Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Wed 22 Oct 2014, 22:02
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
LazY Puppy 2.0.2 Final - Build 0.0.5 DE!
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 24 of 50 [746 Posts]   Goto page: Previous 1, 2, 3, ..., 22, 23, 24, 25, 26, ..., 48, 49, 50 Next
Author Message
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Fri 21 Sep 2012, 12:23    Post subject:  

Nein, frugal bedeutet -so verstehe ich es-, daß man die Datei StArtLPx2.sfs (oder eine anders lautende in anderen Puppies) verwendet - anstelle einer full Installation, die alle Daten entpackt und auf HD oder USB speichert.

Ob Du nun auf HD oder USB installierst, spielt keine Rolle.

Einige definieren frugal noch im Zusammenhang mit einer verwendeten Speicherdatei, weshalb ich meine Installation-/Anwendungssart als Live-Frugal oder Frugal-Live bezeichne. Ich verwende Zuhause keine Speicherdatei und anderswo projektbezogene Speicherdateien.

Sollte ich zum Beispiel in meiner Audiostudio Speicherdatei doch einmal GIMP benötigen, dann wird entweder vorher gespeichert (manuell) oder hinterher nicht (wenn möglich). Die GIMP Datei wird auf jeden Fall wieder entladen.

Ich empfehle aufgrund des Umfanges einen USB Stick mit mindestens 8GB Speicherplatz. Für eine Speicherdatei reichen mir in der Regel 128MB.

---

Zu Chrome:

Im Lucid Puppy 528 Update Thread gibt es so ab Seite 120/130 immer wieder neuere Versionen verschiedener Browser. Ich glaube, da war auch Chrome dabei. Alles, was Du dort findest, sollte auch in LazY Puppy funktionieren.

Wenn es ein .pet ist, kannst Du es mit einem Rechtsklick darauf (SFS-Installer wählen) eine SFS Datei daraus erstellen lassen und anschließend -ebenfalls Rechtsklick) ein Startskript erstellen - nur für den Fall.

Studiere auf jeden Fall die Dokumentation im Menü Anleitungen. StArtLPx2_Extension.sfs hierfür herunterladen ---> Menü LazY Puppy Module - Erweiterungsmodul laden - wird dann automatisch heruntergeladen.

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Fri 21 Sep 2012, 13:47    Post subject:  

Hallo Rainer,

gibt es eine Möglichkeit die Abfrage beim Beenden von Lazy (ob eine Speicherdatei angelegt werden soll) zu deaktivieren?
Wenn die meine Schüler damit arbeiten sollen, wäre es eigentlich schön, ohne Speicherdatei zu arbeiten, nur sollten sie auch keine anlegen können!

Hast du ein LP2_kadenlive.sfs?
Mit welchem Videoschnittprogramm arbeitest du zur Zeit gerne?

Teilweise habe ich den Eindruck, dass das Nachladen der Module (von der Festlplatte) etwas lange dauert, weshalb ich mal mit der einfachen SFS-RunScripts-1.1.pet getestet habe. Allerdings sehe ich nicht, dass nach einem Rechtsklick und SFS-RunScripts ein Startscript im Verzeichnis .my-sfs-scripts erzeugt wurde. Sollte doch eigentlich da erzeugt werden oder? Ich könnte mir vorstellen, dass durch die ganzen Untersuchungen die du in den aktuellen Startscriptgenerator eingebaut hast dieser viel langsamer geworden ist als das am Anfang der Fall war?

Anpassung von Lazy (vermutlich auch mit anderen Puppys so möglich):
Bisher habe ich meine Anpassungen wie folgt gemacht:
1. Puppy frugal installiert
2. gewünschte Einstellungen und Anpassungen durchführen
3. mit einer Speicherdatei diese Änderungen gesichert
4. Mit einem Remaster neues Iso erzeugt und getestet

und dann für die nächsten Änderungen so weiter!
Das Remastern dauert manchmal doch recht lange, was mich schon immer genervt hat!

Jetzt mach ich das anders:
1. Puppy frugal installieren
2. gewünschte Einstellungen und Anpassungen durchführen
3. mit einer Speicherdatei diese Änderungen sichern

4. Den Inhalt der Speicherdatei über die StArtLPx2_202.sfs kopieren!

5. Die Speicherdatei kann jetzt gelöscht werden!

6. diese neue StArtLPx2_202.sfs sicher ich nun in einem Backup-Verzeichnis.

Der aktuelle Stand befindet sich dann in der jeweiligen Version und kann leicht wieder hergestellt werden!

