Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Sat 20 Sep 2014, 03:59
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
LazY Puppy 2.0.2 Final - Build 0.0.5 DE!
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 26 of 50 [746 Posts]   Goto page: Previous 1, 2, 3, ..., 24, 25, 26, 27, 28, ..., 48, 49, 50 Next
Author Message
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Fri 16 Nov 2012, 16:36    Post subject:  

Hallo, Wolfgang.

Quote:
Übrigens das neue Desktopbild finde ich schon viel positiver;-))
Vielleicht hat es ja was geholfen?

Das neue Desktopbild ist mein altes Desktopbild, das ich seit der Entwicklung des Design Switchers in meiner Arbeitsversion fest installiert habe. Parallel zum Design Switcher erstellte ich zwei weitere Hintergrundbilder mit den passenden Icons (zum Testen des Design Switchers).

Siehe diesen Eintrag

Quote:
oh Wunder: Das Startscript auf den Desktop ziehen funktioniert

Verstehe ich nicht. Gab's damit irgendwann, irgendwo einmal Probleme?

Quote:
Buttons per Script auf den Desktop bringen funktioniert wohl auch!
Hatte ich aber auch nicht anders von dir erwartet;-)

??? Kannst Du erläutern, was Du damit meinst ???

Wo, wann und mit welchem Skript hast Du das gemacht (einen Button auf den Desktop bringen)?


Quote:
Mein Ziel für ein Schulpuppy ist ja immer noch jedem Schüler eine Puppy-CD zu geben, die er in seinen PC steckt, davon bootet, alle Programme direkt (ohne Internetzugang) nachzuladen und damit zu arbeiten. In einer der früheren Versionen ging das auch schon mal! Wenn ich die sfs "von Hand" mit sfs-load lade dann funktioniert es aber halt nicht über das Startscript.

Wenn ich versuche, von einer CD gebootet, Programm-Module über ein Startskript nachzuladen, dann erscheint üblicherweise eine GUI auf dem Bildschirm, in welcher man auswählen soll, ob und wohin das zu ladende Modul kopiert werden soll. Dies wird von sfs_load so gehandhabt und hat keinesfalls mit den Startskripten oder der Startskripterzeugung zu tun.

Ich kann keinesfalls daran arbeiten, LazY Puppy derart zu gestalten, daß die Startskriptausführung von CD/DVD ebenso exakt arbeitet, wie diese es tut, wenn LazY Puppy vom USB Stick oder einer Festplatte gestartet wurde. Das tut mir wirklich leid, aber das geht mir zu sehr ins Geld (ständig neue CDs kaufen, mit CD-RW hatte ich bisher nicht allzu viel Glück) und würde die benötigte Zeit zum Remastern und Testen mehr als verdoppeln (ich brenne schon seit ewigen Zeiten keine CDs oder DVDs mehr - es sei denn, ich fertige ein Backup meiner eigenen Daten an). Auch ist mir der Arbeitsaufwand zu enorm und das Risiko zu groß, dabei irgendetwas zu zerschießen, was bereits fehlerfrei funktioniert. Diese Anpassung müßtest Du dann besser selbst und in Deinem LazY Puppy Derivat vornehmen.

LazY Puppy ist:

1. An erster, zweiter und dritter Stelle erst einmal für mich und meine Bedürfnisse entwickelt worden


Ursprünglich erschien ich im Forum bzw. im Web, weil ich neue Software für das zuvor von mir verwendete Muppy 08.3f suchte - fand aber leider nichts. Also habe ich mit Lucid 525 angefangen, ein eigenes System zu erstellen. Nachdem ich ein ca. 300 MB großes ISO fertiggestellt hatte, stellte ich fest, daß bei Verwendung einer Speicherdatei nach dem ersten Neustart kein Sound mehr vorhanden und RetroVol aus der Taskleiste unwiderbringlich verschwunden war. Also wechselte ich zu Lucid 528, welches bis zur Version 528-003 ebenfalls über dieses Problem verfügte. Bis zum Erscheinen von Lucid 528-004 (Basis von LazY Puppy) habe ich also 4 mal von vorne angefangen. In der Zwischenzeit schwenkte ich zu dem Gedanken, ein System zu erstellen, mit dem auch ohne Speicherdatei gearbeitet werden kann - und zwar mit vielen weiteren Programmen, die im Basissystem nicht vorhanden sind. So entstand die Idee, Programm-Modul-Suiten zu erstellen und diese direkt über ein Skript laden zu können.

