Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Mon 01 Sep 2014, 14:53
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Überlegungen zur Dokumentation
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 1 [9 Posts]  
Author Message
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2066
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Mon 02 May 2011, 04:27    Post subject:  Überlegungen zur Dokumentation  

Auf Anregung von Rhadon

rhadon wrote:
@oui
Schlechtes Wetter in Deutschland, dass man den 1. Mai im Internet verbringt?

Reine Rethorik, du wohnst doch mitten in Deutschland.

Schön verrutscht die Diskussion!

Ja.

Was ist eigentlich mit der ursprünglichen Frage?
Diese Frage drängt sich mir nach deinem Beitrag auf.

Jetzt ernsthaft.

Was du schreibst klingt gut und richtig, aber es ist spät und ich kann nicht mehr klar denken. Werde mir das morgen nochmal in aller Ruhe durchlesen. Spontane Überlegung: es hat nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun und sollte in einem eigenen Thread diskutiert werden.

Gute Nacht an alle

Rolf


ziehe ich meine letzte Wortmeldung zu Dokumentation um:

Hallo alle

Schlechtes Wetter in Deutschland, dass man den 1. Mai im Internet verbringt?

Schön verrutscht die Diskussion!

Was ist eigentlich mit der ursprünglichen Frage?

Jetzt ernsthaft.

Was fehlt ist ein deutsches (französisches, usw.) Wiki, denn in so einer Diskussion am Abend unter den vielen Wortmeldungen eines einzigen Tages nachvollziehen zu wollen, welche Schritte sind richtig, welche sind falsch, welche sind ungewöhnlich schlau, welche sind machbar aber plump, ist müßig!

Das Thema beschäftigt mich schon lange, denn ich investiere enorm viel Zeit, in den Fora (Puppy, Slitaz, Debian) zu antworten, immer im Grunde genommen den gleich Mist, wo ein Link ein neues Roman ersetzen tät!

Ich habe deshalb auch schon etliche Zeit eine Selbsthilfeaktion gestartet, so was sie ein Pseudo-Wiki auf Französisch in diesem Forum...

Wer französisch kann, kann es hier:

http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=56936

lesen. Es enthält auch Übersetzungen von Ratschlägen, die ich hier im deutschen Teil erbeten hatte.

Nur die Rückübersetzung von Französisch > Deutsch habe ich nie geschafft; ich erwog nämlich es in einem Wiki zu tun, wo mehrere parallel dran arbeiten könnten. so müsste man nicht ständig den gleichen Mist erzählen, immer nur ein Bisschen anders!

Ihr könnt sehen, dass ich das sehr akribisch machte, bis Ende Febr. 2011, indem ich auch (die letzten) Aktualisierungen ständig sichtbar machte, damit, falls es Fehler gab, oder auch nur Weiterentwicklungen, die Betroffenen eine gute Chance haben, schnell dahinter zu kommen.

besser als in einem Wiki, denn in einem Wiki gibt es zwar immer eine Historik, aber man muss überhaupt dran denken, sie anzuschauen Wink . dito was neue Seiten anbelangt

aber trotzdem ist es nicht weiterführend, weil nur eine Person Zugang hat (oder man müsste einen 'neutralen User' zu dem Zweck anlegen. würde in einem moderierten Forum noch gehen, wäre eben Job der Moderatoren, eventuell zu korrigieren). nur hier im Puppy Forum läuft es bislang in Abwesenheit von Moderation gut, so dass Mark, unser deutscher Moderator und größter Puppy-Expert noch dazu, kaum noch reinschaut, weil er mit seinem Studium so sieht es aus zu viel zu tun hat... (deshalb habe ich meine Seiten auf Französisch geschrieben: mein Wissen zu Puppy ist demjenigen von deutschmuttersprachlichem Freund Mark sowieso sehr unterlegen...)

also habe ich in März / April Richtung Wiki für d + f Anleitungen rumgekrammt...

mit dem Ergebnis, dass das Rohgerüst für ein deutsches Puppy-Wiki entstand, aber auch ein doppelter Streit mit den Englischsprachigen.

Streitpunkt 1 war

- wie ordnet man wirksam ein Wiki.

