Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Sun 23 Nov 2014, 06:01
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
LazY Puppy 2.0.2 Final - Build 0.0.5 DE!
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 28 of 50 [746 Posts]   Goto page: Previous 1, 2, 3, ..., 26, 27, 28, 29, 30, ..., 48, 49, 50 Next
Author Message
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Sun 02 Dec 2012, 14:55    Post subject:  

Hallo, Wolfgang.

Quote:
Das zulässige Transfervolumen beträgt 50 GB pro Monat.
Sollte doch eigentlich reichen oder?

Das heißt, danach funktioniert der Download nicht mehr, oder wird es dann teuer?

Das ist wichtig zu wissen, und sollte definitiv und unmißverständlich geklärt sein. Solltest Du dann, als Domaininhaber, mit zusätzlichen Kosten konfontiert sein, dann kann das den finanziellen Ruin bedeuten.

50 Gigabyte würde bedeuten, LazY Puppy maximal 8 bis 9 mal im Monat komplett herunterladen zu können!

Kläre das unbedingt mit Deinem Domainhoster derart, daß definitiv sichergestellt ist, keinesfalls irgendwann mit einem ruinösen Endergebnis dazustehen. Exclamation

Und, um das gleich klarzustellen: nein, ich bin nicht gewillt, auch nur einen einzigen Cent auszugeben, damit LazY Puppy von irgendwoher heruntergeladen werden kann. Meine Arbeit muß hierbei ausreichend sein, von den Kosten, die ich gerne trage, wenn ich LazY Puppy auf einem USB Stick installiert hin und wieder verschenke, einmal abgesehen.

Quote:
Kann ich nachvollziehen aber die Kurzbeschreibung der einzelnen sfs mit Foto möchte ich auf jeden Fall haben!

Ich denke, das wird sich einrichten assen - nach und nach.

Gruß,

Rainer

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sun 02 Dec 2012, 18:27    Post subject:  

Quote:
Das heißt, danach funktioniert der Download nicht mehr, oder wird es dann teuer?

Jedes weitere GB kostet dann 1,19Euro!

Quote:
Und, um das gleich klarzustellen: nein, ich bin nicht gewillt, auch nur einen einzigen Cent auszugeben, damit LazY Puppy von irgendwoher heruntergeladen werden kann.

Das ist mir klar und natürlich möchte ich auch nicht extra dafür bezahlen!

Dann sollten wir uns vielleicht erst mal auf die Doku beschränken und das natürlich mit einer Anmeldung für den Zugang.

Die Dateien gibt es halt dann wie bisher.

Wo wird eigentlich die Downloadadresse für das jeweilige sfs gespeichert?
Wenn ich für ein sfs das Startscript erzeuge dann kann ich die Adresse ja eingeben aber wie sieht es bei der Erzeugung für ein ganzes Verzeichnis aus?

Wenn ich mit dem Boot-Stick auf verschiedenen Notebooks arbeite ist mir folgendes aufgefallen:
Nach der Wahl der Auflösung funktioniert die linke Taste auf dem Mauspad nicht mehr. Ich muss dann in etc/X11/config.. drei Werte ändern und dann läuft es wieder und zwar auf jedem Notebook!
Ich muss also eigentlich bei jedem Notebook die gleiche Änderung vornehmen und da ist die Frage wie man das automatisieren kann?
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Sun 02 Dec 2012, 22:13    Post subject:  

Bisher waren die Downloadadressen der LazY Puppy SFS Dateien "hart" in der Startskripterzeugung angegeben (um in der GUI angezeigt zu werden). In der neuen Version stecken diese Links nun in /usr/sbin/ceelab/lazy-sfs-load/data/sfs-download-paths ---> weil diese Datei fehlte, konntest Du letztens von den LazY Puppy SFS keine Startskripte erzeugen (vergessen dazuzupacken).
Code:
#---------------------------------------------------------------------
# Download Links for LazY Puppy SFS Suites and Single-Applications-SFS
# 2012-11-15 RSH for LazY Puppy 2.0.3
#---------------------------------------------------------------------

