Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Fri 31 Oct 2014, 11:18
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
[gelöst] Netzwerkdrucker Brother MFC-425CN - per CUPS?
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 1 [8 Posts]  
Author Message
asgador

Joined: 16 Oct 2008
Posts: 21
Location: Hessen, Germany

PostPosted: Thu 16 Oct 2008, 11:17    Post subject:  [gelöst] Netzwerkdrucker Brother MFC-425CN - per CUPS?  

Hallo allerseits,

--mein Start
Da ich mich schon vor einiger Zeit entschlossen hatte, den Windows-Wahnsinn nicht mehr mitzumachen, bin ich über Xandros, Vector (natürlich auch ubuntu/kubuntu) und DamnSmall nun zu Puppy gekommen ... und habe mich in Muppy verliebt...
Für mich und mein (älteres) Notebook scheint Muppy ideal zu sein und auch meine Frau kommt damit prima zurecht - was ja auch ein wichtiger Faktor ist. Laughing

--neu hier
Ich habe nun Muppy083-Mini (mit addons-DE_083.sfs und office-DE_083.sfs) am Laufen und hier schon viele Lösungen gefunden - deshalb erst mal VIELEN DANK für eure Hilfe/Beiträge hier!
Von Konfigurationsfragen über die Thunderbird-Eindeutschung bis hin zur Starmoney-Installation habe ich mich erfolgreich durchgekämpft. Leider scheitere ich seit einer Woche an der Druckereinrichtung...

--druckt nicht!
Ich habe einen Brother MFC-425CN als Netzwerkdrucker am DSL-Router hängen.
Laut Brother-Support-Seite muss ich für die CUPS-Istallation "csh" und "tcsh" installieren.
Ich weiß nur soviel, dass dies Shells sind (wie Puppys "sh"), konnte aber per PetGet nix finden.
Auch war keine .ppd-Datei unter www.linuxprinting.org zu finden. Was der Eintrag in der dortigen Datenbank weiterhelfen soll, ist mir nicht klar: http://openprinting.org/show_printer.cgi?recnum=Brother-MFC-210C

Zweite Möglichkeit ist die LPR-Installation nach der Brother-Support-Anleitung.

Also habe ich ich die LPR-Treiber runtergeladen (man muss die für den MFC-210C benutzen), nach dieser Anleitung (Danke Mark!) entpackt und in mein System kopiert.
(Dabei habe ich festgestellt, dass die erzeugten Dateien aus der .deb teilweise andere Dateigrößen haben als die aus der *rpm - ich habe mich dann für die *rpm-Dateien entschieden - oder sollte man da lieber die aus der *deb bevorzugen?)

...dann habe ich in die /etc/printcap das Folgende eingetragen:

:rm=192.168.178.20\
:rp=lp\

Aber es druckt nix - also werde ich wohl doch den CUPS-Weg gehen müssen - ABER WIE???
(er nutzt immer nur stur den Standard-PDF-Drucker)


Zum Schluss noch eine "Kleinigkeit":
--Programm beenden beim Runterfahren?
Leider hat mir die Foren-/Internetsuche auch hierbei nicht helfen können:
Ich habe "jfritz" (ein kleines Java-Programm für die Fritz!Box) zum Laufen bekommen - soweit prima.

Wenn ich es jedoch vor dem Runterfahren nicht per Hand beende, dann "stolpert" es beim nächsten Start.
Gibt es eine Möglichkeit, dies beim Runterfahren automatisch zu erledigen?

Viele Grüße
Dirk

Last edited by asgador on Thu 23 Oct 2008, 02:07; edited 4 times in total
Back to top
View user's profile Send private message 
MU


Joined: 24 Aug 2005
Posts: 13642
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Thu 16 Oct 2008, 13:47    Post subject:  

hallo,
bei dem Brother kann ich nicht helfen, da diese Herstellerseitigen Treiber immer sehr speziell sind, und viel manuelles testen erfordern.

Die shells müsstest Du mit dem Paketmanager gslapt installieren können.
Die csh hab ich mal als tar.gz gepackt, sie muß nach /usr/bin etpackt werden:
http://dotpups.de/files/unsorted-not-packaged/bsd-csh.tgz

Aber gslapt zu nehmen ist prinzipiell besser und aktueller.

Zum runterfahren:
Du kannst in /etc/rc.d/rc.shutdown Befehle eintragen.
sowas wie
Code:
killall java

oder
Code:
kill `pidof java`


Anstatt Java kannst Du auch den Namnen des laufenden Programms probieren.


Teste vorher in einer Konsole, ob der Befehl funktioniert.