Streitpunkt 2 war

- soll man der Anregung von einem wichtigen Puppy-Entwickler folgen, ein 'simple' Englisch auf Englisch im Wiki zu benützen.

Streitpunkt 2 kann man ausklammern. Wenn man sich nicht einigen kann, dann benützt man eben Englisch wie man es kann, und damit basta, auch wenn es einigen den Zugang (so oder so) erschwert.

Streitpunkt 1 ist viel wichtiger:

Im Abwesenheit einer roten Linie,

das ist bei den Puppy-Wikis seit ewig so geworden (ganz am Anfang bis zur Version Puppy 1.9 gab es nämlich im Wiki ein in Kode generierter linker Rand mit einem Index)

wissen die meisten Anwender nicht, wo man was findet, oder dass das oder das existiert und beschrieben ist.

das hängt mit dem Wikka Wiki zusammen. die Funktion 'index' wird bei dieser Wiki-Maschine nicht benützt oder ist unterentwickelt (beim in der Linux-Welt sonst üblichen Doku-Wiki ist es anders: Das Index ist da automatisch die Drehscheibe des Wikis. Ist das Index sinnvoll aufgebaut, findet man sofort was man braucht in der Sprache die man braucht Idea . das geht das so :de:laien:installation:vorbereitungen . so einfach geht das. man muss also eine hierarchie mit den Sprachen haben, dann eine Grundzuordnung nach laien/experten/sonderfaelle usw. da kann man noch eine Sortierebene vorsehen wie :einzelschritte: und schon hat man transparente Ordnung für eine weltweite Anwendung. Man braucht nur noch zu definieren, ob man die Sprachversionen, wie sie jeweils sind, auch im Index benützt, oder ob die Sprache im Index immer Englisch bleibt, dann haben die Seiten wirklich in allen Sprachen den gleichen Sortierbegriff, der Titel kann ja in der jeweiligen Landessprache sein, und nur die erste Ebene mit den Sprachkürzeln, 2 Buchstaben, ist jeweils anders.

das geht aber mit dem wikka wiki scheinbar nicht.
man benützt die Categorie-Maschine, eine sehr schwerfällige Konstruktion,
oder realisiert eben wie schon erwähnt, unsere allererste Puppy-Lösung vor 5 Jahren, einen linken Rand der das macht, denn

vielmehr Möglichkeiten gibt es in einem Wikka wiki nicht.

Und so würde es aussehen

http://puppylinux.org/wikka/DeNewcomerHelp

Allerdings habe ich nicht Kode benützt, sondern nur den legalen Wikka Wiki-Befehlsatz. Daher ist die Aufteilung Links/Rechts so sturr gleichmässig! Dafür sind die Befehle extrem kompakt.

Die Reihenfolge im linken Rand wäre die Reihenfolge des Forums-Indexes (ich betone das, denn es ist klar, dass Leute, die ungern Englisch lesen, von der Ordnung im Forum weniger Gebrauch machen. Der linke Rand liefert somit eine Grobübersetzung der Forumtiteln denjenigen, die wirklich grosse Mühe in Englisch haben. Deshalb ist auch in Grün ein Bereich vom Forum herangezogen, als Platzhalter eben, der im Wiki nicht behandelt werden sollte. Da sind Forumdiskussionen viel effektiver! Man könnte höchsten Resumees in Übersetzung von besonders wichtigen Ankündigungen erwägen, wenn sich Übersetzerkapazität freisetzen lässt, denn solche Vorhaben machen arbeit, verdammt viel Arbeit, daher die Idee mit simple English als Soforthilfe für alle mit für alle kleiner Hürde: der Engländer muss ein funny English / ugly English lesen und schreiben, der Nicht-Sprecher von Englisch muss nur ganz begrenzte Kenntnisse erwerben, aber das allein ist schon eine richtige Hürde für viele, denn sonst wären unsere deutschen, französische usw. Sub-Foren nicht so lebhaft Idea ... So ein Bereich ließe sich mühelos, wenn das Wiki genug herangewachsen wäre, zusätzlich einrichten). Der Vorteil ist klar: der Laie bekommt automatisch ein Gefühl im deutschen Wiki-Teil, wo er etwas im Forum suchen könnte, wenn er besser mit Englisch umgehen würde, und dann schafft er das doch eher vielleicht, und hebt damit sein Können langsam an!