SFS_SUITES_LINK="http://smokey01.com/RSH/LazY-Puppy-201/lp201-sfs"
SFS_SINGLEAPPS_LINK="http://smokey01.com/RSH/LazY-Puppy-201/lp201-sfs/single-apps"
SFS_SPECIALS_LINK="http://smokey01.com/RSH/LazY-Puppy-201/lp201-special"
LP2_ISO_LINK="http://smokey01.com/RSH/LazY-Puppy-201/iso"
LP2_WININSTALLER_LINK="http://smokey01.com/RSH/LazY-Puppy-201/win-install"

#----------------------------------------------------------------------------
# End of Download Links for LazY Puppy SFS Suites and Single-Applications-SFS
#----------------------------------------------------------------------------

Im aktuellen LazYPuppy202-003-Update-01a ist die Datei enthalten, weshalb jetzt ja alles funktioniert.

Jedes erzeugte Startskript verfügt über einen "Programm-Kopf", der Informationen für das jeweilige Startskript enthält.
Code:
DISPLAYAUTHOR="Rainer Steffen Hain (RSH (LazY Puppy) @ puppy-linux.org)"
DISPLAYDESKTOPFILE="'$DesktopFileForRunScript'"
DISPLAYEXE="'`basename $FindExec`'"
DISPLAYICON="'$RSCRDIR/$SFSFILE.Scripts/.$Icon'"
DISPLAYDNLD="'$DOWNLOADLINK'"
DISPLAYMD5="'$MD5SM'"
DISPLAYMD5FILE="'$SFSFILE'"
DISPLAYFRSCRIPT="'$ATFIRSTRUNSCRIPT'"
DISPLAYDOFIXMENUS="'$displaydofixmenus'"
DISPLAYRPM5ONLY="'$displaydorunpm5only'"
DISPLAYWINEISUSED="'$sfswineisused'"

Die Starskripterzeugung erkennt, ob es sich um eine LazY Puppy SFS Suite oder ein Single-Application-SFS handelt und belegt den Parameter automatisch mit dem richtigen Link.
Code:
# check if sfs is lazy puppy sfs suite or single app
if [ "$ORIGFILE" != "" ]; then
   ORFILE=`basename "$ORIGFILE"`
   fndlp2appfile="false" # single app sfs
   fndlp2sfsfile="false" # sfs suite
   
   for fndlp2sfs in `cat $LP2SUITESLIST`;
   do
      echo $fndlp2sfs
      if [ "$fndlp2sfs" != "" ]; then
         if [ "$fndlp2sfs" = "$ORFILE" ]; then
            fndlp2sfsfile="true"
            break
         fi
      fi
   done
      
   if [ "$fndlp2sfsfile" = "false" ]; then
      for fndlp2sfs in `cat $LP2SINGLEAPPSLIST`;
      do
         echo $fndlp2sfs
         if [ "$fndlp2sfs" != "" ]; then
            if [ "$fndlp2sfs" = "$ORFILE" ]; then
               fndlp2appfile="true"
               break
            fi
         fi
      done
   fi
   
   if [ "$fndlp2sfsfile" = "true" ]; then
      DOWNLOADLINK=$SFS_SUITES_LINK
      else
      if [ "$fndlp2appfile" = "true" ]; then
         DOWNLOADLINK=$SFS_SINGLEAPPS_LINK
         else
         DOWNLOADLINK="Download-Link"
      fi
   fi
   
   else
   DOWNLOADLINK="Download-Link"
fi
DNLDLNK="$DOWNLOADLINK"

Ist das SFS keines der beiden LazY Puppy SFS Varianten, so wird "Download-Link" eingetragen (deshalb funktionierte das letztens mit Deinen eigenen SFS, da der Parameter dann eine gültige Angabe für die GUI enthielt).