Ich habe den Eindruck, dass als positiver Nebeneffekt das neue System weniger schnell größer wird als das nach der Standartmethode immer der Fall war!
Bis jetzt habe ich:
- das Hintergrundbild ersetzt
- WLAN und Firewall eingestellt
- Startbildschirm deaktiviert
- Mauspad auf meinen Notebook eingestellt
- dynamische Taktfrequenzanpassung aktiviert
- 23 Programme per Startscript und Startbutton auf dem Desktop eingebaut
- zusätzliche Infotexte der WBar definiert
- 2 kleine scripts als pets eingebaut
Habe jetzt mal ein iso erzeugt, dass nun ca. 166MB groß ist.

Der einzige Nachteil dabei ist das ROX beim Überschreiben von bestehenden Dateien ständig eine Bestätigung haben möchte.
Das habe ich mit folgendem Befehl der in einem Script steht gelöst:

#!/bin/sh
cp -a -f * .[^.]* /tmp/tmp.UX36bGKXaj/working_tree

dieses Script befindet sich im Quellverzeichnis.
Vorher habe ich den Pfad zum Zielsfs mit "pwd" ermittelt und als Ziel in die Zeile eingetragen.

Gerade für das kopieren von großen Dateimengen wäre ein script mit Rechtsklick und automatischer Ermittlung des Zielverzeichnisses interessant!
Kann das jemand zusammenbauen?

Viele Grüße

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Fri 21 Sep 2012, 15:28    Post subject:  

/etc/rc.d/rc.shutdown
ab Zeile 682 (ungefähr)

---

Weder einfache Startskripte noch sfs_load-1.9x zeigten eine Geschwindigkeitsveränderung. Muß an sfs_laod liegen!

---

Zur Zeit einfach zu beschäftigt, um mich mit Skript-Ideen anderer Anwender zu beschäftigen, die auf den ersten Blick keinen offensichtlichen Nutzen für meine aktuellen Arbeiten und Vorhaben erkennen lassen.

Selbst lange Texte gehen zurzeit nur, wenn ich copy und paste anwenden kann. Laughing

Gruß,

Rainer

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
antilet

Joined: 17 Aug 2012
Posts: 169

PostPosted: Mon 24 Sep 2012, 08:59    Post subject:  

RSH wrote:
- poste hier, wie geil das ist!
Würde ich ja gerne, Smile aber...
Ich habe das ISO mit dem LinuxLive USB Creator auf den Stick geschrieben. Das Booten klappt auch.

RSH wrote:
- stelle eine Onlineverbindung her
Da gehts schon los. Die Wlan-Verbindung braucht WPA2 - wird leider nicht angeboten. Werden die Daten dann irgendwo gespeichert?

RSH wrote:
Nein, frugal bedeutet -so verstehe ich es-, daß man die Datei StArtLPx2.sfs (oder eine anders lautende in anderen Puppies) verwendet - anstelle einer full Installation, die alle Daten entpackt und auf HD oder USB speichert.
Ah interessant. Die Info hätte ich schon früher mal gebraucht Smile
Für mich hörte sich frugal irgendwie anders an.

PS: Wozu wir der Grub(4dos) benötigt?

Wie kompatibel sind den slacko 533 und lucid 528 ?

Ich seh' schon, das ist ein weites Feld und ich werde wohl etwas brauchen, um mit dem kalten Hund warm zu werden...

_________________
Toshiba Satallite M30X-124 | ATI Mobility Radeon 9700 | Intel PRO/Wireless 2200BG
Most Linux need special boot options to boot on this laptop: i8042.nomux=1 highres=off nohz=off irqpoll

Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Mon 24 Sep 2012, 11:02    Post subject:  

Hallo, antilet.

Zu WLAN kann ich leider keine Angaben machen. Ich verwende kein WLAN und auch keine anderen Netzwerk-Programme/-Tools o.ä. Deshalb sagt mir WPA2 auch überhaupt nichts.

Online gehe ich über ein USB GPRS Modem. Dies ist für mich die bessere Lösung, da ich ansonsten an drei verschiedenen Orten einen Internetzugang einrichten müßte.

Ansonsten halte ich es mit der Erkenntnis: nur ein autonomer Rechner ist ein sicherer Rechner. WLAN bietet einfach zuviele Möglichkeiten, von außen in ein System einzudringen. Und innerhalb der eigenen vier Wände WLAN zu verwenden und einzurichten, erscheint mir so sinnvoll, wie mit dem Porsche oder dem Stadt-Gelände-Wagen in das 100m entfernte Edeka zu fahren, um ein Päckchen Kaffee zu kaufen.
---

Zu Grub4DOS:

Grub4DOS ist ein Bootloader. Die Verwendung von Grub4DOS als Bootloader ermöglicht beispielsweise den Betrieb bzw. die Installation verschiedener Betriebssystem auf dem USB Stick.