Ich habe mir die Finger wund gearbeitet und gelernt, was das Lernen hergab (mit 48 Jahren, als Linux Neuling), um LazY Puppy 528-4 in der Form zu erstellen, in welcher es dann letztendlich Anfang 2011 veröffentlicht wurde.

Dann kam ein User (diggs) und wünschte sich ein Anwendermenü, welches recht einfach an unterschiedliche Grade angepaßt werden kann, woraus dann die LazY Puppy Menüsuite entstand (LazY Puppy 2). Hätte ich geahnt, welche Arbeit das verursacht, hätte ich es vermutlich nicht getan. Aber ich fand den Gedanken interessant, mit wenigen Klicks ein Menü für Anfänger und/oder Fortgeschrittene auf den Bildschirm bringen zu können (was mir heute Abend noch ein wenig Arbeit machen wird).

Die Geschichte von SFS P.L.U.S. kennst Du, die kann ich mir also sparen.

2. Optimiert für den Betrieb vom USB Stick (obwohl HD natürlich auch funktioniert)


Während all dieser Zeit und meiner Arbeit an LazY Puppy verwendete ich das System von einem USB Stick. Eine CD erstellte ich nur, um sicherzustellen, daß ein veröffentlichtes ISO auch bootet. Vom USB Stick gestartet kannst Du z.B. den ganzen lieben langen Tag mit einer verwendeten Speicherdatei arbeiten. Beim Herunterfahren wählst Du im NUR BEI USB STICK BETRIEB VORHANDENEN Menü der Shutdown-GUI Herunterfahren ohne zu Speichern - wenn Du nicht speichern willst. Bei HD Installation funktioniert das nicht, da auf HD immer gespeichert wird und das Menü dann nicht sichtbar ist.


3. Ein USB-Stick/SFS-Puppy

Also möchte ich hiermit zur CD-Boot-und-Startskript-Problematik folgende Empfehlung aussprechen: GIB DEINEN SCHÜLERN EINEN USB STICK und installiere LazY Puppy bzw. Dein Derivat komplett auf diesem Stick.

Dann funktioniert Alles wirklich bestens und vor allem auch schnell. Alle werden zufrieden sein ---> vor allem ich. Very Happy

Gruß,

Rainer

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Fri 16 Nov 2012, 18:18    Post subject:  

Quote:
Verstehe ich nicht. Gab's damit irgendwann, irgendwo einmal Probleme?

Wenn man nicht weiß, dass es so geht, dann ist das ein Problem!Wink

Quote:
??? Kannst Du erläutern, was Du damit meinst ???

Ich meinte deine neue Erweiterung.

Das automatische Nachladen ging, so weit ich mich erinnern kann, mit dem ersten startscript weil es einfach nur im jeweiligen Startverzeichnis gesucht hat. Ich dachte es wäre dabei geblieben. Startet man von Stick dann wird auf den Stick gesucht. Startet man von Festplatte oder von CD dann wird halt auf der Festplatte oder auf CD gesucht.

Natürlich hat der Start von Stick Vorteile aber auch einen Nachteil. Nicht auf jedem PC kann mit Stick bebootet werden aber halt mit CD!
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Mon 19 Nov 2012, 17:00    Post subject:  

Hallo Rainer,

würde das erste, einfache Script nicht genaus das machen? Im Startverzeichnis, also auf der CD nach dem gewünschten sfs suchen und dann laden?

#!/bin/sh
gefunden="nein"
SFSAUDIOMIDIEDIT="qcad-2_528.sfs"
for i in `cat /etc/rc.d/BOOTCONFIG`;
do
RESULT=`echo $i | grep "qcad-2_528.sfs" `
if [ "$RESULT" = "" ]
then
echo "nicht gefunden"
else
echo "enthalten"
gefunden="ja"
fi
done
if [ "$gefunden" = "nein" ];
then
echo "die sfs wird geladen"
exec sfs_load $SFSAUDIOMIDIEDIT &
fi
echo "das Programm starten"
/root/.usr/local/qcad/qcad

LG

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Tue 20 Nov 2012, 15:49    Post subject:  

Hallo Wolfgang,

da sämtliche bisherigen Versionen der Startskripte shinobars sfs_load zum Laden der SFS Dateien verwendeten, hat sich an der grundsätzlichen Vorgehensweise nicht wirklich viel verändert.

