. jemaden, der meine eigenen englischsprachigen Übersetzungen Korrektur liest

Die Aufgaben des Entwicklers dürften klar sein und die beiden Übersetzer müßten natürlich auch die Programme in den jeweiligen Übersetzungen testen.

Die Aufgaben des Koordinators würde ich weiter stecken, als die reine Koordination. Er sollte zusätzlich über die Möglichkeit verfügen, Onlinehilfe für LazY Puppy hosten zu können, denn das würde die Neuerstellung von ISOs und/oder SFS-Dateien unnötig machen, wenn Anleitungen geändert oder ergänzt werden - und ich möchte mich darum nicht auch noch kümmern müssen.

Aber: ohne tatsächliche und aktive Mitarbeit Anderer gibt es keine weitere Version von LazY Puppy für die Öffentlichkeit; hierfür ist mehr erforderlich als Klagen, Geschwätzigkeit und Wunschträumereien.

Gruß,

Rainer
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 4 [46 Posts]   Goto page: 1, 2, 3, 4 Next
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.2128s ][ Queries: 12 (0.0054s) ][ GZIP on ]