Ich verwende normalerweise keine anderen Puppies, habe aber mein altes Muppy System und ein Basic Lucid 528 mit auf dem Stick - zur Sicherheit.

---

Slacko 533 und Lucid 528 sind meines Wissens nur wenig bis garnicht kompatibel (unterschiedliche Kernel). Es gibt wohl einige Programme von LazY Puppy, die in Slacko ebenfalls funktionieren - umgekehrt wird es aber schon schwieriger.

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Fri 28 Sep 2012, 11:33    Post subject:  

Informationen zum Geschwindigkeitsverlust beim Nachladen von Programm-Modulen (SFS) bei vorhandener größerer Anzahl derselben im Bootverzeichnis.

der-schutzhund wrote:
Teilweise habe ich den Eindruck, dass das Nachladen der Module (von der Festlplatte) etwas lange dauert, weshalb ich mal mit der einfachen SFS-RunScripts-1.1.pet getestet habe.

RSH wrote:
Weder einfache Startskripte noch sfs_load-1.9x zeigten eine Geschwindigkeitsveränderung. Muß an sfs_load liegen!

Also, ich habe mich in den letzten Tagen noch einmal eingehend damit beschäftigt und folgendes herausgefunden:

- normalerweise (wenn man sfs_load über das Menü startet) sammelt sfs_load alle gefundenen Programm-Module vor dem Start, um diese in einer Liste zur Auswahl anbieten zu können

- dieser (oder ein ähnlicher Vorgang) scheint offensichtlich ebenfalls ausgeführt zu werden, wenn man sfs_load mit der Option --cli startet (LazY Puppy lädt die Module auf diese Weise, um zusätzliche Bestätigungsklicks zu vermeiden)

- reduziert man die Anzahl der vorhandenen Programm-Module (weniger als 10), so stellt sich sofort ein deutlich wahrnehmbarer Geschwindigkeitsvorteil beim Laden derselben ein

Fazit:

Der Geschwindigkeitsverlust bei einer hohen Anzahl von Programm-Modulen ist eindeutig begründet in der Funktionsweise von sfs_load. Dabei ist es egal, ob man bei der Startskripterzeugung die Option zur Verwendung von sfs_load 1.9x aktiviert oder deaktiviert läßt.

Dieses Fazit wird untermauert und als bewiesen manifestiert, durch meine Überarbeitung von SFS P.L.U.S. innerhalb meines eigenen Systems, was zu folgenden Daten führte:

- 229 Programm-Module im Bootverzeichnis
- ca. 1 bis 1,5 Sekunden Ladezeit bei einem Modul ohne Abhängigkeiten
- ca. 2 Sekunden Ladezeit bei einem Modul mit zwei Abhängigkeiten
- selbst große Module werden innerhalb von 2 bis 3 Sekunden geladen und das gewünschte Programm ausgeführt


Hierbei ist es unerheblich, ob man die vereinfachte Version der Startskripte verwendet oder die umfangreichere und komfortablere Variante einsetzt. Auch vom Speicherbedarf her ist der Unterschied nur marginal. Die Verwendung von 112 Startskripten der umfangreicheren Variante ergibt eine gepackte Datei von ca. 450 KB, wohingegen die Verwendung der einfacheren Variante in einer gepackten Datei von ca. 405 KB Größe resultiert. Das ist meiner Ansicht nach zu vernachlässigen und man benötigt die einfache Variante der Startskripte nicht wirklich - weshalb ich diese aus meinem System wieder entfernen werde.

RSH wrote:
Muß an sfs_load liegen!

So ist es!

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Sat 29 Sep 2012, 22:02    Post subject:  

der-schutzhund wrote:
Der einzige Nachteil dabei ist das ROX beim Überschreiben von bestehenden Dateien ständig eine Bestätigung haben möchte.
Das habe ich mit folgendem Befehl der in einem Script steht gelöst:

#!/bin/sh
cp -a -f * .[^.]* /tmp/tmp.UX36bGKXaj/working_tree

dieses Script befindet sich im Quellverzeichnis.
Vorher habe ich den Pfad zum Zielsfs mit "pwd" ermittelt und als Ziel in die Zeile eingetragen.

Gerade für das kopieren von großen Dateimengen wäre ein script mit Rechtsklick und automatischer Ermittlung des Zielverzeichnisses interessant!
Kann das jemand zusammenbauen?

Tja, so ist das, wenn man über Monate an einem System arbeitet und ihm exclusive Programme und Funktionen "beibringt" (programmiert).

