Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Tue 16 Sep 2014, 15:48
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
muppy auf hda1 bringen
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 1 [11 Posts]  
Author Message
duroni

Joined: 02 May 2009
Posts: 9

PostPosted: Sat 02 May 2009, 05:23    Post subject:  muppy auf hda1 bringen  

Hallo......habe schon die Suche benutzt aber nichts Passendes zu meinem Problem gefunden.

Habe hier ein altes Desknote A900 mit Via Samuell CPU und möchte Muppy als alleinigs BS auf Festplatte bringen...Muppy/Puppy ist mit so das einzigste Linux was auf diesem Rechner läuft.


Laut Puppy Installation-Anleitung

1. Die HD Partitoniert –hda1 ist ext2 - hda2 ist swap
2. Muppy auf hda1 installiert (frugal)
3.Grub installiert –simple- /dev/hda1 –mbr
4.Pmount hda1 läst sich nicht unmounten Symbol dafür ist nicht aktiv (grau) selbst nach Neustart
5.rxvt (geany /mnt/hda1/boot/grub/menu.lst) menu.lst ist ohne Inhalt

Die Datei menu.lst habe ich in einem anderen Verzeichnis gefunden und laut Anleitung geändert. Grub startet zwar aber findet meine Muppy Installation auf hda1 nicht

Hoffe mir kann einer weiterhelfen…Danke
Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1293
Location: Germany

PostPosted: Sat 02 May 2009, 06:09    Post subject:  

Hallo duroni,

willkommen hier im Forum Very Happy

Was vermutlich nicht stimmt, ist die Pfadangabe in der menu.lst:
hda1 ist in Grub (hd0,0) oder vmlinuz und initrd.gz werden nicht gefunden.

Das einfachste ist, die menu.lst hier zu posten (d.h.der Teil, in dem Muppy aufgerufen wird):
den Text z.B. in Geany markieren,
mit STRG + c kopieren und in deinem Post
mit STRG + v einfügen.

Ich hoffe, das ist soweit verständlich beschrieben.

Rolf

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.
Back to top
View user's profile Send private message 
duroni

Joined: 02 May 2009
Posts: 9

PostPosted: Sat 02 May 2009, 06:24    Post subject:  

Danke für die schnelle Antwort.....
denke mal der Fehler ist die Angabe in der menu.lst zu hda1 (hda0,0) ich habe (hda0,1) angegeben.....werde dass heute abend mal ändern....und schreiben ob es gefunzt hat....DANKE
Back to top
View user's profile Send private message 
duroni

Joined: 02 May 2009
Posts: 9

PostPosted: Sat 02 May 2009, 08:31    Post subject:  

Habe noch mal alles gelöscht und neu installiert um mögliche Fehler auszuschließen......
Meine menu.lst

# GRUB configuration file '/boot/grub/menu.lst'.
# generated by 'grubconfig'. Sat May 2 14:19:57 2009
#
# The backup copy of the MBR for drive '/dev/hda' is
# here '/boot/grub/mbr.hda.4266'. You can restore it like this.
# dd if=/boot/grub/mbr.hda.4266 of=/dev/hda bs=512 count=1
#
# Start GRUB global section
#timeout 30
color light-gray/blue black/light-gray
# End GRUB global section
# Other bootable partition config begins
title DOS (on /dev/sda1)
map (hd0) (hd1)
map (hd1) (hd0)
rootnoverify (hd1,0)
makeactive
chainloader +1
# Other bootable partition config ends
title Install GRUB to floppy disk (on /dev/fd0)
pause Insert a formatted floppy disk and press enter.
root (hd0,0)
setup (fd0)
pause Press enter to continue.
title Install GRUB to Linux partition (on /dev/hda1)
root (hd0,0)
setup (hd0,0)
pause Press enter to continue.
title - For help press 'c', then type: 'help'
root (hd0)
title - For usage examples, type: 'cat /boot/grub/usage.txt'
root (hd0)
Back to top
View user's profile Send private message 
MU


Joined: 24 Aug 2005
Posts: 13642
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Sat 02 May 2009, 08:39    Post subject:  

Da fehlt der Eintrag für Mupy.

Etwa so:

Code:
  title Muppy 0083
  root (hd0,0)
  kernel /vmlinuz acpi=force pmedia=idehd pdev1=hda1
  initrd /initrd.gz


Du kannst auch alles in einen eigenen Unterordner verschieben, dann bootet es schneller, und man kann andere Puppys dazu installieren.

Code:
  title Muppy 0083
  root (hd0,0)
  kernel /muppy0083/vmlinuz acpi=force pmedia=idehd pdev1=hda1 psubdir=muppy0083
  initrd /muppy0083/initrd.gz


Bei Muppy 008.4 muß man anstatt "hda1" jedoch "sda1" schreiben, da der neuere Kernel Laufwerke nun anders bezeichnet.

Mark

_________________
my recommended links
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
duroni

Joined: 02 May 2009
Posts: 9

PostPosted: Sat 02 May 2009, 14:22    Post subject:  

oki...hat alles nichts gebracht....kann auch nicht gehen da der Ordner /boot mit der darin enthaltenen Datei vmlinuz nicht kopiert wurde.