Man kann auch eigene Scripts in /etc/init.d ablegen, die "stop" als Parameter erwarten.
Aber das ist vielleicht zu kompliziert für solch eine einfache Aufgabe.

Mark

_________________
my recommended links
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
asgador

Joined: 16 Oct 2008
Posts: 21
Location: Hessen, Germany

PostPosted: Thu 16 Oct 2008, 16:03    Post subject:  er druckt!  

Hallo Mark,

doch, du hast mir geholfen! Also doch CUPS!
"gslapt" war der "Schubs" in die richtige Richtung! DANKE!

Nun noch an der Brother-CUPSwrapper-Install-Anleitung (sinngemäß) entlang gehangelt und meine Geduld wurde belohnt!


... für alle, die es nachmachen wollen/müssen:

1. entfällt

2. "tcsh" und "rpm" werden benötigt - per "gslapt" installiert

3. den "lpr-Treiber" und den "cupswrapper-Treiber" als .rpm in der Version für den MFC-210C hier runtergeladen

4. (Drucker ist ja an und hängt im Netz - 4-1.) / ins Download-Verzeichnis gewechselt - 4-2.
- Treiber installiert - 4-3.: erst lpr (hier die Befehlszeile mit dem Ergebnis):
    # rpm -ihv --nodeps MFC210Clpr-1.0.2-1.i386.rpm
    Preparing... ########################################### [100%]
    1:MFC210Clpr ########################################### [100%]
    mkdir: cannot create directory '/var/spool/lpd/MFC210C': No such file or directory
    chown: unknown user name: lp
    chgrp: unknown group name: lp
    chmod: cannot access `/var/spool/lpd/MFC210C': Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    ln: creating symbolic link `/usr/lib/libbrcompij2.so.1': Die Datei existiert bereits

- durch die angezeigte Fehlermeldung erst mal das Verzeichnis /var/spool/lpd/ erstellt, dann:
    # rpm -ihv --nodeps --replacepkgs MFC210Clpr-1.0.2-1.i386.rpm
    Preparing... ########################################### [100%]
    1:MFC210Clpr ########################################### [100%]
    chown: unknown user name: lp
    chgrp: unknown group name: lp
    ln: creating symbolic link `/usr/lib/libbrcompij2.so.1.0': Die Datei existiert bereits
    ln: creating symbolic link `/usr/lib/libbrcompij2.so.1': Die Datei existiert bereits
    ln: creating symbolic link `/usr/lib/libbrcompij2.so': Die Datei existiert bereits

- jetzt also den wrapper - 4-4.:
    # rpm -ihv --nodeps cupswrapperMFC210C-1.0.0-1.i386.rpm
    Preparing... ########################################### [100%]
    1:cupswrapperMFC210C ########################################### [100%]
    rm -f /usr/lib/cups/filter/brlpdwrapperMFC210C
    cups: restarted scheduler.

... zwar brachte der anschließende Installations-Check - 4-5. (rpm -qa | grep -e MFC210Clpr-1.0.2-1.i386.rpm -e cupswrapperMFC210C-1.0.0-1.i386.rpm) kein Ergebnis, aber schließlich geht es jetzt ja doch...

5. weiter bei Netzwerkdrucker 5b:
Im CUPS-webinterface (Browser unter "http://localhost:631/printers" war nun der Drucker MFC-210C vorhanden...

...dort auf "Drucker ändern" geklickt und eingestellt:
- LPD/LPR Host or Printer bei Gerät
- lpd://192.168.178.20/binary_p1 bei Geräte URI
- Brother bei Marke
- Brother MFC-210C CUPS v1.1 (en) war nun auch bei Modell auszuwählen
- Klick auf "Drucker ändern"

- dann Klick auf "Als Standard festlegen"
- und über "Druckereinstellungen festlegen" noch auf A4 gestellt

... und ich bin glücklich! Very Happy Very Happy

Vielleicht gehe ich demnächst noch die Scan-Geschichte an! Wink

Viele Grüße
Dirk

PS.: "killall java" in der "/etc/rc.d/rc.shutdown" fuktioniert hervorragend - auch dafür DANKE!

Back to top
View user's profile Send private message 
MU


Joined: 24 Aug 2005
Posts: 13642
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Thu 16 Oct 2008, 17:11    Post subject:  

wow, Danke für die vorbildliche Anleitung Exclamation
Klasse, daß es klappt Very Happy Very Happy
Mark

_________________
my recommended links
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
asgador

Joined: 16 Oct 2008
Posts: 21
Location: Hessen, Germany

PostPosted: Thu 16 Oct 2008, 17:35    Post subject:  

Hallo Mark,

MU wrote:
wow, Danke für die vorbildliche Anleitung Exclamation
... als ich gesucht habe, hätte ich so 'was in der Art gern gefunden, aber das ist wohl der "Nachteil" der Linux-Vielfältigkeit - man muss "machen" und "denken" Wink - das macht die Sache für einen Einsteiger aber auch ziemlich schwer.