Wann immer man auf etwas stößt, das einem nicht komfortabel genug erscheint, versucht man es mit einem kleinen Skript, einem selbstentwickelten Programm oder durch Anwendung von Konsole und Konsolenkommandos zu lösen oder komfortabler zu gestalten.

Dieses Hündchen ist aber auch wirklich SMART!

Selbst ich gelange gelegentlich an den Punkt, da ich mir bewußt werde, mir eben nicht immer über den vollständigen Funktionsumfang von LazY Puppy im Klaren zu sein.

Aber eben wegen der o.g. Problematik hatte ich ihn doch bereits in LazY Puppy 1 (528-4) eingebaut; den:

GNOME-COMMANDER



Der kann das und bietet einem entsprechende Optionen an.

Unter Windows habe ich übrigens gerne mit QDir gearbeitet - muß 'mal testen, ob der auch unter Wine funktioniert...

EDIT:

QDir startet aber funktioniert nicht unter Wine. Xenon, ein Tab-basierter Dateimanager (Version 1.5 wurde getestet) startet und funktioniert unter Wine. Und das Beste: im Gegensatz zu Gnome-Commander fügt er die Kopien dem Ordnerinhalt hinzu, während Gnome-Commander den Ordner löscht und dann durch die Kopie ersetzt.

Xenon 1.5 unter Wine

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Sun 30 Sep 2012, 01:24    Post subject:  

Nachtrag zum vorherigen Post:

Am Besten scheint der XFE Dateimanager geeignet zu sein.



Auch er fügt die Kopien dem Ordnerinhalt hinzu, ist obendrein ein Linuxprogramm und man kann mehrere Dateien innerhalb eines Ordners auswählen - das kann der Gnome-Commander anscheinend nicht.

Nachteil:

- ebenso wie beim Gnome-Commander muß man die MIME-Types selbst definieren (um bestimmte Dateien mit bestimmten Programmen öffnen zu können)

- sämtliche Rechtsklick-Tools ("Öffnen mit"-Zeugs) funktionieren in diesen Dateimanagern nicht bzw. werden sie über einen Rechtsklick nicht zur Auswahl angeboten.

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Wed 03 Oct 2012, 22:16    Post subject:  

Hallo

Dies ist LazY Puppy Design Switcher 0.3!

Mit dem Design Switcher können Wallpaper, Icontheme, Openbox Theme, GTK Theme, Tint2 Theme und System Sounds aus einer einzigen GUI heruas geändert werden ---> alles in einem Abwasch. Cool



Es können verschiedene Designs mit dem Design Maker anhand von Listen erstellt werden.



Ein "Design" ist einfach eine Textdatei mit Informationen für den Design Switcher.

Aktuell sieht das Format für ein "Design" folgendermaßen aus:
Code:
#-----------------------------------------------------------
# PhaseBlue - Design for ---> LazY Puppy Design Switcher
#-----------------------------------------------------------

GTKDesign="Gtk_PhaseBlue"

OBDesign="OB_PhaseBlue"

Tint2Design="PhaseBlue.tint2rc"

SoundDesign="Studio-1337"

IconDesign="Faenza"

WPDesign="/usr/share/backgrounds/default.jpg"

#-----------------------------------------------------------
# PhaseBlue - Design for ---> LazY Puppy Design Switcher
#-----------------------------------------------------------

Die folgenden Bilder zeigen einige LazY Puppy Design Themes ---> gewechselt mit nur einem (zwei) Mausklick(s). Cool

LazY Puppy Phase Blue


LazY Puppy Phase Black


LazY Puppy Phase Colored


LazY Puppy Phase CeePup3


NEIN! Das PET enthält keine Icons, Wallpapers oder andere Design Daten ---> das ist die Aufgabe des Anwenders. Smile

---

Dieses Programm wurde speziell für LazY Puppy entwickelt, sollte aber auch in anderen Puppies funktionieren. Ich würde das gerne noch für JWM, IceWM und Fluxbox erweitern, habe aber zurzeit keine Ahnug, wie ich diese Themen über ein Skript ändern kann.

Irgendwelche Vorschläge?

RSH

Hier gibt es den LazY Puppy Design Switcher & Design Maker

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Sun 14 Oct 2012, 22:36    Post subject: PaDS-1.0.3-2
Subject description: Convert and merge (P)ET (a)nd (D)EB to (S)FS !
 

Hi.

