Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Fri 24 Oct 2014, 12:19
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Bootet nicht
Moderators: MU
Post_new_topic   Reply_to_topic View_previous_topic :: View_next_topic
Page 1 of 3 Posts_count   Goto page: 1, 2, 3 Next
Author Message
ansi

Joined: 05 Oct 2008
Posts: 14
Location: [Austria] Altheim

PostPosted: Sun 05 Oct 2008, 08:25    Post_subject:  Bootet nicht
Sub_title: Problem beim booten
 

Hallo
Ich habe ein Probleme bei der Installation von Puppy 4.0 ich gehe nach dieser Anleitung vor. Nur mit dem unterschied das ich eine Sata Festplatten habe auf der ich nur 1 Partition habe. Ich denke das der Fehler daran liegt das die Anleitung für eine Festplatte mit mehren Partition ist und ich nur 1 Partition habe.
Probleme das er nicht Bootet nach dem neustart

der Eintrag den ich in der menu.lst ändere ist also so:

Code:


title Puppy Linux 4.00 frugal (on /dev/sda1)

rootnoverify (hd0,0)

kernel /puppy400/vmlinuz pmedia=satahd  psubdir=puppy400

initrd /puppy400/initrd.gz


Hab auch schon den Eintrag den der "Puppy universal Installer" nach der Installation raus gibt direkt rein zu kopieren. Hat auch nicht geklappte.

Hab jetzt dann Muppy-008.2-DE mal versucht ob es da klappt hatte aber schon Probleme beim "Grub bootloader config"


muss aber Ehrlich gesagt zugeben das mir Muppy-008.2-DE auf Grund der deutschen Sprache am liebsten währe. kann mir Bitte jemand weiter helfen.

Gedacht ist es für menen Homeserver / 2 PC


edit

Sorry hab mich vertippt
rootnoverify (hd0,1)
geändert in
rootnoverify (hd0,0)

Edited_times_total
Back to top
View user's profile Send_private_message 
MU


Joined: 24 Aug 2005
Posts: 13642
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Sun 05 Oct 2008, 08:43    Post_subject:  

Hallo ansi,
willkommen bei Puppy Very Happy

rootnoverify (hd0,1)

Nimm da:

rootnoverify (hd0,0)

Bei Grub -Befehlen wird immer eine Nummer abgezogen im Vergleich zur Linux-Schreibweise.

Geht es dann immer noch nicht (sollte aber), dann probiere:

Code:
title Puppy Linux 4.00 frugal (on /dev/sda1)

rootnoverify (hd0,0)

kernel /puppy400/vmlinuz pmedia=satahd  psubdir=puppy400 pdev1=sda1 layerfs=aufs

initrd /puppy400/initrd.gz



Benutze unbedingt:
layerfs=aufs

In neueren Versionen wird "aufs" automatisch genutzt.
In Puppy 4.0 war das noch nicht so, da kam ein alter, fehlerhafter Treiber als default zum Einsatz.
Mit dem Befehl jedoch erzwingst Du den "richtigen" Treiber.
Der alte zerschiesst irgendwann das interne Dateisystem in der Speicherdatei.

Mark

_________________
my recommended links
Back to top
View user's profile Send_private_message Visit_website 
ansi

Joined: 05 Oct 2008
Posts: 14
Location: [Austria] Altheim

PostPosted: Sun 05 Oct 2008, 08:55    Post_subject:  

MU wrote:
Hallo ansi,
willkommen bei Puppy Very Happy

rootnoverify (hd0,1)

Nimm da:

rootnoverify (hd0,0)



sorry hab mich nur vertippt ich verwende: rootnoverify (hd0,0)

MU wrote:

Code:
title Puppy Linux 4.00 frugal (on /dev/sda1)

rootnoverify (hd0,0)

kernel /puppy400/vmlinuz pmedia=satahd  psubdir=puppy400 pdev1=sda1 layerfs=aufs

initrd /puppy400/initrd.gz



Benutze unbedingt:
layerfs=aufs

In neueren Versionen wird "aufs" automatisch genutzt.
In Puppy 4.0 war das noch nicht so, da kam ein alter, fehlerhafter Treiber als default zum Einsatz.
Mit dem Befehl jedoch erzwingst Du den "richtigen" Treiber.
Der alte zerschiesst irgendwann das interne Dateisystem in der Speicherdatei.

Mark


Test ich gleich
Back to top
View user's profile Send_private_message 
MU


Joined: 24 Aug 2005
Posts: 13642
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Sun 05 Oct 2008, 09:12    Post_subject:  

Sonst fällt mir auf Anhieb nur ein:
nicht:
pmedia=satahd
sondern:
pmedia=idehd

Einige Rechner lassen Sata-Platten im IDE Modus laufen, aus Kompatibilitätsgründen.