... unter Kubuntu lief das übrigens alles schon mal - aber da hat das alte Notebook eben genau so gerattert, wie unter XP...

Viele Grüße
Dirk
Back to top
View user's profile Send private message 
asgador

Joined: 16 Oct 2008
Posts: 21
Location: Hessen, Germany

PostPosted: Fri 17 Oct 2008, 09:57    Post subject:  ... und er scannt!  

Hallo Allerseits!

asgador wrote:

Vielleicht gehe ich demnächst noch die Scan-Geschichte an! Wink


... da ich nach einer Kiefer-OP mit "dicker Backe" daheim sitze, habe ich mich hier auch gleich ans Probieren gemacht...

... wieder sinngemäß nach der Brother-Scanner-Install-Anleitung.

1. entfällt

2. "sane" und "xsane" per PETget installiert

es fehlten einige Dateien:

bei sane:
/usr/bin/xscanimage
libgimpui-2.0.so.0
libgimpwidgets-2.0.so.0
libgimpmodule-2.0.so.0
libgimp-2.0.so.0
libgimpmath-2.0.so.0
libgimpcolor-2.0.so.0
libgimpbase-2.0.so.0

bei xsane:
/usr/bin/xsane
libgimpui-2.0.so.0
libgimpwidgets-2.0.so.0
libgimp-2.0.so.0
libgimpmath-2.0.so.0
libgimpcolor-2.0.so.0
libgimpbase-2.0.so.0

... und die beiden wollten deswegen unbedingt einen alten Gimp: gimp-2.2.15 - also habe ich diesen auch installiert (in der Hoffnung, dass dadurch wirklich die fehlenden Dateien mitkommen)

Die fehlenden Dateien kamen trotzdem nicht in die erwarteten Verzeichnisse!

zusätzlich beklagte sich gimp-2.2.15 nun noch, dass ihm auch 5 Dateien fehlen (um die ich mich aber nicht weitergekümmert habe - es läuft auch so, gibt lediglich beim scan-key-Tool Fehlermeldungen, bei der automatischen Übernahme in den alten Gimp - aber klappen tuts dort trotzdem):

/usr/lib/gimp/2.0/plug-ins/aa
libaa.so.1

/usr/lib/gimp/2.0/plug-ins/wmf
libwmf-0.2.so.7
libwmflite-0.2.so.7

/usr/lib/gimp/2.0/plug-ins/print
libgimpprint.so.1

/usr/lib/gimp/2.0/plug-ins/helpbrowser
libgtkhtml-2.so.0

So... also zurück zu den angeblich fehlenden sane-/xsane-libs:
Die sind nämlich schon da - und zwar beim vorhandenen Gimp 2.4.3 - also: in /usr/bin zwei Symlinks (xsane und xscanimage) nach /usr/local/Gimp-2.4.3/lib erstellt (die dann aber später anscheinend durch gleichnamige Dateien ersetzt wurden, als ich zur Sicherheit nun noch mal sane und xsane per PETget deinstalliert und neu installiert habe)

3. Scanner-Treiber für brscan2-Modelle in der 32bit-rpm-Version runtergeladen

4. (wie gehabt: Gerät an / im Netz und ab ins Download-Verzeichnis)
nun per # rpm -ihv --nodeps brscan2-0.2.4-0.i386.rpm.bin installiert
(der Check 4.4 hat wieder keine Anzeige gebracht...)

5.# brsaneconfig2 -a name=MFC-SCAN model=MFC-425CN ip=192.168.178.20
(und zur Sicherheit gleich noch mal, was zur Folge hatte: "MFC-SCAN" is already registered.)

6. fertig! xsane findet ihn als: MFC-425CN:net1;dev0 und scannt!
(beim ersten Mal meckert er, dass er nicht ins Verzeichnis /root/brscan schreiben kann - in "/root" gibt es nur ".brscan", wenn man "brscan" dort anlegt, scannt er die Dateien dort hin bzw. nutzt dieses Verzeichnis als Zwischenspeicher)

Viel Spaß damit!