Ich habe vor ein paar Tagen zum ersten mal seit langem wieder den Package Manager verwendet. Selten benutzt und nur das Lucid Repo nach Software durchsucht, habe ich diesmal die Ubuntu Repos aktiviert. Zu meiner Überraschung bot sich hier eine weitere, große Vielfalt an Programmen der unterschiedlichsten Kategorien an - wenngleich ein wenig schlecht organisiert; so findet man in der Grafik-Abteilung auch GUI Programme für Multimedia-Backends. Confused

Wie auch immer: ein weiterer positiver Effekt, ist die Tatsache, daß der Package Manager sämtliche Abhängigkeiten ermittelt und ebenfalls herunterlädt sowie bei Vorhandenen-sein von Abhängigkeiten eine Option anbietet, die Dateien nur herunterzuladen und nicht zu installieren. So kann man die heruntergeladenen Dateien bequem archivieren und sich später damit auseinandersetzen. Programme die über keine Abhängigkeiten verfügen, werden indessen leider sofort installiert und die heruntergeladene Datei auch sofort wieder entfernt. In diesem Fall starte ich anschließend GNewPet und erstelle eine .pet Datei aus dem soeben installierten Programm.

Nach längerer Suche fand ich das Programm Lives-1.3.2, ein Videobearbeitungsprogramm (die Grafik zeigt Lives-1.3.2, geladen als LP2_Lives-1.3.2.sfs).



Nach dem Herunterladen des Programmes sowie sämtlicher Abhängigkeiten, fand ich im Verzeichnis, /root, 26 .deb Dateien vor. Das weckte Erinnerungen an das Jack-0.3.4-0ubuntu4_i386.pet, das ich im Dezember 2011 aus 51 oder 52 .deb Dateien zusammenstellte - was eine ziemlich lange und monotone Aktion gewesen war. Zwar bietet LazY Puppy zum Glück eine Rechtsklick-Funktion zum Entpacken von .deb Dateien. Jedoch erfordern 26 Dateien wirklich viele Mausklicks und Tastatureingaben, bis alle 26 entpackten Dateien bzw. deren Inhalte in einem Verzeichnis untergebracht wurden und ein Programm-Modul erstellt werden kann.



Beim Anblick der 26 .deb Dateien von Lives-1.3.2 verging mir also auf der Stelle die Lust auf dieses Programm. Aber: hey, es gibt ja noch pets2sfsgui, dachte ich so bei mir, und versuchte mit eben jenem pets2sfsgui aus den 26 .deb Dateien ein Programm-Modul zu erstellen. Doch wie der Name bereits vermuten ließ, funktioniert das nur mit .pet Dateien.

Okay. Wir sind hier in Linux. Puppy Linux. Open Source!

Was lag also näher, als die Zeit zum manuellen Erstellen dieses Programm-Modules darauf zu verwenden, pets2sfsgui dahingehend zu optimieren, daß es eben auch aus .deb Dateien bzw. auch aus einem Mix dieser Formate Programm-Module zu erstellen in der Lage ist.

Und hier ist es: PaDS-1.0.4 - convert and merge (P)ET (a)nd (D)EB to (S)FS !

Jetzt auch .txz Dateien - Now including .txz Files.
PaDS-1.0.4.pet
Description  Convert and merge PET and DEB files into a single SFS

1.0.3-1 updated for precise and its directories:
/lib/i386-linux-gnu
/usr/lib/i386-linux-gnu
1.0.3-2 version number and de comment in .desktop file fixed
1.0.4 creates now SFS for Slacko (now can merg
pet

 Download 
Filename  PaDS-1.0.4.pet 
Filesize  22.12 KB 
Downloaded  771 Time(s) 
unrpm.pet
Description  Needed (if not installed) for the use of PaDS-1.0.0 in other puppies (already installed in LazY Puppy)
pet

 Download 
Filename  unrpm.pet 
Filesize  56.15 KB 
Downloaded  644 Time(s) 

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.

Last edited by RSH on Fri 04 Jul 2014, 08:44; edited 6 times in total
Back to top
View user's profile Send private message 
backi

Joined: 27 Feb 2011
Posts: 448
Location: GERMANY

PostPosted: Mon 15 Oct 2012, 07:29    Post subject:  

Hallo RSH !!

Ich bin eigentlich nur ein Linux Anfänger... so richtig verstehen tu das ich nicht wirklich alles ..
Nichtsdestotrotz

Ich wollte nur mal folgendes loswerden :
irgendwie finde ich deine Ideen,Gedankegänge und Projekte ungewöhnlich unkonventionell,frisch und genial kreativ . Zwar habe ich (noch) nicht ganz verstanden wie dein Apperatus Konstruktus so funktioniert ( da ist ne Menge
Spielraum drin ) aber rein intuitiv bin ich davon total faszieniert .
Erscheint mir wie so ne art eierlegende Wollmilchsau .
Ein irrer Crossover von Linux Modulen Debs Pets Sfs files....und entsprechenden sehr hilfreichen kleinen Tools. Sogar Windows via Wine
Könnte es sein dass du mit deiner einsamen Grundlagenforschung den Keim
für ein extrem interessantes Brücken Operation System legst .
Das alles im Alleingang Wooww.