Mark

_________________
my recommended links
Back to top
View user's profile Send_private_message Visit_website 
ansi

Joined: 05 Oct 2008
Posts: 14
Location: [Austria] Altheim

PostPosted: Sun 05 Oct 2008, 09:34    Post_subject:  

MU wrote:


Code:
title Puppy Linux 4.00 frugal (on /dev/sda1)

rootnoverify (hd0,0)

kernel /puppy400/vmlinuz pmedia=satahd  psubdir=puppy400 pdev1=sda1 layerfs=aufs

initrd /puppy400/initrd.gz



Benutze unbedingt:
layerfs=aufs

In neueren Versionen wird "aufs" automatisch genutzt.
In Puppy 4.0 war das noch nicht so, da kam ein alter, fehlerhafter Treiber als default zum Einsatz.
Mit dem Befehl jedoch erzwingst Du den "richtigen" Treiber.
Der alte zerschiesst irgendwann das interne Dateisystem in der Speicherdatei.

Mark


ging auch nicht. Sad

hier ein Bild der menu.lst


MU wrote:
Sonst fällt mir auf Anhieb nur ein:
nicht:
pmedia=satahd
sondern:
pmedia=idehd

Einige Rechner lassen Sata-Platten im IDE Modus laufen, aus Kompatibilitätsgründen.

Mark


das werde ich am Abend testen muss jetzt wo hin
Back to top
View user's profile Send_private_message 
ansi

Joined: 05 Oct 2008
Posts: 14
Location: [Austria] Altheim

PostPosted: Sun 05 Oct 2008, 17:14    Post_subject:  

MU wrote:
Sonst fällt mir auf Anhieb nur ein:
nicht:
pmedia=satahd
sondern:
pmedia=idehd

Einige Rechner lassen Sata-Platten im IDE Modus laufen, aus Kompatibilitätsgründen.

Mark


ging leider auch nicht
Back to top
View user's profile Send_private_message 
MU


Joined: 24 Aug 2005
Posts: 13642
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Mon 06 Oct 2008, 06:39    Post_subject:  

Hallo,
dann würde ich die Version mit dem anderen Kernel probieren.
Es gab im Forum vereinzelte Meldungen, daß Puppy mit dem einen Kernel startet, mit dem anderen nicht.

Verwende am besten die neue 4.1, da er in 4.00 ganz neu und noch nicht gut angepasst war.
http://www.puppylinux.com/blog/

Die endgültige Version sollte heute oder morgen verfügbar sein, sonst nimm "4.1rc".

Oder das deutsche Muppy 008.4c3, das enthält auch den neuen Kernel:
http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=33542&start=165

Der neue Kernel benutzt veränderte Festplattentreiber, so werden auch IDE-Festplatten nun als sd, und nicht mehr als hd eingebunden.
Daher dürfte sich auch an der Sata Unterstützung einiges geändert haben.

Mark

_________________
my recommended links
Back to top
View user's profile Send_private_message Visit_website 
Haegar75

Joined: 06 Oct 2008
Posts: 8

PostPosted: Mon 06 Oct 2008, 14:04    Post_subject:  

Hi,
ich musste meine menu.lst ändern, Weil vmlinuz und initrd nicht unter /puppy400 lag, sondern im "root"
Quasi: /vmlinuz bzw. /initrd.gz
Gruß Haegar
Back to top
View user's profile Send_private_message 
ansi

Joined: 05 Oct 2008
Posts: 14
Location: [Austria] Altheim

PostPosted: Mon 06 Oct 2008, 14:30    Post_subject:  

MU wrote:
Hallo,
dann würde ich die Version mit dem anderen Kernel probieren.
Es gab im Forum vereinzelte Meldungen, daß Puppy mit dem einen Kernel startet, mit dem anderen nicht.

Verwende am besten die neue 4.1, da er in 4.00 ganz neu und noch nicht gut angepasst war.
http://www.puppylinux.com/blog/

Die endgültige Version sollte heute oder morgen verfügbar sein, sonst nimm "4.1rc".

Oder das deutsche Muppy 008.4c3, das enthält auch den neuen Kernel:
http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=33542&start=165

Der neue Kernel benutzt veränderte Festplattentreiber, so werden auch IDE-Festplatten nun als sd, und nicht mehr als hd eingebunden.
Daher dürfte sich auch an der Sata Unterstützung einiges geändert haben.

Mark


Muppy 008.4c3 ging nicht. jetzt test ich noch die puppy-4.1-k2.6.25.16

Haegar75 wrote:
Hi,
ich musste meine menu.lst ändern, Weil vmlinuz und initrd nicht unter /puppy400 lag, sondern im "root"
Quasi: /vmlinuz bzw. /initrd.gz
Gruß Haegar


vmlinuz und initrd sind im Puppy084 beim Muppy 008.4c3

edit:
Puppy geht auch nicht
Back to top
View user's profile Send_private_message 
ansi

Joined: 05 Oct 2008
Posts: 14
Location: [Austria] Altheim

PostPosted: Mon 06 Oct 2008, 17:10    Post_subject:  

hat noch jemand eine Idee Question Exclamation Question
Back to top
View user's profile Send_private_message 
MU


Joined: 24 Aug 2005
Posts: 13642
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Mon 06 Oct 2008, 21:47    Post_subject:  

man könnte theoretisch DOS installieren.
Es gibt Grub versionen für Dos oder Windows.
Die kann man z.B. über die autoexec.bat starten.

