Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Sat 30 Aug 2014, 20:26
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Netzlaufwerke dauerhaft einbinden
Moderators: MU
Post_new_topic   Reply_to_topic View_previous_topic :: View_next_topic
Page 1 of 1 Posts_count  
Author Message
Turrican

Joined: 15 Nov 2007
Posts: 4

PostPosted: Thu 15 Nov 2007, 19:11    Post_subject:  Netzlaufwerke dauerhaft einbinden  

Erstmal ein großes "Hallo" in die Runde Very Happy

Ich hab mir heute auf einem alten Notebook (Celeron 366MHz, 128MB RAM) das erstemal Puppy Linux installiert.

Folgendes hat mal geklappt:

1) Installation auf Festplatte
2) X.org einrichten
3) Netzwerkkarte konfigurieren
4) Internet einrichten
5) SMB-Freigaben mit LinNeighborHood einbinden

Soweit hat mal alles ohne Probleme geklappt Cool

Jetzt mein Problem:
Wie kann ich die SMB-Freigaben dauerhaft einbinden, so dass sie gleich beim starten gemountet werden???

Wenn ich in LinNeighborHood
Quote:
Memorize Mounted Shares / Remount on next Startup

einstelle bringt das genau ---> NICHTS Rolling Eyes

Ich habs dann in der Shell mittels
Quote:
mount -t smbfs -o username=***,password=*** //192.168.0.99/lan-daten200 /mp3

probiert, aber da bekomme ich immer die Fehlermeldung
Quote:
mount: mounting //192.168.0.99/lan-daten200 on /mp3 failed


Irgendwer nen Tipp was ich noch probieren könnte?
Back to top
View user's profile Send_private_message 
chiron


Joined: 30 Oct 2006
Posts: 87
Location: Franken, Bavaria, Germany

PostPosted: Fri 16 Nov 2007, 02:15    Post_subject:  

Das Verzeichnis /mp3 muß lokal schon da sein.
Also im Skript:

cd /
mkdir mp3
mount ....

bzw. anspruchsvoller wäre es, vorher zu überprüfen, ob Verzeichnis da ist, und es nur erstellen, wenn es noch nicht vorhanden ist, aber ausnahmsweise geht die Einfachnummer da auch mal.

In meinem mount-Skript sieht die mount-Zeile so aus:

smbmount //SERVER-PC1/DATEN /root/mnt/SERVER-PC1/DATEN/ -o username=XXXXXXXXX,fmask=644,dmask=755,uid=0,gid=0,debug=0
Back to top
View user's profile Send_private_message 
Turrican

Joined: 15 Nov 2007
Posts: 4

PostPosted: Fri 16 Nov 2007, 07:14    Post_subject:  

Das Verzeichnis /mp3 ist lokal vorhanden und mit "chmod 777" für alle les- und schreibbar gemacht worden.

Kann ich deinen SMBMount- Aufruf
Quote:
smbmount //SERVER-PC1/DATEN /root/mnt/SERVER-PC1/DATEN/ -o username=XXXXXXXXX,fmask=644,dmask=755,uid=0,gid=0,debug=0

auch in der fstab eintragen oder brauch ich ein eigenes Mountscript?
Falls ja ...
1) Wie sollte so ein Script aussehen?
2) Wo kommt das Script hin, damit es beim Booten automatisch erkannt wird?
Back to top
View user's profile Send_private_message 
chiron


Joined: 30 Oct 2006
Posts: 87
Location: Franken, Bavaria, Germany

PostPosted: Fri 16 Nov 2007, 12:29    Post_subject:  

Ich hab ein extra Mountscript, welches ich bei Bedarf aufrufe, da der Rechner beim Booten in einem anderen Subnetz unterwegs ist (ich wechsel das Subnetz und mounte dann).
Das smbmount würde ich in die rc.local schreiben.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
Turrican

Joined: 15 Nov 2007
Posts: 4

PostPosted: Fri 16 Nov 2007, 18:26    Post_subject:  

@chiron

Ich hab den Mountbefehl jetzt in einem Startupscript und damit läufts Very Happy
Danke für die Hilfe Smile
Back to top
View user's profile Send_private_message 
RoteSocke

Joined: 16 Jan 2008
Posts: 61

PostPosted: Tue 22 Jan 2008, 12:46    Post_subject:  

Hallo,

ich muss mich da mal einklinken.
Bei mir klappt das irgendwie nicht.

Ich habe auch ein mount.sh geschrieben. Darin der smbmount-Befehl.
den hatte ich auch in der rc.local, aber das hat auch nicht gefunzt.

Kurioserweise funktioniert das, wenn puppy hochgefahren ist und ich in der Kommandozeile einfach /etc/rc.d/rc.local aufrufe.

Warum funktioniert das nicht beim Start?

Gruß
Michael
Back to top
View user's profile Send_private_message Visit_website 
MU


Joined: 24 Aug 2005
Posts: 13642
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Tue 22 Jan 2008, 14:27    Post_subject:  

Das ist etwas vetrackt.
Beim booten leitet Puppy die Ausgabe nach /dev/console um.
Dadurch funktionieren einige Programme nicht in, z.B. dialog.
Das könnte auch bei Dir eine Rolle spielen.

Nach rc.local wird /etc/profile ausgeführt, und darin /etc/profile.local

Probiere mal, den Befehl dort (/etc/profile.local) einzutragen.
In profile werden wichtige Umgebungsvariablen gesetzt und weitere Einstellungen, mit denen es dann laufen sollte.

Mark
Back to top
View user's profile Send_private_message Visit_website 
RoteSocke

Joined: 16 Jan 2008
Posts: 61

PostPosted: Tue 22 Jan 2008, 15:28    Post_subject:  

Danke, hat geklappt.

ich habe meine Datei mount.sh (Scheinbar muss die mit .sh enden) in das Verzeichnis /etc/profile.d kopiert

Dort wird es ausgeführt beim start.

Micha
Back to top
View user's profile Send_private_message Visit_website 
Display_posts:   Sort by:   
Page 1 of 1 Posts_count  
Post_new_topic   Reply_to_topic View_previous_topic :: View_next_topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

Rules_post_cannot
Rules_reply_cannot
Rules_edit_cannot
Rules_delete_cannot
Rules_vote_cannot
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.0555s ][ Queries: 12 (0.0046s) ][ GZIP on ]