Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Thu 24 Apr 2014, 07:08
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Newbie ha Fragen zur Puppy
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 1 [9 Posts]  
Author Message
Wirrrkopf

Joined: 06 Apr 2007
Posts: 10

PostPosted: Fri 06 Apr 2007, 18:57    Post subject:  Newbie ha Fragen zur Puppy  

Ich möchte mir Puppy 2.15 CE auf einem Compaq Armada T4160 Notebook installieren. (Pentium I 166 Mhz, 96 MB Ram, 1 GB CompactFlash als HDD)

Da dieses SubNB kein CD Rom und kein USB hat kann ich Puppy nicht direkt installieren. Ich habe als Puppy auf einem neueren Notebook von CD Rom gebottet und auf die CD Karte installiert. Dann habe ich die CF Karten in das alte NB umgebaut.

Es boote auch ABER da es nur 96 MB Ram hat (vermute ich) geht das starten der graphischen Oberfläche so langsam das nach 10 Min erst die untere Leiste zu sehen ist. DIe Maus bewegt sich mit Minutenlanger Verzögerung.

Also das ganze ist nicht benutzbar.

Frage: Liegt das an den nur 96 MB Ram? Ich habe schon versucht eine SWAP Datei einzurichten (Nach der Wikianleitung) aber da kommt nur ein Fehler wenn ich "dd if=/dev/zero of=/mnt/home/puppy.swp bs=1024 count=256k" im Terminal eingebe...
Back to top
View user's profile Send private message 
Sit Heel Speak


Joined: 30 Mar 2006
Posts: 2595
Location: downwind

PostPosted: Fri 06 Apr 2007, 21:19    Post subject:  

Guten Tag Wirrrkopf,

Bitte entschuldigen Sie fuer meine schlecht deutschesprach. Glaube ich die Wikianleitung falsch spricht, denn ein Swap Datei wirkt nicht. Braucht es sondern ein Tauschenfach (swap partition), dann ihren Welpe fliegt mit 96MB Speicherram.

Mit freundliche Gruess und Tschuss,
SHS
Back to top
View user's profile Send private message 
Wirrrkopf

Joined: 06 Apr 2007
Posts: 10

PostPosted: Sat 07 Apr 2007, 03:31    Post subject:  

Hi Sit Heel Speak,

thank your for your reply.

If i understood you right then i should try it with an real swap partition instead of an swap data file.

I have the problem that the partition manager included in puppy can´t resize the puppy main partiton. So i don´t have space for a swap partiton. But maybe i make a complete new installation.

What is your commendation for the size of the swap partiton? 128, 256,... MB? I have only a 1 GB compact flash "hdd" so i prefer a swap partiton as small as possible.

Best regards W
Back to top
View user's profile Send private message 
Sit Heel Speak


Joined: 30 Mar 2006
Posts: 2595
Location: downwind

PostPosted: Sat 07 Apr 2007, 05:10    Post subject:  

Wirrrkopf wrote:
Hi Sit Heel Speak,

thank your for your reply.

If i understood you right then i should try it with an real swap partition instead of an swap data file.

I have the problem that the partition manager included in puppy can´t resize the puppy main partiton. So i don´t have space for a swap partiton. But maybe i make a complete new installation.

What is your commendation for the size of the swap partiton? 128, 256,... MB? I have only a 1 GB compact flash "hdd" so i prefer a swap partiton as small as possible.

Best regards W

Yes, swap partition not swap file. The swap partition is detected early in the boot (init) sequence and is allocated as an extension to physical RAM. In contrast, a swap file is detected and mounted only later, after all partitions are detected and the filesystems mounted, and is not used by the kernel in the same manner.

How much is enough? It depends on how much physical RAM you have. My suggested formula:

52 MB
+size of your Seamonkey or Opera or Firefox cache
+size of the largest file you expect to download
-----------------------------------------------------
=sum of physical RAM plus swap partition

Zum beispiel, if your Firefox cache is 20MB, and you expect to download the 130MB .iso image of Puppy 2.15CE, then this total is (52+20+130=) 202MB. If you have 96MB of physical Speicherram, then a 128MB swap partition is enough.

Aber, wenn moechten Sie download Rudy Puppy, which is 586,088,448 bytes, then you must make a (52+20+573-96=) 549MB swap partition.

Flash memory will survive only a limited number of writes, perhaps 50,000, so your flash drive (wie sagt man auf deutsch? "Flaschplatte?") dauern nicht immer werden (wird?) (wurden?).

Ach. Ich bin in Deutschland bewohnen zwischen 1988 bis 1998 und so schnell vergessen ich habe...

Hoffne ich dieses klar ist,
SHS
Back to top
View user's profile Send private message 
Wirrrkopf

Joined: 06 Apr 2007
Posts: 10

PostPosted: Sat 07 Apr 2007, 12:14    Post subject:  

Ich habe jetzt mit Hilfe des neuen Notebooks eine 256 MB Swap Partition angelegt. Diese auch aktiviert und kontrolliert ob sie auch aktiv ist.

Dann die CF Karte wieder in das alte Notebook umgebaut. (Das nur 82 MB Ram hat und keine 96 wie ich dachte...)

Aber beim booten wieder genau derselbe Effekt. Das booten geht noch einigermaßen normal aber sobald der X-Server gestartet wird ist das System nicht mehr benutzbar. Es läuft nur noch in absoluter Zeitlupe. Mausgewegungen werden erst nach Minuten auf dem Bildschirm ausgeführt.