Bei der Erzeugung von Startskripten eines kompletten Verzeichnisses, die nicht den LazY Puppy Varianten entsprechen, dürfte wohl immer "Download-Link" eingetragen werden. Aktuell geht das nur einzeln.

Sieht wohl so aus, als müßte ich da noch einmal ran, damit eine weitere Vorbelegung verwendet werden kann.

---

/etc/X11/config gibt es bei mir nicht

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2142
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Mon 03 Dec 2012, 05:16    Post subject: Denkanstösse
Subject description: ist der Aufbau von Puppy noch sinnvoll (1) ?
 

Hallo Rainer, hallo Wolfgang,

Ich verfolge schon Monate Eure Anstrengungen, Puppy ein neues Gesicht zu geben und teste ein nach dem anderen andere Puplets in der Hoffnung, entweder dort, bei LazY Puppy, oder bei einem anderen Puplet eben, das Richtige für mich zu finden.

Ich gehöre zu den 10 ersten Mitgliedern des ersten Monats vom Puppy-Forum, die mehr als 1000 Wortmeldungen angesammelt haben (im ersten Forummonat hatten sich eine ENORME Menge von Teilnehmern angemeldet, die, die meisten, nie mehr wieder erschienen sind). Das bedeutet, ich habe intensiv die ersten Puppy-Schritte mitgemacht. Damals gab es nur eine Möglichkeit: eine Iso brennen, mit der CD starten, bis zum Abschalten mit Puppy tun, was man wollte, abschalten, und dann war alles (nicht ganz: man konnte zum Internet etwas laden) weg. Bei uns zu Hause herrschten noch Computer-Viren dank der Tätigkeit des Sohns im Gymnasium Rolling Eyes und Jugendgruppen. Also starteten wir früh morgens gegen 7 h 00 den PC ein, und schalteten ihn erst wieder 23 Uhr wieder ab, ja, mehr, liessen ihn zu manchen Zeiten mehrere Tage hintereinander laufen, damit nicht alles gelöscht und damit verloren wird, was wir getan hatten: es gab noch keine Save-Datei... Und das haben wir sehr lange getan, länger als viele anderen Teilnehmer, weil nur die erste stabile Version 1.0 an unserem PC/Monitor störungsfrei lief, bis wir endlich mit der 1.07 eine bekamen, mit welcher man eine Save-Datei anfertigen konnten (man konnte schon mit den Versionen dazwischen, nur die waren eben bei uns nicht lauffähig)!

Und trotz der Wiederholung der Eingaben jeden Tag, bis der PC lief, war diese Arbeitsweise angenehm, da SEHR SICHER: Der PC konnte nicht mehr angegriffen werden...

Inzwischen ist enorm mehr Komfort bei Puppy hinzugekommen; manchmal viel zu viel. So viele kleinen Fensterchen, die man bestätigen muss, dass es lästig und unbequem wird. Und der PC ist eine Gefahrenquelle geworden: alles wird als "root" getan, und allein was Seamonkey sich an Daten merkt ist schlicht und ergreifend enorm - alle diese Daten liegen ungeschützt. Wenn man sich schützen will, muss man EXTRA dafür arbeiten (persönliche Daten löschen, usw.).

Lästig...

Daher, wird nicht getan, gefährlich!

Deshalb mache ich schon länger meine Banktransaktionen, sowieso unter https und ausserdem, lade Puppy frisch vom CD im RAM-Modus dazu, mache schnell, und schalte sofort wieder aus, damit Puppy und Firefox sofort alles vergessen, und gar nichts davon auf die Festplatte kommt!

Lästig...

Auch nicht besonders sicher!
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2142
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Mon 03 Dec 2012, 05:24    Post subject: Denkanstösse
Subject description: ist der Aufbau von Puppy noch sinnvoll (2) ?
 