Hast Du Kenntnisse mit DOS?
Hast Du ein DOS oder Windows zur Verfügung?

------------------
Oder man startet von CD.
Das geht sehr schnell, wenn pup_400.sfs oder msy_084.sfs auf die Festplatte kopiert wird.

Dann werden von CD nur die winzigen Dateien vmlinuz und initrd.gz geladen.

Ich weiß, das sind beides "unsaubere" Vorschläge.
Mir ist jedoch nicht klar, warum Grub bei Dir nicht läuft, die menu.lst sieht ja ok aus.
Daher fällt mir momentan keine "saubere" Lösung ein.

Mark

_________________
my recommended links
Back to top
View user's profile Send_private_message Visit_website 
ansi

Joined: 05 Oct 2008
Posts: 14
Location: [Austria] Altheim

PostPosted: Tue 07 Oct 2008, 12:20    Post_subject:  

MU wrote:
man könnte theoretisch DOS installieren.
Es gibt Grub versionen für Dos oder Windows.
Die kann man z.B. über die autoexec.bat starten.

Hast Du Kenntnisse mit DOS?
Hast Du ein DOS oder Windows zur Verfügung?

------------------
Oder man startet von CD.
Das geht sehr schnell, wenn pup_400.sfs oder msy_084.sfs auf die Festplatte kopiert wird.

Dann werden von CD nur die winzigen Dateien vmlinuz und initrd.gz geladen.

Ich weiß, das sind beides "unsaubere" Vorschläge.
Mir ist jedoch nicht klar, warum Grub bei Dir nicht läuft, die menu.lst sieht ja ok aus.
Daher fällt mir momentan keine "saubere" Lösung ein.

Mark



DOS Kenntnisse gib es leider keine

Windows hätte ich ein XP von meine Alten Rechner

Von CD starten geht nicht da ich das Laufwerk nur zum Installieren angeschossen habe
Back to top
View user's profile Send_private_message 
MU


Joined: 24 Aug 2005
Posts: 13642
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Tue 07 Oct 2008, 12:37    Post_subject:  

XP ist wohl zu groß nur dafür...

Voraussetzung ist, daß die Festplatte als FAT Laufwerk formattiert wurde.
Das geht mit gparted.

Du kannst dann eine Disk runterladen, wie:
http://s93616405.onlinehome.us/bootdisk/622c.zip
Mit Puppy runterladen nach /root/
Dann tippen:

cd /root
unzip 622c.zip
dd if=622C.IMG of=/dev/fd0


Das setzt voraus, das Dein Floppylaufwerk fd0 heißt, eine Diskette muß drinliegen.

Dann:
Mit der den Rechner starten, dann tippen:
sys c:

---------------
Jetzt müsstest Du den Rechner ohne Diskette starten können.
Er ist "nackt", da ist noch nix drauf.
Man sieht dann nur den Dos-prompt:
c:

Aber wenn es soweit geht, kann man mit Hilfe von Puppy Grub für Dos installieren.
Dazu dann mehr, wenn es soweit erstmal klappt.

Mark

_________________
my recommended links
Back to top
View user's profile Send_private_message Visit_website 
ansi

Joined: 05 Oct 2008
Posts: 14
Location: [Austria] Altheim

PostPosted: Tue 07 Oct 2008, 13:20    Post_subject:  

ich Installiere gerad XP dauert noch ca 6 min.

das mit der Diskette geht nicht da mein Board keinen Diskettelaufwerk Anschluss hat Intel D945GCLF2.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
MU


Joined: 24 Aug 2005
Posts: 13642
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Tue 07 Oct 2008, 14:29    Post_subject:  

ok.
Dann kannst Du dieses hier runterladen und installieren in XP:
http://puppyisos.org/isos/Puppy2installer-for-WindowsXP/setup-puppy2installer-XP.exe

User: puppy
passwort: linux

Dann wieder melden.
Es wurde für Puppy 2 geschrieben, und erfordert Änderungen.

Starte es, und wähle den Button "run grubinstall".
Gibt das eine Fehlermeldung?

Mark

_________________
my recommended links
Back to top
View user's profile Send_private_message Visit_website 
Display_posts:   Sort by:   
Page 1 of 3 Posts_count   Goto page: 1, 2, 3 Next
Post_new_topic   Reply_to_topic View_previous_topic :: View_next_topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

Rules_post_cannot
Rules_reply_cannot
Rules_edit_cannot
Rules_delete_cannot
Rules_vote_cannot
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.0920s ][ Queries: 12 (0.0087s) ][ GZIP on ]