In den ersten Versionen wurden die SFS Dateien ohne eine Pfadangabe gesucht und geladen. Dies hatte zur Folge, daß gefundene SFS Dateien von sfs_load automatisch auf den USB Stick bzw. die Bootpartition kopiert wurden - unabhängig davon, wo die SFS Datei/en gefunden wurden.

SFS_LOAD handhabt dies so. Die Programm-Module wurden NIE von dort geladen, wo sie gefunden wurden (wenn sie NICHT im Bootverzeichnis vorhanden waren), sondern immer erst kopiert.

DIese ursprüngliche Vorgehensweise der Startskripte hatte allerdings auch zur Folge, daß das Suchen/Laden umso länger dauerte, je mehr SFS Dateien sich im Bootverzeichnis befanden.

Die überarbeitete Version (welche auch in Build 0.0.3 enthalten ist) übermittelt nun automatisch auch den Pfad des Bootverzeichnisses (NICHT Partition) an SFS_LOAD, weshalb das Suchen und Laden nun eindeutig schneller erledigt wird.

---

Versuche NICHT, Startskripte, die mit Build 0.0.2 erstellt wurden, in Build 0.0.3 zu verwenden. Es mag funktionieren, aber es gibt keine Garantie, daß alles auch richtig funktioniert.

---

Ich habe gestern noch einmal eine CD gebrannt, und dann versucht, die Startskripte dahingehend anzupassen, daß die Programm-Module über die Startskripte auch von CD geladen werden.

Ich fand eine Lösung, die möglicherweise für Deine spezielle Anwendungsart funktionieren mag; kann aber keine Angaben dazu machen, wie sich diese Änderung auf das Ausführen der Startskripte auswirkt, wenn die Module dann NICHT von CD sondern von USB geladen werden sollen.

Deshalb: verwende die nun folgende Modifikation nur in lazy_sfs_load und nur in den ISOs, die Du speziell für Deine Schüler erstellst.

In /usr/sbin/lazy_sfs_load nimmst Du folgende Änderung vor:

Zeile 1903:
Code:
  choosepart $TOPART || finish

ändern nach (auskommentieren):
Code:
  #choosepart $TOPART || finish


Vor Zeile 1903 eine neue Zeile einfügen:
Code:
PART="NOCOPY"


Diese Änderung lädt eine SFS Datei über ein Startskript von CD, ohne eine GUI o.ä. bestätigen zu müssen. Allerdings nur, wenn Du bei der Startskripterzeugung lazy_sfs_load anstelle von sfs_load 1.9.x verwendest. Du kannst diese Änderung natürlich auch in sfs_load 1.9x vornehmen. Das mußt Du dann aber jedesmal wiederholen, wenn Du eine neuere Version von sfs_load installierst.

Gruß,

Rainer

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Wed 21 Nov 2012, 09:40    Post subject:  

Hallo Rainer,

gibt es eigentlich eine Möglichkeit, abzufragen ob von CD gebootet wurde? Dann könnte man diese "Kleinigkeit" evtl. noch fest einbauen um es automatisch ablaufen zu lassen.

Übrigens, die Bauanleitung für die windows-prog.sfs habe ich nicht vergessen. Im Augenblick ist nur so viel zu tun. Wird aber demnächst nachgeliefert!

LG

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Thu 22 Nov 2012, 07:15    Post subject:  

der-schutzhund wrote:
Hallo Rainer,

gibt es eigentlich eine Möglichkeit, abzufragen ob von CD gebootet wurde? Dann könnte man diese "Kleinigkeit" evtl. noch fest einbauen um es automatisch ablaufen zu lassen.

Übrigens, die Bauanleitung für die windows-prog.sfs habe ich nicht vergessen. Im Augenblick ist nur so viel zu tun. Wird aber demnächst nachgeliefert!

LG

Wolfgang

Ja, gibt es. In /etc/rc.d/PUPSTATE ist festgehalten, welches Bootmedium verwendet wird. Zwar soll bei einer Installation auf USB und/oder HD pmedia=wuwei ebenfalls das puppy-sfs finden -was für eine NICHT-Verwendung dieses Parameters durch Puppy-Linux spricht- allerdings wird pmedia= definitiv in der Datei init in initrd.gz abgefragt.