Es sollten viel mehr Leute ein Auge auf dein Projekt werfen .

Natürlich leisten sehr viele gute Leute viele gute Beiträge auch zu anderen vielen guten Projekten .Dieses Puppy Linux Projekt als Ganzes ist eine wirkliche Bereicherung und guter Treffpunkt für kreative Köpfe .

Lazy Puppy..... I like it ....keep on rocking!!!
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Tue 16 Oct 2012, 00:27    Post subject:  

Hallo backi!

Zum Glück gibt es auf dieser Seite keinen "Gefällt mir"-Button; würde mich sonst gezwungen sehen, diesen Button klicken zu müssen. Laughing

Und bisher konnte ich mich erfolgreich durchs Web hangeln, ohne einen Klick auf einen solchen Oberflächlichkeits-Button ausführen zu müssen. Laughing

backi wrote:
irgendwie finde ich deine Ideen,Gedankegänge und Projekte ungewöhnlich unkonventionell,frisch und genial kreativ . Zwar habe ich (noch) nicht ganz verstanden wie dein Apperatus Konstruktus so funktioniert ( da ist ne Menge
Spielraum drin ) aber rein intuitiv bin ich davon total faszieniert .

Ha, ha, ha. So hat mir das noch niemand gesagt.

Meine Ex-Frau sagte einmal zu mir (da waren wir bereits mehrere Jahre geschieden): Du bist kein Mann. Du bist der Rainer; das ist etwas vollkommen Anderes..

Das war schon wirklich gut.

Aber: "total fasziniert" von meinem "Apperatus Konstruktus" - ich glaube, das übertrifft es noch. Smile

Ok, ein paar Details:

backi wrote:
Zwar habe ich (noch) nicht ganz verstanden wie dein Apperatus Konstruktus so funktioniert ( da ist ne Menge
Spielraum drin ) ...

Ja, manchmal ist es tatsächlich so einfach. Manchmal liefert man die Antwort gleich mit.

Ganz ernsthaft: Spielraum ist das Stich- und Zauberwort. Spielraum fördert Kreativität. Über Spielraum zu verfügen bedeutet sich selbst und die einen umgebenden Dinge ausprobieren und ohne eine Vorgabe auf unterschiedliche Weise verwenden und anwenden zu können. Open Source eröffnet diesen riesigen Spielraum, im Bereich Programmentwicklung, zum Glück für uns alle.

Über Spielraum zu verfügen bedeutet hingegen NICHT, seine freie Zeit mit einem Computerspiel zu verplempern!

Nun gibt es natürlich noch andere Voraussetzungen, damit Kreativität überhaupt entstehen kann ---> Spielraum ist allerdings meines Erachtens nach -und die moderne Kreativitätsforschung bestätigt dies- die Wichtigste - wenn wir die Basis für Spielraum außen vor lassen: die vierte Dimension, die Zeit (wir leben in einer vierdimensionalen Raum-Zeit). Ohne verfügbare Zeit existiert kein Spielraum. Ohne Spielraum und unter Zeitdruck kann Kreativität nicht oder zumindest nur schwer entstehen. Schulen arbeiten ohne oder zumindest mit nur marginal-marginalem Spielraum und obendrein ständig unter Zeitdruck Das Ergebnis sind twitternde, schamlippenkorrigierte AppIleptikerinnen und trinkfeste, autogeile Fußballfans ---> weltweit!

Sogenannte Kreativitätsschulen (es gibt derer mehrere in der Bundesrepublik) versuchen seit Jahren mit ihren Konzepten einen Fuß in die "normalen" Schulen zu bekommen, wurden sogar jahrelang mit öffentlichen Mitteln gefördert - aber immer wieder ausgebremst.

Man will keine Massen, die folgenden Kriterien entsprechen würden:

Auszüge aus meiner Abschlußarbeit Kreativitätspädagogik

RSH - Abschlußarbeit Kreativitätspädagogik wrote:
Zur Kreativität gehören also: Mut, Phantasie, Neugier, Spontaneität, Flexibilität und das Talent, Probleme erkennen zu können. Es gehören aber auch Disziplin, Zielstrebigkeit und Durchhaltevermögen sowie fundierte Kenntnisse eines „Gebietes“, einer Domäne dazu. Gleichrangig gehören die Freude am Experimentieren, dem „Sich-Ausprobieren“ sowie die hierfür notwendigen Freiräume dazu. Ohne den Freiraum für Experimente kann Kreativität nicht entfaltet werden. Kreativität ist in den Dingen; ist immer Teil im Innern eines Größeren, eines Umfassenderen! Kreativität ist Leben; ist lebendig und „in Bewegung sein“.