So war mein Vorschlag

Wer will kann sich da anmelden, und so oder so im Wiki mitmachen!

Innerhalb von meinem neuen Vorschlag mit diesem Index

oder wie bislang (im Chaos der rohen Categorie-Verwaltung)!

Wer will, ist aber eingeladen, sich hier zu melden, damit man eine Vorgehensweise klärt,
-auch wenn es eine getrennte Vorgehensweise sein soll-,
denn dann versteht man zumindest was der Andere macht, und kann sich bemühen zumindest verträglich mit ihm, also nicht geradezu gegen seine Bemühung, so konkurente Parallelbearbeitung mit abweichenden Ergebnissen usw..., wenn auch nicht mit, zu arbeiten Idea !

salut

siehe auch: http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=518868#518868
Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1292
Location: Germany

PostPosted: Tue 03 May 2011, 12:41    Post subject:  

Hallo oui,

Mein erster Gedanke, ja, so ein Wiki wäre bestimmt eine tolle Sache.

Allerdings, je länger ich darüber nachdenke, um so pessimistischer sehe ich das Ganze.

Schau dir nur den Thread "Links zu deutschsprachigen Tips + Lösungen" an. Nach ca. 2 Jahren nur 13 Beiträge. Meine beiden ersten waren ein halbes Jahr lang die Einzigen. Ich gebe zu, dass ich damals die Lust verloren hatte, da noch weiter zu posten.

Ich habe nicht viel Ahnung von Wikis (ausser, dass ich sie manchmal verwende) und schon gar nicht davon, wie man eines aufbaut. Deshalb kann ich hier nur meine Gedanken und Vorstellungen dazu mitteilen, unabhängig davon, ob sich das realisieren lässt oder überhaupt richtig ist.

Je akibischer du an so ein Projekt herangehst, um so eher schläft es wieder ein.

Ich war jetzt das 1. Mal seit langer Zeit wieder auf http://puppylinux.org/wikka/HomePage. Das sieht ja richtig gut aus.

Oben werden 13 verschiedene Sprachen angeboten. Prima.

Wähle ich Deutsch, kommt als erstes:
Code:
"Eine Sache, die mich begeistert, ist daß GkDial einfach ohne viel Rumgefummel funktioniert. " Two Black Dogs
"mich beeindruckte, daß Puppy schon jemand auf den Mount Everest raufschleppte ... " Reinhold

Ich bin verblüfft und versuche Französisch:

4 Links, 3 davon verweisen hier ins Forum. Auch prima.

So hatte ich mir das nicht vorgestellt.

Könnte man da nicht 'einhaken' und Seiten von dort übersetzen? Die, falls vorhanden, bei entspechender Sprachuswahl angezeigt werden? Ist keine Übersetzung vorhanden, dann weiter in Englisch oder wahlweise Goggle-Übersetzer?

...und vielleicht auch mal Seiten in deutsch oder französisch oder einer anderen Sprache, die so gut sind, dass sie jemand in's Englische übersetzen muss?

Die meisten Leute 'mit Ahnung' sprechen nun mal englisch. Deshalb scheint mir das die beste Basis zu sein.

Keine Ahnung, ob unsere englischsprachigen Freunde dem zustimmen würden, oder ob sich so etwas überhaupt realisieren lässt.

Ich sehe wenig Chancen für einen 'Alleingang', egal in welcher Sprache.

Bitte verstehe mich nicht falsch, ich möchte dich weder bremsen, noch dir abraten, noch dich sonst irgendwie behindern. Im Gegenteil. Aber so denke ich zur Zeit darüber.

Mal sehen, ob es noch mehr Meinungen dazu gibt.

Rolf

Edit:

Nachdem ich mir das Ganze nochmal in Ruhe überlegt habe (und mir insbesondere aufgefallen ist, dass dein Vorschlag ja auch auf http://puppylinux.org/wikka/ beruht) , gefällt mir die Idee besser. Wenn man von http://puppylinux.org/wikka/Homepage nach Anwahl von "de" auf die von dir vorgeschlagene Seite kommt , empfinde ich das nicht mehr so sehr als 'Alleingang' (ich denke, dass man mit coolpup sicher darüber reden kann).