_________________

Viele Grüße
Dirk
_________________

Muppy083-Mini + addons-DE_083.sfs, office-DE_083.sfs / Subnotebook Nexoc Osiris S602, IntelCeleron M 1,3 GHz, 496 MB RAM / AVM Fritz!Box 7270 / Brother MFC-425CN

Back to top
View user's profile Send private message 
asgador

Joined: 16 Oct 2008
Posts: 21
Location: Hessen, Germany

PostPosted: Wed 22 Oct 2008, 18:53    Post subject: ... jetzt die "Kür" für die Scannerei  

...nun wollte ich es wissen...

Hier also optional das Brother-Scan-key-tool


Was ist/macht denn das "Scan-key-tool"???
Wenn es installiert ist, kann man direkt vom Scanner aus verschiedene Aktionen starten.

Von den 4 Knöpfen (Photo, Kopierer, Fax, Scanner) ist ja standardmäßig "Fax" aktiviert.
Drückt man nun (bei aktiviertem Scan-key-Tool) auf "Scanner", dann bekommt man als Ziel-Auswahl angezeigt:

- E-Mail (verschickt den Scan per Mail - theoretisch - siehe unten)

- Bild (öffnet den Scan automatisch in Gimp - leider nur im älteren gimp-2.2.15 - siehe voriger Beitrag)

- Text (OCR - wird nicht unterstützt - scannt Bild nach "/root/brscan" und löscht es dann)

- Datei (speichert den Scan unter: "/root/brscan")

Dabei muss man jedes Mal auch den User (also "root") im Scanner-Display auswählen und dann den Scan starten.


Installieren kann man analog der beiden obigen Installations-Beiträge nach der entsprechenden Brother-Anleitung
(bei Schritt 5.2 erhalte ich folgende Anzeige: "MFC-SCAN : brother2:net1;dev0 : 192.168.178.20 Active")

Man kann das Tool manuell mit # brscan-skey einschalten (oder dies bei Bedarf auch automatisieren).

Lässt man die Konsole offen, erhält man während den Scanvorgang z.B. solche Meldungen:

    # scan from MFC-SCAN(brother2:net1;dev0) to /root/brscan/brscan.q30208
    scanimage: rounded value of br-x from 215.9 to 215.88
    scanimage: rounded value of br-y from 355.6 to 355.567


Achtung, durch die Endung (brscan.q30208) muss man im Öffnen-Dialog des entsprechenden Grafikprogrammes (z.B. Gimp) "alle Dateien" wählen!
Ein Graustufen-A4-Scan ist knapp 3MB groß.

Bei der Mail-Scan-Geschichte werden die Einstellungen in der "brscan_mail.config", die man gemäß dieser Anleitung kopiert und anpasst.

... nur leider ist "sendmail" nötig - aber da wissen bestimmt die Script-Spezies Rat:

    # scan from MFC-SCAN(brother2:net1;dev0)
    scanimage: rounded value of br-x from 215.9 to 215.88
    scanimage: rounded value of br-y from 355.6 to 355.567
    /usr/local/Brother/sane/script/scantoemail-0.2.1-1.sh: line 170: /usr/sbin/sendmail: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


Fazit:
...schön, wenn's geht (für den, der's gebrauchen kann)!
Ich könnte mir vorstellen, dass ich "Datei" vielleicht mal nutze, wenn ich mehrere Sachen nacheinander einzuscannen habe.
Auch wenn jemand regelmäßig Scans per Mail zu versenden hat (könnte ich mir bei Arztpraxen vorstellen - da habe ich schon gesehen, dass täglich dutzende bestimmte Krankenscheine weggefaxt werden = evt. Kosten und schlechtere Qualität), kann es lohnen, sich die "sendmail"-Variante hinbasteln. Beeindruckend ist dabei, dass vom vorgefertgten Betreff/Mailtext über das zu nutzende Script bis hin zum Bildformat (z.B. PDF) alles zu beeinflussen ist.

_________________

Viele Grüße
Dirk
_________________

Muppy083-Mini + addons-DE_083.sfs, office-DE_083.sfs / Subnotebook Nexoc Osiris S602, IntelCeleron M 1,3 GHz, 496 MB RAM / AVM Fritz!Box 7270 / Brother MFC-425CN

Back to top
View user's profile Send private message 
RoteSocke

Joined: 16 Jan 2008
Posts: 61

PostPosted: Wed 26 Nov 2008, 13:33    Post subject:  

Hallo,

ich versuche den MFC-210C am USB-Port zum Rennen zu bringen. Leider funktioniert das nicht.

brscan-skey -l

liefert mir den Namen und auch, dass der aktiv ist, aber xsane will den nicht.

_________________
www.sport07.de
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 1 [8 Posts]  
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.0917s ][ Queries: 12 (0.0034s) ][ GZIP on ]