Ich habe lazy_sfs_load in meiner privaten Version von LazY Puppy inzwischen dahingehend angepaßt. Bisher kann ich über keinerlei Negativ-Erscheinungen berichten ---> weder beim Starten von USB, noch beim Starten von CD. Sämtliche Programm-Module werden nun sowohl auf USB als auch auf CD über die Startskripte gefunden und geladen - ohne irgend eine GUI abklicken zu müssen.

Dachte nicht, daß es so einfach sein könnte.

Ich habe folgende Abfrage (um Zeile 1902) eingefügt:
Code:
  if [ "$DoNoCopy" = "true" ]; then
     PART="NOCOPY"
  else
     choosepart $TOPART || finish
  fi

und folgenden Code am Anfang von lazy_sfs_load eingefügt:
Code:
# Get Pupmode etc.
. /etc/rc.d/PUPSTATE
# Check if run from CD
DoNoCopy="false"
if [ "$PMEDIA" = "cd" ]; then
   DoNoCopy="true"
fi
if [ "$PMEDIA" = "CD" ]; then
   DoNoCopy="true"
fi
if [ "$PMEDIA" = "dvd" ]; then
   DoNoCopy="true"
fi
if [ "$PMEDIA" = "DVD" ]; then
   DoNoCopy="true"
fi

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich habe im Moment nicht genug Zeit, um .pet oder .sfs Dateien zu erstellen, weshalb ich nur .tar.gz Dateien angehängt habe, deren Inhalt ich soeben (jetzt und hier) aus meinem laufenden System kopiert habe. Einfach entpacken und in das entsprechende Verzeichnis kopieren.

- SFS-AutoScript - Startskripterzeugung jetzt mit Desktopbuttonerzeugung Cool
- RunScriptStarter - jetzt mit Desktopbuttonerstellung sowie automatischem Entfernen der .desktop Datei bei Entfernen eines Startskripts Cool !!! Achtung !!! Entpackt ein unsichtbares Verzeichnis !!!

Gruß,

Rainer

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.

Last edited by RSH on Fri 30 Nov 2012, 10:46; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Thu 22 Nov 2012, 09:36    Post subject:  

Hallo Rainer,

schon wieder so eine kleine Verbesserung, die Lazy universeller und damit wertvoller macht! Mich wundert wirklich, dass es in diesem Thema nicht mehr Leute gibt, die sich mit einbringen. Sad
Ich finde wirklich, dass Lazy das interessanteste und brauchbarste Puppy ist, welches es zur Zeit gibt!

Ich verstehe dich richtig?
1. Die beiden Anpassungen in der lazy_sfs_load machen
2. Die beiden Dateien kopieren

LG Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Thu 22 Nov 2012, 12:52    Post subject:  

Quote:
Ich verstehe dich richtig?
1. Die beiden Anpassungen in der lazy_sfs_load machen
2. Die beiden Dateien kopieren

Hallo, Wolfgang.

Ja, richtig. Die Code Beispiele wie beschrieben in die Datei /usr/sbin/lazy_sfs_load einfügen (oder den Anhang hier verwenden, sollte funktionieren) und die beiden .tar.gz Dateien entpacken und in die entsprechenden Verzeichnisse kopieren ---> siehe jeweilige Description-Zeile.

Quote:
Ich finde wirklich, dass Lazy das interessanteste und brauchbarste Puppy ist, welches es zur Zeit gibt!

Ja, hier muß ich Dir zustimmen. Ich habe bisher noch kein Puppy Linux (und auch noch kein anderes Linux) gesehen, das so vielseitig ist und auf so einfache Weise derart viele Programme mitbringt und verwenden kann, wie LazY Puppy! Nun, es ist wohl ein wenig umständlich zu schreiben, aber das große Y hat seine Berechtigung. Laughing

the last saviour wrote:
Lieber Herr RSH;
Even your fingers got hurt, your LaZy Puppy is much richer in many applications than any Puppy. I must guess that you have 12 fingers or more. Smile.
And perhaps you don't work alone. heheheh
...
...
...There're so many apps. in the menu, the biggest list I can find in any computer.

