Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Wed 16 Oct 2019, 20:50
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Stand Puppy
Moderators: linuxcbon, MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 1 [5 Posts]  
Author Message
norman

Joined: 24 Aug 2009
Posts: 78

PostPosted: Thu 03 Jan 2019, 11:57    Post subject:  Stand Puppy  

Hallo Leute,

habe gerade mal wieder nach neueren Isos Ausschau gehalten, aber die Aktuellste ist von 2017!

Die 6.xx-Versionen laufen auf meinen älteren Rechnern leider nicht (richtig), aber das ist hier nicht das Thema.

Zwar wird hier an einigen Projekten gearbeitet, aber die scheinen auf eine bestehende Installation zu fußen (genau hab ich mir das aber noch nicht durchgelesen).


Wie ist der aktuelle Stand? Hab ich was übersehen oder gibt es nix neueres (was Puppy dann für Internet nur noch bedingt nutzbar macht, wegen nicht geschlossener Sicherheitslücken in den Browsern.
Back to top
View user's profile Send private message 
ITSMERSH

Joined: 02 May 2018
Posts: 911

PostPosted: Thu 03 Jan 2019, 13:19    Post subject:  

Auf welche 6.xx Versionen beziehst Du Dich denn?

Es gibt da verschiedene, basierend auf Slackware (Slacko Puppy 6.9.x.x) und basierend auf Ubuntu (Tahr Puppy 6.0.x).

Die neuesten Puppies sind die 7.9.x Versionen basierend auf Ubuntu (666philb) Bionic Beaver und irgendwo gibt es auch Artful Puppy basierend auf Ubuntu Artful Aardvark und Cosmic Puppy basierend auf Ubuntu Cosmic Cuttle(fish?).

Es gibt sie als 32bit und einige wohl auch als 64bit Versionen, was wohl für die älteren Rechner eher nicht in Frage käme.

Ich selbst habe einen 64bit Rechner mit Mainboard/BIOS aus 2014 und verwende meine Eigenbauten von Puppy Tahr 32bit, Artful 32bit und Bionic 64bit, sowie eine für Audiobearbeitung und Komposition aufgemotzte 32bit Version von BionicDog - eine neue Puppy Variante. Alle laufen wunderbar - entsprechend ihrer Release Version von Kleinigkeiten abgesehen.

Vielleicht solltest Du auch einmal unter den Dogs nachsehen (BionicDog, StretchDog, DebianDog etc.). Alles unter Puppy Projects zu finden.

Browser zu aktualisieren, um Sicherheitslücken zu schließen, ist meines Wissens auch nicht mehr so kompliziert, wie es früher einmal war - neben dem Umstand, daß einige hier im Forum speziell aktualisierte Browser verschiedenster Versionen zusammenstellen (.sfs und .pet).

Einfach mal umschauen; es hat sich eine Menge getan! Very Happy

_________________
RSH

Beware of the Dog ähem nic007! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 3465
Location: near Woof (Germany) :-) - 3 PC's: DELL SX280 750 MB Pentium4, Acer emachines 2 GB AMD64. DELL XPS15

PostPosted: Fri 04 Jan 2019, 17:47    Post subject:  

man kann alles kompliziert sehen, sogar auch ohne sich zu bemühen, daher der typisch deutsche Spruch, «warum denn einfach, wenn es auch so wunderbach kompliziert geht, ...» denn das macht immer viel Eindruck, speziell in Deutschland!

a/ Sicherheitslücken:

Sie sind, so formuliert, nur eine Mär...

Linux, und da speziell Puppy, weil Puppy so eine unkonventionnelle Architektur hat, auch unter anderen Linuxe, ist schier unangreifbar (der Virus oder Trojaner (Gaul), der sich dadrin verirrt, wird vollkommen wirr, weil alles so anders ist (als insbesondere in Windows). Dadurch ist Linux EXTREM sicher. Man kann das mit einem Hafen vergleichen, mit einem sicheren Hafen...

Dies zur Sicherheit aus der Sicht des Linux- bzw., noch mehr, Puppy-Benutzers!

Also aus Deiner Sicht des Linux-Benutzers kannst DU alle DEINE Vorbehalte hinsichtlich der Sicherheit in die Tonne klopfen.