Erstmals seit langer Zeit ist ein völlig neuartiges Puppy erschienen, bei welchem das zuerst nicht so ist:

http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=82494

- nur RAM-schonende 78 MB gross Rolling Eyes
- legt keine Save-File an, und fordert auch nicht dazu auf Idea
- belästigt nicht beim 1. Start mit Setting-Up- oder Willkommensfenstern Twisted Evil

- kann bis 20 *.sfs laden Wink
- verfügt über ein ausgewachsenes Paketinstallationssystem kompatibel zu Arch-Depots, zu den besten Depots der Linux-Welt gehörend Shocked !

Natürlich gibt es auch einen Wermutstropfen nach diesen Glanzzahlen:

Das System ist extrem schlicht, fast leer sonst. Nur Thunar (extrem schnell! Wenn man /usr/bin oder /usr/lib anklickt, so in einer Kopie von /initrd/dev_ro2 auf der Festplatte, um gleiches mit gleichem zu vergleichen, a/ mit Thunar von diesem Archpup1204, und b/ mit Rox von einem offiziellen Puppy aus, ist es wie Tag und Nacht! Thunar kann auch direkt löschen, ohne dem lästigen Umgang über einen Papierkorb!), Terminal, Geany, SimpleRadio (inklusiv Alsa usw.), Screenshot, und sonst nur System-Anwendungen. Alles andere muss entweder aus dem Arch-Depot installiert oder mit SFS-Load-on-fly.

Mit Letzterem kann man vieles machen: die externen SFS-Anwendungen starten, auch wenn keine Save-Datei vorhanden ist. Sie erscheinen in der dynamischen senkrechten Task-Leiste links, und werden dynamisch im Open-Box-Menü eingebunden (Applications > Other beispielsweise im Fall von Skype oder Applications > Sound & Video beispielsweise im Fall von VLC)!
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2142
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Mon 03 Dec 2012, 06:12    Post subject: Denkanstösse
Subject description: ist der Aufbau von Puppy noch sinnvoll (3) ?
 

Leider ist das System extrem jung, hat keinen eigenen SFS-Vorrat...

Manchen wird stinken, dass man seine rohe Save-Datei selber in der Kommandozeile zuerst anfertigen und dann sofort Neustarten muss! Dafür ertragen seit fast 10 Jahren bald die Anderen, die gegen die Save-Datei sind, die Abfragerei geduldig beim Verlassen "wollen sie sicher? usw." und beim Neustart "Hello! ich bin Puppy", blödsinn, weiss man doch und Puppy hat ein Menu-Punkt "help", "bist Du auch in Amerika", natürlich nicht, aber dafür gibt es ein Menü-Punkt "setup" mit reichhaltig Untermenüs!!! Und ein Menü-Punkt "save-datei-Anlegen" fehlt schlicht und ergreifend seit immer, wenn ich mich gut erinnere!
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2142
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Mon 03 Dec 2012, 06:14    Post subject: Denkanstösse
Subject description: ist der Aufbau von Puppy noch sinnvoll (4) ?
 

Eine 3. Erweiterungsmöglichkeit besteht, die benütze ich schon länger, weil ich viele Puplets teste, und sie besteht darin, in seiner Hauptpartition, wo das Puplet auch frugal angelegt liegt, meinetwegen sda1 ein Verzeichnis wie

/mnt/home/my/seamonkey/seamonkey
oder
/mnt/home/my/instantbird/instantbird (Instantmessenger wie MSN, aber von Mozilla)
oder
/mnt/home/my/openoffice/openoffice.org3

anzulegen

jeweils in der ersten Ebene (/mnt/home/my/seamonkey/ oder /mnt/home/my/instantbird/ usw.) wird das verstecke Ordner aus /root/.mozilla Seamonkey genannt, reinkopiert, aus /root/.mozilla gelöscht, und durch ein Link nach

Code:
# ln -s /mnt/home/my/seamonkey /root/.mozilla

ersetzt Wink , und zwar in jedem Puplet, so kann man immer die gleiche Seamonkey-Version mit, bei Bedarf, seinen persönlichen Daten, einsetzen, und sie ist nur 1 Mal auf der Festplatte da, auch wenn man mit 100 Puplets spielt

und das Programm installiert man nicht, sondern verlinkt es auch in der Dateiensystemhierarchie:

Code:
# ln -s /mnt/home/my/seamonkey/seamonkey /usr/lib/seamonkey

und dann für das Startmodul, das jetzt unter /usr/lib/seamonkey durch Link erreichbar ist:

Code:
# ln -s /usr/lib/seamonkey/seamonkey /usr/bin/seamonkey

was momentan fehlt, ist ein Menu-Pkt / Ikonenzugriff / Einbindung in "öffnen mit"!

also 3 Wege

- Depot Arch
- SFS
- verlinktes Paket aus der Hauptpartition!
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2142
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Mon 03 Dec 2012, 06:32    Post subject: Denkanstösse
Subject description: ist der Aufbau von Puppy noch sinnvoll (5) ?
 

Und dann fehlt eine Icon in der senkrechten Taskleiste links unten:

"private Daten im Eingriff J/N"

bei nein sollten

- Anwendungen, die von potentieller "Geschwätzigkeit" betroffen sind (Seamonkey, Instantbird, Mediaplayer, gleich welcher, wine, Skype, OO) falls an, geschlossen werden
- deren hidden-Arbeitsverzeichnis, beisp. /root/.mozilla automatisch umgenannt, womit das System beim Reaktivieren der Anwendung ein neues, völlig neues Verzeichnis anlegt,
man kann drin arbeiten, Geheimzahlen ziemlich sichererer eingeben,
- beim Zurückschalten des hidden-Arbeitsverzeichnisses würde die vorübergehende Version erbarmungslos gelöscht werden, wodurch unmittelbare, totale Vertrauligkeit gewährleistet wäre,
- und die Richtige, nur durch Namensänderung ausgeblendete normale Version des hidden-Arbeitsverzeichnisses mit den vertraulichen Daten wird zurückgeschaltet, und die normale Speicherung der privaten Daten kann normal weitergehen (*1

Dies alles simuliere ich seit langer Zeit mit Remastern (*2 , d.h. greife auf getrennte Remaster.sfs zurück (*3

Ein Problem bleibt natürlich beim Login und Passwort (bei Dragora-Linux, ein Gnu-Linux der in der echten GNU-Liste erscheint) kann man den Namen von "root" vollkommen neu definieren. Zusammen mit einem Passwort ergibt es eine hohe Sicherheit. (GNU, hm, auch ein Thema! Puppy ist nicht gerade GNU-freundlich http://directory.fsf.org/wiki/GNU_Linux-libre , http://www.gnu.org/software/gnash/, http://icedtea.classpath.org/wiki/Main_Page finden eher geringe Berücksichtigung!)

Besser wäre eine Kombination von dieser Massnahme, und das Anlegen eines mit gültiger Chipkarte bestückten Chipkartenlesers: Auch da hätte der User gar keine Arbeit mit Passwort, aber eine enorm gesteigerter Sicherheit vor Angriffen aus dem Web...

Natürlich fehlt im Puppy jeder Ansatz von Fähigkeit für Home banking (*5 und HBCI-Sicherung per Chip-Karte.

______

(*1 bei Mozilla's wäre eventuell ein gezieltes zurücksetzen einiger Daten wahrscheinlich sinnvoll: Mozilla ist eine Krankenheit geworden, sehr geschwätzig, sehr werbungsfügsam, sehr indiskret geworden! warum muss jeder wissen, was ich überlege eventuell zu kaufen! vielleicht will ich gar nicht kaufen, sondern entwickle gerade ein Konkurenzprodukt, zu dem worüber ich mich bei ebay, amazon usw. informiere, warum steht überall mein Standort! warum wird weitergegeben, welche Software ich einsetze? das wird doch langsam unerträglich!