Allerdings: keine der beiden Web-Versionen kann mit LazY Puppy 2.0.3, Inca Roads II, Build 0.0.6 mithalten! Very Happy

- 110 MB das ISO
- 106 MB die SFS Datei
- aktuell 283 Programm-Module über Startskript zu starten
- Startskripterzeugung für Portable Linuxprogramme (diese benötigen mitunter z.B Python - wird dann als SFS hinzugeladen)
- Startskripterzeugung für Portable Windowsprogramme (Wine)
- Startskripterzeugung für installierbare Windowsprogramme (Wine)
- sämtliche Startskripterzeugungen mit Desktopbuttonerstellung (wird automatisch umbenannt, um endlos lange Namen zu vermeiden)
- Menü für Dateien und Ordner (auf Startpartition)
- Menü für den Arbeitsbereich (direkter Zugriff auf und Zuweisung der Hintergrundbilder)
- Menü für Standardprogramme (die normalerweise auf dem Deskop liegen)
- Menü für Portable Linuxprogramme (mit Unterverzeichnissen/Kategorien)
- Menü für zuletzt verwendete Dateien (wie man es von Windows kennt)
- Remaster Suite bis ins letzte Detail optimiert (benennt nun beim Remastern sämtliche LazY Puppy Einträge im Menü und den GUIs in z.B. Hurra Puppy um (falls beim Remastern so neu benannt))

- und 1000 Dinge mehr, die mir gerade nicht einfallen wollen.

Quote:
Mich wundert wirklich, dass es in diesem Thema nicht mehr Leute gibt, die sich mit einbringen.

Nun, mit Menschen, die polarisieren und/oder "umstritten" sind arbeitet niemand wirklich gerne zusammen und es hilft auch wirlich niemand gerne, die Arbeiten solcher Menschen voranzubringen. Aber herunterladen und verwenden tun sie es dennoch! Laughing

Wie auch immer:

ich hatte eigentlich geplant, Dir an die Adresse Deiner Schule einen USB Stick zu senden, mit einem kompletten "Abbild" meiner Version (Inca Roads II). Da allerdings der letzte USB Stick (vor ca. 12 Tagen von Kassel nach Düsseldorf versendet) nicht an seinem Bestimmungsort angekommen ist, muß ich mir etwas anderes einfallen lassen.

Da hat die Deutsche Bundespost wohl wieder einmal ein paar 1-Euro-Jobber für das Weihnachtsgeschäft eingestellt, die gerne günstig (umsonst) an kleinere Weihnachtsgeschenke herankommen möchten. Laughing

Wie dumm: etwas zu stehlen, das man im Web herunterladen kann. Laughing
Und noch dümmer: für einen USB Stick im Wert von 8 Euro den Job bzw. den Weihnachtszusatzverdienst zu riskieren. Laughing

Gruß,

Rainer

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.

Last edited by RSH on Fri 30 Nov 2012, 10:46; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Thu 22 Nov 2012, 14:47    Post subject:  

Hallo Rainer,

irgendwas mache ich wohl falsch.
1. Die Version 003 von CD gebootet
2. Die Datei "lazy_sfs_load" kopiert nach /usr/sbin
3. RunScriptStarter.tar.gz entpackt und kopiert nach /root/my-sfs-script
4. SFS-AutoScript.tar.gz entpackt und kopiert nach /root/my-roxapps

Testweise mal LP2_wine.sfs und LP2_firefox..sfs mit Rechtsklick und dann Startscript erzeugt.
Es kommen mehrere gründe Infomeldungen "success.." und dann "unmount..".
Die Auswahlmaske wird jedoch nicht erzeugt und am Ende befindet sich auch kein Icon auf dem Desktop.
Evtl. hab ich irgendwie was falsch kopiert?
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Fri 23 Nov 2012, 16:47    Post subject:  

Hallo Rainer,

habe noch mal etwas copiert und jetzt bekomme ich die Option zum erzeugen der icons.
Bei einigen meiner sfs funktioniert es wie gewünscht.
Bei den Standart sfs (LP2_firefox7.sfs, LP2_wine.sfs, etc.) funktioniert es nicht!

LG Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Fri 23 Nov 2012, 18:04    Post subject:  

der-schutzhund wrote:
Hallo Rainer,

habe noch mal etwas copiert und jetzt bekomme ich die Option zum erzeugen der icons.
Bei einigen meiner sfs funktioniert es wie gewünscht.
Bei den Standart sfs (LP2_firefox7.sfs, LP2_wine.sfs, etc.) funktioniert es nicht!