Noch mehr, wenn Du keinerlei Datensicherung benutzt, wofür nicht nur RSH und ich seit langen Jahren (2010..2012, an sich war der erste Entwickler der damit kam vermutlich nicht RSH, sondern der Entwickler, simargl, aus dem Forum hinausgeheckelt , weil er gegen den Tabu "Sciherungsdatei anging, vom damaligen Archpup: ursprünglich hatte er, zurecht, keine Datensicherung geplant), weil Dein Linux auf dem Datenträger "RAM" dann ist, und Deine Daten EXTERN (vom Hauptbetriebssystem im RAM aus gesehen) auf sonst was (Festplatte, USB-was, oder gar auf alten Maschinen auf Floppies immer noch). Wie soll ein Virus/Trojaner diesen verzwickten Weg finden?

Nur, Du bezahlt nichts für die Internet-"Leute"! Ihr Lohn kriegen sie von Google und andere in Form von Werbung und materielle Vorteile (Hosting, Software-Beistellung usw.)... Deshab gibt es eine völlig andere Sichtweise der Sicherheit:

Die Sicherheit aus der Sicht des Internet-Anbieters (Geldmachers)!

Die Anbieter haben seit entstehung der Kommerzialisierung des Internets (Internet war GAR NICHT dafür konzipiert: es war ein Netzwerk von Universität zu Universität in der Schweiz, Frankreich, Süd-Deutschland und den USA, völlig kostenlos!) zu kämpfen:

es ist sehr schwer und sehr unverlässig, an Geld über das Internet heranzukommen.

der Internet-Benutzer sträubt sich seit immer dagegen, ich auch, und umgeht alle Sperren. Die freie Software mit offenenen Quellen und die offenen Formate speziell in Linux verhelfen ihn sehr dabei! Dummerweise (für die Kommerziellen) war Windows anfänglich unfähig einen Internet-Betrieb zu gewährleisten: Unix (auch kommerziell) oder Linux (echt ein Klon von Unix) waren ein Muss, so dass auch die Kommerziellen sich von Linux bedienen mussten, und ihre Benutzungssperren überlagert haben, so Flashplayer usw. Und immer kamen die freien Entwickler mit angepasster Gegenwehr gegen diesen kommerziellen Schmutz, und machten ihn weg: Add-Block, Popup-Blocker, usw.

Und es gab RUFMORD, ständig, auf der Gegenseite, gegen die Browser, die schlußendlich, diese Gegenwehr erleichterten (und das Geldverdienen-im-freien-Internet behindern)!

Und der 0815-Internet-Benutzer ist in der Regel viel zu dumm, um den feinen Unterschied

zwischen

Sicherheit aus der Sicht des Linux- bzw., noch mehr, Puppy-Benutzers!

und

Sicherheit aus der Sicht des Internet-Anbieters (Geldmachers)!.

Wähle auf welcher Seite Du stehst Rolling Eyes / stehen willst nach dieser Erklärung.

Ich schreibe gerade mit Seamonkey 2.30, die letzte Version basierend auf xulrunner (letztlich die letzte frei entwickelte Version, xulrunner ist eine "Programmiersprache" mit passender Programmierumgebung) JEDEN TAG und alles geht ausser HTML5 (gab es noch nicht als 2.30 abgelöst wurde, zumindest noch nicht eingebaut in einem Browser for Linux)!

und es würde mich wundern, wenn Seamonkey auf Deinem Computer nicht gehen würde.

Zum Puppy:

Mache mir die Freude und teste mal Slacko 5.30! Und dann berichte...

(Schaue mal die Grösse der ISO-Datei an und Du wirst sofort verstehen, warum ich gerade diese Version empfehle. Die benütze ich heute noch immer wieder, obwohl mein Laptop eher modern ist!)

Ich glaube, wenn ich mich richtig erinnere, dass Seamonkey 2.46 (die aktuellste Version wäre 2.49.4) noch auf Slacko 5.30 geht und damit hättest Du schon einen wirklich sehr sicheren Browser (neuere kannst Du nicht aufstocken, weil neue Grundbibliotheken den weiteren Wechsel, also die Aufwärtskompatibilität, vollkommen unmöglich machen, aber 2.46 geht noch und schon und immer noch seeehr modern! Es igbt *.pets dafür und für eine notwendige Abhängigkeit, die sonst nicht gebraucht wird und daher nicht dabei ist).