Falls du so etwas aufbauen möchtest, hast du meine Unterstützung.

Allerdings möcht ich keine Zusagen machen, die ich später nicht halten kann (oder will). Auf Grund meiner 'derzeitigen unsicheren Lebenssituation' kann und will ich keine 'Verantwortung' in so einem Bereich übernehmen.

Meinen Senf (sprich: Ideen, Vorschläge, Kritik) gebe ich gerne dazu. Falls erwünscht, natürlich auch den einen oder anderen Beitrag.

Hat niemand ausser mir eine Meinung dazu?

Rolf

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.

Last edited by rhadon on Thu 05 May 2011, 13:28; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message 
Laie

Joined: 20 Jan 2008
Posts: 289
Location: Germany

PostPosted: Thu 05 May 2011, 11:26    Post subject:  

Meine Meinung:
Das puppylinux.org-Wiki scheint mir recht unübersichtlich.

Ich fand die Deutschen Handbücher recht praktisch, das Jüngste ist von Olli und auf dem Server von MU unter diesem Link als PDF-Datei einzusehen bzw. herunterzuladen.

Ich persönlich hielte es für das Pfiffigste, auf der Grundlage dieses Werkes ein Update für Puppy-Linux 5nn zu erstellen. Dazu müsste jemand (ich kann's nicht) die PDF-Datei von Olli in eine Wiki-From bringen und das Ganze müsste irgendwo gehostet werden. Dann können wir gemeinsam dran arbeiten. Geht das?
Alternativ müssten wir es hier im Forum in einem How-To-Thread bzw. Handbuch-Thread durchziehen. Einer müsste den Thread starten und je Kapitel ein Post reservieren. Dahinter kann dann Diskussion laufen. Die Struktur des Threads muss also vorab schon feststehen. Das wäre also durchaus kompliziert.
Back to top
View user's profile Send private message 
wuwei


Joined: 15 Sep 2007
Posts: 774
Location: de

PostPosted: Thu 05 May 2011, 12:23    Post subject:  

"Kompliziert" ist gut ausgedrückt, Laie.

Es ist ein Haufen Arbeit, 150 Seiten zu überarbeiten. Vorallem, weil viele der Bilder auch neu gemacht werden müßten. Leider kenne ich mich mit Bildbearbeitung nicht aus, wüßte also schon mal gar nicht, wie man die roten Rechtecke oder Ellipsen in die Bilder bekommt. Außerdem sind wir doch nur 3 höchstens 4 Hansels hier, die sich das evtl. zutrauen würden. Jeder 40 bis 50 Seiten? Au Mann!

Bevor man also solche eine Arbeit angeht, und noch vor der Formfrage, sollten wir doch vielleicht fragen, ob das wirklich notwendig ist? Die englische Homepage mit Wiki hat jede Menge Tutorials. Nicht sehr übersichtlich, aber ausführlich.

So, ... wieviel deutsche Puppy Fans sind hier vertreten, die Englisch so wenig beherrschen, daß sie mit dem englischen Original nicht auskommen könnten? Das würde mich echt interessieren. Vielleicht könnte man ja diese Frage zunächst einmal ins deutsche Forum stellen, mit aussagekräftiger Überschrift, so daß auch Google sie findet.

Was meint ihr? Oder wollt ihr gleich loslegen mit den 150 Seiten?
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2066
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Thu 05 May 2011, 17:24    Post subject:  

Guten Abend

Danke der Resonanz

In meiner Dokumentation auf Französisch, die nur 2 Forumseiten belegt, aber kein Bild enthält (das liesse sich nachbessern) habe ich einen Schritt weitergehen wollen, als bislang in Puppy üblich, dass heisst neue fortschrittlichere Wege dokumentieren:

    nur ein einziges Mal ein CD benützen, wenn überhaupt, und nachher nie mehr wieder (CD-Müllvermeidung)
    viele Puplets gleichzeitig installieren, und deshalb keine 500 MB Speicherungsdateien sondern nur 32 MB generell benützen,
    nur eine zentrale Speicherung für Seamonkey für alles Puplets
    dito für wine
    manuell aber ganz einfach remastern
    remastern mit einer sehr guten und leichten Reparaturchance


und natürlich Denkfehler korrigieren! Frugalinstallation ist die Standardinstallation, ist aber nicht eine herkömmliche Linux-Installation! Warum eine herkömmliche Linux-Installation Puppy gar nicht entgegen kommt.