RSH - Abschlußarbeit Kreativitätspädagogik wrote:
Die wesentlichen Elemente der Kreativität, die Neugierde, das Verlangen die Welt und alles Neue und Unbekannte zu erforschen und verstehen zu wollen, sind dem Menschen gegeben und bereits bei Säuglingen wird dies sichtbar, wenn sie alles, was sie zu greifen bekommen in den Mund stecken, um etwas über das mit den Fingern Gehaltene zu erfahren. Aber auch wenn sie mit den Dingen spielen und sie ausprobieren.

Mit zunehmendem Alter entwickelt sich die Phantasie und in Verbindung mit ihrer bereits vorhandenen Kreativität tauchen sie während ihres Spiels in Wirklichkeit gewordene Traumwelten ein.

Die während unserer Schuljahre wieder aus uns herausgeprügelt werden.

Daniel Goleman, Paul Kaufman/Michael Ray, Kreativität entdecken, dtv 2002, Seite 63 wrote:
„Wenn die Waschmaschine in einem großen Pappkarton geliefert wird, können die Kinder wochenlang mit ihm spielen. Sie krabbeln rein und raus, rollen sich im Karton zusammen und erfinden ihn ständig neu - als Bärenhöhle, als Gondel oder Ballon, der durch die Lüfte schwebt, als Piratenschiff, Raumstation, Kaufmannsladen. Er kann fast jede Gestalt annehmen, nur eine nicht - die eines Pappkartons, in dem die Waschmaschine ins Haus kam.“

Mihaly Csikszentmihalyi auf Seite 82 in Kreativität – Wie Sie das Unmögliche schaffen und Ihre Grenzen überwinden, Klett-Cotta Verlag, Stuttgart, 1999 wrote:
„Man ist völlig in seinem Element, man verliert jedes Zeitgefühl, man ist völlig hingerissen, völlig gefesselt von dem, was man tut, und irgendwie überwältigt von den Möglichkeiten, die man in dieser Arbeit erkennt. Wenn das zu stark wird, dann steht man auf, weil die Aufregung zu groß ist. Man kann nicht weiterarbeiten oder weiterhin das Endergebnis im Blick behalten, weil man sich dauernd selbst überholt. Die Vorstellung ist so .... so gesättigt davon, daß es keine Vergangenheit oder Zukunft mehr gibt, nur eine erweiterte Gegenwart, in der man Sinn schafft. Und Sinn aufhebt und neu schafft. Ohne übertriebene Rücksicht auf die Worte, die man benutzt. Es ist ein Sinn höherer Ordnung. Es ist keine reine Kommunikation, keine alltägliche Kommunikation. Es ist eine absolute Kommunikation. Wenn man an etwas arbeitet und erfolgreich daran arbeitet, hat man das Gefühl, daß es die einzig mögliche Ausdrucksform für das ist, was man sagen will.“

Unschwer zu erkennen dürfte sein, daß Spielräume für Kreativität auch Entbehrungen voraussetzen. Eben: nicht "auf Strecke gehen", keinen Film ansehen, kein Spiel spielen etc.pp. Und für die Freundin: die Entbehrung der Anwesenheit des Geliebten. Und unter 100.000 Frauen gibt es nur eine, die versteht, wenn Du zu ihr sagst: Entgegen der landläufigen Assoziation, die Frauen überkommt, wenn sie über "das Beste Stück vom Mann" sprechen, ist mein Bestes Stück mein Gehirn. Ich habe diese eine Frau gefunden! Very Happy

backi wrote:
Erscheint mir wie so ne art eierlegende Wollmilchsau.

Nein, nein. Nicht wirklich. Neunundneunzig (99) Prozent von dem, was ich tue, ist blanker Unsinn. Wenn Außenstehende davon etwas mitbekommen würden, dann würden sie mich nicht nur für "verrückt" sondern für völlig "durchgeknallt" halten. Das ist übrigens ein weiterer Aspekt, eine weitere Voraussetzung für Kreativität. Der Mut, Unsinn zu machen. Nach Möglichkeit den größten Schwachsinn ever-possible. Laughing

Was wiederum wirklich frei macht (Mehr Online, mehr frei sein (Flatrate-Werbung) macht nicht wirklich frei). Irgendwann erkannte ich: je verrückter die Leute dich erachten, umso mehr kannst Du Du selbst sein. Je mehr Du Du selbst sein kannst und bist, umso verrückter erachten Dich die Leute. Das ist eine Win-Win-Situation, dachte ich so bei mir - und seither lebt sich das so.