(*2 wäre auch mit einem chroot elegant aber bei doppeltem Platzbedarf zu bewerkstelligen: ein chroot-system könnte sogar ausgewählte Grunddaten, so beisp. Links, ja sogar als unempfindlich angesehene Pseudonyme bzw. Passwörter, in Mozilla, enthalten

(*3 eine Datei mit den hidden-Datei-Links, eine ganz ohne hidden-Datei. Macht prinzipiell das Gleiche.
Da werden die benötigten hidden-Datei jeweils frisch ad hoc angelegt, und beim sofortigen verlassen von Puppy ohne save-Datei sofort vergessen, aber, man muss Puppy verlassen, eben, das ist wieder ein Zeitverlust, wie das Nein-Sagen (*4, nein, ich will nicht sichern", wie das drüber-Gehen beim Willkommen und Settingup...

(*4 Sch...-kleine-Fenstern, wirklich, zumal auch SFS-load-on-fly auch motzt, weil man keine save-Datei hat!!! Dickes Fell muss man heute in Puppy haben mit allen diesen Hürden, die absolut nicht notwendig wäre, sondern an Idioten, die nicht wissen, was sie tun, richten wollen...

(*5 Anwendungen! in Deutschland wirklich anwendebare Anwendungen!!! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2142
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Mon 03 Dec 2012, 07:01    Post subject: Denkanstösse
Subject description: ist der Aufbau von Puppy noch sinnvoll (6) ?
 

ich finde deshalb, dass simargl, der Kreator von ArchPup1204, einen sinnvollen Denkanstoss gegeben hat, indem

- auch er ein Puppy für *.sfs-Betrieb liefert
- und Puppy endlich wieder stark verkleinert hat (*1 , wodurch auch alte Computer wieder zur Geltung gebracht werden: Der dadurch zur Verfügung gegebene RAM gehört endlich wieder dem User Idea

Toll wäre, eine Mixtur aus LazY Puppy 2.0.2 und ArchPup1204 und die Nutzbarkeit des beispielhaften *.sfs-Depots zusammen zu finden!

Salut

(*1 aufpassen: was man alles mit einem einfachem Openbox machen kann! Schönen Hintergrund, schönen Design, dyn. Tastbar, wohao (ich habe allerdings noch nicht überschlagen, dies ist mir noch alles zu neu, ob das eine schlanke und platzsparende Lösung verglichen mit JWM wirklich ist, oder nur ein Weg ist, den man aus einer anderen Quelle, so Arch oder Arch-Derivat, vorher gut kannte...)

(*2 /mnt/home muss man, habe ich den Eindruck, selbst realisieren. Geht leicht über die /root/.start - Datei :

#!/bin/sh
imlibsetroot -p c -s f /usr/share/backgrounds/default.jpg &
mount /dev/sda5 /mnt/home
setxkbmap us_intl &
numlockx on &
if [ ! -f /usr/share/mime/globs ]; then update-mime-database /usr/share/mime; fi
if [ ! -f /etc/machine-id ]; then dbus-uuidgen > /etc/machine-id; fi
if [ ! -f /usr/lib/gdk-pixbuf-2.0/2.10.0/loaders.cache ]; then gdk-pixbuf-query-loaders --update-cache; fi
sleep 2s
tint2 &
sleep 2s
volumeicon &
sleep 5s
rdate -s tick.greyware.com
exit


Mit dieser Datei kann man natürlich viel machen! und dann eben remastern...

Code:
mkdir  /initrd/dev_ro2/mnt/home  ### nur am 1. Mal!!! ###
cp -a /initrd/dev_ro2/* /mnt/home/archpup/dev_ro2
rm /root/.start /mnt/home/archpup/dev_ro2/root/.start
cp /root/.start /mnt/home/archpup/dev_ro2/root/
cd /mnt/home/archpup/
mv arch-1204.sfs arch-1204.sfs.ur
mksquashfs dev_ro2 arch-1204.sfs
reboot

Last edited by oui on Mon 03 Dec 2012, 08:33; edited 3 times in total
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Mon 03 Dec 2012, 07:07    Post subject:  

Hallo oui.