ausserdem hatte ich die Geschichte von Puppy skizziert, damit man versteht, was an Puppy so besonders, und das Puppy nicht einfach ein Linux ist! wenn man weiss, wie das alles kam, versteht man besser, warum es heute so ist (und so werden musste)!

das existiert alles auf Französisch, nur die Form könnte viel ansprechender sein, und andere sollten eine Möglichkeit haben, andere Erfahrungen einzubringen. beispielsweise ist die Fritz-box bei uns direkt auf meinem Tisch. also bin ich seit immer und nur kabelverbunden! meine Kinder benützen wlan, an der Uni, aber auch zu Hause. das hat mich nie interessiert, natürlich! wlan-Erfahrung daher null! oder ich habe seit langem eine 500 Gigabyte und davor eine 160 Gigabyte Festplatte, die kitzikleinen USB-Sticks, die langweilen mich schrecklich (Langweile ist richtig, denn sie sind gar nicht schnell...). usb-Stick-Erfahrung nicht null aber so gut wie. andere tricksen ständig an kleinen PC's zur Mitnahme, mit Windows drauf: ich habe nicht mal das, seit Jahren! nur noch 1 Computer im ganzen Haus mit Windows wegen HBCI-Internetbanking und nur deswegen, sobald es in Linux möglich wird, angekündigt ist nächstes Jahr für activeX , dann fliegt er weg...

natürlich könnte ich auch im Forum Bilder hinterlegen, wird oft genug gemacht, und natürlich könnte man so ein Pseudo-Wiki-Thread mit einem allround-Pseudo und alle mit dem gleichen Passwort (analog zu den Puppy-Depots user: "puppytutorial", Passwort: "linux". Ist bereits angelegt!) zusammenpflegen, das wäre auch eine Möglichkeit!

ein Journalist hatte mal so eine Forummaschine umerzogen, ein Wahlkampfjournal für eine kleine Partei zu werden: Margenparameter geändert, outfit bearbeitet, und los ging er ans Schreiben und war der einzige Redakteur! so was ist auch für ein Schulungsjournal leicht machbar...

die Forummaschine hat auch ihre Stärken: man kann im Schulungsthread auch andere Diskussionen einbinden:

beispiel:

oui wrote:
....

Applications standards de Puppy:
- Abiword: correction d'orthographe
- mTpaint: captures d'écran

....


2. Punkt, «Printscreen», (ja, es ist nicht leicht dahinter zu kommen, wie man ein Printscreen in Puppy sehr leicht bearbeitet) führt hier:

Forum Index > Advanced Topics >> Additional Software (PETs, n' stuff) >>> Graphics >>>> mTpaint and land map processing and printing out

(und da auch habe ich eine unkonventionelle Methode mit gtklp eingearbeitet, und bin damit einen Schritt weiter als ganz herkömmliche völlig konventionelle Anleitungen; ein Neuling braucht ewig, bis er hinter dieser ganzen Schrittabfolge dahinter kommt, die er hier in 5 Minuten erlernt zu beherrschen!)

dass heisst, an einem Platz im Forum, wo man das auch suchen, und dann vielleicht finden würde, nicht mit Glück, sondern mit System...

und habe ich es sofort 3-sprachig aufbereitet, damit viele, auch nicht englischsprachige, etwas davon haben können.

in dieser Diskussion könnte jetzt ein Spanier oder ein Chinese etwas in seiner Sprache auch von sich geben! Ob Übersetzung, oder Kurzfassung oder eigene Bearbeitung, denn Themen wie Textbearbeitung lassen sich nicht 1:1 in Chinesisch übertragen Wink , usw.

dann braucht man im Schulungsthread (in den jeweiligen Sprachen) selber viel weniger Stoff:: da braucht man hauptsächlich nur noch ein Index und Verweise auf Aktualisierungen!

oder davor (Thema Abiword-Rechtsschreibungsprüfung) habe ich einfach ein Link auf den exzellenten Beitrag von Medor im Forum gemacht! Fertig für mich die Arbeit gewesen Very Happy !

das ist der andere Weg, den ich in die Praxis wirklich umgesetzt habe, mit seinen Schwächen und seinen Stärken (keinerleit Büreaukratie, die normale Forumanmeldung, niemanden Fragen, usw...)