Aber, ganz im Vertrauen (nicht weitersagen): manchmal wäre ich gerne ein trinkfester, autogeiler Fußballfan. Manchmal... ...ganz selten... Laughing

backi wrote:
Ein irrer Crossover von Linux Modulen Debs Pets Sfs files....und entsprechenden sehr hilfreichen kleinen Tools. Sogar Windows via Wine Könnte es sein dass du mit deiner einsamen Grundlagenforschung den Keim für ein extrem interessantes Brücken Operation System legst.

Das wäre cool. Cool

Aber das glaube ich eher nicht. Das Hauptaugenmerk scheint zurzeit auf Precise zu liegen und einige grundlegende "Probleme" von Puppy und SFS wären da auch noch zu lösen.

backi wrote:
Das alles im Alleingang Wooww.

Na ja. Da war schon eine Menge Hilfe von außen notwendig. Und wenn nicht alles offen vor mir liegen würde, sähe es sicherlich auch ganz anders aus.

LazY Puppy Logo wrote:


Und nicht zu vergessen: LazY Puppy verfolgte zwar von Anfang an das Konzept des direkten Ladens sowie der bevorzugten Verwendung von Programm-Modulen (SFS) und PortableApps (WIne). Aber die Grundidee sogenannte Startskripte zu verwenden, die Programme starten anstatt nur Module direkt zu laden, woraus dann letztendlich LazY Puppy SFS P.L.U.S. entstand, kam von Wolfgang (der-schutzhund), der sein de-puppy -vermutlich schweren Herzens- aufgab und für sein Projekt zu LazY Puppy wechselte.

backi wrote:
Es sollten viel mehr Leute ein Auge auf dein Projekt werfen .

Schön, daß Du das so siehst. Smile

backi wrote:
Natürlich leisten sehr viele gute Leute viele gute Beiträge auch zu anderen vielen guten Projekten .Dieses Puppy Linux Projekt als Ganzes ist eine wirkliche Bereicherung und guter Treffpunkt für kreative Köpfe .

Da kann ich nur zustimmen. Exclamation

backi wrote:
Lazy Puppy..... I like it

Hier ebenfalls. I like it too! Very Happy

Vielen Dank für Deine wohltuenden Worte, backi.

Zum Dank für Deine wohltuenden Worte ziehe ich ein Teil-Update vor, LazY-SFS-AutoScript-Update-02.pet. Dieses Update beschleunigt den Start von Programmen über die Startskripte sowie das Laden der Programm-Module. Allerdings nur bei den neu erstellten Startskripten. Vorhandene Startskripte müssen also erneut erstellt werden, damit dieser Geschwindigkeitsvorteil auch dort seine Wirkung erzielen kann.

Die Programme starten merklich schneller, fast so, als wären sie installiert ---> je nach Größe des Programm-Modules.
LazY-SFS-AutoScript-Update-02.pet
Description  Wesentlich schnellere Startskripte erzeugen. Makes much faster RunScripts. ONLY for LazY Puppy.
pet

 Download 
Filename  LazY-SFS-AutoScript-Update-02.pet 
Filesize  10.99 KB 
Downloaded  460 Time(s) 

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
backi

Joined: 27 Feb 2011
Posts: 448
Location: GERMANY

PostPosted: Tue 16 Oct 2012, 05:24    Post subject:  

Interessant deine Ansichten , hat mich irgendwie angeturnt ..... jetzt mal jenseits von linux .
So Leute wie du geben mir Hoffnung !
Leider gibts davon viel zu wenig ....vielleicht werdens ja mal mehr .!
Back to top
View user's profile Send private message 
backi

Joined: 27 Feb 2011
Posts: 448
Location: GERMANY

PostPosted: Tue 16 Oct 2012, 05:29    Post subject:  

Ich werde villeicht meinen Kommentar mal in Englisch posten um dein Projekt zu promoten .
Bin leider jetzt ein wenig im stress .
Also !!
Back to top
View user's profile Send private message 
backi

Joined: 27 Feb 2011
Posts: 448
Location: GERMANY

PostPosted: Tue 16 Oct 2012, 06:15    Post subject:  

I am not quite sure if this is a bit off topic .

But seems very important .
Make it viral .
http://cyberwarzone.com/cyberwarfare/new-anonymous-operation-mayhem-2012-code-tyler
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 24 of 50 [746 Posts]   Goto page: Previous 1, 2, 3, ..., 22, 23, 24, 25, 26, ..., 48, 49, 50 Next
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.1768s ][ Queries: 13 (0.0135s) ][ GZIP on ]