Und arbeite frügal (nur aus dem RAM, jeden Tag frisch aus der Festplatte gestartet. Du wechselst dann mit ROX das Verzeichnis zur Festplatte, ist doch kein Thema mit den Ikonen der Partitionen direkt vor der Nase auf dem Bildschirm, wirklich! Also ohne Datensicherung: Deine Daten sind auf dem Datenträger dort wo Du sie bewußt hintust....)

Viel Spaß damit...

05.01.2019:

siehe auch http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=114674 (Seamonkey 2.48! Es geht abr nicht eindeutig hervor ob der Thread-Hersteller am Schluß vollständig zurecht kam. Ausserdem Überlegungen zum RAM-Einsatz...)

dies wird Dich auch zu http://puppylinux.org/main/Long-Term-Supported%20WaryPuppy.htm weiterführen.

aus heutiger Sicht hat dieses Wary natürlich einen sehr langen Bart jetzt. Es war aber sehr gut wirklich, und alte PC's sind auch nicht gerade etwas wirklich spritziges...

Das auch ist SEHR interessant für jemanden mit altem PC: https://archive.org/details/Puppy_linux_quirky5.4.91 !
Back to top
View user's profile Send private message 
wuwei


Joined: 15 Sep 2007
Posts: 801
Location: formerly de; now in tranquility

PostPosted: Fri 22 Feb 2019, 05:33    Post subject: Neuere Puppies  

ITSMERSH wrote:
Auf welche 6.xx Versionen beziehst Du Dich denn?

Es gibt da verschiedene, basierend auf Slackware (Slacko Puppy 6.9.x.x) und basierend auf Ubuntu (Tahr Puppy 6.0.x).

Die neuesten Puppies sind die 7.9.x Versionen basierend auf Ubuntu (666philb) Bionic Beaver und irgendwo gibt es auch Artful Puppy basierend auf Ubuntu Artful Aardvark und Cosmic Puppy basierend auf Ubuntu Cosmic Cuttle(fish?).

Es gibt sie als 32bit und einige wohl auch als 64bit Versionen, was wohl für die älteren Rechner eher nicht in Frage käme.

Ich selbst habe einen 64bit Rechner mit Mainboard/BIOS aus 2014 und verwende meine Eigenbauten von Puppy Tahr 32bit, Artful 32bit und Bionic 64bit, sowie eine für Audiobearbeitung und Komposition aufgemotzte 32bit Version von BionicDog - eine neue Puppy Variante. Alle laufen wunderbar - entsprechend ihrer Release Version von Kleinigkeiten abgesehen.

Vielleicht solltest Du auch einmal unter den Dogs nachsehen (BionicDog, StretchDog, DebianDog etc.). Alles unter Puppy Projects zu finden.

Browser zu aktualisieren, um Sicherheitslücken zu schließen, ist meines Wissens auch nicht mehr so kompliziert, wie es früher einmal war - neben dem Umstand, daß einige hier im Forum speziell aktualisierte Browser verschiedenster Versionen zusammenstellen (.sfs und .pet).

Einfach mal umschauen; es hat sich eine Menge getan! Very Happy



Hallo ITSMERSH,

wäre *ziemlich* nett, wenn du deine Hinweise mit Links versehen könntest.
Zumindest für die 6.9.. und 7.9.. Versionen?

Danke
Back to top
View user's profile Send private message 
ITSMERSH

Joined: 02 May 2018
Posts: 911

PostPosted: Fri 22 Feb 2019, 10:12    Post subject:  

Slacko scheint inzwischen bei 7.0.0 angekommen.
Slacko 7.0.0 rc3: http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=110510

BionicPup (64bit) ist inzwischen 7.9.8
BionicPup 7.9.8 rc1: http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=114311

Ein 32bit Bionic gibt es auch.
UPup Bionic Beaver: http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=113244

Und BionicDog ist auch nicht zu verachten.
BionicDog: http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=113210
Immerhin habe ich mit diesem System und dessen Version von Ardour 5 die 24-Spur-Aufnahmen unseres letzten Konzerts abgemischt.

Alle Systeme -auch die anderen, die ich in meinem obigen Beitrag erwähnte- sind üblicherweise in der Abteilung, Puppy Projects aufzufinden. Zumeist bereits auf der ersten Seite des Puppy Projects Forumsstrangs.

_________________
RSH

Beware of the Dog ähem nic007! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 1 [5 Posts]  
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.0474s ][ Queries: 12 (0.0085s) ][ GZIP on ]