Hinweis: man kann in mTpaint and land map processing and printing out auch sehen, dass ich in der französischen (und jetzt in der deutschen auch!) Fassung später eine Kurzfassung (in grün) vorgesetzt habe: nur die Etappen, ohne jeglichem Kommentar. Nur kurz abarbeiten, und schon ist man fertig! das habe ich bei mehreren anderen Anleitungen auch so gemacht. Man kann also auch nur mit einer Forummaschine einiges bieten. Medor hat alles mit Bilder dokumentiert, ist ein sehr schönes Beispiel auch von dem, was alles möglich wäre!

so einige Ideen...
Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1292
Location: Germany

PostPosted: Fri 06 May 2011, 06:15    Post subject:  

Ich finde das deutsche Handbuch zu 4.00 immer noch recht praktisch für Neueinsteiger, zumindest bei so grundsätzlichen Fragen wie partitionieren, voll oder frugal, oder Thema Sicherheit.

Eine überarbeitete Version für 5.nn wäre schön, aber, wie wuwei richtig schreibt, verdammt viel Arbeit (wobei die roten Kreise, Pfeile und Rechtecke wohl das kleinste Problem wären Wink ).

Die einzig realistische Möglichkeit sehe ich darin, dass jemand mit viel Enthusiasmus (so wie Olliver damals) sich dazu entschliesst, das zu machen. Ohne Diskussionen und nicht als Gemeinschaftsprojekt. Mit dem Wissen, dass es bei Fertigstellung wahrscheinlich teilweise schon wieder veraltet sein wird.

Ähnlich mit einem Wiki. Jemand muss es machen und darauf hoffen, dass es allg. angenommen wird und dass sich Leute dann daran beteiligen.

wuwei wrote:
So, ... wieviel deutsche Puppy Fans sind hier vertreten, die Englisch so wenig beherrschen, daß sie mit dem englischen Original nicht auskommen könnten? Das würde mich echt interessieren.

Vermutlich extrem wenig. Meiner Erfahrung nach geben solche Leute sehr schnell wieder auf und bleiben bei Windows oder evtl. mit viel Glück bei einer grossen Linuxdistro mit guter Sprachunterstützung.

Die von oui angesprochene Dokumentation auf Französisch ist vermutlich gut (mein französisch ist viel zu schlecht, als dass ich das irgendwie beurteilen könnte).
Allerdings halte ich z.Zt. die deutsche Lösung mit dem Thread "Tipps und Tricks" quasi als Inhaltsverzeichnis, zu dem jeder etwas beitragen kann, für besser. So als Vorschlag: sollte mal etwas unkorrekt sein, per PM darauf hinweisen, oder in einem separaten Thread ausdiskutieren.

oui wrote:
und habe ich es sofort 3-sprachig aufbereitet, damit viele, auch nicht englischsprachige, etwas davon haben können.

Wenn sie es denn jemals finden... Wink (habe ich schon den den Thread "Tipps und Tricks erwähnt? Laughing )

Da ich den entsprechenden Eintrag von MU in "Tipps und Tricks"nicht editieren kann, habe ich nun in meinem 1.Beitrag in diesem Link auf deinen Beitrag hingewiesen.

Ich habe zu dem ganzen Themenkomplex (noch) keine feste Meinung, z.Zt. favorisiere ich die Lösung, die wir schon haben. Allerdings hat jeder Beitrag meine Meinung etwas verändert.

Interessantes Thema.

Rolf

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.
Back to top
View user's profile Send private message 
puppytutorial

Joined: 05 May 2011
Posts: 130

PostPosted: Fri 06 May 2011, 09:24    Post subject:  

gelöscht
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2066
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Fri 06 May 2011, 18:34    Post subject:  

Hallo Gemeinschaft, hallo Rolf

Ich verstehe die Ansicht nur ich strebe eine mindestens doppelte Lösung an: Deutsch und Französisch, und so eine voluminöses Werk will ich allein nicht übersetzen, und kenne keinen außer Mark Ulrich, der gut genug scheint Französisch zu sprechen, und er selbst hat keine Zeit mehr, nicht mal für Puppy selbst, wie er hier ankündigte...