Habe jetzt mind. 5 x die HD mit der LiveCD partitioniert, formatiert....das alles gespeichert und muppy auf hd installiert (frugal und full) aber jedesmal fehlt der Ordner /boot ...selbst die Datei-Suche nach vmlinuz bringt keinen Erfolgt.....ISO neu geladen und auf CD gebrannt...dass selbe Ergebniss

Habe jetzt ersteinmal das engl. Puppy drauf...hat ohne Probleme gefunzt. Muppy gebe ich aber noch nicht auf....
Back to top
View user's profile Send private message 
Laie

Joined: 20 Jan 2008
Posts: 290
Location: Germany

PostPosted: Sat 02 May 2009, 17:31    Post subject:  

Hallo und willkommen, duroni!

Bei mir auf dem alten Laptop läuft ausschließlich Muppy 008.3F

Ich habe die Festplatte in 3 (drei) Partitionen unterteilt:
- eine große Partition für Daten (in FAT32, falls ich doch noch mal was mit DOS oder Windoof machen sollte)
- eine 2 GB große Partition in ext2 für Muppy (das sollte für eventuelle Erweiterungen reichen)
- eine Swap-Partition doppelt so groß wie mein Arbeitsspeicher.

meine menu.lst lautet:

Code:
#
#... erste Zeilen weggelassen
#
# Start GRUB global section
  timeout 1
  color light-gray/blue black/light-gray
# End GRUB global section
# Other bootable partition config begins
# title Windows (on /dev/hda1)
# rootnoverify (hd0,0)
# makeactive
# chainloader +1
# OPther bootable partition config ends
# Linux bootable partition begins
  title Puppy Linux 083 frugal
  rootnoverify (hd0,1)
  kernel /puppy083/vmlinuz layerfs=aufs pmedia=idehd psubdir=puppy083
  initrd /puppy083/initrd.gz
# Linux bootable partition config ends
#
# ...das geht noch weiter


Wenn das Verzeichnis mit den Muppy-Dateien bei Dir nicht "puppy083" sondern anders heißt, musst Du natürlich auch in GRUB die richtige Bezeichnung einfügen.

Die Zeile mit dem timeout hab ich aktiv gemacht (also das Zeichen "#" weggenommen) und auf 1 gesetzt, damit GRUB nicht anhält, es gibt ja nichts auszuwählen, weil nur ein System installiert ist.
Back to top
View user's profile Send private message 
MU


Joined: 24 Aug 2005
Posts: 13642
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Sat 02 May 2009, 19:33    Post subject:  

Du kannst vmlinuz und initrd.gz zur Not von der CD an die gewünschte Stelle kopieren.
Mark

_________________
my recommended links
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
duroni

Joined: 02 May 2009
Posts: 9

PostPosted: Sun 03 May 2009, 05:07    Post subject:  

Danke für die Infos...habe jetzt die 008.4 Version installiert ...nach der Installation den Ordner /Boot erstellt...die notwendigen Dateien reinkopiert....und ...Muppy läuft Surprised)
Frage nur, warum geht das nicht von selbst und warum erkennt die 008.4 Version meine ATA HD als SATA ????
Back to top
View user's profile Send private message 
MU


Joined: 24 Aug 2005
Posts: 13642
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Sun 03 May 2009, 05:29    Post subject:  

duroni wrote:
Danke für die Infos...habe jetzt die 008.4 Version installiert ...nach der Installation den Ordner /Boot erstellt...die notwendigen Dateien reinkopiert....und ...Muppy läuft Surprised)
Frage nur, warum geht das nicht von selbst?


Da muß ein Bug im Installer sein, daß /boot nicht immer angelegt wird, es wurde schonmal berichtet.
Ich pflege Muppy nicht mehr, daher werden solche Dinge ungelöst bleiben.
Inzwischen arbeite ich an "Newyearspup", welches etwas andere Schwerpunkte setzt.

duroni wrote:
warum erkennt die 008.4 Version meine ATA HD als SATA ????


Das könnte an der Option pmedia=idehd liegen.
Ändere sie mal in pmedia=atahd.

Oder meinst Du, weil "sda" verwendet wird anstatt "hda"?
Das liegt am neueren Kernel, hier wird nur noch sd verwendet, um die Verwaltung für externe Hilfsprogramme zu vereinheitlichen.

Mark

_________________
my recommended links
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
duroni

Joined: 02 May 2009
Posts: 9

PostPosted: Tue 05 May 2009, 13:53    Post subject:  

ATA / SATA habe mal im Forum nachgelesen...bin nicht der einzigste bei dem die Installation nur funzt wenn man anstelle von der eigentlichen ATA HD auf SATA geht.
Ein Tip für die bei denen die netzwerkeinstellung ständig nach dem Neustart verloren gehen....einfach in etc/hosts manuell eintragen un das Problem ist gelöst Smile
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 1 [11 Posts]  
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.0717s ][ Queries: 12 (0.0044s) ][ GZIP on ]