Ja, klein ist fein. Je weniger im System vorhanden ist, desto mehr kann man von außen als sfs hinzuladen und verwenden. Wenn auch nicht immer alles zusammen, was aber nur dann wirklich als Problem erscheint, wenn man versucht diese kollidierenden Programme gemeinsam zu installieren.

Mein eigenes System ist inzwischen nur 110 MB groß (106 MB die sfs Datei) und hat nur noch Openbox installiert, wie ich bereits einmal anmerkte. Du schienst damals nicht so sehr begeistert davon zu sein.

Später mehr zu Deinen Posts.

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Mon 03 Dec 2012, 08:11    Post subject:  

Hallo Rainer, oui,

du hast recht es gibt da nicht die Datei: config!
Es geht um die Datei /etc/x11/xorg.conf
Wenn ich es richtig verstehe, dann wird der Inhalt immer neu erzeugt und zwar abhngig davon ob xorg oder vesa gewhlt wird und auch z.B. ob eine Maus oder ein Mauspad verwendet wird.

Hallo oui:
Natrlich hast du Recht mit der Sicherheit aber nichts spricht dagegen in Lazy die Abfrage, ob am Ende gespeichert werden soll zu deaktivieren und dann z.B. von CD zu booten?
Auch was die Gre des ISO angeht, geht es vermutlich sinnvoll nicht kleiner als ca. 100 MB. Ich habe vor einiger Zeit mal versucht Puppy auf einem PC mit 64 und 128 MB Ram zu starten. Es ging dann irgendwie aber bereits wenn du einen aktuellen Browser mit Java bentigst ist Ende!
Daher macht es aus meiner Sicht keinen Sinn sich um 30 MB groe Gedanken zu machen! Ehrlich gesagt sehe ich auch keinen groen Vorteil Lazy mit einem anderen System zu vereinigen. So wie es im Augenblick ist besitzt es so viele interessante Funktionen, sowohl fr den Nutzer der es nur verwendet, als auch fr den, der eigene sfs erzeugen will. Was wie gesagt noch fehlt ist eine komplette und bersichtliche Doku und die kommt!

Jetzt muss ich nur noch unseren Netzwerkdrucker Brother HL-2700CN installieren und dann stelle ich meinen PC-Raum auf Linux um!
Vor einiger Zeit habe ich dazu schon mal einen Anlauf gemacht aber dann erst mal meinen Drucker zu Hause mit Erfolg angesteuert. So ein Netzwerkdrucker ist allerdings noch etwas Anderes!
Habt ihr dafr ein Kochrezept?

LG Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Mon 03 Dec 2012, 08:13    Post subject:  

LazY Puppy LP2_Firefox7.sfs runniing in ArchPup.



How to install .pet packages in ArchPup? Couldn't find it. Try installing this http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=662034#662034 (read the information also) and try to get some sfs files to run.

What are the results?

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2142
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Mon 03 Dec 2012, 08:27    Post subject:  

RSH wrote:
Du schienst damals nicht so sehr begeistert davon zu sein.


also ich habe in der Zwischenzeit mehrmals, nicht nur hier

http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=82487

Eure Bemühungen gelobt Idea (zugegeben, war ich anfänglich skeptisch).

Ein der angesprochenen Leute hat auch, diesmal, weil es ein separates Thema, darauf reagiert (ASRI ist ein franz. Lehrer und betreibt einen Lehrerverein um ein auf Schulthemen angepasstes Puppy mit eigenem Forum, eigenem Depot usw.; der 2. Petihar, auch ein Lehrer der alle paar Monate ein eigenes Puplet herausgibt, die alle sehr gepflegt sind, obwohl ich auch bei ihm nörgle, er ändert unnötig, -also ohne echter Gegenleistung, nur Optik ist für mich keine Gegenleistung, beispielsweise Seamonkey durch Firefox ersetzen: der User muss teilweise alles, was er bislang gemacht hatte, einstampfen, weil man ihm das und das schier grundlos abgeändert hat,- die Puppy-Gewohnheiten, aber was er macht funktioniert und ist sehr gepflegt, ist noch nicht gekommen. Gerade in der Erziehung scheint Puppy eine besonders attraktive Lösung zu sein. Ein der allerersten Spezial-Puplets war damals in der 1.8, ist also lange her, eine italienische Puppy-Version für die Schule. Dann kam nie mehr was wieder, falls ich nicht etwas verpasst habe, in Italienisch...).