Ich habe dann den XServer beendet und Xorgwizard gestartet und dann mal testweise nicht den Xorg sondern den XVesa XServer gestartet. Und Wunder! jetzt läuft es!

Was habe ich mit dem XVesa für Nachteile?
Back to top
View user's profile Send private message 
Sit Heel Speak


Joined: 30 Mar 2006
Posts: 2595
Location: downwind

PostPosted: Sat 07 Apr 2007, 16:13    Post subject:  

Diese Frage kann ich nicht mit großer Berechtigung beantworten, denn nie XVesa verwendet habe ich.

Ist hier, was ich weiß:

1. Das "X Fenster-System" ist die Standardfensterdarstellung Anordnung für Unix, zuerst entwickelt beim Massachusetts Institute of Technology (MIT) um 1984. Es liefert ein Programm (den "X Bediener") für Unix (und, seit 1991, Linux) der die Graphikkarte steuert und die tatsächlichen Graphiken durchführt, die Aufgaben zeichnen und z.B. den Schirm in Fenster aufspaltet und den Mäusezeiger, die zeichnenden Linien zeichnet und die Tastatur, das usw. zugänglich macht.

2. Der X Bediener fragt Tastaturanschläge, Mäusefälle, usw. ab und läßt den videotreiber (gewöhnlich durch eine Karte-spezifische Bibliothek), sowie liefert eine Schnittstelle, durch die andere Programme zeichnende Befehle herausgeben können, erhalten einzugeben, usw. laufen, ohne zu müssen, zu wissen, welche Graphikkarte sie steuert. Das "Fenster-Verwaltungsprogramm" ist dieser anderen Programme, z.B. "Joe Window Manager (jwm)," "Ice Window Manager," usw. das wichtigste sind.

3. XVesa war eine sehr frühe Implementierung eines X Bedieners für das X Fenster-System. Wenn mein Gedächtnis dient, wurde XVesa um 1986 geschrieben. XOrg (alias "X11") ist eine Neuerscheinung des X Bedieners und der zusätzlichen Bibliotheken, zum des X Fenster-System Standards einzuführen. XOrg wurde ursprünglich 1987 geschrieben und wird seit durch die X.Org Grundlage (www.x.org) beibehalten und genehmigt. Die neueste Version, X11 7.2, erschien 15 Februar, 2007. XVesa besetzt weniger Speicherram als XOrg, das auf Computern mit weniger MB als 128 von RAM nützlich ist.

4. Aber, über die spezifische Unterschiedene zwischen XVesa und XOrg, weiß ich nicht genau. XOrg bietet viel mehr Konfiguration Wahlen an. Ich setze voraus, daß Besondere 2D und 3D Beschleunigung und Farbe-Darstellungen, die von den neueren Videokarten charakteristisch sind, von XOrg aber nicht von XVesa verstanden werden.

Und so weiß ich nicht, ob XVesa können Standarten Puppy Linux Techniken nehmen, z.B. 3D Beschleunigung mit die 3DCC Control Center von Mark Ulrich (MU, er wohnt im Kreis Karlsruhe ich glaube). Siehe mal http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=14463.

Hoffne ich diese hilft, und Gott sei dank für Babelfish...
Mit freundliche Grüß,
SHS
Back to top
View user's profile Send private message 
MU


Joined: 24 Aug 2005
Posts: 13642
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Sat 07 Apr 2007, 18:28    Post subject:  

ja Korrekt.
Xvesa=klein, aber alt und nicht mehr supportet.
Xorg=groß, aber permanent weiterentwickelt.

3DCC bietet daher nur für Xorg Hardware-beschleunigung.

Wenn Xvesa läuft, xorg aber nur langsam, ists ein Treiber oder Einstellungsfehler.
Man könnte 3DCC installieren, welches optimierte Treiber installiert.
Vielleicht läuft Xorg damit dann auch ok, und kann Videos und Spiele schneller darstellen als Xvesa.

Mark
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
Wirrrkopf

Joined: 06 Apr 2007
Posts: 10

PostPosted: Sun 08 Apr 2007, 04:25    Post subject:
Subject description: 800x600 Probleme
 

Mein Display hat nur 800x600 in 16 Bit.

Jetzt stelle ich fest das einige Programme so schlecht programmiert sind das man diese in der Auflösung gar nicht benutzen kann.

Es fängt z. B. damit an das ich den Desktop Hintergrund nicht einstellen kann da die Buttons fürs speichern etc. gar nicht mehr auf dem Bildschirm dargestellt werden. Auch ein Maximieren hilft nicht. Etwas rücksichtslos vom Programmierer.....

Kann man da grundlegend an Puppy was umstellen das es besser an 800x600 angepasst ist?
Back to top
View user's profile Send private message 
MU


Joined: 24 Aug 2005
Posts: 13642
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Sun 08 Apr 2007, 07:25    Post subject:  

Mit dem Icewm Desktop kann man Fenster verschieben, indem man die ALT Taste gedrückt hält, und dann mit der Maustaste ins Fenster selbst klickt.

Ich weiß nicht, ob das in JWM auch geht.

http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=4660

Wenn man xorg nutzt, kann man auch /etc/X11/xorg.conf editieren.

Code:
        Modes       "800x600"

ändern in:
Code:
        Virtual 1024 768


Dann ist der Desktop grösser (trotz 800x600 Auflösung), man kann dann die Ränder erreichen, indem man die Maus zum Bildschirmrand bewegt.

Mark
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 1 [9 Posts]  
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.0605s ][ Queries: 12 (0.0039s) ][ GZIP on ]