LG Wolfgang

Das verstehe ich nicht. Wenn es bei einigen Deiner SFS Dateien funktioniert, dann müßte es eigentlich auch bei den Standard LazY Puppy SFS Dateien funktionieren.

Na ja, vielleicht habe ich etwas übersehen, aber dann sollte es eigentlich gar nicht funktionieren.

Ich werde das nachher einmal mit 003 ausprobieren. melde mich dann später (morgen oder übermorgen).

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Fri 23 Nov 2012, 18:47    Post subject:  

Wenn ich nur lazy_sfs_load ersetze, werden dann die sfs von cd gestartet?
Dann könnte ich erst mal damit leben.
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sat 24 Nov 2012, 08:14    Post subject:
Subject description: Ein Windowsprogramm in ein LP2_..sfs umwandeln
 

Ein Windowsprogramm in ein sfs umwandeln:

Für den Ablauf ist es wichtig, ein frisches wine zu nutzen, daher also ohne Speicherdatei arbeiten!

Voraussetzung ist, dass das Programm unter wine läuft, wenn es normal installiert wird.
Also zunächst das Prog. nach Wine/Laufwerk-c kopieren und ganz normal mit dem Dateimanager installieren.

Wenn es läuft, Puppy neu starten damit die Installation wieder gelöscht ist!

--------------------------------------------------------------------------
Schritt 1: Ermitteln welche Dateien, wo installiert werden:
1. unter Wine das Programm "whatchanged.exe" starten
- alle Optionen aktivieren
- "Step #1: Get Baseline State" starten

Info: Dadurch wird das Wine analysiert

2. das gewünschte Windowsprogramm installieren

3. in "whatchanged" den "Step #2: Find what ..." starten

Info: jetzt werden die Änderungen durch die Installation analysiert und in Dateien geschrieben.

Am Ende der Analyse befinden sich alle neuen Dateien im Verzeichnis "_WhatChanged_COPY"
und darin in den richtigen Unterverzeichnissen wie sie auch unter Wine liegen müssen!

--------------------------------------------------------------------------
Schritt 2: gesamte Registry und damit auch die gemachten Änderungen sichern
Hinweis: Das ist nur erforderlich, wenn die Registryänderungen für den Programmstart gebraucht werden!!!

> im Verzeichnis .wine eingeben "wine regedit"
> oben links auf "Registry" gehen und dann "Registry exportieren"
> als Dateinamen eingeben "registry.ok" und unten Option "Alles" einschalten
> export durchführen

in der Datei "registry.ok" befindet sich die gesamte Registry inkl. der Erweiterungen
---------------------------------------------------------------------------
Schritt 3: die LP2_Progname.sfs erstellen

Als Grundlage kann das "LP2_winprgbsp.sfs" genutzt werden

Zusätzlich zu den Installationsdateien wird noch benötigt:
- programmscript um das Prog in wine... zu starten (z.B. prognamescript.sh)
- icon für das Programm (z.B. progname.xpm)
- Datei "registry.ok" (nur wenn die Registryänderungen erforderlich sind)!!

> LP2_winprgbsp.sfs mit einem Rechtsklick und dann "sfs_edit" öffnen
> in der Ansicht auf "alles" stellen damit .wine angezeicht wird!
> programmscript nach "bin" kopieren
> das icon kopieren nach "usr/local/lib/X11/mini-icons"
> das icon kopieren nach "usr/share/pixmaps"
> die Datei "registry.ok" kopieren nach "root/.wine"
> Alle Installationsdateien in ihren Verzeichnissen kopieren nach: "root/.wine/drive_c"

> nun muss noch in "usr/share/applications" die xx.desktop angepasst werden:
Beispiel:
---------------------------------------
[Desktop Entry]
Encoding=UTF-8
Name=CncSimulator Version 4.44
Name[de]=CncSimulator Version 4.44
Icon=cncsimulator.xpm
Comment=CNC Simulation in 3D
Comment[de]=CNC Simulation in 3D
Exec=/usr/bin/cncsimulatorscript.sh
Terminal=false
Type=Application
Categories=Utility
GenericName=CncSimulator Version 4.44
GenericName[de]=CncSimulator Version 4.44
----------------------------------------

Die jeweiligen Einträge dürften selbsterklärend sein!
> die geänderte Datei kopieren nach: "usr/share/applications-desktop-files/applications"

------------------------------------------------------
Schritt 4: sfs konvertieren und Startscript erzeugen
> LP2_progname.sfs mit Rechtsklick und dann "LP2-SFS-Confert" konfertieren
> LP2_progname.sfs mit Rechtsklick und dann "LP2-SFS-AutoScript" das Autostartscript erstellen
Wichtig: Die Option Windowsprogramm muss aktiviert werden!

fertig!!