Und das Problem hast Du, Rolf, prächtig zum Ausdruck gebracht:

ist der Verfasser weg, oder hat er keine Zeit, oder ist er grundsätzlich völlig anderer Ansicht, kann ja passieren Rolling Eyes , dann kommt man wegen den Zugriffrechten nicht weiter...

Mein bescheidenes, nur 2 Forumseiten kleines Tutorial (wenn ich aktualisiere und einige Bilder einstreue wird es etwas mehr) kann ich als eine Basis anbieten, ist auf Französisch sowieso roh fertig, weil die anderen Themen wie wlan, usb-Stick sowieso nicht direkt meine eigene Kirche sind, wie bereits erklärt, und ich überlasse deren Behandlung gern anderen, die lange Erfahrung damit haben... Dann kann jeder nach Belieben ergänzen, ändern, erweitern wie er will.

Ich würde micht bemühen, das zu pflegen, was von mir stammt und weiterleben sollte

Das ist nämlich das Nächste:

Erfahrungsgemäß ist man gerade fertig, kommt ein Erdbeben (neue Version, womöglich mit sowas total neues wie Woof), und stellt alles in Frage. Um wirklich fertig zu sein, müsste alles, was man glaubte gerade fertig bekommen zu haben, sofort überarbeiten Laughing

Um so größer die Anleitung, um so heftiger, oft, nicht immer, dann die Überarbeitungsaufgabe...

So war es in Debian 3 ou 4 mal hintereinander, wo ich eine Anleitung zur Minimal-Installation von SID und stable in Deutsch und Französisch versucht habe zu pflegen. Dann musst Du testen: «warum geht es nicht mehr jetzt?». So dass meine Seite auf dem Debian-Forum-Wiki dazu gar nicht mehr aktuell ist. Ich habe zwar Debian SID und stable auf der Festplatte, installiert optisch wie eine Minimalinstallation (sieht einem Puppy ähnlich aus), aber ist momentan eine Vollinstallation von KDE4 mit einem JWM drauf Rolling Eyes , also Betrug hoch drei, denn momentan wird jede Minimal-Installation einfach groß Confused ... (das Gleiche passiert mit Slitaz, und irgendwie mit Puppy: neigt alles zum Gigantismus!)

So war es auch bei Puppy schon so mehrmals:

Barry überraschte uns mit seinem übersprudelndem Erfindungsgeist, alles war neu zu machen! Es ist logisch: wir handeln sehr zeitverschoben hinter ihm, und zwar ganz speziell in der Fremdsprachenecke.

Es ist auch so, dass man im Grunde genommen immer weniger Anleitung braucht, weil Puppy heute so perfektioniert wurde und sowohl gut als intuitiv läuft, dass das Meiste problemlos erfolgreich abläuft, wenn man innerhalb der Puppy-Tradition bleibt. Deshalb klappt es gut auch ohne Anleitung in Fremdsprachen. Wie erfährt man aber, was die Puppy-Tradition ist, das ist eher die Frage. Denn, im Grunde genommen, enthält jede Puppy-Version eine eigene Dokumentation in Englisch. Die Dokumentation ist gar nicht die Frage. Die Frage ist, sie in Fremdsprachen auch zu haben, für diejenigen, die gern lesen, und nicht umgekehrt probieren, statt studieren!

Es wäre nämlich schön, nachdem viele Puppies jetzt entstehen, die sich selbst in Fremdsprachen bis zu einem gewissen Grad einstellen, wenn wir künftig *.pet zur Umstellung der eingebauten Anleitung zur Verfügung stellen könnten. Kurz drüber remastern, und man hat, ohne einen größeren Puppy zu haben, ein Puppy mit Anleitung in der gewünschten Sprache.

Und die Probleme kommen auch, wenn man versucht, Puppy wie ein 0-8-15-Linux einsetzen zu wollen...

salut

oui
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2066
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Mon 20 Jun 2011, 06:19    Post subject:  

Raffy schlägt uns einen Test vor und legte einen Dokuwiki dafür an:

http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=536253#536253
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 1 [9 Posts]  
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.1295s ][ Queries: 12 (0.0100s) ][ GZIP on ]