Ein der Probleme heute der Puppy-Welt ist ja die Zerstreuung.

Ein zweites Problem ist der Mangel an Identifizierungssystem. Da hast Du mit Deinen eigenen gut erkennbaren SFS radikal bereinigt! Und wenn künftige Versionen sich radikal unterscheiden, dann ist es, für Lazy zumindest, gewonnen!

salut
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2142
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Mon 03 Dec 2012, 08:46    Post subject:  

RSH wrote:
LazY Puppy LP2_Firefox7.sfs runniing in ArchPup.



How to install .pet packages in ArchPup? Couldn't find it. Try installing this http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=662034#662034 (read the information also) and try to get some sfs files to run.

What are the results?


ich glaube, es ist gar nicht angedacht; wahrscheinlich geht sigmargl davon aus, dass man viele PETs in SFS automatisch konvertieren kann, immer in der Logik, die Basis wird nur ungern vergrössert, das, was man nicht täglich braucht, wird on-fly hinzugeladen, was auch richtig wäre (das ist nämlich das allgemeine Problem aller Linuxe der bisherigen Generationen gewesen, bis auf Slax. Slax hatte schon lange diese Technik ähnlich SFS! viel früher als Puppy überhaupt!)

sehr gut, dass es geht! freut mich

ich hatte natürlich aus dem vollen geschöpft und mit Deinem Rosegarden 10.04 probiert (er erscheint im Menü aber startet nicht). werde ich jetzt mit Merkaator machen.
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Mon 03 Dec 2012, 09:39    Post subject:  

Schade!

ArchPup ist wirklich schön klein (mein LazY puppy bootet ähnlich schnell), sieht nett aus und bootet bis in den grafischen Desktop (mit eines der Attribute, die mich damals Lucid Puppy wählen ließen). Allerdings ist es -nicht nur begründet in seiner Größe- nicht wirklich komfortabel zu verwenden.

ROX fehlt, was die Anwendung vieler nützlicher Rechtsklick-Tools unmöglich macht.

Xdialog fehlt, was die Anwendung vieler weiterer Programme unmöglich macht, denn Xdialog wird sehr oft für einfache GtkDialog-GUIs, einfache Auswahlmöglichkeiten oder Mitteilungen verwendet.

Nicht so gut, wenn man nützliche und fast überall verwendete Puppy-Basics erst zusätzlich nachträglich installieren muß.

Es fehlt anscheinend auch ein Remasterskript (remasterpup2 - konnte keines finden).

Mit ROX, Xdialog, einem Remasterskript sowie der option .pet Dateien installieren zu können, wäre ArchPup eine wesentlich rundere Angelegenheit.

Aber, dann wäre es kein ArchPup mehr?

Quote:
also ich habe in der Zwischenzeit mehrmals, nicht nur hier

http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=82487

Eure Bemühungen gelobt (zugegeben, war ich anfänglich skeptisch).

Danke. Französisch gehört nicht zu meinen Sprachtalenten, weshalb ich natürlich auch nicht im französischen Forum unterwegs bin, weshalb so etwas natürlich auch an mir und von mir ungesehen vorübergeht.

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 28 of 50 [746 Posts]   Goto page: Previous 1, 2, 3, ..., 26, 27, 28, 29, 30, ..., 48, 49, 50 Next
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.1655s ][ Queries: 13 (0.0234s) ][ GZIP on ]