Das so erzeugte windows-prog.sfs kopiert quasi die einmal gemachte Windowsinstallation aus der sfs ins Windowsverzeichnis/programme!
Weiterhin trägt es auch alle gemachten Registryeinträge in die laufende Registry ein und aktiviert sie.
Läuft eine "von Hand" gemachte Programminstallation unter Wine so wird auch die sfs laufen!

Da die Umwandlung doch noch relativ viel Handarbeit erfordert, gibt es ja evtl. noch Möglichkeiten einiges in einem Script zu automatisieren!

LG Wolfgang

In der sfs-fuer-windoes-erstellen.zip befindet sich die LP2_winprgbsp.sfs, ein Beispiel für ein Programmscript und ein Icon
sfs-fuer-windows-erstellen.zip
Description 
zip

 Download 
Filename  sfs-fuer-windows-erstellen.zip 
Filesize  8.85 KB 
Downloaded  307 Time(s) 
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Sat 24 Nov 2012, 13:12    Post subject:  

Hallo, Wolfgang.

Ich habe es getestet und es war, wie Du es beschrieben hattest. Die neue Startskripterzeugung verwendet eine Datei, die in Euren Systemen nicht vorhanden ist. Die Datei beinhaltet die Downloadlinks für LazY Puppy (die in der GUI angezeigt werden). Bei Deinen eigenen SFS steht dann "Download-Link" in der GUI, weshalb es auch mit Deinen eigenen SFS funktionierte.

Im Anhang nun die getestete und funktionierende Version plus ein Update für LazY SFS Load ---> UNBEDINGT ZULETZT installieren!!!

Gruß,

Rainer

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.

Last edited by RSH on Fri 30 Nov 2012, 10:47; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sun 25 Nov 2012, 16:09    Post subject:  

Hallo Rainer,

so weit ich es bisher getestet habe läuft alles wie geplant!
Frugale Installation von 202.003 und dann die beiden Pets installiert.

Jetzt noch mal ein paar Fragen:
Wenn ich ein sfs mit einer Abhängigkeit erzeugen möchte (z.B. ein LP2_Windows-bsplprog.sfs das ja LP2_windows.sfs benötigt)
Habe ich bisher ja noch nicht hinbekommen.
- Ich würde zunächst für LP2_windows.sfs ein Startscript erzeugen.
Ist das erforderlich?
- das LP2_windows-bsplprog.sfs konvertieren und bei Abhängikeiten einfach das LP2_windows.sfs auf das Fenster ziehen.
- dann das sfs erzeugen lassen und das Startscript erzeugen

EDIT: Habe gerade deine Funktion "Add Debendencies" gefunden! Genial!
Damit ist diese Frage beantwortet! Wink

Ich suche noch immer eine Möglichkeit, wie ich meine eigenen Startscripte in ein neues Lazy einbauen kann, ohne sie jedes Mal neu erzeugen zu müssen.
Also einmal die Startscripte erzeugen und dann nur noch per Drag and Drop in das Verzeichnis my-startscript.... ziehen?

Sind die Startscripte im System könnte ich sie ja wirklich auf den Desktop ziehen um die Buttons zu erhalten.

Das Problem sind dann noch die langen Namen! Wann oder wo kann ich die abkürzen. Natürlich auf dem Desktop möglich, aber dann müsste ich das auch wieder jedes Mal machen.

Wie kann ich für dein Remasterscript das erforderliche iso nutzen (also ohne eine cd ins Laufwerk legen zu müssen)?
Beim letzten Versuch lief es sogar mit eingelegter cd nicht.

LG Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 26 of 50 [746 Posts]   Goto page: Previous 1, 2, 3, ..., 24, 25, 26, 27, 28, ..., 48, 49, 50 Next
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.1536s ][ Queries: 13 (0.0208s) ][ GZIP on ]